Sprache
3 5 147

Mgr. Bernard Fellay FSSPX - Brief an die Freunde und Wohltäter Nr. 88.

Mgr. Bernard Fellay FSSPX - Brief an die Freunde und Wohltäter Nr. 88. Bildquelle: fsspx.news/de/content/33733 In diesem Brief an die Freunde und Wohltäter Nr. 88 zeigt der Generalobere der Prieste…
Kommentieren
Eugenia-Sarto
"...„Ich glaube, dass die Absichten Martin Luthers nicht falsch waren: Er war ein Reformer. (...) Und heute sind wir – Lutheraner und Katholiken, mit allen Protestanten – einig über die Rechtfertigungslehre: In diesem so wichtigen Punkt hatte er (Luther) sich nicht geirrt.”
****************
Wenn das der Papst so gesagt hat, dann ist das auch wieder häretisch.
Vered Lavan gefällt das. 
Vered Lavan hat diesen Beitrag in Mitteilungsblatt der FSSPX/Priesterbruderschaft St. Pius X. - Dezember 2017. verlinkt.
Vered Lavan
"Luthers Revolte stützt sich auf ein Prinzip, welches das Fundament des modernen Denkens ist, welches die zeitgenössische Gesellschaft regiert und sich liberal oder sozio-kommunistisch gibt. Dieses Prinzip zielt darauf ab, die Menschen von ihrer Abhängigkeit gegenüber Gott und der von ihm errichteten Ordnung zu befreien, sowohl auf natürlicher als auch auf übernatürlicher Ebene." (Zitat oben). Mehr
Vered Lavan
"Luthers Reformation scheint auf den ersten Blick ein religiöses Ereignis zu sein. Gewiss hat der deutsche Häresie-Anführer die Grundfesten der katholischen Kirche erschüttert durch seinen Angriff auf das Papsttum, die Gnade, die heilige Messe, das Priesterturm, die heilige Eucharistie… Der Glaube und die Mittel, welche Gott den Menschen gab, um das ewige Heil zu erlangen, wurden zurückgewiesen … Mehr
Priska gefällt das.