Sprache

Muslime wenden sich für Exorzismen an katholische Priester

Der albanische Kardinal Ernest Simoni (89) hat seit Jahrzehnten Exorzismen durchgeführt und zwar immer auf Latein und nach dem Rituale von 1884. Simoni referierte beim 13. jährlichen „Kurs über …
Kommentieren
Carlus
Astrea

Auf die Frage warum die Kirche das St. Michaels

**************************+

Der angegeben Link lässt sich nicht öffnen. Fehlermeldung "genaue Angabe eingeben".
Egal über welchen Browser gesucht wird, erfolgt immer über t-online die Zusendung der Navigationshilfe aber keine Zugang zum Dokument.
Astrea
Auf die Frage warum die Kirche das St. Michaels Gebet nicht mehr betet wo es doch stark und unüberwindlich macht eben weil die Gegenwart des Erzengel Michaels, Führer der Himmlischen Heerscharen, angerufen wird, antwortete mir gestern ein katholischer Priester, dass sie solche exorzistischen Gebete vermeiden und sich rein auf die Liturgie beschränken. Ich antwortete darauf hin, dass die Kirche m.… Mehr
SvataHora
Muss korrigieren: ich wollte sagen, man muss Moslems (und andere) darauf hinweisen, wenn sie nach einem Exorzismus nicht Jesus aufnehmen, dass es dann noch schlimmer wird.
Theresia Katharina gefällt das. 
Saebisch gefällt das. 
Chris Izaac
@Ratzi

Das Problem ist gemäß dem hl. Paulus die Beschneidung, denn ein rituell Beschnittener ist gemäß Paulus nicht in der Gnade Gottes, weil er sich durch Gesetze und Vorschriften erlösen will (gnostisches Prinzip).


Das ist kein gnostisches Prinzip, sondern das Prinzip der Torah (Jos 23,6). Grundsätzlich ist es erst einmal gut, wenn ein Mensch das Gesetz halten will. Doch kein Mensch - außer … Mehr
Ratzi
@Carlus Das Problem ist gemäß dem hl. Paulus die Beschneidung, denn ein rituell Beschnittener ist gemäß Paulus nicht in der Gnade Gottes, weil er sich durch Gesetze und Vorschriften erlösen will (gnostisches Prinzip). Der hl. Paulus hat dieses heidnische Ritual (das lange vor dem Judentum in der Führungsschicht der alten Ägypter bei Initiations-Ritualen praktiziert worden war) streng verworfen. … Mehr
Z.B. in dieser Katechese:

"Schließlich müssen wir noch hinzufügen, dass die beeindruckenden Worte des Apostels Johannes: ,,Die ganze Welt steht unter der Macht des Bösen" (1 Joh 5,19) auch auf die Präsenz (Anwesenheit) Satans in der Geschichte der Menschheit hindeuten, eine Präsenz, die sich allmählich zuspitzt, wenn der Mensch und die Gesellschaft sich von Gott entfernen. Der Einfluss des … Mehr
Amo Remri gefällt das. 
@SvataHora

Nur weil Sie sich nicht erinnern können, dass JP II. und B XVI. das Wort "Teufel" in den Mund genommen haben, muss das noch lange nicht der Realität entsprechen....

Ich z.B. kann mich sehr gut an viele, viele Male erinnern.

Prominentes Beispiel:

Eine der Engel-Katechesen von JP II., der er General Audienz vom 13. August 1986 gehalten hat:

Allein in dieser kurzen Katechese … Mehr
Carlus
pio molaioni

Und da schreiben hier alle, der Teufel sei der Herr der Muslime? Was nun?

*******************************

1. Sie beurteilen alles wieder einmal falsch!

2. der Teufel ist der Herr des QUR'AN ,

3. der QUR'AN raubt im Auftrag seines Herrn dem Menschen die Menschenwürde.

4. der Exorzismus kann mehrfach gespendet werden. und so den Zwang und die Versklavung des QUR'AN schwäc… Mehr
Saebisch gefällt das. 
a.t.m gefällt das. 
SvataHora
Wenn die Muslime sich nach einem Exorzismus nicht Jesus zuwenden, kehrt der böse Geist mit 7 Geistern, die schlimmer sind, zurück, und es wird mit dem Menschen schlimmer als zuvor, wie Jesus sagte! Darauf sollten Moslems (und alle anderen auch) unbedingt hinweisen.
Saebisch gefällt das. 
aufwachen gefällt das. 
SvataHora
Die meisten "katholischen Geistlichen" bis hinauf in die höchsten Ränge glauben nicht, dass der Teufel eine reale Person ist sondern bestenfalls an "das Böse" bzw. "den Bösen". Ich kann mich selbst bei Benedikt XVI. und Johannes Paul II. nicht entsinnen, dass sie jemals das Wort Teufel benutzt hätten. "Franziskus" erwähnt den "Teufel" immer wieder wortwörtlich und sammelt dabei bei den … Mehr
Astrea gefällt das. 
Wow, faszinierend. Ja, aus dem Namen Jesu Christi geht alles Leben und Licht aus und Kraft, die selbst Dämonen zum Zittern bringen.
Astrea gefällt das. 
Catherine_sl gefällt das. 
Chris Izaac
@pio molaioni
Die Muslime beten den Teufel an - ohne es zu wissen. Er ist ihr Vater und sie tun auch, was ihr Vater begehrt (die Christen zu töten, wenn sich eine Gelegenheit bietet. Die christliche Religion auslöschen, wenn sich die Gelegenheit bietet).
Astrea gefällt das. 
5 weitere Likes anzeigen.
pio molaioni
Und da schreiben hier alle, der Teufel sei der Herr der Muslime? Was nun?
kontiki gefällt das. 
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz gefällt das.