Clicks4K
de.news
1043

Benedikt XVI.: Exklusivtext über die Ursachen der homosexuellen Missbräuche

Der Zusammenbruch der Sexualmoral, der als „sexuelle Freiheit“ bezeichnet und vom Staat propagiert wurde, begann in den 1960er Jahren und war der Kontext für die Ausbreitung von homosexuellen Missbräuchen in der Kirche. Das schreibt Benedikt XVI. in einem langen Artikel, der im bayerischen Klerusblatt erschienen ist.

Benedikt bemerkt, dass „Pädophilie” als erlaubt und angemessen diagnostiziert wurde, während die katholische Moral einen „Zusammenbruch“ erlebte, der die Kirche „wehrlos gegenüber den Vorgängen in der Gesellschaft“ machte.

„In verschiedenen Priesterseminaren bildeten sich homosexuelle Clubs“, fügte Benedikt hinzu: „Ein Bischof, der vorher Regens gewesen war, hatte den Seminaristen Pornofilme vorführen lassen.“

Benedikt erinnert, dass „in nicht wenigen Seminaren Studenten, die beim Lesen meiner Bücher ertappt wurden, als nicht geeignet zum Priestertum angesehen wurden. Meine Bücher wurden wie schlechte Literatur verborgen und nur gleichsam unter der Bank gelesen.“

Er unterstreicht, dass die homosexuellen Missbräuche Minderjähriger [Ratzinger verwendet den irreführenden Begriff „Pädophilie“] „erst in der zweiten Hälfte der 80er Jahre brennend geworden“ ist.

Das „bewusst locker gebaute Strafrecht des neuen Kodex“ [Kirchenrecht von 1983] habe nicht geholfen, das Problem zu lösen.

Benedikt sieht den letzten Grund der Missbräuche in der „Abwesenheit Gottes“, die sogar in die Liturgie eingedrungen ist. Er gibt ein Beispiel:

„Die Eucharistie wird zu einer zeremoniellen Geste abgewertet, wenn es als selbstverständlich gilt, daß die Höflichkeit es gebietet, sie bei familiären Festen oder bei Anlässen wie Hochzeit und Beerdigung allen zu reichen, die aus verwandtschaftlichen Gründen dazu eingeladen sind.“

Allerdings scheint Ratzinger selbst die Kirche Gottes nicht in der Liturgie zu finden, sondern in den „vielen demütig glaubenden, leidenden und liebenden Menschen“.

Er schließt mit einem Dank an Papst Franziskus „für alles, was er tut, um uns immer wieder das Licht Gottes zu zeigen, das auch heute nicht untergegangen ist. Danke, Heiliger Vater!“

Bild: © Mazur/catholicnews.org.uk, CC BY-NC-SA, #newsIowezsfodj
Eva
Benedikt XVI. machte die inhaltlichen Aussagen bereits im Interviewbuch "Licht der Welt"
Waagerl likes this.
Mangold03
Mangold03
Ein Vergleich zu obigem lohnt sich!!
rose3 and one more user like this.
rose3 likes this.
Gestas likes this.
Es ist für manche schwer zu glauben, aber er hat es wirklich geschrieben. Mehr bei uns:
traditionundglauben.com/…/benedikt-xvi-is…
CollarUri
Er hat es geschrieben und beweist damit, dass er der Papst ist, auch entgegen seinem pro-forma angebrachten Schluss und dem sibyllinischen Geschwätz von wegen es gebe 2 Päpste.

Vielleicht ist in der Zulassung des Schreibens durch den Jesuiten auch ein Indiz zu erblicken, dass diesem feinen Herrn das Wasser bis zum Halse steht. Wäre möglich und in diesem Fall süss.
Gestas likes this.
Waagerl likes this.
alfredus
Danke Heiliger Vater ..? Wofür .. ? Für die Zerstörungen in Glauben, Lehre und Papsttum .. ? Man kann es nicht glauben ! Benedikt XVI. dankt hier einem der großen Kirchenzerstörer der Neuzeit. Die Christen weltweit warten auf ein Wort von Benedikt XVI. der noch als Papst gilt und dann sowas. Da muss doch der letzte treue Christ verrückt werden ! Das kann nur ein Werk der Dämonen sein, die …More
Danke Heiliger Vater ..? Wofür .. ? Für die Zerstörungen in Glauben, Lehre und Papsttum .. ? Man kann es nicht glauben ! Benedikt XVI. dankt hier einem der großen Kirchenzerstörer der Neuzeit. Die Christen weltweit warten auf ein Wort von Benedikt XVI. der noch als Papst gilt und dann sowas. Da muss doch der letzte treue Christ verrückt werden ! Das kann nur ein Werk der Dämonen sein, die alle Sinne verwirren, so sagt es La Salette !
viatorem
@ alfredus

"Danke Heiliger Vater ..? Wofür .. ?"

------------------------


Fällt hier jetzt auch noch Papst Benedikt XVI in Ungnade, nur weil er in diesem Punkt nicht von jedem verstanden wird, was er ja auch wahrscheinlich so einkalkuliert hat.?
kathvideo and 3 more users like this.
kathvideo likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
rose3 likes this.
welli likes this.
a.t.m likes this.
a.t.m
Was hat den der VK II Periti, Erzbischof von München und Freising, langjährige Präfekt für die Glaubenslehre und Papst gegen diese Missstände hervorgerufen durch die 68 ´er Jahre unternommen? Er hat im Grunde genommen Jahrzehntelang nur so gewirkt das diese Missstände immer größer werden konnten und das eben dadurch das er Häretiker und Schismatiker be - gefördert hat und noch schlimmer indem er …More
Was hat den der VK II Periti, Erzbischof von München und Freising, langjährige Präfekt für die Glaubenslehre und Papst gegen diese Missstände hervorgerufen durch die 68 ´er Jahre unternommen? Er hat im Grunde genommen Jahrzehntelang nur so gewirkt das diese Missstände immer größer werden konnten und das eben dadurch das er Häretiker und Schismatiker be - gefördert hat und noch schlimmer indem er wahrlich katholische Hirten bekämpft hat. Im Grunde genommen versucht nun der Mensch Ratzinger nichts anderes als, wie es dereinst Pilatus gemacht hat, seine Hände in Unschuld zu waschen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
matermisericordia likes this.
Maria Katharina likes this.
Nein, @viatorem
Benedikt fällt natürlich nicht in Ungnade, weil dies nich von ihm kommt, sondern von den Schergen des Widersachers und Mietlingen.
Gestas likes this.
CollarUri
Nun hängt euch nicht am Schlussatz auf. Benedikt ist Papst, das werden die Reaktionen auf sein Schreiben zeigen. Der Papst ist Fels der Wahrheit.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Eine Leserin likes this.
Gestas likes this.
Boni
@CrimsonKing, @Theresia Katharina,
die Schlussfloskel dieses Aufsatzes wirkt so hündisch, dass sie entweder einen doppelten Sinn hat oder von jemandem hinzugefügt wurde. Ich tendiere zu Ersterem.
Gestas likes this.
<<Pädophilie? Homosexualität? 68er-Bewegung? Der Fundamentaltheologe Magnus Striet findet einige Äußerungen des emeritierten Papstes zum Missbrauchsskandal in der Kirche absurd.<<www.katholisch.de/…/die-gesellschaf…
CollarUri
Ja eben, an diesem Eiter werdet ihr erkennen, dass der Schnitt in die Wunde goldrichtig ist.

Das Otterngezücht sticht in hellen Haufen hervor! Da muss es gestimmt haben, was gesagt wurde.
Eine Leserin and one more user like this.
Eine Leserin likes this.
Gestas likes this.
Es wird kein Dementi geben, denn der fragliche Artikel wurde von PF lanciert, weil der ihm nützt bei der Aufpolierung seines Ansehens!
Die Hinweise, die ich gegeben habe, sind bereits Beweise, mehr gibt es nicht, denn die Macht im Vatikan hat PF!
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
viatorem
@Theresia Katharina

In dem hervorragenden Schreiben von Benedikt XVI , ist auch die Rede von den Menschen, die andere von der Kirche entfernen wollen und dies mit allen Mitteln versuchen.
Nun, mir kommt es diesmal so vor, als wären Sie einer dieser Menschen, denn es ist auffallend, mit welch übergroßen Engagement Sie in dieser Sache agieren. Von Anfang an, als dieses gesegnete Schreiben …More
@Theresia Katharina

In dem hervorragenden Schreiben von Benedikt XVI , ist auch die Rede von den Menschen, die andere von der Kirche entfernen wollen und dies mit allen Mitteln versuchen.
Nun, mir kommt es diesmal so vor, als wären Sie einer dieser Menschen, denn es ist auffallend, mit welch übergroßen Engagement Sie in dieser Sache agieren. Von Anfang an, als dieses gesegnete Schreiben öffentlich wurde.

Sie bewerfen es mit "Schmutz" , indem Sie es in einen Bezug zum Falschen Propheten setzen, den Sie wiederum unserem Papst Franziskus zuordnen.

Sie dienen in diesem Fall, meiner Meinung nach , nicht dem Guten, denn es zeigte sich ein Sonnenstrahl , dem wir entgegengehen können und Sie waten weiterhin im Schlamm.

Ich hoffe Sie sind mir jetzt nicht allzu sauer, aber so sehe ich das nun mal...in dieser Angelegenheit.
OsservatoreRom and one more user like this.
OsservatoreRom likes this.
welli likes this.
alfredus likes this.
a.t.m
@Gestas Bis ein Dementi von Papst em. Benedikt XVI kommt, muss man davon ausgehen das dieser Artikel keine Fälschung ist, PB XVI der ja Papst Franziskus erst den Weg ebnete, gefällt eben wie dieser Wütet und daher wird er auch zu diesen Franziskus kniet nieder, um die Füße politischer Autoritäten des Südsudan zu küssenAFFRONT von PF schweigen, www.vaticannews.va/…/papst-benedikt-…

Gottes …More
@Gestas Bis ein Dementi von Papst em. Benedikt XVI kommt, muss man davon ausgehen das dieser Artikel keine Fälschung ist, PB XVI der ja Papst Franziskus erst den Weg ebnete, gefällt eben wie dieser Wütet und daher wird er auch zu diesen Franziskus kniet nieder, um die Füße politischer Autoritäten des Südsudan zu küssenAFFRONT von PF schweigen, www.vaticannews.va/…/papst-benedikt-…

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Eugenia-Sarto likes this.
Das stimmt nicht! P.Benedikt XVI gefällt nicht, wie PF wütet, das ist eine unzutreffende Unterstellung. Er hat auch schon Kritik geübt und ist von PF Veranstaltungen demonstrativ ferngeblieben!
Es wird kein Dementi geben, denn der fragliche Artikel wurde von PF lanciert, weil der ihm nützt bei der Aufpolierung seines Ansehens!
Die Hinweise, die ich gegeben habe, sind bereits Beweise, More
Das stimmt nicht! P.Benedikt XVI gefällt nicht, wie PF wütet, das ist eine unzutreffende Unterstellung. Er hat auch schon Kritik geübt und ist von PF Veranstaltungen demonstrativ ferngeblieben!
Es wird kein Dementi geben, denn der fragliche Artikel wurde von PF lanciert, weil der ihm nützt bei der Aufpolierung seines Ansehens!
Die Hinweise, die ich gegeben habe, sind bereits Beweise, mehr gibt es nicht, denn die Macht im Vatikan hat PF!
Maria Katharina likes this.
smily-xy
„Am Ende meiner Überlegungen möchte ich Papst Franziskus danken für alles, was er tut, um uns immer wieder das Licht Gottes zu zeigen, das auch heute nicht untergegangen ist. Danke, Heiliger Vater!“

Ist doch clever formuliert. Ich verstehe das als Aufforderung und Bitte, endlich so zu handeln.
ExNavi
ich kann mich mit den Schreiben von Benedikt XVI nicht anfreunden. Seine Feststellung die Kirche wäre wehrlos gewesen, kann ich nicht nachvollziehen. Wehrlos ist man wenn man die Waffen ablegt. Die Waffen der Kirche waren Wahrheit Morallehre und Verurteilung. Diese wurden aufgegeben in der VK II Kirche auch unter dem Mitwirken von Benedikt XVI. Richtig wäre die Feststellung, die Kirche wurde der …More
ich kann mich mit den Schreiben von Benedikt XVI nicht anfreunden. Seine Feststellung die Kirche wäre wehrlos gewesen, kann ich nicht nachvollziehen. Wehrlos ist man wenn man die Waffen ablegt. Die Waffen der Kirche waren Wahrheit Morallehre und Verurteilung. Diese wurden aufgegeben in der VK II Kirche auch unter dem Mitwirken von Benedikt XVI. Richtig wäre die Feststellung, die Kirche wurde der Welt übergeben ohne Kampf
Samariterin and 6 more users like this.
Samariterin likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
matermisericordia likes this.
Mk 16,16 likes this.
Ministrant1961 likes this.
alfredus likes this.
Wahlafried likes this.
alfredus
Man kann und darf es nicht anders sehen ! @ExNavi Benedikt XVI. mit seinem großen Geist, hätte rechtzeitig eingreifen müssen, besonders als Papst. Die Reform der " Reform " hätte er mittels seiner Autorität und seiner Beliebtheit durchsetzen können. Die Freigabe der " Hl. Messe aller Zeiten ", die er öffentlich nie gefeiert hat, hat wie ein großer Startschuss angemutet. Alles andere war sehr …More
Man kann und darf es nicht anders sehen ! @ExNavi Benedikt XVI. mit seinem großen Geist, hätte rechtzeitig eingreifen müssen, besonders als Papst. Die Reform der " Reform " hätte er mittels seiner Autorität und seiner Beliebtheit durchsetzen können. Die Freigabe der " Hl. Messe aller Zeiten ", die er öffentlich nie gefeiert hat, hat wie ein großer Startschuss angemutet. Alles andere war sehr vage und hart war er nur gegenüber der Not der Piusbrüder !
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
Ministrant1961 likes this.
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
alfredus likes this.
Ja eben, ob intelligent oder nicht, die Wahrheit ist einfach, und die muss von Papst, Bischöfen und Priestern gesagt werden.
ExNavi
@matermisericordia und liebe @Eugenia-Sarto für mich ist der beste Beweis gegen die Aussagen von Benedikt XVI das Verhalten der glaubenstreuen Katholiken in China, in früheren kommunistischen Ländern und während des 3. Reiches. Die Kirche hat nur überlebt, wenn sie die Wahrheit verteidigt hat und dem Glauben treu geblieben ist. Wer sich der Welt und dem Druck durch die Gesellschaft anpasst, …More
@matermisericordia und liebe @Eugenia-Sarto für mich ist der beste Beweis gegen die Aussagen von Benedikt XVI das Verhalten der glaubenstreuen Katholiken in China, in früheren kommunistischen Ländern und während des 3. Reiches. Die Kirche hat nur überlebt, wenn sie die Wahrheit verteidigt hat und dem Glauben treu geblieben ist. Wer sich der Welt und dem Druck durch die Gesellschaft anpasst, der verliert die Legitimation. Nicht umsonst sind verfolgte Katholiken die Katholiken die ihr Leben ganz unserem Herrn übergeben und ihm bedingungslos folgen und die Folgen treu ertragen bis in den Tod. Die Kirche darf niemals Strömungen in der Gesellschaft nachgeben und Prinzipien des Glaubens opfern
Mk 16,16 and one more user like this.
Mk 16,16 likes this.
matermisericordia likes this.
aus dem Islam sind die Vollverschleierten zu uns gekommen, während bei uns ist es verboten, einer nackerten Frau zu sagen, sie soll sich was anziehen. Da hat man lieber die Homosexualität als politische Kraft eingeführt. Und was das Böse ist am Staat und an der Gesellschaft: Man läßt das Volk der Nackerten auf die Islamisten los und hilft zu den Islamisten. Aber in beiden Lagern keinerlei …More
aus dem Islam sind die Vollverschleierten zu uns gekommen, während bei uns ist es verboten, einer nackerten Frau zu sagen, sie soll sich was anziehen. Da hat man lieber die Homosexualität als politische Kraft eingeführt. Und was das Böse ist am Staat und an der Gesellschaft: Man läßt das Volk der Nackerten auf die Islamisten los und hilft zu den Islamisten. Aber in beiden Lagern keinerlei Vorstellung für die Sinnhaftigkeit, was vor sich geht. Da fängt man lieber zu gendern an und andere mit Weltkriegsdrohung. Aber man wird alles Böse immer fördern, solang bis die Welt untergeht und alle materiellen Güter zerstört, die geschaffen wurden. Die Menschen sind es nicht wert, auf dieser Welt zu leben
alfredus likes this.
alfredus
Die Welt ist nun mal von " dieser " Welt. Aber da ist die Kirche und sie ist " nicht " von dieser Welt ! Was hat man in den letzten 50 Jahren daraus gemacht ? Ein Ort der Beliebigkeit, Belanglosigkeit und scheinbar zu nichts mehr nütze, als sich ganz der Welt anzupassen ! Weltweit ist das große Feuer der Christen erloschen und wird nur noch auf Sparflamme gehalten. Die Amtsträger lassen es sich …More
Die Welt ist nun mal von " dieser " Welt. Aber da ist die Kirche und sie ist " nicht " von dieser Welt ! Was hat man in den letzten 50 Jahren daraus gemacht ? Ein Ort der Beliebigkeit, Belanglosigkeit und scheinbar zu nichts mehr nütze, als sich ganz der Welt anzupassen ! Weltweit ist das große Feuer der Christen erloschen und wird nur noch auf Sparflamme gehalten. Die Amtsträger lassen es sich gut gehen und machen sich keinerlei Sorgen, denn Gott straft nicht ! ? Migranten und Gutmenschen sind heute die Sorge der Kirche und die wenigen treuen Christen nennt Franziskus : Pharisäer .. !
matermisericordia and 3 more users like this.
matermisericordia likes this.
Mk 16,16 likes this.
Borromäus likes this.
Ministrant1961 likes this.
Gestas
@viatorem
Ich bin gleicher Meinung wie @Theresia Katharina das der Artikel eine Fälschung ist
viatorem
@Gestas

Wenn er eine Fälschung wäre, dann aber eine sehr gute. Ausserdem wäre der Artikel dann ja immer noch hervorragend und hilfreich . Ich bin der Überzeugung, dass er echt ist. Papst Benedikt XVI ist u.a.ein brillanter Denker und Schreiber, auch im hohen Alter noch.

Manchmal gibt es auch noch Gutes aus Rom ,für die Gläubigen.
Nehmen wir es doch dankbar an .
Eine Leserin and one more user like this.
Eine Leserin likes this.
CollarUri likes this.
Maria Katharina and 2 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Ministrant1961 likes this.
Theresia Katharina likes this.
rose3
Dieses schreiben von Papst Benedikt hat mir sehr gut gefallen ,ich habe schon lange nicht mehr so was schönes gelesen ,er schreibt liebevoll und die Wahrheit, so zusagen wie ein liebender Vater zu seinen Kindern..ich finde es übertrieben wegen einen Satzes was Euch nicht gefällt so viel aufhebends zu geben..wie fiel Blödsinn wird hier geschrieben ,und hier wegen einen Einzigen Satzes More
Dieses schreiben von Papst Benedikt hat mir sehr gut gefallen ,ich habe schon lange nicht mehr so was schönes gelesen ,er schreibt liebevoll und die Wahrheit, so zusagen wie ein liebender Vater zu seinen Kindern..ich finde es übertrieben wegen einen Satzes was Euch nicht gefällt so viel aufhebends zu geben..wie fiel Blödsinn wird hier geschrieben ,und hier wegen einen Einzigen Satzes was er aus Höflichkeit und Respekt gegenüber das Papsttum geschrieben hat.
Eine Leserin and 2 more users like this.
Eine Leserin likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
viatorem likes this.
rose3
Es ist schon bedenklich das wegen eines harmlosen Satzes dieser große Papst hier bei vielen Usern in Ungnade gefallen ist.
Tradition und Kontinuität likes this.
Wie ich schon oben schrieb, @rose3
Benedikt ist nicht in Ungnade gefalle, da dies nicht von ihm kommt.
Das ist auf dem Mist von FP und seinesgleichen gewachsen.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
rose3 likes this.
CollarUri
Da ist nur diese völlig haltlose Behauptung, es gebe 2 Päpste gleichzeitig. Die ist nun einmal seit ca. 6 Jahren verschlüsselt. Der Rest stimmt und widerspricht dem argentinischen Schafspelz.
@rose3 : Ihnen sind die furchtbaren Häresien dieses "großen" Papstes, der öffentlich leugnet, dass Jesus Christus zur Sühne für unsere Sünden und für unsere Erlösung gekreuzigt wurde und am Kreuz für uns gestorben ist anscheinend völlig egal!

Ein Häretiker ist kein großer Papst - noch einmal für alle "großer Papst Benedikt-Träumer" hier.
Lesen sie doch, was @Eugenia-Sarto aus seinenWerk…More
@rose3 : Ihnen sind die furchtbaren Häresien dieses "großen" Papstes, der öffentlich leugnet, dass Jesus Christus zur Sühne für unsere Sünden und für unsere Erlösung gekreuzigt wurde und am Kreuz für uns gestorben ist anscheinend völlig egal!

Ein Häretiker ist kein großer Papst - noch einmal für alle "großer Papst Benedikt-Träumer" hier.
Lesen sie doch, was @Eugenia-Sarto aus seinenWerken hier zitiert.

Aber es ist wohl so, wie Sie @Mk 16,16 schreiben - sie beissen sich lieber die Finger ab!
rose3
@matermisericordia was unterstellen sie mir ,Papst Benedikt hat so was nie gesagt.
@rose3 : Er hat es geschrieben, ganz öffentlich und verbreitet durch den Verkauf dieser seiner Bücher!
Das wiegt noch viel mehr, als gesprochen. Viel mehr.
Er hat nie etwas davon zurückgenommen.
Er verharrt also immer noch in diesen seinen Irrlehren!
Haben Sie überhaupt gelesen, was @Eugenia-Sarto eingestellt hat?
Tradition und Kontinuität likes this.
viatorem
Ein sehr beeindruckendes Schreiben, ganz die Art Benedickt XVI , es liest sich fast , wie sein Vermächtnis.

Dieses Schreiben ist einmalig, intelligent, warmherzig und spirituell gestützt.

Sein Dank an Papst Franziskus hat einen guten Grund.

Alles in allem...grandios
@Gestas...dafür ist das echt: PF macht Turnübungen... twitter.com/…/111636993079291…
Gestas likes this.
Nicolaus
@viatorem Ja, der Dank an PF hat einen guten Grund, anderenfalls gäbe es im päpstlichen Kloster ohne Klausur nur noch Wasser und Brot, pro positiver Wortmeldung gibt es 1000 Kalorien mehr.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Theresia Katharina likes this.
elisabethvonthüringen likes this.
Ich würde ihnen zustimmen, werte @viatorem, wenn die ausdrückliche Erwähnung von Papst Franziskus, in dieser Form, nicht Teil, dieses päpstlichen Schreibens wäre. Ich verstehe überhaupt nicht aus welchen Anlass er das so hätte schreiben sollen. Das widerspricht sich doch, mit der ganzen sonstigen Ausführung dieses Schreibens. Ausserdem ist die Theologie, alle früheren Lehraussagen, sowie die …More
Ich würde ihnen zustimmen, werte @viatorem, wenn die ausdrückliche Erwähnung von Papst Franziskus, in dieser Form, nicht Teil, dieses päpstlichen Schreibens wäre. Ich verstehe überhaupt nicht aus welchen Anlass er das so hätte schreiben sollen. Das widerspricht sich doch, mit der ganzen sonstigen Ausführung dieses Schreibens. Ausserdem ist die Theologie, alle früheren Lehraussagen, sowie die Politik dieser beiden Päpste, derart widersprechend, dafür ist die Entwicklung in der Kirche, seit der Wahl von Franziskus, derart entgegen der durch Papst Benedikt betriebenen Kirchenpolitik gegangen, daß er diese Dinge unmöglich übersehen und gutheißen kann. Das spricht dann schon irgendwie, für die Ausführungen von @Theresia Katharina.
CollarUri and 2 more users like this.
CollarUri likes this.
alfredus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Nicolaus
Also auch nur wieder mal so en passant: Irgendwie kommt es doch sehr selten vor, dass Gestas und Theresia-Katharina einer Meinung sind, gelle?
Tradition und Kontinuität and 2 more users like this.
Tradition und Kontinuität likes this.
rose3 likes this.
Ministrant1961 likes this.
CollarUri
Naja dieses Lob am Ende hat wohl mit einem Geheimnis zu tun. Staunen kann man jedenfalls in grosser Dankbarkeit über die Aussagen, welche gewisse Häresien des Jesuiten in der Luft zerreissen.
Siehe
Ak emmerick sah dieses schon voraus
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
Der vatikan hat kaum noch glauben
Nur wenige ausnahmen dort
Die sehr zu leiden haben-
Mit diesem brief will man b16
Seelisch zusetzen
Um ihn seelisch do zu belasten
Das er es satt hat
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Ministrant1961 likes this.
Vered Lavan and 2 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Ministrant1961 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Es gab doch erst den manipulierten brief letztes jahr im märz

Siehe katholisches.info:

Der manipulierte benedikt brief
Eine meldung vom 15.märz.2018
---
Bald kann man das lied alle jahre wieder neu schreiben
Alle jahre wieder kommt ein manipulierter brief
Aus dem vatikan wieder...
CollarUri and 3 more users like this.
CollarUri likes this.
Goldfisch likes this.
Ministrant1961 likes this.
Theresia Katharina likes this.
michael7
Der Text ist insofern bemerkenswert, als er klar herausstellt, dass der verbreitete Missbrauch mit dem Zusammenbruch des Glaubens und der Moral nach dem Vat.II zusammenhängt.
Von Bergolgio hörte man bisher immer nur, dass "Klerikalismus" oder kirchliche Machtstrukturen schuld seien.
Was Ratzinger nicht erwähnt oder nicht sieht, ist, dass die Rebellion der 68-er Generation in der westlichen…More
Der Text ist insofern bemerkenswert, als er klar herausstellt, dass der verbreitete Missbrauch mit dem Zusammenbruch des Glaubens und der Moral nach dem Vat.II zusammenhängt.
Von Bergolgio hörte man bisher immer nur, dass "Klerikalismus" oder kirchliche Machtstrukturen schuld seien.
Was Ratzinger nicht erwähnt oder nicht sieht, ist, dass die Rebellion der 68-er Generation in der westlichen Welt auch eine Folge des Konzils darstellt, wo so getan wurde, als könne die Kirche einfach neue Lehren (z.B. "Religionsfreiheit") verkünden, ohne den Zusammenhang mit der bisherigen Lehrtradition der Kirche zu erklären.
Joh.XXIII. tat so, als müsse die Kirche durch offene Fenster die Abgase der "Welt" hereinlassen, statt im wahren christlichen Sinn die Welt draußen mit dem Weihrauch und dem Licht aus der Kirche zu erfüllen!
Wenn solche Direktiven ausgegeben werden, ist es nicht verwunderlich, wenn sich die Menschen dann auch von der Kirche ab- und der "Welt" zuwenden!

Ratzinger spricht hier als Zeitzeuge, der den Zustand der Theologie, der Seminare, der Diözesen und die neue Art des Denkens dieser Zeit selbst miterlebt hat, aber auch selbst mitverantwortlich ist, insofern auch er neue, nicht-katholische Lehren verbreitet hat, wie erst letztes Jahr wieder, da er die Notwendigkeit leugnete, auch den Juden das Evangelium zu verkünden! - Auch dies ist eine Folge eines Abfalls vom Glauben und den Geboten Gottes nach dem Vat. II, die er bei anderen "beklagt"!

Er weist die neue Situationsethik zurück, die sich nach dem Konzil breitgemacht hat und die letzlich auch das Denken von Bergoglio zu bestimmen scheint ("man muss unterscheiden" - ohne wirklich klare und christliche Kriterien der Unterscheidung anzugeben, vgl. Amoris laetitia) und beklagt Mängel des "Neuen Kirchenrechts" von 1983.

Er sagt auch sonst noch manches Wahre, aber am Schluss kommt leider nicht der Aufruf zur Umkehr und zum Gebet, sondern eigentlich nur ein "Weiter so, es wird schon gut"!?
Dies ist das Irritierende!
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Mk 16,16 likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Dieses zunächst so erhellende Schreiben, widerspricht sich am Ende selbst, in eindrücklicher Weise
matermisericordia and 2 more users like this.
matermisericordia likes this.
Goldfisch likes this.
Mk 16,16 likes this.
matermisericordia and one more user like this.
matermisericordia likes this.
CollarUri likes this.
Goldfisch
Niemals kann dieser Text von unserem Papst Benedikt kommen, NIEMALS!!!
@Goldisch
Wenn dieser Text NIEMALS von Benedikt XVI kommen könnte/kann, dann wäre St.Georg (Gänswein) mit seinem Speere schon auf den/die Drachen losgegangen...oder
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
Nicolaus likes this.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Theresia Katharina likes this.
Glaube ich nicht.
Noch dient Gänswein zwei Herren. Und das kann nicht sein!
Entweder Fisch oder Fleisch!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Sunamis 46 likes this.
CollarUri
Sie meinen wohl: Benedikt würde nicht behaupten, der andere sei Papst. Er sagt aber im Text auch ganz anderes, und das ist sehr beachtlich, es sprengt auch Aussagen des Usurpators in die Luft.
<<Wenn Joseph Ratzinger am 16. April 2019 sein 92. Lebensjahr vollendet, dann ist das der Geburtstag eines Theologen von Weltrang, eines Kirchenvaters der Neuzeit und eines sensiblen Menschen aus Bayern, der das Papstamt wie kaum ein anderer durch seinen Rücktritt vom Petrusdienst veränderte und als Emeritus in den Gärten des Vatikans durch Gebet und Wort gegenwärtig ist. Joseph Ratzinger und …More
<<Wenn Joseph Ratzinger am 16. April 2019 sein 92. Lebensjahr vollendet, dann ist das der Geburtstag eines Theologen von Weltrang, eines Kirchenvaters der Neuzeit und eines sensiblen Menschen aus Bayern, der das Papstamt wie kaum ein anderer durch seinen Rücktritt vom Petrusdienst veränderte und als Emeritus in den Gärten des Vatikans durch Gebet und Wort gegenwärtig ist. Joseph Ratzinger und Benedikt XVI. ist ein PPPP: Poet, Priester, Prophet und Papst.<<www.die-tagespost.de/feuilleton/Der-vom-Glauben…
Marie M. and one more user like this.
Marie M. likes this.
Goldfisch likes this.
Marie M.
@elisabethvonthüringen Man kann Papst Benedikt sicher nicht die Verantwortung für Bergoglio in die Schuhe schieben.
rose3 and 3 more users like this.
rose3 likes this.
Sunamis 46 likes this.
Maria Katharina likes this.
Theresia Katharina likes this.
Nicolaus and one more user like this.
Nicolaus likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Marie M.
Bis auf den letzten Absatz (ist er wirklich von Benedikt?), möchte ich Papst Benedikt zustimmen.
CollarUri and 3 more users like this.
CollarUri likes this.
Ministrant1961 likes this.
Goldfisch likes this.
mtmaissen likes this.
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
Santiago74 likes this.
Mk 16,16
Die katholische Moral kann logischerweise nie zusammenbrechen, sondern die Menschen können abfallen von der Moral. Das ist etwas anderes. Papst Benedikt ist selber einer der Modernisten von V2 und damit mit-verantwortlich für die gesamte Katastrophe. Hinterher sind gewiss alle schlauer - aber PB war als Mensch zu feinfühlig und auch zu vornehm um mit der eiskalten, brutalen Gangsterbande im …More
Die katholische Moral kann logischerweise nie zusammenbrechen, sondern die Menschen können abfallen von der Moral. Das ist etwas anderes. Papst Benedikt ist selber einer der Modernisten von V2 und damit mit-verantwortlich für die gesamte Katastrophe. Hinterher sind gewiss alle schlauer - aber PB war als Mensch zu feinfühlig und auch zu vornehm um mit der eiskalten, brutalen Gangsterbande im Vatikan fertig zu werden. Da hätte jemand sich rücksichtslos durchsetzen müssen und den ganzen Schweinestall einmal ausmisten müssen. PB hat es auf die vornehme Art versucht - und ist am Ende damit gescheitert. Er war wohl den ganzen Intrigen hinter seinem Rücken nicht gewachsen, vermutlich hatte er auch nicht genügend Unterstützer, aber die hätte er sich holen müssen und können.
Wenn Sie zuerst schreiben, dass er selber ein Modernist war - das war er ja auch - , dann ergibt der weitere Teil Ihres Kommentars wenig Sinn, dass er dann als Papst den "Mist" hätte ausräumen können. Ich meine nicht den Moralmist, sondern den Glaubensmist, den er ja mitverursacht hat und zwar nicht wenig.
Klaus Peter and 3 more users like this.
Klaus Peter likes this.
matermisericordia likes this.
Salzburger likes this.
ExNavi likes this.
ExNavi
Es wird ein Konzil wie das von Trient geben, und alle Irrtümer und Häresien der VK II Päpste (inbegriffen Benedikt XVI) werden verurteilt werden und die Kirche gereinigt.
rose3 and 5 more users like this.
rose3 likes this.
Ministrant1961 likes this.
Klaus Peter likes this.
Mk 16,16 likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
matermisericordia likes this.
ExNavi likes this.
Mk 16,16
@Eugenia-Sarto: Papst Benedikt hat sich natürlich im Laufe der Zeit, als er Papst wurde, auch weiter entwickelt. Er hat wohl genau verstanden, welche Folgen das Konzil in der Praxis verursacht hat - und er hat ja auch versucht Korrekturen anzubringen.
CollarUri and 4 more users like this.
CollarUri likes this.
Ministrant1961 likes this.
Goldfisch likes this.
mtmaissen likes this.
Theresia Katharina likes this.
Nur hat er seine Häresien noch nicht widerrufen, leider.
Vered Lavan and 4 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Ministrant1961 likes this.
matermisericordia likes this.
Gestas likes this.
Mk 16,16 likes this.
Mk 16,16
Ja, leider sehr schade.
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Goldfisch
im Prinzip richtig, was sie hier anführen; aber er konnte sich gegen seine Gegner nicht durchsetzen. Es waren/sind derer zu viele - und Ellbogentechnik hat er nicht gelernt!
CollarUri and 3 more users like this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
Ministrant1961 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Mk 16,16
Er konnte sich nicht durchsetzen gegen die Feinde der Kirche, und ein weiteres Problem ist auch sicher, daß er selber verantwortlich war für etliche Häresien. Vermutlich war ihm das nicht klar. Und, sehr richtig! Er war vom Typ her jemand, der sich nicht durchgesetzt hat. Er wollte auch wohl nicht die Maximalforderung der hier anwesenden Traditionalisten durchsetzen. Vermutlich hatte er auch …More
Er konnte sich nicht durchsetzen gegen die Feinde der Kirche, und ein weiteres Problem ist auch sicher, daß er selber verantwortlich war für etliche Häresien. Vermutlich war ihm das nicht klar. Und, sehr richtig! Er war vom Typ her jemand, der sich nicht durchgesetzt hat. Er wollte auch wohl nicht die Maximalforderung der hier anwesenden Traditionalisten durchsetzen. Vermutlich hatte er auch Angst, vor einem Radikalschnitt weil er die Sorge hatte, viele Leute dann zu vergraulen. Jedem kann man es nun mal nicht Recht machen. Ich persönlich ;-) hätte das in Kauf genommen und kristallklare Verhältnisse geschaffen und in Kauf genommen, daß sich vielleicht 30-40-50 und mehr Prozent dann von Rom losgelöst hätten. Das wird irgendwann sowieso kommen - und vielleicht wird der katholische Teil dann viel kleiner sein. Aber immerhin hätten die Katholiken dann die ganzen Strukturen und Kirchen, das Vermögen insgesamt nicht verloren.
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
Nicolaus likes this.
Ratzinger braucht keine Häresien zu widerrufen, denn er hat keine geschrieben. Ratzinger ist die quasi perfekte Inkarnation der katholischen Lehre in der heutigen Zeit. Wer von Ratzinger abweicht, der hat Probleme mit der katholischen Lehre.
rose3 likes this.
Mk 16,16
Das ist eine Frage des jeweiligen Standpunktes.

www.monarchieliga.de/index.php
Dann lesen Sie einfach mal: "Einführung in das Christentum" Dort stehen die Häresien, die er noch nicht widerrufen hat.
Vered Lavan and 3 more users like this.
Vered Lavan likes this.
Nicolaus likes this.
Gestas likes this.
Mk 16,16 likes this.
@Mk16,16 Die "Maximalforderung der Traditionalisten" das hört sich so extrem an. Sind das nicht einfach die Forderungen der Wahrheit Christi, die der Herr an alle Menschen stellt?
Ministrant1961 and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Nicolaus likes this.
Mk 16,16 likes this.
Gestas likes this.
Mk 16,16
Ja, die Wahrheit - ich stimme mit Ihnen ganz überein.
Eugenia-Sarto likes this.
@Mk 16,16 Wie meinen Sie das: "Das ist eine Frage des jeweiligen Standpunktes"?
Kann man denn verschiedene Standpunkte über die Lehre Christi nebeneinanderstellen?

Nein, denn es gibt nur eine absolute Wahrheit. Das ist jene der katholischen Lehre, die uns überliefert wurde von den Aposteln.
Roma locuta, causa finita.

Man kann ja über die Wahrheit nicht diskutieren, sie wird uns verkündet/ …More
@Mk 16,16 Wie meinen Sie das: "Das ist eine Frage des jeweiligen Standpunktes"?
Kann man denn verschiedene Standpunkte über die Lehre Christi nebeneinanderstellen?

Nein, denn es gibt nur eine absolute Wahrheit. Das ist jene der katholischen Lehre, die uns überliefert wurde von den Aposteln.
Roma locuta, causa finita.

Man kann ja über die Wahrheit nicht diskutieren, sie wird uns verkündet/ geoffenbart.
Korrigieren Sie mich gern, wenn ich einen Denkfehler habe.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
@Eugenia-Sarto Wo stehen bitte die Häresien in seinem Buch Einführung in das Christentum? Bitte mit Seitenzahl, ich habe das Buch und möchte mich überzeugen!
Tradition und Kontinuität and one more user like this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Gestas likes this.
Lesen Sie zunächst unter dem Thema: Christologie und Erlösungslehre S. 217, 218.

Dann lesen Sie unter "Gelitten unter Pontius Pilatus..." S. 264, 265, 273, 274. Am Besten, wenn Sie das ganze Kapitel lesen.
Einige der Sätze Ratzingers lauten:
"Die unendliche Sühne" (gemeint ist die Wiedergutmachung der Beleidigungen Gottes durch unsere Sünden, Anmerkung von mir), auf der Gott zu bestehen scheint, rückt so in ein doppelt unheimliches Licht. Von manchen Andachtstexten her drängt sich dem Bewusstsein dann geradezu die Vorstellung auf, der christliche Glaube an das Kreuz stelle sich einen Gott vor, …More
Einige der Sätze Ratzingers lauten:
"Die unendliche Sühne" (gemeint ist die Wiedergutmachung der Beleidigungen Gottes durch unsere Sünden, Anmerkung von mir), auf der Gott zu bestehen scheint, rückt so in ein doppelt unheimliches Licht. Von manchen Andachtstexten her drängt sich dem Bewusstsein dann geradezu die Vorstellung auf, der christliche Glaube an das Kreuz stelle sich einen Gott vor, dessen unnachsichtige Gerechtigkeit ein Menschenopfer, das Opfer seines eigenen Sohnes, verlangt habe. Und man wendet sich mit Schrecken von einer Gerechtigkeit ab, deren finsterer Zorn die Botschaft der Liebe unglaubwürdig macht.
So verbreitet diese Bild ist, so falsch ist es.(S. 264)

"...ob es nicht ein unwürdiger Gottesbegriff sei, sich einen Gott vorzustellen, der die Schlachtung seines Sohnes verlangt, damit sein Zorn besänftigt werde. Auf eine solche Frage kann man nur sagen: In der Tat, so darf Gott nicht gedacht werden..." (S. 274).
Aus: Einführung in das Christentum , Josef Ratzinger.
Mk 16,16
@Eugenia-Sarto: ich bin ganz einer Meinung mit Ihnen! Über die Wahrheit kann man nicht diskutieren. Man darf sie nur annehmen und man muß sie annehmen. Ich habe den Satz mit dem Standpunkt ironisch gemeint, das kam vielleicht schlecht an. Ich verspreche aber mich zu bessern in Zukunft. Es gibt Leute, die stehen auf dem Standpunkt der Wahrheit und es gibt Leute die stehen auf dem Standpunkt der …More
@Eugenia-Sarto: ich bin ganz einer Meinung mit Ihnen! Über die Wahrheit kann man nicht diskutieren. Man darf sie nur annehmen und man muß sie annehmen. Ich habe den Satz mit dem Standpunkt ironisch gemeint, das kam vielleicht schlecht an. Ich verspreche aber mich zu bessern in Zukunft. Es gibt Leute, die stehen auf dem Standpunkt der Wahrheit und es gibt Leute die stehen auf dem Standpunkt der Häresie.

Tradition und Kontinuität hatte geschrieben: "Ratzinger braucht keine Häresien zu widerrufen, denn er hat keine geschrieben. Ratzinger ist die quasi perfekte Inkarnation der katholischen Lehre in der heutigen Zeit. Wer von Ratzinger abweicht, der hat Probleme mit der katholischen Lehre."

Das ist der Standpunkt dieses Users. Mein Standpunkt ist ein anderer, das habe ich ja mit dem Link zu verstehen gegeben.

Sie sind heute recht kritisch zu meinen Kommentaren - vielen Dank dafür! Sie zwingen mich dadurch nämlich, doch etwas präziser und eindeutiger zu formulieren.
matermisericordia likes this.
Ministrant1961 likes this.
Ach, @Mk 16,16 , nehmen Sie es nicht so ernst, wenn ich meine Bedenken bei einigen Ausdrücken anmelde. Es regt die Diskussion an, ist aber nicht persönlich gemeint, wirklich nicht. Ihre Kommentare gefallen mir ansonsten immer gut.
Ministrant1961 likes this.
Mk 16,16
Verehrte Eugenia-Sarto, Ihre Bedenken und Kommentare gefallen mir wahrhaftig sehr gut und ich bin Ihnen wirklich jederzeit dankbar für eine Richtigstellung.
Danke für die lieben Worte!
Ja, die gute @Eugenia-Sarto, lässt keine Halbheiten stehen, und besteht auf der Wahrheit. Manchmal ein bisschen unbequem, aber das zwingt einen, Farbe zu bekennen und die Augen nicht zu verschließen.
@Ministrant1961 Sie sollten mich nicht unbequem finden, denn ich schreibe meine Einwände mit einem guten Herzen, nicht mit Aerger. Es ist doch schön, wenn man lernt, auf saubere Begriffe zu achten. Ich werde darin auch erzogen - von meinem genauen Beichtvater.
Werte @Eugenia-Sarto, ich habe verstanden, daß ihre Einwände nicht aus Ärger entstehen, ich hatte dabei auch noch nie den Eindruck, daß sie damit jemanden persönlich angreifen, sondern eher, daß sie in der Sache, auf Klarheit bestehen und dabei nicht zurückschrecken, den Finger in die Wunde zu legen, was schon manchmal etwas unbequem sein kann. Unbequem, aber auch unerlässlich, um die Wahrheit …More
Werte @Eugenia-Sarto, ich habe verstanden, daß ihre Einwände nicht aus Ärger entstehen, ich hatte dabei auch noch nie den Eindruck, daß sie damit jemanden persönlich angreifen, sondern eher, daß sie in der Sache, auf Klarheit bestehen und dabei nicht zurückschrecken, den Finger in die Wunde zu legen, was schon manchmal etwas unbequem sein kann. Unbequem, aber auch unerlässlich, um die Wahrheit nicht zu vernebeln.
Eugenia-Sarto likes this.
CollarUri likes this.
@Wir werden heutzutage von der Kirche nicht verschont mit Haeresien, manchmal auch nur unterschwellig. Das ist oft sehr sehr schmerzlich. Darum müssen wir kämpfen und auch leiden. Gerade im Bereich der Dogmatik und Exegese. Aber dieser Kampf ist fruchtbar. Man lernt viel dabei.
Ministrant1961 likes this.
Sunamis 46 likes this.
Statt des herzlichen Dankes am Ende, hätte ich mich gefreut, wenn der Antimodernisteneid vorgetragen würde.
CollarUri and 5 more users like this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
Marie M. likes this.
michael7 likes this.
Bethlehem 2014 likes this.
Mk 16,16 likes this.
Wieso wollt ihr die Fälschung nicht erkennen? Der Artikel wurde vom Vatikan freigegeben im Auftrag von PF !!!!
Und diesem Heuchler PF, der in Kürze am Gründonnerstag zum 6.Mal die Füße von Götzendienern wieder waschen und wahrscheinlich auch wieder küssen wird, glaubt ihr noch einen Funken??
Auch noch raffinierte Lügen über P.Benedikt XVI, der sich nicht effektiv wehren kann, weil er …More
Wieso wollt ihr die Fälschung nicht erkennen? Der Artikel wurde vom Vatikan freigegeben im Auftrag von PF !!!!
Und diesem Heuchler PF, der in Kürze am Gründonnerstag zum 6.Mal die Füße von Götzendienern wieder waschen und wahrscheinlich auch wieder küssen wird, glaubt ihr noch einen Funken??
Auch noch raffinierte Lügen über P.Benedikt XVI, der sich nicht effektiv wehren kann, weil er im Bereich der Höhle des Löwen sitzt und ein Gefangener des Vatikans unter PF ist!
michael7
@Theresia Katharina: Bergoglio sieht als Ursache des Missbrauchs bisher immer nur "Klerikalismus" und kirchliche Machtstrukturen.

Im vorliegenden Text wird aber anders argumentiert und der massenhafte Missbrauch als Folge des Zusammenbruchs der kirchlichen Moral und Lehre der 60er Jahre beschrieben!
Ratzinger sieht zwar nicht, dass der Zusammenbruch der Moral der 68er Bewegung in der westlichen…More
@Theresia Katharina: Bergoglio sieht als Ursache des Missbrauchs bisher immer nur "Klerikalismus" und kirchliche Machtstrukturen.

Im vorliegenden Text wird aber anders argumentiert und der massenhafte Missbrauch als Folge des Zusammenbruchs der kirchlichen Moral und Lehre der 60er Jahre beschrieben!
Ratzinger sieht zwar nicht, dass der Zusammenbruch der Moral der 68er Bewegung in der westlichen (christlich geprägten) Welt indirekt vom Vat.II verursacht war, aber er weist auf das Problem der Situationsethik hin, was letztlich auch eine Kritik an Bergolgios Betonung von "Unterscheidung" der Situationen darstellt, so als ob es keine immer gültigen Gebote Gottes gäbe, sondern nur menschliche "Moral" je nach Situation!
Sie haben recht: Der letzte Absatz widerspricht dem wieder, aber das Verhalten von Ratzinger ist immer wieder so. Als er z.B. vor kurzem erklärte, die Kirche brauche und solle die Juden nicht missionieren, da hat er sich selbst auch gegen den Missionsauftrag Christi gestellt!
Diese Widersprüche sind es letztlich, welche die Leute verwirrt und dem Glauben abspenstig macht. Denn jeder vernünftige Mensch sagt sich doch: Wenn Rom sich nicht mehr an die Gebote und Lehren Christi und der Kirche aller Jahrhunderte halten zu müssen glaubt, warum sollten dann wir uns noch daran halten?
CollarUri and 2 more users like this.
CollarUri likes this.
Ministrant1961 likes this.
Mk 16,16 likes this.
Gestas likes this.
Ich kann es nicht mehr ertragen, wie PF, der Falsche Prophet der Bibel, P. Benedikt XVI benutzt, um seine Maßnahmen, die er im Laufe der von ihm künstlich hochgeputschten sogenannten Missbrauchskrise der Kirche ergriffen hat, rechtfertigen zu lassen, als ob sie unumgänglich gewesen seien.
Nein, waren sie nicht, PF hat nur die Missbrauchskrise benutzt, um die Souveränität der Hl. Kirche …More
Ich kann es nicht mehr ertragen, wie PF, der Falsche Prophet der Bibel, P. Benedikt XVI benutzt, um seine Maßnahmen, die er im Laufe der von ihm künstlich hochgeputschten sogenannten Missbrauchskrise der Kirche ergriffen hat, rechtfertigen zu lassen, als ob sie unumgänglich gewesen seien.
Nein, waren sie nicht, PF hat nur die Missbrauchskrise benutzt, um die Souveränität der Hl. Kirche bezüglich der kirchlichen Gerichtsbarkeit zu schwächen und abzubauen! P. Benedikt XVI hat das niemals gutgeheißen! Das ist eine Lüge genauso wie der letzte Abschnitt:
Am Ende meiner Überlegungen möchte ich Papst Franziskus danken für alles, was er tut, um uns immer wieder das Licht Gottes zu zeigen, das auch heute nicht untergegangen ist. Danke, Heiliger Vater! -Ende des Zitates-
Der ganze veröffentlichte Artikel ist eine raffinierte Fälschung, damit PF seinen umstrittenen Ruf auf Kosten von P.Benedikt XVI aufpolieren kann!
Mk 16,16 and 2 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
Nicky41
Und wieso wiederholen sie zigfach ein und dieselben Sätze in ein und demselben Thread? Meine Güte, wie wäre es mit BEWEISEN an Stelle IHRER PERSÖNLICHEN HINWEISE .... @Theresia Katharina
Also, der Audruck meine Güte gehört zu mir auf Gtv wie der Ausdruck Gottes und Marien Segen auf allen Wegen zu @a.t.m gehört, das brauchen Sie jetzt gar nicht zu benutzen und gegen mich zu verwenden.
Gestas likes this.
Nicky41
??? Entschuldigung, aber das ist ein allgemein gebräuchlicher Ausdruck. Den benutze ich wann und sooft ich will. Lächerlich was sie da gerade von sich geben. @Theresia Katharina
CrimsonKing likes this.
CrimsonKing and one more user like this.
CrimsonKing likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Wieso wird jetzt ein Ausschnitt des Textes, der vorhin eingestellt wurde, jetzt noch mal eingestellt?
Hinweis, dass der ganze Artikel einen raffinierte Fälschung*ist:
* Zitat aus dem Artikel, letzter Abschnitt:
Am Ende meiner Überlegungen möchte ich Papst Franziskus danken für alles, was er tut, um uns immer wieder das Licht Gottes zu zeigen, das auch heute nicht untergegangen ist. Danke, …More
Wieso wird jetzt ein Ausschnitt des Textes, der vorhin eingestellt wurde, jetzt noch mal eingestellt?
Hinweis, dass der ganze Artikel einen raffinierte Fälschung*ist:
* Zitat aus dem Artikel, letzter Abschnitt:
Am Ende meiner Überlegungen möchte ich Papst Franziskus danken für alles, was er tut, um uns immer wieder das Licht Gottes zu zeigen, das auch heute nicht untergegangen ist. Danke, Heiliger Vater! -Ende des Zitates-
Das hätte P.Benedikt XVI niemals gesagt!
Der Artikel wurde auf Betreiben von PF öffentlich eingestellt!!

PF will sich stets mit P.Benedikt XVI legitimieren! Auch jetzt wieder! Er will auf keinen Fall als Falscher Prophet der Bibel erkannt werden, dazu benutzt er P. Benedikt XVI!
Warum PF der Falsche Prophet der Bibel ist
CollarUri
Ja, wenn sich das erhärtet, dann ist Hopfen und Malz verloren. Ob wir es hoffen sollten?
Sunamis 46 likes this.
Gestas likes this.