Clicks3.9K
de.news
211

Diakon liest [ungültige] Messe - Franziskus, "Mach weiter"

Im Amazonasgebiet ist die Feier von [ungültigen] Messen durch verheiratete Diakone eine Realität, die von den Ortsbischöfen und von Papst Franziskus "genehmigt" wird, berichtete Hochwürden Giovanni Nicolini, 79, in einem Video (unten).

Nicolini, ist ein modernistischer Priester aus Bologna, Italien. Er ist der kirchliche Assistent der katholischen Verbände italienischer Arbeiter und Gründer einer Gemeinschaft.

Das Video wurde in einer Sommerschule des politisch-kulturellen katholischen Vereins La Rosa Bianca in Terzolas, Trentino (21. bis 25. August) aufgenommen.

Für Nicolini ist die "Kirche der Priester" am Ende. Er fragt: "Ist das eine Prophezeiung? Nein, das ist eine Realität."

Er erzählt von einem ungenannten verheirateten, etwa 60jährigen Diakon in einer "isolierten Missionsgemeinde" im Amazonasgebiet. Der Diakon informierte seinen Bischof telefonisch, dass es keinen Priester gebe, der am nächsten Tag der Eucharistie vorstehen könne. Darauf habe ihm der Bischof gesagt: "Geh und lies Du die Messe."

Laut Nicolini sagte Papst Franziskus, nachdem er darüber informiert worden war: "Im Moment können wir [darüber] nichts schreiben, macht [einfach] weiter!"

#newsUukmosyryg

Gestas likes this.
Copertino
Man vergleiche im Katechismus der Katholischen Kirche die Aussagen bei Nr. 1566 und 1568, vor allem aber:

KKK Nr. 1569 Auf einer tieferen Stufe der Hierarchie stehen die Diakone, denen die Hände "nicht zum Priestertum, sondern nur zum Dienst aufgelegt werden" (LG 29). Zur Weihe der Diakone legt nur der Bischof die Hände auf und deutet so an, dass der Diakon mit dem Bischof insbesondere in den …More
Man vergleiche im Katechismus der Katholischen Kirche die Aussagen bei Nr. 1566 und 1568, vor allem aber:

KKK Nr. 1569 Auf einer tieferen Stufe der Hierarchie stehen die Diakone, denen die Hände "nicht zum Priestertum, sondern nur zum Dienst aufgelegt werden" (LG 29). Zur Weihe der Diakone legt nur der Bischof die Hände auf und deutet so an, dass der Diakon mit dem Bischof insbesondere in den Aufgaben seiner "Diakonie" verbunden ist.

Nicht einmal dem Papst steht es zu, über die auf die Apostel zurückgehende Heilsordnung hinwegzugehen. Tut er es doch, und wäre es auch nur als "Ausnahme" oder "Notfallseelsorge" deklariert, so hätte er den Boden der apostolischen Tradition verlassen. Eine Priesterweihe gilt dann gültig und als Sakrament vollzogen, wenn alle dazu notwendigen Voraussetzungen gegeben sind: Der spendende Bischof muss in apostolischer Sukzession stehend von Christus mit dem Auftrag ausgestattet sein, das Sakrament zu spenden. Weil ein Diakon diese Weihe nicht hat, fehlt ihm auch die Vollmacht der Wandlung der Opfergaben, er kann unmöglich in Persona Christi handeln, auch im Ausnahmefall nicht. So wäre das, wenn man sich denn ökumenisch geben will, auch bei den Orthodoxen und Altorientalen. Würde ein Diakon dennoch eine Messe feiern, wäre es gegenüber der Gemeinde eine Täuschung, auch eine Selbsttäuschung und ein schwerer liturgischer Missbrauch, nämlich eine offensichtliche Amtsanmassung.

Wenn also mit stillschweigender oder ausdrücklicher Billigung des Papstes ein Bischof seine verheirateten Diakone ohne Priesterweihe Messe lesen lässt, dann hat Franziskus den katholischen Glauben verlassen, weil er faktisch die protestantische Irrlehre vertritt, wonach der "Vorsteher des Herrengedächtnisses" keine sakramentale Weihe benötige, sondern seine Autorität von der Gemeinde herleitet. Das ist Reformation in Reinkultur.
Ja es ist eine grosse Sünde, wenn ein Diakon eine Messe simuliert. Das ist auch in München passiert in einem Altenheim (Hat mir jemand erzählt)
Gestas likes this.
Copertino
@Eugenia-Sarto Danke für die Ergänzung. Für mich war es komplett neu, im Artikel von einer solchen Verirrung zu lesen. Dass es gerade in Heimen vorkommt, wo die Verantwortlichen vielleicht denken, dass "es da eh keine so grosse Rolle spielt", erstaunt eigentlich nicht, wenn man sich vor Augen hält, wie in solchen Einrichtungen auch etwa Interkommunion auf Teufel komm raus praktiziert wird.
Dies ist offenkundig der „modus operandi“ dieses Pontifikates: das Kirchenrecht bleibt zwar unverändert, aber auch unbeachtet, Ultramodernisten verstoßen „mutig“ flächendeckend und sanktionslos dagegen, der Papst lächelt gütig dazu, daher schweigen Bischöfe und Ordensobere (die ja „noch etwas werden“ wollen“). Diakone ahmen das Messopfer nach, die US-Kapuziner wählen einen Laien zum Privinzial (…More
Dies ist offenkundig der „modus operandi“ dieses Pontifikates: das Kirchenrecht bleibt zwar unverändert, aber auch unbeachtet, Ultramodernisten verstoßen „mutig“ flächendeckend und sanktionslos dagegen, der Papst lächelt gütig dazu, daher schweigen Bischöfe und Ordensobere (die ja „noch etwas werden“ wollen“). Diakone ahmen das Messopfer nach, die US-Kapuziner wählen einen Laien zum Privinzial (katholisches.info/…/us-kapuziner-wa…).

Während die Normen, welche die Lebenswirklichkeit der Kirche regeln sollen, im Regal verstauben, formen stattdessen Modernisten durch reale Handlungen die Lebenswirklichkeit: Bischöfe treiben Gläubigen die Mundkommunion aus, verhindern den überlieferten Mess-Ritus, starten „mutige“ Pilotprojekte. Gerade diese Vorgehensweise überfordert die Masse konservativ fühlender, nach-konziliar sozialisierter (hin-und-wieder-) Kirchgänger. Die theologisch gebildeten sind ausschließlich textfixiert auf CIC und Dogmen - wird da nichts geändert, ist bei denen „alles in Butter“. Bei ihnen und anderen fehlt in der Regel jegliches Gespür für „hybride" Kommunikationsmuster im kirchlichen Raum (kirchfahrter.wordpress.com/…/hybride-kommuni…), man nimmt alles arglos „zum Nennwert“ und freut sich geradezu kindlich, wenn der Papst oder ein Bischof mal zur Abwechslung etwas „katholisches“ sagt.
MMB16 and one more user like this.
MMB16 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
MMB16
Da sind Profis am Werk. Und sie wissen, was sie tun.
Danke Pater Jonas.
MMB16
Macht ihr nur weiter - aber macht alleine weiter!
rose3 and 7 more users like this.
rose3 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
sudetus likes this.
dlawe likes this.
Carlus likes this.
Michael99 likes this.
a.t.m likes this.
Sancta likes this.
Man kann sich alles zurecht biegen wie man es will und so entsteht aus der Wahrheit eine Lüge. Die Tatsache bleibt: Wahrheit bleibt Wahrheit und die Lüge bleibt eine Lüge. In diesem Bericht kommt klar zum Ausdruck dass die Menschen nur noch sehen was sie sehen wollen und dies alles wird gesteuert und unterstützt von Rom. Die Kirche von heute zerfällt. Sagte nicht Jesus selber, ICH werde diesen …More
Man kann sich alles zurecht biegen wie man es will und so entsteht aus der Wahrheit eine Lüge. Die Tatsache bleibt: Wahrheit bleibt Wahrheit und die Lüge bleibt eine Lüge. In diesem Bericht kommt klar zum Ausdruck dass die Menschen nur noch sehen was sie sehen wollen und dies alles wird gesteuert und unterstützt von Rom. Die Kirche von heute zerfällt. Sagte nicht Jesus selber, ICH werde diesen Tempel wieder errichten? Vielleicht sind wir in der apokalyptischen Zeit des Wiederaufbaus angekommen....... Um auf diesen Gedanken zu kommen muss man kein Verschwörungstheoretiker sein nur die Augen öffnen und erkennen wollen …. Die Sakramente sowie die heiligen Stätte werden entheiligt….
a.t.m and 3 more users like this.
a.t.m likes this.
Sancta likes this.
Joseph Franziskus likes this.
CollarUri likes this.
a.t.m
Erinnert mich an

2 Timotheus 4.

Mahnung zur Treuen Amtsführung:

Ich beschwöre dich vor Gott und Christus Jesus, der die Lebenden und die Toten richten wird, bei seiner Wiederkunft und seinem Reiche: Predige das Wort, tritt dafür ein, es sei gelegen oder ungelegen, überführe, rüge, ermahne in aller Geduld und Belehrung. Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen. …More
Erinnert mich an

2 Timotheus 4.

Mahnung zur Treuen Amtsführung:

Ich beschwöre dich vor Gott und Christus Jesus, der die Lebenden und die Toten richten wird, bei seiner Wiederkunft und seinem Reiche: Predige das Wort, tritt dafür ein, es sei gelegen oder ungelegen, überführe, rüge, ermahne in aller Geduld und Belehrung. Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen. Sie werden nach eigenen Gelüsten Lehrer um Lehrer suchen, die sagen, was den Ohren schmeichelt; von der Wahrheit werden sie die Ohren abwenden und sich den Fabeln hinwenden. Du aber sei bei allem besonnen, ertrage die Mühseligkeiten, vollbringe das Werk eines Evangelisten, gehe ganz auf in deinem Dienst.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Sinai 47 and 4 more users like this.
Sinai 47 likes this.
Faustine 15 likes this.
Carlus likes this.
Pater Jonas likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Faustine 15 and 2 more users like this.
Faustine 15 likes this.
Carlus likes this.
Sinai 47 likes this.
Nach vielen schlechten Erfahrungen mit Modernistischen Priestern.Bin ich heute sehr Froh das mich der Herr zur waren Heiligen Opfermesse geführt hat.Wir dürfen Dankbar sein Glauben zu können bei so viel Blindheit überall um uns herum.Ich kam nach einer Operation mit Septischem Schock fortgeschrittener Blutvergiftung in die Uniklinik zur Notoperation .War Zehn Tage im Koma.Lag im Sterben hatte …More
Nach vielen schlechten Erfahrungen mit Modernistischen Priestern.Bin ich heute sehr Froh das mich der Herr zur waren Heiligen Opfermesse geführt hat.Wir dürfen Dankbar sein Glauben zu können bei so viel Blindheit überall um uns herum.Ich kam nach einer Operation mit Septischem Schock fortgeschrittener Blutvergiftung in die Uniklinik zur Notoperation .War Zehn Tage im Koma.Lag im Sterben hatte eine Nahtoderfahrung.Der Arzt sagte zu meiner Familie sie hätten alles für mich getan jetzt müssen wir schauen was passiert .Zeitpunkt der Sterbesituation war 24.12 2011.Ich habe während dem Erlebnis den Herrn gebeten mich zu retten.Seither möchte ich nicht mehr ohne die Sakramente sein.Bin jetzt neunmal am Bauch Operiert mit vielen Komplikationen und Schweren Operationen. Etwa Zwei Wochen zufror hatte ich immer wieder ein Sündenvergebungsgebet im Kopf.Dachte sollst vielleicht auswendig lernen und öfter beten.Habe dauerhaft Einschränkungen und Krankenhausaufenthalte diese sind aber nur Körperlich .Wichtiger ist unsere Seele.Bin sehr Dankbar für die Bekehrung .Sehe das Kreutz unseres Herrn Jesus Christus mit anderen Augen und mit viel mehr Liebe im Herzen.
Elista and 8 more users like this.
Elista likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Copertino likes this.
a.t.m likes this.
rose3 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Sinai 47 likes this.
Vered Lavan likes this.
Gestas likes this.
Gestas
@Faustine 15
Gott möge ihnen weiterhin Kraft geben. Viele Grüße.
Faustine 15 and 6 more users like this.
Faustine 15 likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
a.t.m likes this.
rose3 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Sinai 47 likes this.
Vered Lavan likes this.
Eugenia-Sarto and 2 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Saarländerin likes this.
rose3 likes this.
Möge Gott sie immer stärken und trösten. Ich glaube, dass Er durch Ihr Leiden vielen Menschen Segen gibt. Er hat ja seine Pläne mit Ihnen.
Joseph Franziskus and 3 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
Faustine 15 likes this.
Elista likes this.
a.t.m
Es stellt sich eher die Frage ob die Neue Messe die ja zu solchen
Jedem sein Tonbecher
Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-Kamera
www.youtube.com/watch
„Mit dem Segen des Kardinals“ usw. usw. usw. usw.
antikatholischen innerkirchlichen Auswüchsen führt und nur das Ziel zu verfolgen scheint Menschen von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche …More
Es stellt sich eher die Frage ob die Neue Messe die ja zu solchen
Jedem sein Tonbecher
Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-Kamera
www.youtube.com/watch
„Mit dem Segen des Kardinals“ usw. usw. usw. usw.
antikatholischen innerkirchlichen Auswüchsen führt und nur das Ziel zu verfolgen scheint Menschen von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche wegzuführen gültig zelebriert werden kann (vielleicht maximal in Einzelfällen)
Es gibt Regeln an denen jeder von uns überprüfen kann ob eine Heilige Opfermesse gültig zelebriert wurde.
- Gültig geweihter Priester
- Richtige Materie
- Richtige Form (FÜR VIELE )
- Richtige Intention des Zelebranten
Daher sollte uahc nur eines nicht stimmen, so ist eben davon auszugehen das die Messe ungültig aufgeführt wurde.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Fromme Priester, die es nicht anders wissen, können ja nicht dafür. Ich glaube, dass doch ein Teil der neuen Messen gültig ist, auch wenn "für alle" bei der Wandlung gebetet wird. Der Verantwortliche ist ja der Bischof, dem der Priester in der Liturgie gehorchen muss.
rose3 and 2 more users like this.
rose3 likes this.
Vered Lavan likes this.
Joseph Franziskus likes this.
a.t.m
Gehorsam hat jeder Mensch zuerst Gott dem Herrn und erst dann einen anderen Menschen zu leisten. Und zwar in der Reihenfolge Gott der Herr, Bischof von Rom, Ortsbischof, usw. und eben nicht umgekehrt von Unten beginnend.

Apostelgeschichte 5. 29 Petrus und die Apostel antworteten: Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.

Denn eines ist sicher am Ende unseres Lebens müßen wir uns nicht vorm…More
Gehorsam hat jeder Mensch zuerst Gott dem Herrn und erst dann einen anderen Menschen zu leisten. Und zwar in der Reihenfolge Gott der Herr, Bischof von Rom, Ortsbischof, usw. und eben nicht umgekehrt von Unten beginnend.

Apostelgeschichte 5. 29 Petrus und die Apostel antworteten: Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.

Denn eines ist sicher am Ende unseres Lebens müßen wir uns nicht vorm Bischof sondern vor Gott dem Herrn rechtfertigen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Joseph Franziskus likes this.
klar, @a.t.m , dass man Gott zuerst gehorsam sein muss. Was die neue Messe betrifft, so gilt die Regel, dass die anordnende Kirche für die Gültigkeit des Ritus garantieren muss. So sagte Pater Wildfeuer in einem Vortrag in Altötting. Wir können daher nicht beurteilen, ob eine Messe, die nach den Vorschriften im neuen Ordo zelebriert wird, ungültig ist oder nicht. Ist sie es nicht, dann …More
klar, @a.t.m , dass man Gott zuerst gehorsam sein muss. Was die neue Messe betrifft, so gilt die Regel, dass die anordnende Kirche für die Gültigkeit des Ritus garantieren muss. So sagte Pater Wildfeuer in einem Vortrag in Altötting. Wir können daher nicht beurteilen, ob eine Messe, die nach den Vorschriften im neuen Ordo zelebriert wird, ungültig ist oder nicht. Ist sie es nicht, dann exisistiert auch tatsächlich kein gültiger Papst mehr seit Pius XII. Und diese Position kann ich nicht vertreten, weil ich nicht in der Lage bin, die Sache zu beurteilen.
Ungültige Messen nennt man bei uns WoGo's…"Wortgottesfeier"...da steht ein Team vorne und liest den Zurückgebliebenen christliche Texte vor; es wird auch "g'spielt & g'sungen", auch Oblaten werden verteilt! Anschließend steht man noch beisammen und versichert sich gegenseitig, wie froh man doch sei, dass kein Priester aufzutreiben war, denn so fiele viel unnötiges Zimborium wie z. B. Predigt/…More
Ungültige Messen nennt man bei uns WoGo's…"Wortgottesfeier"...da steht ein Team vorne und liest den Zurückgebliebenen christliche Texte vor; es wird auch "g'spielt & g'sungen", auch Oblaten werden verteilt! Anschließend steht man noch beisammen und versichert sich gegenseitig, wie froh man doch sei, dass kein Priester aufzutreiben war, denn so fiele viel unnötiges Zimborium wie z. B. Predigt/Opferung, diverse "Hochgebete" oder Wandlung weg, wodurch sich die Länge der religiösen Zusammenkunft doch deutlich verringere und eine halbe Stunde sei durchaus sozial verträglich! Und aus!
Joseph Franziskus and one more user like this.
Joseph Franziskus likes this.
CollarUri likes this.
Allerdings war mir eine Nom-Messe, als ich noch regelmäßig daran teilnahm, auch oft zu lang. Die Zeit zog sich dabei immer wie Kaugummi und man hatte ein Gefühl, für das Gekünstelte, das Kitschige, wie es in diesen Messen oft vorherrscht. Da kamen einen die 50 Minuten beinahe unerträglich lang vor. Welch ein Unterschied zu einer hl. Messe aller Zeiten, wobei ich immer beinahe das Zeitgefühl …More
Allerdings war mir eine Nom-Messe, als ich noch regelmäßig daran teilnahm, auch oft zu lang. Die Zeit zog sich dabei immer wie Kaugummi und man hatte ein Gefühl, für das Gekünstelte, das Kitschige, wie es in diesen Messen oft vorherrscht. Da kamen einen die 50 Minuten beinahe unerträglich lang vor. Welch ein Unterschied zu einer hl. Messe aller Zeiten, wobei ich immer beinahe das Zeitgefühl verlor. Jede Minute in dieser Messe, hat mich regelrecht in einem Bann gezogen. Die Nähe Gottes war regelrecht spürbar und oft habe ich es bedauert, wenn die hl. Messe "schon" zu Ende war. Im Gegensatz zur nom Messe, zehrt man von einer lat. Messe, die ganze folgende Woche. Eine wahre Nahrung für die Seele.
Faustine 15 and one more user like this.
Faustine 15 likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Die NOM-Messen ziehen sich auch deshalb in die Länge, weil sich viele Priester bemüßigt sehen, alles kommentieren zu müssen...man kann kaum mehr rituskonforme Gebete von "eigenen (wortreichen!) Erkenntnissen" unterscheiden...
MMB16 and 2 more users like this.
MMB16 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
CollarUri likes this.
Das habe ich auch so erlebt. Sogar bei der Wandlung, fügen heutzutage manche Priester, eigene Wortschöpfungen und Gedanken hinzu.
Ja, die "Publikumsfalle" schnappt da regelmäßig zu; Dr. Johannes Kreier hat dieses Phänomen seinerzeit hervorragend kommentiert. www.youtube.com/channel/UCLK39z7SNnqkWv…
Joseph Franziskus likes this.
Michael99 likes this.