Clicks170
Tina 13
305

Außenseiter durch Armut - der Michel vergisst seine eigenen Kinder

Außenseiter durch Armut

Es riecht nach Bratensoße in den schönen, kleinen Essensräumen der Spreewald-Grundschule im Schöneberger Norden. Die Frau vom Schulcaterer Apetito hat schon Teller und Besteck auf einem Servierwagen zurechtgelegt. Daneben gelegt hat sie mehrere kleine, weiße Zettel, auf denen handschriftlich mit schwarzem Kugelschreiber Schülernamen vermerkt sind. „Das ist die Sperrliste“, sagt Elternvertreterin Hadia Mir. Es sind die Namen der Schüler, die gleich nicht mitessen dürfen, weil ihre Eltern den Essensbeitrag nicht bezahlt haben.

Kurz vor 12 Uhr mittags verteilen Schüler Teller und Besteck, sie sind der Mittagsdienst. Dann kommen die Mitschüler und setzen sich. Das Essen – an diesem Tag Putengeschnetzeltes mit Salzkartoffeln und Erbsen – wird in Aluminiumtöpfen hereingetragen. Die meisten Schüler tun sich etwas auf ihre Teller.
Doch etwa 20 Schüler haben weder Teller noch Besteck. Ihre Namen stehen auf der Sperrliste. Denn ihre Eltern haben – trotz mehrfacher Aufforderung – kein Geld fürs Schulessen bezahlt – nicht mal den reduzierten Beitrag. In einer Schulanfänger-Klasse etwa bleiben zwei Schüler regungslos sitzen und schauen ihren Mitschülern beim Essen zu. „Das macht mich traurig“, sagt Elternvertreterin Hadia Mir, deren Tochter in dem Raum auch mitisst.

Spreewald-Grundschule in Schöneberg Die einen bekommen eine warme Mahlzeit, die anderen nur Brote – Quelle: www.berliner-zeitung.de/berlin/spreewald-grund… ©2016

"Mit Kinderreichtum in die Armut"
"Besonders der Wohlstand kinderreicher Familien aus der Mittelschicht ist bedroht
Und die gesunde Mitte der Gesellschaft bangt um ihren hart erkämpften Wohlstand, der in den letzten 30 Jahren erheblich geschrumpft ist."

(Bild) Jan. 2017

"Kinderarmut ist in Deutschland oft ein Dauerzustand"
"Wächst in unserem Land ein Kind in Armut auf, bleibt es meistens für längere Zeit arm. Rund 21 Prozent aller Kinder leben über mindestens fünf Jahre dauerhaft oder wiederkehrend in einer Armutslage. Oftmals sind sie vom gesellschaftlichen Leben abgekoppelt. Um das zu ändern, braucht es neue familienpolitische Instrumente." - bertelsmann-stiftung - (Okt. 2017)


Studie zur Kinderarmut
"Einmal unten, immer unten" "Wer einmal arm ist, bleibt lange arm."- Spiegel - (Okt. 2017)

"Nur für das Notwendigste ist Geld da: 20 Prozent aller Kinder in Deutschland wachsen laut einer Studie in sehr armen Verhältnissen auf." - Zeit - 2017

Trotz Uni-Abschluss: „Ich habe jahrelang nur Hungerlöhne bekommen“ März 2018

Von 1050 Euro bleiben Ihnen www.focus.de/…/brutto-netto-re… 826 Euro und ein paar Cent. Davon musste ich ein WG-Zimmer für 450 Euro und eine Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel bezahlen – nochmal rund 100 Euro. Blieben 276 Euro zum Leben.
(Focus)

Steuerzahlerbund mahnt an: Hartz IV bringt oft mehr Geld als ein Job

Hartz-IV-Bezieher haben nach Zahlen des Steuerzahlerbundes im Monat oft mehr Geld zur Verfügung als Arbeitnehmer. Wer eine vierköpfige Familie ernähren will, braucht demnach heute einen Bruttolohn von mindestens 2540 Euro, um netto Hartz-IV-Niveau zu erreichen.


www.focus.de/…/hartz-iv-debatt…

"Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat im Jahr 2017 rund 343 Millionen Euro Kindergeld an Konten im Ausland gezahlt.
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat im Jahr 2017 rund 343 Millionen Euro Kindergeld an Konten im Ausland gezahlt. Damit haben sich die Kindergeldzahlungen ins Ausland seit 2010 (35,8 Millionen Euro) fast verzehnfacht!"

(Focus März 2018)


„ZUWANDERER ENTWICKELN SICH ZU HAUPTPROFITEUREN BEIM KINDERGELD

Der Steuerzahler und die Migrantenkinder

Das Kindergeld fällt übrigens nicht vom Himmel, es wird auch nicht von der UNO oder George Soros an den deutschen Fiskus überwiesen, sondern von den Steuerzahlern erwirtschaftet. Das sind jene Deppen, die jeden Morgen aufstehen, in die Arbeit gehen und letztes Jahr bis zum 18. Juli nur für den Staat gebuckelt haben.“

....

(Januar 2019)

www.pi-news.net/…/der-steuerzahle…
Tina 13
"Der Staat nimmt Heimkindern einen Großteil - 75% - ihres selbstverdienten Geldes wegnimmt"

"Die Betroffenen fühlen sich dadurch stark benachteiligt und ungerecht behandelt."


Was für eine absolute Frechheit Michel wach endlich auf !!!

Gehts noch ??

(Focus)
14 more comments from Tina 13
Tina 13
„Obdachlos in Sachsen: Not in Dresden und Leipzig nimmt zu

Viele Jahre lang waren Obdachlosigkeit und Wohnungsnot in Sachsen eine Randerscheinung. Im Leerstand der Großstädte konnte die Hilfesysteme meist schnell wieder bezahlbar Unterkünfte finden. Die Lage hat sich inzwischen aber geändert.„

„Manche geben sich einfach auf. Wer das dritte Mal eine Räumungsklage erhalten hat, verliert den …More
„Obdachlos in Sachsen: Not in Dresden und Leipzig nimmt zu

Viele Jahre lang waren Obdachlosigkeit und Wohnungsnot in Sachsen eine Randerscheinung. Im Leerstand der Großstädte konnte die Hilfesysteme meist schnell wieder bezahlbar Unterkünfte finden. Die Lage hat sich inzwischen aber geändert.„

„Manche geben sich einfach auf. Wer das dritte Mal eine Räumungsklage erhalten hat, verliert den Optimismus, dass es mit einer Wohnung doch noch klappen könnte“, sagt Michael Schulz. Der 39-Jährige ist Leiter der Wohnungsnotfallhilfe bei der Diakonie in Dresden, einer von drei Anlaufstellen in der Landeshauptstadt. Über seinen Tisch gehen pro Jahr etwa 1000 Fälle, in denen Menschen nicht mal ein Dach über dem Kopf haben. Manche stehen plötzlich einfach ohne Wohnung da, weil zum Beispiel langjährige Partnerschaften zerbrechen. Andere reagieren zu spät, wenn der Vermieter nach der Kündigung die Zwangsräumung folgen lässt“

„Platte machen“ – so heißt im Milieu das Schlafen auf dem Asphalt.“

„Lange Zeit sei Obdachlosigkeit in der Messestadt eher nur ein Randthema gewesen. „Durch den Zuzug in den vergangenen Jahren, auch aus dem europäischen Ausland, und der zunehmenden Knappheit von günstigem Wohnraum, hat sich das aber geändert“, sagt Feldbacher.“

www.dnn.de/…/Obdachlos-in-Sa…
Theresia Katharina likes this.
Tina 13
„Bulgarische Familien: So leben wir vom deutschen Kindergeld“

www.polizeimeldungen.com/show/17112
Theresia Katharina likes this.
Tina 13
„ZUWANDERER ENTWICKELN SICH ZU HAUPTPROFITEUREN BEIM KINDERGELD

„In diesem Jahr wurde bis Ende November Kindergeld in Höhe von 33,8 Milliarden Euro ausgezahlt.„

Der Steuerzahler und die Migrantenkinder

Das Kindergeld fällt übrigens nicht vom Himmel, es wird auch nicht von der UNO oder George Soros an den deutschen Fiskus überwiesen, sondern von den Steuerzahlern erwirtschaftet.
More
„ZUWANDERER ENTWICKELN SICH ZU HAUPTPROFITEUREN BEIM KINDERGELD

„In diesem Jahr wurde bis Ende November Kindergeld in Höhe von 33,8 Milliarden Euro ausgezahlt.„

Der Steuerzahler und die Migrantenkinder

Das Kindergeld fällt übrigens nicht vom Himmel, es wird auch nicht von der UNO oder George Soros an den deutschen Fiskus überwiesen, sondern von den Steuerzahlern erwirtschaftet.
Das sind jene Deppen, die jeden Morgen aufstehen, in die Arbeit gehen und letztes Jahr bis zum 18. Juli nur für den Staat gebuckelt haben.“

„In Bulgarien gibt es EU-Angaben zufolge etwa 18 Euro Kindergeld, in Rumänien 18 bis 43 Euro. Bei einem rumänischen Durchschnittsgehalt von brutto 715 Euro addieren sich deutsche Kindergeldzahlungen schnell zu einem zweiten Einkommen. Kommen dann noch Hartz-IV-Zahlungen für die ganze Familie hinzu, kann man aus bulgarischer oder rumänischer Sicht von einem kleinen Vermögen sprechen.“

„Hartz-IV und Kindergeld

Das bringt uns zur nächsten Schieflage: Etwas die Hälfte der Hartz-IV Empfänger haben einen Migrationshintergrund. Bei den Flüchtlingen und Asylbewerbern lebt der überwiegende Teil von Hartz-IV.

Jedes Volk hat seine sozial Schwachen und es ist die vornehmste Aufgabe des Staates, für diese Menschen und ihre Kinder zu sorgen. Der Sozialstaat wird jedoch bald an seine Grenzen stoßen, wenn weiterhin alle Mühseligen und Beladenen der Welt samt Nachwuchs ins Land gelassen und alimentiert werden.“

....

www.pi-news.net/…/der-steuerzahle…
Tina 13
„Kein Fake, sondern nackte Wirklichkeit: Shortnews.de berichtet in einem Artikel vom 13.10.17, dass Merkel Werbespots im afghanischen Fernsehen ausstrahlt, wo sie dort intensiv um Immigration junger Afghanen nach Deutschland wirbt. Wörtlich heißt es in diesem Bericht:

Afghanistan-Experte: „Frau Merkel hat eine Einladung geschickt.“

„Es ist, ich habe darüber an zahlreichen Stellen schon hingewi…More
„Kein Fake, sondern nackte Wirklichkeit: Shortnews.de berichtet in einem Artikel vom 13.10.17, dass Merkel Werbespots im afghanischen Fernsehen ausstrahlt, wo sie dort intensiv um Immigration junger Afghanen nach Deutschland wirbt. Wörtlich heißt es in diesem Bericht:

Afghanistan-Experte: „Frau Merkel hat eine Einladung geschickt.“

„Es ist, ich habe darüber an zahlreichen Stellen schon hingewiesen, das größte Völkermordprogramm der Weltgeschichte.„

conservo.wordpress.com/…/unfassbar-merke…
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
„Feldbetten, Turnhallen, Wohnungslosenheim - So leben Studenten“

„Besonders angespannt ist die Lage in Großstädten. In München verzeichnen die Mieten für Studentenunterkünfte seit 2010 ein Plus von 51 Prozent, in Berlin sogar um 67 Prozent.„

„Das Studierendenwerk der Hauptstadt bekommt den Mietenanstieg zu spüren und hat dieses Jahr einen Rekordwert von rund 4300 Bewerbern auf Studentenwo…More
„Feldbetten, Turnhallen, Wohnungslosenheim - So leben Studenten“

„Besonders angespannt ist die Lage in Großstädten. In München verzeichnen die Mieten für Studentenunterkünfte seit 2010 ein Plus von 51 Prozent, in Berlin sogar um 67 Prozent.„

„Das Studierendenwerk der Hauptstadt bekommt den Mietenanstieg zu spüren und hat dieses Jahr einen Rekordwert von rund 4300 Bewerbern auf Studentenwohnheimplätze auf der Warteliste stehen. Je nach Lage und Ausstattung müssen diese zwischen einem und drei Semester auf eine Unterkunft im Wohnheim warten.“

Stand: 22.10.2018

Geht’s noch und für Invasoren werden ganze Siedlungen mit neuen Häusern mit hochwertiger Ausstattung und alles für lau gebaut ?!



(Welt)
Gestas likes this.
Tina 13
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
„Deutsche müssen sich auf höhere Steuern einstellen“

„Unsere steuerpolitischen Instrumente reichen nicht aus, um hohe Einkommen, Vermögen und Erbschaften ausreichend zur Finanzierung staatlicher Aufgaben heranzuziehen“, heißt es weiter.„

April 2018

Ein weiterer Schritt im Sklaventum das den Deutschen bevorsteht.

Christus erbarme Dich.

„DEUTSCHLAND wird von der Landkarte Europas verschwind…More
„Deutsche müssen sich auf höhere Steuern einstellen“

„Unsere steuerpolitischen Instrumente reichen nicht aus, um hohe Einkommen, Vermögen und Erbschaften ausreichend zur Finanzierung staatlicher Aufgaben heranzuziehen“, heißt es weiter.„

April 2018

Ein weiterer Schritt im Sklaventum das den Deutschen bevorsteht.

Christus erbarme Dich.

„DEUTSCHLAND wird von der Landkarte Europas verschwinden!“ Zitat aus einer Botschaft (Worte von Pfarrer Dr. habil. Piotr Natanek)
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
„An diesem Dienstag fällt das Bundesverfassungsgericht das Urteil zur Grundsteuer. Sollte die bestehende Regelung tatsächlich kippen, droht Kommunen der Verlust einer wichtigen Einnahmequelle.„“

Es wird eine Zeit kommen, wo Steuern erhoben werden, die keiner mehr bezahlen kann!!!

Neubewertung von rund 35 Millionen Grundstücken !!!

(Es ist damit zu rechnen, Verdoppelung oder sogar Verdreifachun…More
„An diesem Dienstag fällt das Bundesverfassungsgericht das Urteil zur Grundsteuer. Sollte die bestehende Regelung tatsächlich kippen, droht Kommunen der Verlust einer wichtigen Einnahmequelle.„“

Es wird eine Zeit kommen, wo Steuern erhoben werden, die keiner mehr bezahlen kann!!!

Neubewertung von rund 35 Millionen Grundstücken !!!

(Es ist damit zu rechnen, Verdoppelung oder sogar Verdreifachung)

Gestas likes this.
Tina 13
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat im Jahr 2017 rund 343 Millionen Euro Kindergeld an Konten im Ausland gezahlt.
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat im Jahr 2017 rund 343 Millionen Euro Kindergeld an Konten im Ausland gezahlt. Damit haben sich die Kindergeldzahlungen ins Ausland seit 2010 (35,8 Millionen Euro) fast verzehnfacht!"

(Focus März 2018)
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Tina 13
„DIE EIGENEN MÜSSEN VORRANG VOR DEN FREMDEN HABEN

Nicht die „Tafel“, sondern die Politik ist das Problem!“

„Es ist eine nicht zu leugnende Tatsache, dass in einem der reichsten Länder der Welt, dem Waren- und Supermoralexportchampion Deutschland, die Zahl derjenigen, die auf wohltätige Verteilungsaktionen der im ganzen Land tätigen „Tafeln“ angewiesen sind, größer geworden ist. Nichts …More
„DIE EIGENEN MÜSSEN VORRANG VOR DEN FREMDEN HABEN

Nicht die „Tafel“, sondern die Politik ist das Problem!“

„Es ist eine nicht zu leugnende Tatsache, dass in einem der reichsten Länder der Welt, dem Waren- und Supermoralexportchampion Deutschland, die Zahl derjenigen, die auf wohltätige Verteilungsaktionen der im ganzen Land tätigen „Tafeln“ angewiesen sind, größer geworden ist. Nichts könnte diese skandalöse Schieflage im verwahrlosten Sozialstaat deutlicher dokumentieren.“

www.pi-news.net/…/nicht-die-tafel…
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
„Wegen Kältewelle: Stadt Essen öffnet Flüchtlingsheime für Obdachlose“

NUR wegen der Kälte auf welchem hohen Roß die sitzen.

Deutsche sind nur noch Bürger letzter Klasse.
Tina 13
„Bevorstehende Zwangsräumung

Iphofen: Familie mit zehn Kindern sucht verzweifelt neues Zuhause

Familie Mayle aus Iphofen wurde wegen Eigenbedarf gekündigt. Zum 15. März sollen sie aus dem Haus, in dem sie wohnen, ausziehen. Nun sucht die elfköpfige Familie dringend eine neue Bleibe. Auch der Iphofener Bürgermeister hat sich in die Suche eingeschaltet – bislang ohne Erfolg.

Laut Bürgermeis…More
„Bevorstehende Zwangsräumung

Iphofen: Familie mit zehn Kindern sucht verzweifelt neues Zuhause

Familie Mayle aus Iphofen wurde wegen Eigenbedarf gekündigt. Zum 15. März sollen sie aus dem Haus, in dem sie wohnen, ausziehen. Nun sucht die elfköpfige Familie dringend eine neue Bleibe. Auch der Iphofener Bürgermeister hat sich in die Suche eingeschaltet – bislang ohne Erfolg.

Laut Bürgermeister Mend gibt es im Raum Iphofen keine Leerstände. Häuser in der Größenordnung sind nicht verfügbar.

Bürgermeister gerät unter Zugzwang

Falls es am 15. März tatsächlich zur Zwangsräumung kommen sollte, hätte Iphofens Bürgermeister Josef Mend eine elfköpfige, obdachlose Familie, für die die Stadt verantwortlich wäre: "Die Kommune hat weder mit dem Mietverhältnis etwas zu tun gehabt, noch mit der ganzen Situation. Jetzt ist die Kommune plötzlich der Buhmann, der dieses Problem zu lösen hat."

www.br.de/…/familie-mit-zeh…
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Theresia Katharina
Durch den Druck, den Status zu halten, den viele deutsche Eltern leider über das Auto definieren, werden sie unbarmherzig zu ihren Kindern! Tatsache ist bei uns, aber schon lange, dass Migrantenkinder und ihre Eltern staatlich mehr gefördert werden als Deutsche! Ein solcher Druck ist aber durch immer mehr Fleiß nicht aufzuhalten! Das war das einstige Erfolgsrezept der Deutschen, dann hat man …More
Durch den Druck, den Status zu halten, den viele deutsche Eltern leider über das Auto definieren, werden sie unbarmherzig zu ihren Kindern! Tatsache ist bei uns, aber schon lange, dass Migrantenkinder und ihre Eltern staatlich mehr gefördert werden als Deutsche! Ein solcher Druck ist aber durch immer mehr Fleiß nicht aufzuhalten! Das war das einstige Erfolgsrezept der Deutschen, dann hat man halt 2 Jobs, aber das stößt ganz klar schnell an seine Grenzen! Außerdem wird nur die Ausbeutung durch den Staat gefördert, das hatten viele nicht begriffen und wählten CDU/CSU in der Hoffnung, dass diese den Status Quo stabilisieren. Pustekuchen, die haben ihn aber heimlich untergraben! Diese wähle ich nie mehr, auch wenn sie mal Frau Merkel &Co mal absetzen sollten! Jetzt haben sie den politisch windelweichen Herrn Seehofer wieder an der Spitze bestätigt!
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Tina 13
"Immer mehr Deutsche haben zwei Jobs", gestern - kleine Meldung - in den Nachrichten.

Arbeiten bis zum Tod - jeder fünfte Deutsche wird nie eine Rente bekommen
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
"Doch etwa 20 Schüler haben weder Teller noch Besteck. Ihre Namen stehen auf der Sperrliste. Denn ihre Eltern haben – trotz mehrfacher Aufforderung – kein Geld fürs Schulessen bezahlt – nicht mal den reduzierten Beitrag. In einer Schulanfänger-Klasse etwa bleiben zwei Schüler regungslos sitzen und schauen ihren Mitschülern beim Essen zu. „

Michel du hast du Dein Herz verloren, eingetauscht gegen…More
"Doch etwa 20 Schüler haben weder Teller noch Besteck. Ihre Namen stehen auf der Sperrliste. Denn ihre Eltern haben – trotz mehrfacher Aufforderung – kein Geld fürs Schulessen bezahlt – nicht mal den reduzierten Beitrag. In einer Schulanfänger-Klasse etwa bleiben zwei Schüler regungslos sitzen und schauen ihren Mitschülern beim Essen zu. „

Michel du hast du Dein Herz verloren, eingetauscht gegen einen Stein!

Wieso ist "dafür" kein Geld da, damit Kinder hier alle zu essen haben?!
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
diana 1 likes this.
One more comment from Tina 13
Tina 13
"Und die gesunde Mitte der Gesellschaft bangt um ihren hart erkämpften Wohlstand, der in den letzten 30 Jahren erheblich geschrumpft ist."
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Gestas likes this.
Tina 13
"In Frankfurt zeigt sich, wie skrupellos die Behörden mit Obdachlosen umgehen

Statt sie zu schützen, werden sie von den Behörden gegängelt"

"Dass Wohnungslose in der Regel kein Geld besitzen und deshalb oft betteln gehen, dürfte eigentlich bekannt sein. Doch statt ihnen zu helfen, aus ihrer Situation herauszukommen, wurde nun bekannt, dass die Stadtpolizei in Frankfurt von ihnen Geldstrafen …More
"In Frankfurt zeigt sich, wie skrupellos die Behörden mit Obdachlosen umgehen

Statt sie zu schützen, werden sie von den Behörden gegängelt"

"Dass Wohnungslose in der Regel kein Geld besitzen und deshalb oft betteln gehen, dürfte eigentlich bekannt sein. Doch statt ihnen zu helfen, aus ihrer Situation herauszukommen, wurde nun bekannt, dass die Stadtpolizei in Frankfurt von ihnen Geldstrafen abkassiert."

(Politik)
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Tina 13
"Doch etwa 20 Schüler haben weder Teller noch Besteck. Ihre Namen stehen auf der Sperrliste. Denn ihre Eltern haben – trotz mehrfacher Aufforderung – kein Geld fürs Schulessen bezahlt – nicht mal den reduzierten Beitrag. In einer Schulanfänger-Klasse etwa bleiben zwei Schüler regungslos sitzen und schauen ihren Mitschülern beim Essen zu. „Das macht mich traurig“, sagt Elternvertreterin Hadia Mir,…More
"Doch etwa 20 Schüler haben weder Teller noch Besteck. Ihre Namen stehen auf der Sperrliste. Denn ihre Eltern haben – trotz mehrfacher Aufforderung – kein Geld fürs Schulessen bezahlt – nicht mal den reduzierten Beitrag. In einer Schulanfänger-Klasse etwa bleiben zwei Schüler regungslos sitzen und schauen ihren Mitschülern beim Essen zu. „Das macht mich traurig“, sagt Elternvertreterin Hadia Mir, deren Tochter in dem Raum auch mitisst."
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
2 more comments from Tina 13
Tina 13
"Besonders der Wohlstand kinderreicher Familien aus der Mittelschicht ist bedroht
Und die gesunde Mitte der Gesellschaft bangt um ihren hart erkämpften Wohlstand, der in den letzten 30 Jahren erheblich geschrumpft ist."
Gestas likes this.
Tina 13
Chemnitz - Kein Herz für Kinder mit kleinem Geldbeutel:
"Die Stadt streicht die Mittel für "Die Verreiser". Das Unternehmen bietet günstige Ferienlager für arme Kinder an, subventioniert vom Rathaus. Jetzt droht das Aus.

Rund 30.000 glückliche Kinder in 26 Jahren: Mit den "Verreisern" können Kinder und Jugendliche von 7 bis 17 Jahren ohne Eltern im In- und Ausland Urlaub machen.
"Dem Angebot …More
Chemnitz - Kein Herz für Kinder mit kleinem Geldbeutel:
"Die Stadt streicht die Mittel für "Die Verreiser". Das Unternehmen bietet günstige Ferienlager für arme Kinder an, subventioniert vom Rathaus. Jetzt droht das Aus.

Rund 30.000 glückliche Kinder in 26 Jahren: Mit den "Verreisern" können Kinder und Jugendliche von 7 bis 17 Jahren ohne Eltern im In- und Ausland Urlaub machen.
"Dem Angebot droht das Aus", so Arndt Hecker (44), Sprecher der Kindervereinigung Chemnitz, die "Die Verreiser" ins Leben gerufen hat.
Das Ferienlager kostet zwischen 150 und 350 Euro pro Woche. 137.000 Euro Zuschuss wollte die Kindervereinigung. Aber der Jugendhilfeausschuss genehmigte nur 75.000 Euro.
Zu wenig, so Arndt Hecker: "Wir überlegen, das Angebot 2017 einzustellen."
www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-ferien…
Gestas likes this.
Falko
Wenn ihr wüsstet, wie viele Eltern ihre Kinder hungern lassen, wohlgemerkt deutsche Eltern.... Aber Erzieher sind, oder selbständig, oder große Manager.... das zeigt wo Deutschland steht.
Theresia Katharina and 2 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Tina 13 likes this.
Vered Lavan likes this.
Falko likes this.
Elista
Wenn ihr wüsstet, wie viele Eltern mit einem großen Wagen vorfahren und das Essensgeld für ihre Kinder in der KITA nicht bezahlen - wohlgemerkt, deutsche Eltern. Auch sonst wird Geld rausgeworfen für unnötigen Gruscht, aber das Essensgeld muss man immer anmahnen . Damit mein ich jetzt nicht die ganz Armen, die kein Geld haben, denn die bekommen es vom Amt bezahlt.
Theresia Katharina and 2 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
Tina 13 likes this.
Sonia Chrisye and one more user like this.
Sonia Chrisye likes this.
Vered Lavan likes this.
Tina 13
Kein Herz für eigene Kinder, keine Barmherzigkeit für eigene Kinder, kein Mitleid für eigene Kinder, aber Milliarden für Fremde Invasoren aus aller Herren Länder werden rausgehauen, als drucke sich das Geld im Schlaf selbst.

Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Bibiana likes this.
Tina 13
"Es riecht nach Bratensoße in den schönen, kleinen Essensräumen der Spreewald-Grundschule im Schöneberger Norden. Die Frau vom Schulcaterer Apetito hat schon Teller und Besteck auf einem Servierwagen zurechtgelegt. Daneben gelegt hat sie mehrere kleine, weiße Zettel, auf denen handschriftlich mit schwarzem Kugelschreiber Schülernamen vermerkt sind. „Das ist die Sperrliste“, sagt Elternvertreterin…More
"Es riecht nach Bratensoße in den schönen, kleinen Essensräumen der Spreewald-Grundschule im Schöneberger Norden. Die Frau vom Schulcaterer Apetito hat schon Teller und Besteck auf einem Servierwagen zurechtgelegt. Daneben gelegt hat sie mehrere kleine, weiße Zettel, auf denen handschriftlich mit schwarzem Kugelschreiber Schülernamen vermerkt sind. „Das ist die Sperrliste“, sagt Elternvertreterin Hadia Mir. Es sind die Namen der Schüler, die gleich nicht mitessen dürfen, weil ihre Eltern den Essensbeitrag nicht bezahlt haben."
Theresia Katharina likes this.
2 more comments from Tina 13
Tina 13
Aber Kohle ohne Ende (Steuergelder) wird in fremde Länder umgeleitet und verschwindet und arme Kinder hier bekommen kein warmes Mittagessen.

Wie krank ist das denn?!

Pfuiii teufelllll

Das Milliarden-Tabu ! Seit 50 Jahren kommen deutsche Steuerzahler für medizinische Versorgung von Millionen Türken in der Türkei auf, geht´s noch!?
Tina 13
"Kurz vor 12 Uhr mittags verteilen Schüler Teller und Besteck, sie sind der Mittagsdienst. Dann kommen die Mitschüler und setzen sich. Das Essen – an diesem Tag Putengeschnetzeltes mit Salzkartoffeln und Erbsen – wird in Aluminiumtöpfen hereingetragen. Die meisten Schüler tun sich etwas auf ihre Teller.
Doch etwa 20 Schüler haben weder Teller noch Besteck. Ihre Namen stehen auf der Sperrliste. …More
"Kurz vor 12 Uhr mittags verteilen Schüler Teller und Besteck, sie sind der Mittagsdienst. Dann kommen die Mitschüler und setzen sich. Das Essen – an diesem Tag Putengeschnetzeltes mit Salzkartoffeln und Erbsen – wird in Aluminiumtöpfen hereingetragen. Die meisten Schüler tun sich etwas auf ihre Teller.
Doch etwa 20 Schüler haben weder Teller noch Besteck. Ihre Namen stehen auf der Sperrliste. Denn ihre Eltern haben – trotz mehrfacher Aufforderung – kein Geld fürs Schulessen bezahlt – nicht mal den reduzierten Beitrag. In einer Schulanfänger-Klasse etwa bleiben zwei Schüler regungslos sitzen und schauen ihren Mitschülern beim Essen zu. „Das macht mich traurig“, sagt Elternvertreterin Hadia Mir, deren Tochter in dem Raum auch mitisst. – Quelle: www.berliner-zeitung.de/23456036 ©2016"