Klicks2,9 Tsd.
de.news
121

Einzelfall-Trick: Kardinal Marx segnet homosexuelle Paare

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx (64) hat seine Priester ermutigt, Homosexuellen einen liturgischen „Zuspruch“ zu geben: „Ich sehe da eigentlich keine Probleme.“

Marx äußerte sich vor dem Bayerischen Rundfunk (3. Februar). Er behauptete, dass er seine Worte nicht als generelles und weltweites „Ja“ zur Segnung von Homo-Pseuso-Ehen verstanden wissen will. Doch das ist genau der Effekt, den seine Worte haben werden und Marx weiß das.

Auf die Frage, ob es einen Weg für die Segnung von homosexuellen Paaren in der Kirche gibt, sagte Marx: „Ja, es gibt ja keine generellen Lösungen.“ Er will die Homo-Segnungen mit dem „Fall zu Fall“-Trick einführen. Er behauptet, dass die Segnung von homosexuellen Paaren zu den Bereichen gehört, „die wir nicht regeln können, wo wir keine Regelung haben“. Dabei betrachten die Kirche und das Evangelium jeden homosexuellen Akt als Todsünde.

Trotzdem will Marx die Entscheidung, ob [schwer unmoralische] homosexuelle Paare gesegnet werden oder nicht, den Pfarrern aufbürden. Bald werden in Deutschland die Priester entlassen, wenn sie sich weigern, homosexuelle Paare zu segnen.

#newsYoqzveghab
Gestas
Homo-Troll @Homophobe sind keks
Das ist ein katholisches Forum. Hier haben sie nichts zu suchen. Verlassen sie bitte das Forum
Tobias.12
Nö. Muss auch nicht sein. Sie sind gerade irgendwie zu aggressiv.
Tobias.12
@O.A.M.D.G. Ich weiß gar nicht warum Sie so ausrasten. Ja, lassen wir es dabei.
Einen weiteren Kommentar von Tobias.12
Tobias.12
@stefan4711 meinen Sie darin die Farben CSD zu erkennen? Die finde ich am Stecker nur teilweise, nicht vollständig abgedeckt. Wäre demnach Spekulation. Jedoch hat der Priester eindeutig die Farben an der Stola. Das ist korrekt und gut beobachtet.
SvataHora
@stefan4711 - Aus dem Ohrstecker werde ich nicht schlau. Was sehen Sie da Besonderes?
Tobias.12
@O.A.M.D.G. Was für ein Vergleich ist das denn jetzt? Sind Sie verrückt? Das die Kirche in Deutschland nicht gut da steht, darüber muss man nicht diskutieren unter uns. Wir sehen es ja. Ich bin aber nicht damit einverstanden es stumpf hinzunehmen. Ich kann aus der Entfernung wenigstens dafür beten.
SvataHora
Wie www.evangelisch.de meldet, hat der "römisch-katholische Priester" Siegfried Modenbach ("Pallotiner") in den letzten 10 Jahren zwei same sex Paare "gesegnet". Der Priester (?), natürlich voll in zivil, hat links einen komischen Ohrstecker. So ganz koscher, glaube ich, ist der auch nicht. - Unter oben angegebenem link zu finden unter: "Ich finde, dieses Anliegen kann man nicht ignorieren".
Ursula Wegmann
@Tobias.12 Verwesung stinkt zum Himmel, kann nachher niemand mehr ertragen, muss also begraben werden!
Ursula Wegmann
" ... hin zu alten Sicherheiten....."
Einen weiteren Kommentar von Ursula Wegmann
Ursula Wegmann
@Tobias.12 Den bildhaften Vergleich finde ich köstlich: So ist , da die Kapitulation zu einem Umdenken und einem Neuanfang - hin zur alten Sicherheiten - zwingt, erst recht für viele verirrte Schafe der Weg - über Golgotha und durch die Gottesmutter - zur Auferstehung des Bewährten wieder möglich ! (Kriegserfahrung!!!)
Tobias.12
Das ist kein Humor, sondern Kapitulation.
Ursula Wegmann
@O.A.M.D.G. Sie haben einen köstlichen Humor!!!
Tobias.12 gefällt das.
Tobias.12
@Pie Jesus Frustration ist einerseits verständlich, andererseits eine Saat des Teufels. Wenn wir die Fähigkeit jetzt schon nicht haben für die Menschen zu beten, die der Sünde anheim gefallen sind, was soll den erst in der richtigen Not daraus werden? Wenn wir hier keine Möglichkeit haben Menschen zur Umkehr zu bewegen, aber der festen Überzeugung sind, dass Gott Seinen Geist über alles Fleisch …Mehr
@Pie Jesus Frustration ist einerseits verständlich, andererseits eine Saat des Teufels. Wenn wir die Fähigkeit jetzt schon nicht haben für die Menschen zu beten, die der Sünde anheim gefallen sind, was soll den erst in der richtigen Not daraus werden? Wenn wir hier keine Möglichkeit haben Menschen zur Umkehr zu bewegen, aber der festen Überzeugung sind, dass Gott Seinen Geist über alles Fleisch ausgegossen hat, warum denn nicht diese Hilfe von Gott nutzen? Es ist sogar unsere Pflicht für abgeirrte zu beten. Man kann dafür beten, dass diese abgeirrten umkehren mögen oder dass die Kirch das überlebt. Ich bevorzuge beides, denn das Preisschild Ihrer Lösung wäre mir dann doch zu hoch. Denn mit Marx fallen viele, die mit seiner Umkehr wieder aufgerichtet werden können.
Pie Jesus
Kardinal Marx ist voller Verachtung für den katholischen Glauben und will ihn von innen heraus zerstören und noch abkassieren. Bald kommt der Segen für Ehebruch, Abtreibung und alle möglichen Sünden im Einzelfall. Moderner Ablasshandel in Reinkultur. Sünde kann niemand SEGNEN- auch nicht ein größenwahnsinniger opportunistischer Polit- Bischof namens Marx. Dass Kardinal Marx ein Verräter des …Mehr
Kardinal Marx ist voller Verachtung für den katholischen Glauben und will ihn von innen heraus zerstören und noch abkassieren. Bald kommt der Segen für Ehebruch, Abtreibung und alle möglichen Sünden im Einzelfall. Moderner Ablasshandel in Reinkultur. Sünde kann niemand SEGNEN- auch nicht ein größenwahnsinniger opportunistischer Polit- Bischof namens Marx. Dass Kardinal Marx ein Verräter des Glaubens ist, beweist immer wieder.
Für Kardinal Marx kann es nur noch das Gericht geben, der wird von Jahr zu Jahr immer schlimmer, wie der Pharao, der sein Herz immer mehr verhärtet hat, bis es für ihn keine Umkehr mehr möglich war . Ich kann nicht für einen Kardinal beten, der sich bewusst, hartnäckig und gezielt in Rebellion gegen Gott befindet und viele Katholiken zum Glaubensabfall verführen will. Viel lieber bete ich dafür, dass die katholische Kirche diesen unsäglichen Mietling und Irrlehrer überlebt und er nicht viele deutsche Katholiken mit in dem Abgrund zieht. Spricht Bänder, dass Papst Franziskus den internen Glaubensfeind Marx als Berater berufen hat.
JorgevonBurgoss gefällt das.
JorgevonBurgoss
@Tobias.12 Ja belassen wir es.

@NAViCULUM So sollte es idealerweise sein aber wir wissen ja, das es heutzutage genau das Gegenteil ist. Und ja ein christlicher Staat kann leider wie die Geschichte zeigt vollkommen islamisiert werden. Istanbul zum Beispiel war früher Byzanz und dann Konstantinopel. Lybien früher zu 80 % christlich und nun noch zu 20 % und eine verfolgte Minderheit und und …Mehr
@Tobias.12 Ja belassen wir es.

@NAViCULUM So sollte es idealerweise sein aber wir wissen ja, das es heutzutage genau das Gegenteil ist. Und ja ein christlicher Staat kann leider wie die Geschichte zeigt vollkommen islamisiert werden. Istanbul zum Beispiel war früher Byzanz und dann Konstantinopel. Lybien früher zu 80 % christlich und nun noch zu 20 % und eine verfolgte Minderheit und und und.
Tobias.12
@JorgevonBurgoss so verstanden. Sie verweigern sich dem Gebet für Kardinal Marx. Das ist kein suaheli vor mir, sondern vor Gott, wie ich meine. Aber wie geschrieben; hier scheiden sich die Geister. Lassen wird das. Das Gebet geht vor.
JorgevonBurgoss
@Tobias.12 Schreibe ich eigentlich chinesich oder in suaheli weil sie einfache Sätze nicht kapieren ? Nochmal zum gefühlten x-ten mal: Ich bete selber und habe natürlich nichts gegen Gebete wie man dann aber reininterpretieren will das ich grundsätzlich was dagegen hätte. Ich habe nur was gegen Gebete die zu rein garnichts führen, wie das für den fetten Marx wenn man zur gleichen Zeit für …Mehr
@Tobias.12 Schreibe ich eigentlich chinesich oder in suaheli weil sie einfache Sätze nicht kapieren ? Nochmal zum gefühlten x-ten mal: Ich bete selber und habe natürlich nichts gegen Gebete wie man dann aber reininterpretieren will das ich grundsätzlich was dagegen hätte. Ich habe nur was gegen Gebete die zu rein garnichts führen, wie das für den fetten Marx wenn man zur gleichen Zeit für wichtigere Anliegen wie gegen die Islamisierung Europas beten könnte.
Marx hatte die nötigen Gnaden erhalten und kennt die immerwährende unabänderliche kath.Lehre und er hat sich dagegen entschieden aus freiem Willen. Da gibts nichts mehr zu beten. Wenn Sie anderer Meinung sind dann machen sie halt mit. Das interessiert mich soviel wie der berühmte Sack Reis. Ich werde wie gesagt in 1 Jahr wieder nachfragen was es gebracht hat. Ist doch ganz einfach zu kapieren oder nicht ?
Gestas gefällt das.
a.t.m
@Tobias.12 Aber genau das ist die satanische Salamitaktik der antikatholischen innerkirchlichen "Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern" die nach dem Unseligen VK II das Kommando in Rom übernommen haben, ja kein eindeutiges Ja oder Nein zu formulieren. Je Mehrdeutiger etwas ist desto mehr gefällt dies den Feinden Gottes unseres Herrn weil dadurch immer mehr Seelen so wie es diese erreichen …Mehr
@Tobias.12 Aber genau das ist die satanische Salamitaktik der antikatholischen innerkirchlichen "Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern" die nach dem Unseligen VK II das Kommando in Rom übernommen haben, ja kein eindeutiges Ja oder Nein zu formulieren. Je Mehrdeutiger etwas ist desto mehr gefällt dies den Feinden Gottes unseres Herrn weil dadurch immer mehr Seelen so wie es diese erreichen wollen in die Ewige Verdammnis geführt werden können. Man will die Herde verwirren damit diese eine umso leichtere Beute für die Wölfe werden kann. Das beste Hilfsmittel um der heutigen Verwirrung zu entgehen ist Gehorsam gegenüber Gott dem Herrn und hier hilft am meisten sein Heiliger Wille, den ja Gott der Herr uns in der Heiligen Schrift offenbarte. Jede Lebenssituation und sei sie noch so schwierig kann der Mensch auch im Sinne Gottes unseres Herrn bewältigen, wenn er sichnur an die Heilige Schrift hält, Gott dem Herrn ist eben mehr zu Gehorchen als den Menschen.

Gottes und Mariens Segen auf allen.
Vered Lavan und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Tobias.12 gefällt das.
Tobias.12
Alles gut. Ich habe Sie einfach falsch interpretiert. Interpretieren ist immer schlecht. Mea Culpa!
Tobias.12
@Nujaa (langer Text - Sorry ;) ) es wird aber kaum möglich sein, wenn man Mehrdeutigkeiten definiert.
Dass das VKII so lehrt bedeutet nicht, dass es Inhaltlich eindeutig sei. Jesus sagt: Auch die Sünder lieben! und der hl. Paulus sagt auch: Prüfet alles und bewahret das Gute. Das Gute ist vom Vater im Himmel, wenn Jesus sagte: Niemand ist gut, außer dem Vater.
Durch Mehrdeutigkeiten entstehen …Mehr
@Nujaa (langer Text - Sorry ;) ) es wird aber kaum möglich sein, wenn man Mehrdeutigkeiten definiert.
Dass das VKII so lehrt bedeutet nicht, dass es Inhaltlich eindeutig sei. Jesus sagt: Auch die Sünder lieben! und der hl. Paulus sagt auch: Prüfet alles und bewahret das Gute. Das Gute ist vom Vater im Himmel, wenn Jesus sagte: Niemand ist gut, außer dem Vater.
Durch Mehrdeutigkeiten entstehen mehrere Vorteile für den Herausgeber:
1. Die Leser sind gehalten die Erklärung des Herausgebers anzunehmen, weil
2. das Gefühl vermittelt wird, man selbst sei nicht in der Lage (vlt. weil man auch einfach nicht die Zeit hat alles so detailliert zu erfassen) klare Linien zu erkennen,
3. Steuert nicht mehr das eigene Gewissen, sondern die verdrehe intellektuelle Geschraubtheit des Herausgebers.
Ich als einfacher Christ MUSS mich auf die Richtigkeit und die eindeutige Definition der Kirchenoberen verlassen können. Wenn sie verfehlen, läuft die komplette Truppe ins Nirvana. Darum darf die rote Linie, "Euer Ja sei ein Ja und euer Nein sei ein Nein!", von Kirchenoberen gar nicht angetastet werden. Während Laien hier noch eine Ermessenspielraum haben, haben die Kirchenoberen eben überhaupt gar keinen. Denn wo der Hirte seinen Fuß hinsetzt, rennen die Schafe nach. Und wenn sie nicht mitrennen, werden sie gezogen durch a) den Hirten selbst und b) die mit dem Hirten abirrende Herde.
Vorsicht vor stumpfer Annahme zweifelhafter Vorgaben. Alles muss geprüft werden.
Das ist freilich negativ formuliert, aber die Ereignisse der letzten Jahrzehnte, insbesondere der letzten Jahre unter Bergoglio lassen jeden Tag den Spruch aufkommen:
"Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste."
EDIT: Ich sage damit nicht, dass die Kirche seit dem VKII keine Kirche mehr war, aber man sieht, was das VKII gerade anrichtet.
a.t.m gefällt das.
Einen weiteren Kommentar von Tobias.12
Tobias.12
@Carlus - was ist das jetzt für ein langer Text im Kontext zum Gebetsaufruf?
In diesem Kontext ging es um ein Gebet für den Kardinal, dass er kraft einer Gnade von Gott umkehren möge.

Ich lasse Ihren Beitrag, den Sie mich erwähnend an @a.t.m gerichtet haben einfach links liegen. Als ob dieser User nicht darum wüsste, was Sie hier geschrieben haben. Die Zeilen hätten Sie sich wirklich sparen …Mehr
@Carlus - was ist das jetzt für ein langer Text im Kontext zum Gebetsaufruf?
In diesem Kontext ging es um ein Gebet für den Kardinal, dass er kraft einer Gnade von Gott umkehren möge.

Ich lasse Ihren Beitrag, den Sie mich erwähnend an @a.t.m gerichtet haben einfach links liegen. Als ob dieser User nicht darum wüsste, was Sie hier geschrieben haben. Die Zeilen hätten Sie sich wirklich sparen können.
Wie ich schon beim Erntehelfer hier schrieb: Wenn die "Liebe" das Oberste ist - und dies wird seit dem Gründungskonzil der modernen Kirche so gelehrt, dann ist es nur konsequent auch alle Liebesbeziehungen gleich zu behandeln. Wo doch ohnehin Gleichbehandlung ein ebenfalls modernes Gebot ist.
Man macht sich etwas vor. Indem Johannes Paul II den neuen modernen Weg (vor dem Johannes Paul I noch …Mehr
Wie ich schon beim Erntehelfer hier schrieb: Wenn die "Liebe" das Oberste ist - und dies wird seit dem Gründungskonzil der modernen Kirche so gelehrt, dann ist es nur konsequent auch alle Liebesbeziehungen gleich zu behandeln. Wo doch ohnehin Gleichbehandlung ein ebenfalls modernes Gebot ist.
Man macht sich etwas vor. Indem Johannes Paul II den neuen modernen Weg (vor dem Johannes Paul I noch zurückschrak) mitgegangen ist, hat er allein in Sachen Sittlichkeit die Moral hoch gehalten. Das war geschickt, denn das sind ebenso auch humanistische Ziele wie auch die anderer Religionen. Nun findet man halt - möglichst weltweit - einen "vernünftigen Kompromiss". Indem JPII die katholische Lehre also geschrumpft hatte, findet diese nun ihre endgültige Anpassung an das menschliche Maß. Zum Wohle der ganzen Menschheit!
Carlus
Tobias.12

@a.t.m "Wird jeder dieser Verführten auch spätestens im Allerletzten Moment alle seine Sünden wirklich und aufrichtig bereuen, und das obwohl er nicht einmal wusste das er sogar Schwere Sünden begangen hat???"

********************************************

1. wir dürfen es uns nicht zu leicht machen,

2. zur Sünde gehört immer der soziale Aspekt,

2.1. es gibt den Verführer, Satan…Mehr
Tobias.12

@a.t.m "Wird jeder dieser Verführten auch spätestens im Allerletzten Moment alle seine Sünden wirklich und aufrichtig bereuen, und das obwohl er nicht einmal wusste das er sogar Schwere Sünden begangen hat???"

********************************************

1. wir dürfen es uns nicht zu leicht machen,

2. zur Sünde gehört immer der soziale Aspekt,

2.1. es gibt den Verführer, Satan, Dämon, verdammte Seelen und lebende Menschen, sowie

2.2. die freiwillige Bejahung und Zustimmung des Sünders,

3. jeder Mensch hat von Gott seinen persönlichen Schutzengel, der den Menschen grundsätzlich warnt, nur der Mensch will oftmals das nicht hören,

4. es gibt keinen Menschen und wen er niemals etwas von Gott gehört hat, der ohne Gewissensregung einen anderen Menschen tötet, außer er will auf die inner Stimme seines Schutzengel nicht hören, usw.

5. so ist es auch innerhalb Besetzter Raum hier treiben sich die Rotarier herum um die Menschen vom Weg des Heiles zu entfernen.

5.1. jeder auch noch so schwach im Glauben stehende Katholik kennt die Wahrheit, er kann sich zusätzlich noch sachkundig machen und auf die Stimme des Gewissen, d.h. seinen Schutzengel hören, das ist aber meist edin angeblich schwerer Weg auch wegen der Rechtfertigung,

5.2. so stimmt man lieber der Sünde zu und legt die Verantwortung in die Hände des angeblichen Hirten und geht den bequemen Weg, ohne Rechtfertigung usw.. Die Zustimmung zur Sünde ist also auch immer eine freiwillige.

6. nun trifft die Schuld einer Sünde im sozialen Geflecht fast immer zwei Personen, den Verführer und den die Sünde bejahenden Menschen, den Sünder.

7. Marx teilt sich somit mit jedem seiner Sünder die Sünde. Er könnte auch von der Sünde abhalten wen er nur wollte.
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
JorgevonBurgoss gefällt das.
SvataHora
Der Kardinal hat eben ein warmes Herz ...
a.t.m gefällt das.
Lichtlein
Hättet ihr Glauben, könntet ihr Berge versetzen. Gebet ist immer gut.
speedy207 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
speedy207 gefällt das.
Eremitin gefällt das.
Tobias.12
@JorgevonBurgoss Na dann können Sie Ihre Kommentare ja entfernen lassen. Es wundert mich, dass Sie etwas gegen ein Gebet haben, welches zum Guten führen soll. Ich meine Ihr Verhalten bestärkt meine Initiative. Ich werde dieses Anliegen noch weiter tragen. Insofern war Ihr Gräuel gegen das Gebet von Nutzen ;)
JorgevonBurgoss
@JorgevonBurgossTobias12 Eben. Gebete sind freiwillig so wie die Entscheidung der Priorität eines Gebetes für welche Sache man sich entscheidet. Muß jeder selber wissen was ihm wichtig ist.
Tobias.12
"Würdert ihr einen ausmachen wo man gegen die Islamisierung und für die Rückführung der Moslems in ihre Stammländer betet würde ich mitmachen aber sicher nicht diese Zeitverschwendung für Marx der schon längst in der Hand des Teufels ist und der behält ihn auch. Marx ist ein Lakaie der künftigen Welteinheitsreligion zu der er mit seiner Position kräftig beiträgt."
---- verrückter Einwand
JorgevonBurgoss
@CrimsonKing ja steht doch alles da.
Tobias.12
@JorgevonBurgoss denken Sie und handeln Sie nach Ihrem gut dünken. Das Gebet ist schließlich freiwillig. Hier scheiden sich die Geister.
CrimsonKing
Sie schreiben, Beten für Marx wäre Zeitverschwendung.
Tobias.12 gefällt das.
JorgevonBurgoss
@CrimsonKing Das habe ich nie behauptet. Bitte alles nachlesen unten.
CrimsonKing
Also sind Gebete nutzlos?
JorgevonBurgoss
Ah ja nochwas @Theresia Katharina @Die Bärin @Tobias.12 Ihr könnt ja diese sinnlosen Gebete für Marx machen und ich werde die Seite mal abspeichern und nächstes Jahr am 05.02 2019 nachfragen ob sich was getan hat. Wenn nicht dann frage ich wieder 1 Jahr später nach. Zwischenzeitlich habt ihr ja dann viele Freitage gebetet und man wird sehen das zumindest bei Marx sich nichts getan hat. Eher …Mehr
Ah ja nochwas @Theresia Katharina @Die Bärin @Tobias.12 Ihr könnt ja diese sinnlosen Gebete für Marx machen und ich werde die Seite mal abspeichern und nächstes Jahr am 05.02 2019 nachfragen ob sich was getan hat. Wenn nicht dann frage ich wieder 1 Jahr später nach. Zwischenzeitlich habt ihr ja dann viele Freitage gebetet und man wird sehen das zumindest bei Marx sich nichts getan hat. Eher im Gegenteil. Man muß dann aber ehrlich sein und sich nicht einen Satz von ihm herauspicken wo er ausversehen mal was richtiges sagte.
JorgevonBurgoss
@Theresia Katharina @Die Bärin @Tobias.12 usw. Theresia schreibt: Nach einer inneren Bekehrung kann sich das schlagartig ändern, man denke nur an die vielen dokumentierten Bekehrungen, wo die Leute keinen Pfifferling darum gegeben hätten!
Oder Jemand anderes bringt das beispiel von Saulus zu Paulus ?

Jede Woche hat auch einer einen 6-er im Lotto und die Chance dafür ist 1 zu 15 Millionen. …Mehr
@Theresia Katharina @Die Bärin @Tobias.12 usw. Theresia schreibt: Nach einer inneren Bekehrung kann sich das schlagartig ändern, man denke nur an die vielen dokumentierten Bekehrungen, wo die Leute keinen Pfifferling darum gegeben hätten!
Oder Jemand anderes bringt das beispiel von Saulus zu Paulus ?

Jede Woche hat auch einer einen 6-er im Lotto und die Chance dafür ist 1 zu 15 Millionen. Und wieviele Gegenbeispiele gibt es die eben nicht dokumentiert sind ! Das sind bei weitem viel mehr. Und sagte nicht Pater Pio das viele Pfarrer in die Hölle kommen und Andere auch. Auch für die wurde gebetet und es hat nichts genützt. Dann macht ihr noch einen Gebetszeitpunkt für Marx aus ? Würdert ihr einen ausmachen wo man gegen die Islamisierung und für die Rückführung der Moslems in ihre Stammländer betet würde ich mitmachen aber sicher nicht diese Zeitverschwendung für Marx der schon längst in der Hand des Teufels ist und der behält ihn auch. Marx ist ein Lakaie der künftigen Welteinheitsreligion zu der er mit seiner Position kräftig beiträgt.
Tobias.12
@MilAv - sie meinten wohl rote Unterhose (LoL)
Tobias.12
@Theresia Katharina klar. Sehr gern. Vorschlag: Ich mach einen Post auf mit dem Thema für den Aufruf und an jedem Herz Jesu Freitag kommentiere ich, so dass der Beitrag in den News erscheint. Mitbeter können im Post kommentieren, würde ich vorschlagen. Die Gebetsstunde selbst müsste selbstverantwortlich dann wahrgenommen werden.
Usambara
Homosexuellen einen liturgischen „Zuspruch“ zu geben: „Ich sehe da eigentlich keine Probleme.“ -->> ich denke sein Problem ist, daß er die Bibel nicht kennt und daher weder die Gebote noch die Ehrfurcht zum Herrn achtet.
Anders kann ich mir das nicht vorstellen es sei, er ist bewußt böse und will die Menschen an Satan ausliefern statt sie auf den richtigen Weg zu führen.
Gestas gefällt das.
Theresia Katharina
@Elista Also dann schicke ich vorher noch mal eine Rundmail! Wer aufgenommen werden will, meldet sich! @Tobias.12 Würden Sie das in die Hand nehmen wollen?
Tobias.12 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Tobias.12 gefällt das.
smily-xy gefällt das.
Elista gefällt das.
Theresia Katharina
Vorschlag von @Tobias.12: Vielleicht können wir einen monatl. Treffpunkt im Geiste vereinbaren, in dem wir 5 Pater noster und 5 Ave Maria für abgeirrte Hirten inkl. Marx beten. Vorschlag: jeden Herz-Jesu Freitag, 15:30 Uhr. Das wäre dann in der Barmherzigkeitsstunde.
Gute Idee, danke an alle, die mitbeten wollen! Herzliche Einladung! Weitersagen!
@JorgevonBurgoss @Carlus @geringstes …Mehr
Vorschlag von @Tobias.12: Vielleicht können wir einen monatl. Treffpunkt im Geiste vereinbaren, in dem wir 5 Pater noster und 5 Ave Maria für abgeirrte Hirten inkl. Marx beten. Vorschlag: jeden Herz-Jesu Freitag, 15:30 Uhr. Das wäre dann in der Barmherzigkeitsstunde.
Gute Idee, danke an alle, die mitbeten wollen! Herzliche Einladung! Weitersagen!
@JorgevonBurgoss @Carlus @geringstes Rädchen @a.t.m @NAViCULUM @Gestas @Vered Lavan @Saebisch @Tobias.12 @smily-xy @speedy207 @stefan4711 @Zentrum @Sanctus Bonifatius @Matthias Lutz @Eugenia-Sarto @Elisabetta @Viandonta @Nujaa @SvataHora @Eremitin @Elista @Sonia Chrisye @pio molaioni @Lichtlein @MilAv @Ratzi @esra @O.A.M.D.G. @Sonia Chrisye bitte für Bedford-Strohm beten!
@ZENTRUM @Die Bärin @Lichtlein @Lisi Sterndorfer @Vered Lavan @Gestas @a.t.m @Tobias.12 @Saebisch @Sanctus Bonifatius @smily-xy @Sunamis 46 @Viandonta @NAViCULUM @Eugenia-Sarto @Matthias Lutz @O.A.M.D.G. @PaulK @Ginsterbusch @Aquila @geringstes Rädchen @esra @stefan4711 @niclaas @DJP @gennen @speedy207 @Katharina Maria @Regina-Maria @Sunamis 46
Eremitin und 4 weiteren Benutzern gefällt das.
Eremitin gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Usambara gefällt das.
Die Bärin gefällt das.
Elista
@a.t.m
Bitte aber vorher noch mal dran erinnern, wenn ich kann, bin ich dabei!
Tobias.12 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Tobias.12 gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
Vered Lavan
@Theresia Katharina - Sühneleiden nicht vergessen!
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
Theresia Katharina
@Die Bärin Ja, wir können gar nicht beurteilen, ob eine Bekehrung ausgeschlossen ist! Daher sollen wir beten, auch für die Verstockten. Die letzte Entscheidung, wie es dann wird, trifft der Herr! Er sagte selber, dass wir Seinem Richteramt nicht vorgreifen dürfen!
Es haben sich sogar schon Zauberer und Magier bekehrt, die also mit dem Teufel im Bunde waren, einer davon wurde sogar heilig: …Mehr
@Die Bärin Ja, wir können gar nicht beurteilen, ob eine Bekehrung ausgeschlossen ist! Daher sollen wir beten, auch für die Verstockten. Die letzte Entscheidung, wie es dann wird, trifft der Herr! Er sagte selber, dass wir Seinem Richteramt nicht vorgreifen dürfen!
Es haben sich sogar schon Zauberer und Magier bekehrt, die also mit dem Teufel im Bunde waren, einer davon wurde sogar heilig: Cyprianus von Antiochia ! Er stellte der heiligen Justina von Antiochia mit zauberischen Mittel nach, so dass sie viel zu leiden hatte, dann bekehrte er sich infolge ihrer Standhaftigkeit und ihres Gebetes, wurde Diakon und später Bischof und starb mit der hl. Justina den Märtyrertod bei der Christenverfolgung unter Diokletian (+304 in Nikomedia heute Izmit/Türkei)
Wegen der Wichtigkeit schreibe ich noch mal an! Es geht um die Rettung der Person vor der Hölle, aber auch um die Behinderung/Verhinderung der Umsetzung der Agenda von PF. Wenn Kardinal Marx da herausgebrochen werden könnte, wäre viel für den Widerstand gewonnen! Das geht nur mit viel Gebet von vielen! Wer nicht mitbeten will, ist seine Sache, aber das Anliegen bitte weitersagen. Dann kann die Fürsprache der Gottesmutter ihn da herausholen! Nicht auf den verstockten Sünder schauen, sondern auf die Sache! Nicht nachlassen, es wird vorher noch schlimmer kommen! Dann wird der Herr die Wende einleiten! Aber dazu braucht er unsere Gebete! Auch die ich nicht genannt habe, bitte beten! Zusammen können wir eine Wende herbeiführen!
@JorgevonBurgoss @Carlus @geringstes Rädchen @a.t.m @NAViCULUM @Gestas @Vered Lavan @Saebisch @Tobias.12 @smily-xy @speedy207 @stefan4711 @Zentrum @Sanctus Bonifatius @Matthias Lutz @Eugenia-Sarto @Elisabetta @Viandonta @Nujaa @SvataHora @Eremitin @Elista @Sonia Chrisye @pio molaioni @Lichtlein @MilAv @Ratzi @esra @O.A.M.D.G. @Sonia Chrisye bitte für Bedford-Strohm beten!
speedy207 und 6 weiteren Benutzern gefällt das.
speedy207 gefällt das.
Ratzi gefällt das.
Elista gefällt das.
Gestas gefällt das.
Die Bärin gefällt das.
Sonia Chrisye gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
a.t.m
@Tobias.12 Wegen ihrer Anfrage an @Theresia Katharina vielleicht können wir einen montl. Treffpunkt im Geiste vereinbaren, in dem wir 5 Pater noster und 5 Ave Maria für abgeirrte Hirten inkl. Marx beten. Vorschlag: jeden Herz-Jesu Freitag, 15:30 Uhr. Das wäre dann in der Barmherzigkeitsstunde.
Ich wäre dabei.
Dabei würde auch ich gerne mitmachen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Tobias.12 und 4 weiteren Benutzern gefällt das.
Tobias.12 gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Eugenia-Sarto gefällt das.
Elista gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.
Die Bärin
@a.t.m Am 24.12. feiert die Kirche alljährlich Adam und Eva. Durch die Sünde dieser beiden gehen auch heute noch zahllose Seelen verloren. Wir wissen doch nicht, wie das Fegefeuer für eine Seele aussieht, durch die andere Seelen verloren gingen! Dass leider nicht alle Seelen in den Himmel kommen, weil sich eben nicht alle bekehren, das wissen Sie ja selber. Sie und ich können uns keine …Mehr
@a.t.m Am 24.12. feiert die Kirche alljährlich Adam und Eva. Durch die Sünde dieser beiden gehen auch heute noch zahllose Seelen verloren. Wir wissen doch nicht, wie das Fegefeuer für eine Seele aussieht, durch die andere Seelen verloren gingen! Dass leider nicht alle Seelen in den Himmel kommen, weil sich eben nicht alle bekehren, das wissen Sie ja selber. Sie und ich können uns keine Vorstellung machen von der Barmherzigkeit Gottes - auch nicht von seiner Gerechtigkeit! Auch wir müssen eines Tages Rechenschaft ablegen über jedes Urteil, das wir gefällt haben. Unangenehm wird es für uns, wenn wir ein ungerechtes Urteil gefällt haben. "Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet!"
Theresia Katharina gefällt das.
Tobias.12
@a.t.m "Wird jeder dieser Verführten auch spätestens im Allerletzten Moment alle seine Sünden wirklich und aufrichtig bereuen, und das obwohl er nicht einmal wusste das er sogar Schwere Sünden begangen hat???"
Das ist doch nun eine Spekulation, deren Ausgang wir nicht kennen. Alle aufgeführten Argumente, dass Gebet für diesen Mann zu nichts nütze seien, hätte man damals den Christen sagen …Mehr
@a.t.m "Wird jeder dieser Verführten auch spätestens im Allerletzten Moment alle seine Sünden wirklich und aufrichtig bereuen, und das obwohl er nicht einmal wusste das er sogar Schwere Sünden begangen hat???"
Das ist doch nun eine Spekulation, deren Ausgang wir nicht kennen. Alle aufgeführten Argumente, dass Gebet für diesen Mann zu nichts nütze seien, hätte man damals den Christen sagen sollen, als sie die Faust des Saulus fürchteten. Es gibt noch andere, vielleicht treffendere Beispiele. Ich kenne einen hohen Würdenträger, der sich aus den Fängen des Okkultismus befreite und heute ein glühender Marienverehrer ist, ja sogar ein offener Bekenner für Jesus Christus und Maria als Mutter Gottes.
Im Nachhinein sieht die Welt anders aus, meine ich. Gott ist allmächtig und der Zweifel daran tötet die Hoffnung auf den Satz unseres Herrn: "Wenn euer Glaube nur so groß sei wie ein Senfkorn ... " und so weiter.
@Theresia Katharina vielleicht können wir einen montl. Treffpunkt im Geiste vereinbaren, in dem wir 5 Pater noster und 5 Ave Maria für abgeirrte Hirten inkl. Marx beten. Vorschlag: jeden Herz-Jesu Freitag, 15:30 Uhr. Das wäre dann in der Barmherzigkeitsstunde.
Ich wäre dabei.
Sunamis 46 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Eugenia-Sarto gefällt das.
Theresia Katharina gefällt das.