Clicks1.5K
de.news
93

Homo-Propaganda zerstört die menschliche Würde - Kardinal Müller

Homo-Propaganda Gruppen "greifen alle Menschen an, die nicht so denken wie sie es tun, beschimpfen diese und zerstören sogar die menschliche Würde derer, die anders denken als sie". Das sagte Kardinal Gerhard Ludwig Müller im Gespräch mit Catholic News Agency (25. Mai).

Müller erklärt, dass die Gender-Ideologie Dutzende Geschlechter aufzählen kann, aber Gott nur Mann und Frau erschaffen hat.

Müller schlussfolgert: "Kein Mensch kann sich mit einer Kategorie identifizieren, die es in Wirklichkeit nicht gibt".

Müller erklärt, dass die Gender-Idiotie ein Konstrukt marxistischen Denkens ist. Der Marxismus glaube, dass der Geist die Wirklichkeit nicht erkennt, sondern sie konstruiert: "Wenn die Kommunistische Partei sagt, dass 2 + 2 = 5 ist, dann muss das jeder glauben".

Bild: Gerhard Ludwig Müller, © Elke Wetzig, CC BY-SA, #newsSxmeijwjrh
Carlus
Homo-Propaganda, hat einen sehr großen Initiator und das ist Besetzter Raum. Warum verläßt der Kardinal nicht Besetzter Raum und greift die Verursacher wie Bergoglio und seine Mietlinge öffentlich an. Zur größeren Ehre Gottes und zum Heil der Welt?
Santiago74
"Müller erklärt, dass die Gender- Idiotie ein Konstrukt marxistischen Denkens ist. Der Marxismus glaube, dass der Geist die Wirklichkeit nicht erkennt, sondern sie konstruiert." Herzlichen Dank gebührt Kardinal Müller für diese zutreffenden Worte.
Santiago74 likes this.
SvataHora
@Katholikenmann1 - Ich hatte Sie ja wohlweislich von vornherein von jeglichem Verdacht ausgeschlossen. Aber Ihren gehässigen Eifer und Ihr Gegeifer könnten Sie "full sway" bei den Muselmanen ausleben. Naja, wenn's Spaß macht...
Josephus
Die kleine Anzahl derart veranlagter Menschen macht einen riesigen Wirbel um sich, der in keiner Weise gerechtfertigt ist.
SvataHora
@Katholikenmann1 - Nicht überall ist Amsterdam. - Ein württemberger Kommunalpolitiker verbot bei solch einer Fete den Männern sogar entblößte Oberkörper. Das ist schon fast lächerlich. (Ich muss Sie aber nicht fragen, ob Ihr "Hinzustoßen" zu dem Event in Amsterdam wirklich so zufällig war. Die größten Schreihälse verstecken sich nämlich oft genau hinter ihrem Geschrei ... Aber einen …More
@Katholikenmann1 - Nicht überall ist Amsterdam. - Ein württemberger Kommunalpolitiker verbot bei solch einer Fete den Männern sogar entblößte Oberkörper. Das ist schon fast lächerlich. (Ich muss Sie aber nicht fragen, ob Ihr "Hinzustoßen" zu dem Event in Amsterdam wirklich so zufällig war. Die größten Schreihälse verstecken sich nämlich oft genau hinter ihrem Geschrei ... Aber einen Katholikenmann1 schließe ich da natürlich von vornherein aus. ...)
Klaus Elmar Müller likes this.
Zu @Svizzero: Sie geben also dem Bischof Recht, aber ungerne und lenken darum ab. Auf die mächtige Gloria-tv-Lobby im Deutschen Bundestag!
SvataHora
Gott hat zwar kein "3. Geschlecht" erschaffen. Dennoch gibt es eine Minderheit, die geschlechtlich nicht genau einzuordnen ist. Die schauen vielleicht aus wie Frauen und haben Busen aber auch männliche Geschlechtsorgane. Für die Betroffenen und ihre Familien erstmal eine Katastrophe! "Zwitter" nannte sie man früher. Es ist irgendwie eine Form von Behinderung, eine Mutationsstörung, so wie auch …More
Gott hat zwar kein "3. Geschlecht" erschaffen. Dennoch gibt es eine Minderheit, die geschlechtlich nicht genau einzuordnen ist. Die schauen vielleicht aus wie Frauen und haben Busen aber auch männliche Geschlechtsorgane. Für die Betroffenen und ihre Familien erstmal eine Katastrophe! "Zwitter" nannte sie man früher. Es ist irgendwie eine Form von Behinderung, eine Mutationsstörung, so wie auch Menschen auf die Welt kommen, denen Gliedmaßen fehlen, oder die verkrüppelt sind. Sagt man da auch: "Das verstößt gegen Gottes Schöpfungsordnung"?? Und wenn dann erst noch vom "Naturrecht" gelabert wird, dann geht mir das Messer in der Tasche auf! Ich habe beruflich viel mit behinderten Menschen zu tun und das seit meinem 21. Lebensjahr. Wenn die auf ihr "Naturrecht" pochen würden, dann könnten sie nur noch gegen ihren Schöpfer verbittert sein. Aber das habe ich eigentlich fast nie erlebt. Und so ist eben auch das, was man heute als "Drittes Geschlecht" definieren will, eine physikalische und auch seelische Störung! Lästern und den Stab über diese Menschen brechen - das können Nichtbetroffene sehr leicht! - Einschlägige Aktivisten würden mich jetzt in der Luft zerfetzen.
Harmonia celestiala likes this.
SvataHora
@Tradition und Kontinuität - Unmöglich und würdelos kleiden bzw. entkleiden und benehmen sich viele Männer bei, wie Sie es nennen, "Homo-Aufmärschen". Ein stückweit spielt da einfach Ausgelassenheit mit. Manches ist theatralisch. Es ist irgendwie eine Art Karneval, Fasching. Und natürlich ist auch eine gehörige Portion Provokation dabei. Aber was hier vor den Augen der Öffentlichkeit zelebriert …More
@Tradition und Kontinuität - Unmöglich und würdelos kleiden bzw. entkleiden und benehmen sich viele Männer bei, wie Sie es nennen, "Homo-Aufmärschen". Ein stückweit spielt da einfach Ausgelassenheit mit. Manches ist theatralisch. Es ist irgendwie eine Art Karneval, Fasching. Und natürlich ist auch eine gehörige Portion Provokation dabei. Aber was hier vor den Augen der Öffentlichkeit zelebriert wird ist kontraprovokativ. Für die meisten Eltern wäre es der absolute Horror, wenn ihr Sohn/ihre Tochter da mitmachen würde. Der gewöhnliche Bürger ist von sowas abgeschreckt und schockiert. Nur der geringere Teil der Passanten findet das "lustig". So mancher, der sich zu sehr extrovertiert, darf hinterher auch nicht jammern, wenn er die Folgen zum Beispiel am Arbeitsplatz zu spüren bekommt. Da ist bloßer Spott noch die harmlosere Variante. Es könnten ernsthafte Konsequenzen folgen, auch wenn das "Warum?" vielleicht nicht mal konkret zur Sprache kommt. Wenn sie schon ihre "Straßenfeste" bzw. "Paraden" veranstalten, dann sollten sie sich normal kleiden und benehmen. Dann würden die Bürger denken: Ach, die sind ja harmlos und ganz normal. Aber wer sich benimmt wie ein Schwein darf sich auch nicht wundern, wenn er als Schwein betrachtet und so bezeichnet wird.
Die Bärin likes this.
Als ich die Überschrift las, dachte ich zuerst, der Kardinal meinte, dass die Homo-Propaganda die Würde der homosexuellen Menschen zerstöre. Das trifft nämlich auch zu: man denke nur an die "unmöglichen" und würdelosen Verkleidungen bei den Homo-Aufmärschen.