Clicks590
Peregrinus Romanus
1

Patriarch der Chaldäer: "Bomben reichen nicht"

„Die Terrormiliz IS ist ein Krebsgeschwür und eine Bedrohung für uns alle – in West und Ost.“ Dies erklärte der Patriarch der chaldäisch-katholischen Kirche, Louis Rafael Sako aus Bagdad, gegenüber dem weltweiten katholischen Hilfswerk „Kirche in Not“ bei einer Tagung zum Thema Christenverfolgung in Rom.
Er sei skeptisch, ob die begonnene Militäroffensive in Syrien und im Irak in dieser Form erfolgreich sein könne: „Bombardierungen reichen nicht. Sie werden den IS zwar schwächen, aber nicht endgültig besiegen“, warnte Sako. Aus seiner Sicht könne dies nur durch den Einsatz von Bodentruppen erreicht werden.
kath.net/news/53333
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.