Clicks550
Tina 13
3

“DIE ZUNAHME DER UNSITTLICHKEITEN IN DER WELT HABE ICH SATT”

“DIE ZUNAHME DER UNSITTLICHKEITEN IN DER WELT HABE ICH SATT”

Pater James Manjackal M.S.F.S.

So spricht Gott der Herr:

“Meine Kinder, mein Wille für alle Menschen auf Erden, die ich nach meinem eigenen Bild und mir ähnlich geschaffen habe, ist die Heiligkeit des Lebens. Ihr könnt dieses Leben der Heiligkeit nicht ohne mich, die Quelle der Heiligkeit, führen. Ihr müsst mich als euren Schöpfer und Vater annehmen und an meinen Sohn glauben, den ich in die Welt gesandt habe als euren Erlöser und Herrn; und durch den Heiligen Geist, den Heiligenden, müsst ihr in uns bleiben, um ein heiliges Leben zu führen. Nun, indem ihr mich, meinen Sohn und die Kraft des Heiligen Geistes ablehnt, schwimmt ihr im Ozean der Unsittlichkeit und Unheiligkeit und trinkt aus dem Kelch der Verdammnis, ohne zu wissen, wo ihr seid oder wo ihr sein werdet!

Mein Herz ist tiefer beleidigt und betrübt denn je, weil ich den Anstieg der Unsittlichkeit und Perversionen in der Welt sehe. Während die Menschen in Sodom und Gomorrah sich in der Vergangenheit sexueller Promiskuität und unnatürlichen Lastern hingaben, besonders der Homosexualität, zerstörte ich diese beiden reichen Städte einschließlich ihrer Bevölkerung und allen anderen lebendigen Geschöpfen in ihnen. Als die Israeliten, mein auserwähltes Volk, unsittliche und gesetzeswidrige Beziehungen mit den Frauen von Moab hatten, befahl ich Moses, meinem geliebten Freund, ihren Tot zu befehlen; tatsächlich wurden über 24 000 wegen ihrer Unsittlichkeit getötet und so reinigte ich die Israeliten und bewahrte sie als meine Heiligen.

Ich sandte euch meinen eingeborenen Sohn Jesus, damit ihr von euren Sünden gerettet werdet. Er offenbarte meine barmherzige und vergebende Liebe, indem er den Prostituierten und Sittenlosen verzieh und ihnen die Gnade schenkte, nicht mehr zu sündigen. Bevor er zu mir auffuhr, gab Er der Kirche all die Macht und Autorität, die ich Ihm auf Erden gab – insbesondere, um Sündern zu vergeben und sie von ihren Sünden loszusprechen, und ein Volk zu bestimmen, das mir heilig ist und bestrebt, Gutes zu tun. Sie bildeten die Kirche, die Hausgemeinschaft Gottes, den Leib meines Sohnes, durch welchen ich meine Segnungen auf die ganze Menschheit herabgieße. Heute ist die Kirche unheilig aufgrund der steigenden Zahl von unsittlichen und sündhaften Menschen. Meine Kinder, ihr, die ihr meine authentischen Kinder sein wollt, verkehrt nicht mit den Unsittlichen und schließt euch ihnen nicht an. Ich will euch läutern, indem ich boshafte Menschen aus eurer Mitte entferne, so wie ich die Israeliten geläutert habe, denn ihr seid eine heilige Nation, mir zu eigen berufen und bestimmt.

Ich werde weiterhin meinem Volk den Weg der Heiligkeit lehren, die Prinzipien des moralischen Lebens und die Werte des menschlichen Lebens durch den Papst, den Botschafter, den Aufseher, den Wächter meines Volkes, den Felsen, auf dem ich meine Kirche gegründet habe und dem ich die Schlüssel zum Himmelreich überreicht habe. Durch die Macht und Autorität, die der Kirche gegeben ist, schenke ich weiterhin meine Liebe, Vergebung und Barmherzigkeit jenen, die mit Glauben und Reue kommen. Heute sehe ich einen wachsenden Ungehorsam gegenüber der lehrenden Autorität der Kirche – der Säule und dem Fundament der Wahrheit; einige von euch protestieren sogar, beschimpfen und verletzen den Papst, die Bischöfe und die Priester, welche die korrekte und authentische Lehre des Herrn erteilen. In eurer Hartherzigkeit und Sturheit behauptet ihr, dass ich es sei, der die Homosexuellen, die Sittenlosen und die Verbrecher als solche geschaffen hätte. Ihr rechtfertigt euch vor den Augen anderer, aber ich kenne eure Herzen; denn was menschliche Wertschätzung besitzt ist abscheulich in meinen Augen.
Selbst einige meiner Priester und gesalbten Führer leben in Unsittlichkeit und behaupten, es gäbe keine Sünde und leugnen somit die Notwendigkeit von Reue und Beichte. Ich bin gegen solche Hirten und Führer, die mein Gesetz übertreten und das entweihen, was mir heilig ist, ohne zwischen dem Heiligen und Profanen oder dem Reinen und dem Unreinen zu unterscheiden.

Wann immer ich in der Vergangenheit den Entschluss gefasst hatte, meinen Zorn der Menschheit zuzuwenden, um sie zu bestrafen, sah ich die heiligen Hände der Priester, die den Leib und das Blut meines Sohnes auf vielen Altären auf der ganzen Welt erhoben, und tausende von Ordensschwestern und heiligen Menschen, die ihre heiligen Hände erhoben und flehentlich um Erbarmen über die Erde baten – und ich bestrafte die Welt nicht weiter. Tag für Tag nimmt die Zahl solcher Menschen ab.
Der Dreck und Gestank der Sünden der Unsittlichkeit, Perversionen und widernatürlicher Laster wie z.B. Bestialität (übs. Geschlechtsverkehr mit Tieren), Homosexualität, Lesbianismus, Ehebruch, außerehelicher Geschlechtsverkehr, Liebschaften, Kohabitation (übs. Geschlechtsverkehr in Gruppen), sowie Missachtung des Ehesakramentes und die daraus folgenden Abtreibungen, der Gebrauch von (Anti-Baby-)Pillen und Mittel zur Empfängnisverhütung, um Schwangerschaften vorzubeugen oder vorzeitig zu beenden, usw. verschmutzen die Erde und bringen unzählige Flüche auf sie herab. Der Dämon der Pornografie ist in jede Luke des menschlichen Lebens eingedrungen und verführt die Menschenherzen zu Unsittlichkeit in allen Formen der Lust und Begierde. Die Erde klagt und schwindet dahin, alle, die auf ihr wohnen siechen dahin; es gibt überall Erdbebeben, Orkane und Tsunamies… ganze Pflanzen-, Vogel-, Fisch- und Tierarten verschwinden… Mord und Zerstörung… die Menschen vernichten sich in Kriegen und durch Terrorismus. Zusammen mit Ausbeutung und Korruption hat die ungleiche Verteilung des Reichtums die Armen ärmer und die Reichen reicher gemacht.
In vielen Teilen der Erde gibt es Hungersnot und Elend.

Die Herrscher der Nationen haben ihr Gewissen verloren und Pakte mit Satan geschlossen, der täuscht und tötet; und im Namen des Säkularismus und Relativismus zwingen sie die Menschen, ihren Glauben an mich, den Schöpfer, die Quelle des Lebens, der Liebe, Güte und des Gedeihens, zu verlassen. Sie denken, dass sie fortschreiten, aber sie bewegen sich auf den Untergang zu; sie schreiten rückwärts und nicht vorwärts. Die Menschheit zerfällt und bewegt sich langsam auf ihre vollkommene Ausrottung zu.
Meine Kinder, meine Züchtigungen und Strafen sind nicht mehr weit. Ich bin beleidigt und betrübt; mein Zorn kann jederzeit auflodern, um die Erde mit Feuer zu verzehren. Bald wird mein Sohn kommen, um die Welt zu sieben; er wird die guten Menschen von den schlechten zu trennen. Es ist noch nicht zu spät, umzukehren und zurück zu kommen. Ihr wisst noch nicht, wann Er kommt; also bleibt wach, hört und antwortet auf meine Worte, die euer Herz wie ein Schwert zerschneiden, euer Selbst wie ein Hammer zerschmettern und euren Geist wie Feuer verbrennen können, damit ihr, zerbrochen, geformt und geläutert werdet. Seht, ich werde mit jenen sein, die meine Worte halten!

www.jmanjackal.net/deu/deumess08.htm
Tina 13
Joh 14,6-9 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Schon jetzt kennt ihr ihn und habt ihn gesehen. Philippus sagte zu ihm: Herr, zeig uns den Vater; das genügt uns. Jesus antwortete ihm: Schon so lange bin ich bei euch und du hast mich nicht erkannt, Philippus? …More
Joh 14,6-9 Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Schon jetzt kennt ihr ihn und habt ihn gesehen. Philippus sagte zu ihm: Herr, zeig uns den Vater; das genügt uns. Jesus antwortete ihm: Schon so lange bin ich bei euch und du hast mich nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Wie kannst du sagen: Zeig uns den Vater?
Tina 13
"Meine Kinder, meine Züchtigungen und Strafen sind nicht mehr weit. Ich bin beleidigt und betrübt; mein Zorn kann jederzeit auflodern, um die Erde mit Feuer zu verzehren. Bald wird mein Sohn kommen, um die Welt zu sieben; er wird die guten Menschen von den schlechten zu trennen. Es ist noch nicht zu spät, umzukehren und zurück zu kommen. Ihr wisst noch nicht, wann Er kommt; also bleibt wach, …More
"Meine Kinder, meine Züchtigungen und Strafen sind nicht mehr weit. Ich bin beleidigt und betrübt; mein Zorn kann jederzeit auflodern, um die Erde mit Feuer zu verzehren. Bald wird mein Sohn kommen, um die Welt zu sieben; er wird die guten Menschen von den schlechten zu trennen. Es ist noch nicht zu spät, umzukehren und zurück zu kommen. Ihr wisst noch nicht, wann Er kommt; also bleibt wach, hört und antwortet auf meine Worte, die euer Herz wie ein Schwert zerschneiden, euer Selbst wie ein Hammer zerschmettern und euren Geist wie Feuer verbrennen können, damit ihr, zerbrochen, geformt und geläutert werdet. Seht, ich werde mit jenen sein, die meine Worte halten!"
Lazarus53 likes this.
One more comment from Tina 13
Tina 13
"Mein Herz ist tiefer beleidigt und betrübt denn je, weil ich den Anstieg der Unsittlichkeit und Perversionen in der Welt sehe. Während die Menschen in Sodom und Gomorrah sich in der Vergangenheit sexueller Promiskuität und unnatürlichen Lastern hingaben, besonders der Homosexualität, zerstörte ich diese beiden reichen Städte einschließlich ihrer Bevölkerung und allen anderen lebendigen …More
"Mein Herz ist tiefer beleidigt und betrübt denn je, weil ich den Anstieg der Unsittlichkeit und Perversionen in der Welt sehe. Während die Menschen in Sodom und Gomorrah sich in der Vergangenheit sexueller Promiskuität und unnatürlichen Lastern hingaben, besonders der Homosexualität, zerstörte ich diese beiden reichen Städte einschließlich ihrer Bevölkerung und allen anderen lebendigen Geschöpfen in ihnen. Als die Israeliten, mein auserwähltes Volk, unsittliche und gesetzeswidrige Beziehungen mit den Frauen von Moab hatten, befahl ich Moses, meinem geliebten Freund, ihren Tot zu befehlen; tatsächlich wurden über 24 000 wegen ihrer Unsittlichkeit getötet und so reinigte ich die Israeliten und bewahrte sie als meine Heiligen."
Lazarus53 likes this.