Sprache

Warum befahl Gott den Israeliten die Ausrottung der Heiden?

Damit [...] das Heilige Land frei würde, um von den Israeliten übernommen werden zu können, befahl ihnen der Allmächtige Gott zweifelsfrei mehr als einmal, die das Land bewohnenden Heiden völlig …
Kommentieren …
ew-g
@ELJON
Jetzt drängt es mich, Ihnen Dank zu sagen für Ihren Hinweis auf die Ott'sche Dogmen-Auflistung. Ich habe einige für mich zweifelhafte Formulierungen mit dem Credo in Einklang bringen und dadurch meine bisherige, zu stark personen-betonte Sichtweise zur Trinität korrigieren können. Dafür danke ich Ihnen, wenn ich auch Ihren Formulierungen zu JHWH nur begrenzt zustimme. Es bleibt eben bei aller Dogmatik ein mysterium fidei...
Einen schönen Sonntag!
ELJON gefällt das.
ew-g
@ELJON
Danke, so etwas habe ich mir gedacht. Und wenn ich die Auflistung sehe (hier auch die Nr 43 "Alle Tätigkeiten..."), dann bin ich mir nicht sicher, dass alle Aussagen in den genannten Formulierungen den Unfehlbarkeitscharakter haben, also wahr und damit widerspruchsfrei sind. Auf jeden Fall ist das Nicänische Credo dogmatisch. Wie ist da die Beschreibung der göttlichen Personen?
Leider … Mehr
ELJON
@ew-g
Das sind katholische Dogmen aus "Grundriß der katholischen Dogmatik" von Ludwig Ott.
ew-g
@ELJON

Mir erscheint es müßig, über das Verhalten des göttlichen Beziehungssystems zu spekulieren. Ihre (deduktive) Sicht ist nicht unplausibel, erscheint mir im Kontext aber unrichtig. Aus mehreren Gründen ist mein Empfinden ein anderes, natürlich ebenfalls spekulatives.
Ich mag aber nicht darüber streiten, ist doch die Trinität aus den Schriften - und die sind das einzige objektiv Erfassbare…
Mehr
ELJON
@ew-g
Augustinus konnte die Drei-Einigkeit nicht erklären. Daher gehe ich davon aus, dass wir das auch nicht werden. Und dennoch gilt:
Alle Tätigkeiten nach außen sind den drei Personen gemeinsam. (de fide)
Die zweite göttliche Person ist allein Mensch geworden. (de fide)
Die menschliche Natur Christi war körperlichen Leiden unterworfen. (de fide)
Am Kreuz hing der Mensch Jesus Christus (die … Mehr
CSc gefällt das.
ew-g
@ELJON
Na, dann ist ja das hier als "definitiv" bezeichnete JHWH(i)-Problem gelöst - und alle drei hingen am Kreuz!?

Bitte beachten Sie:
Personalität in Trinität entzieht sich ebenso wie Existenz ohne Zeit ("vor aller Zeit ... ewig...") dem menschlichen Vorstellungsvermögen - über das Grundsätzliche hinausgehende Detail-Vorstellungen sind deshalb weitestgehend spekulativ, was allerdings … Mehr
ELJON
@ew-g
Katholischen Dogmen glauben Sie aber schon?
Die drei göttlichen Personen sind ineinander. (de fide)
Alle Tätigkeiten nach außen sind den drei Personen gemeinsam. (de fide)

Demnach wäre JHWH nicht allein der Vater, sondern Vater, Sohn und Hl. Geist.
ew-g
@CSc @ELJON
Es ist extrem ratsam, Beschreibung und Spekulation fein säuberlich von einander zu trennen, und ebenso, den dritten Schritt nicht vor dem ersten zu tun.

Mir ist bekannt, dass Christus erklärte, was über Ihn gesagt worden war, nicht aber, dass Er seinerzeit etwas gesagt habe. Spekulieren kann man trefflich (das konnten die Kirchenväter auch), aber an Spekulationen mag ich mich nicht beteiligen - und schon gar nicht an deduktiven.
CSc
@ew-g
Eine Frage habe ich Ihnen nicht gestellt. Da ich ein wahrer Katholik bin, will ich das Alte Testament nicht abschaffen, aber von verschiedenen Häretikern (z.B. Manichäern) wurde es durchaus abgelehnt. Die Kirchenväter waren der Auffassung, dass sich bereits im Alten Testament die Dreifaltigkeit Gottes zeige. Wenn sich unter dem Namen Jahwe der eine dreifaltige Gott offenbart, so ist Jahwe … Mehr
ELJON
@ew-g
Wenn Christus selbst sagt, dass über Ihn im Gesetz Mose, den Propheten und den Psalmen geschrieben steht, muss sich die Trinität ja bereits (min. zu 2/3) gezeigt haben.

Er aber sagte ihnen: Das sind die Worte, die ich zu euch geredet habe, als ich noch bei euch war, dass alles erfüllt werden muss, was im Gesetz Moses und in den Propheten und den Psalmen von mir geschrieben steht. (Lk 24,44)
ew-g
@CSc
Leider habe ich immer noch nicht verstanden, weshalb Sie mir das schicken. Was soll ich damit machen?

Ihre Überlegung, im AT könnte sich die Trinität bereits gezeigt haben (ich meine nicht die simple Mormonen-Lehre, JHWH = Sohn, wie ja auch schon vertreten), ist äußerst sympathisch, hat aber den Nachteil, hochgradig spekulativ zu sein. Wäre diese These eindeutig belegbar (und nicht nur in … Mehr
ew-g
@Armer.Sünder
Dass Sie "Copy & Paste" beherrschen, ist mir schon klar - aber was soll das?
ew-g
@CSc
Ihre Frage habe ich erst jetzt lesen können. Geben Sie mir bitte etwas Zeit.
@CSc Sie haben Recht, wenn Sie schreiben, dass nur ein einziger Gott für alle Menschen existiert. Bei den Religionen geht es aber darum, wie Gott definiert und beschrieben wird. Und da gehen die Sichtweisen sehr stark auseinander. Da der Islam nichts anderes ist als "arabisiertes" Judentum (Koran ist grob ein schlechtes "copy-paste" der Torah), müssten Muslime folglich auch zum gleichen nicht-… Mehr
CSc
@ew-g

Die Priesterbruderschaft St. Pius X. gibt eine Broschüre heraus, in der man Folgendes lesen kann (Hervorhebungen im Original):

Rabbi Max Wertheimer (Bild) bekehrte sich durch das Studium des Leidensknechtes, wie er beim Propheten Isaias beschrieben wird::
„Besonders beeindruckte mich das 53. Kapitel des Jesaja und darin der Schluss des elften Verses: ‚Durch seine Erkenntnis wird mein … Mehr
Armer.Sünder
@Armer.Sünder Betr: "mormonisch"
Bitte korrekt: Die Mormonen lehren, dass JHWH des AT nicht Gottvater sei, sondern der Sohn Jesus Christus. Die katholische Tradition identifiziert JHWH mit Gottvater.


@ew-g Bitte korrekt! Sie leugneten grundsätzlich JHWH=Jesus Christus.

Sie Zitat: „Noch lustiger wird es, wenn Sie das AT heranziehen, wo der Bezug [Christus] auf JHWH hergestellt ist.“

Ich … Mehr
ew-g
@Armer.Sünder Betr: "mormonisch"
Bitte korrekt: Die Mormonen lehren, dass JHWH des AT nicht Gottvater sei, sondern der Sohn Jesus Christus. Die katholische Tradition identifiziert JHWH mit Gottvater. Das hatte ich geschrieben, als Sie noch nicht drei JHWHs ins Feld geführt hatten (dazu werde ich, so Sie es überhaupt wünschen, an anderer Stelle etwas sagen).

Wie nun das System "Gott" in praxi … Mehr
Armer.Sünder
@CSc
Das sehe/glaube ich absolut genau so!
In einem anderen Thread Freimaurer / BdW Restarmee upps...! hatte ich es so geschrieben. Mein Gesprächspartner @ew-g meinte, dass das nicht katholisch sei, vielmehr mormonisch..

Hosea 1,1 | 1,7
1,1 Dies ist das Wort des JHWH(1), das an Hosea, den Sohn Beeris, erging...
1,7 Dagegen will ich (JHWH(1)) mich über das Haus Juda erbarmen und sie retten … Mehr
CSc gefällt das.
CSc
@Armer.Sünder
Sie haben mich richtig verstanden. Ich sehe keinen Grund zu der Annahme, dass es speziell Gottvater sei, der sich unter dem Namen Jahwe offenbare. Die Offenbarung als Jahwe ("er ist") verweist vielmehr auf die Aseität Gottes, die den drei göttlichen Personen gleichermaßen zukommt. Mit dem Namen Jahwe offenbart der eine dreifaltige Gott, dass sein Wesen das Sein ist. Zudem steht … Mehr
3 weitere Likes anzeigen.
CSc
@Marco von Aviano
Die Antwort auf Ihre Frage gibt Ihnen kein Geringerer als Papst Innozenz III. in einem Brief an den Erzbischof Ymbertus von Arles aus dem Jahre 1201: "Wir antworten, daß die Taufe an die Stelle der Beschneidung getreten ist." (DH 780) Der Apostel Paulus lehrt: "In Ihm [Christus] wurdet ihr auch beschnitten durch eine nicht mit Händen vollzogene Beschneidung, durch das Ablegen … Mehr
3 weitere Likes anzeigen.
@CSc Wollen Sie damit sagen, dass wir Christen uns jetzt beschneiden lassen sollen, damit der alttestamentliche Gott unsere Gebete überhaupt erhört, wie es Juden und Mohammedaner immer noch lehren?
Armer.Sünder
@CSc
Also haben die Kirchenväter nicht z.B. gesagt JHWH = Gottvater (aber nicht Gottsohn). Habe ich Sie richtig verstanden?

Bedeutet dann ein Anathema auch eine Verdammnis in die Hölle?
(außerhalb der Kirche kein Heil)
CSc
@Armer.Sünder
Ich glaube, was die Kirche glaubt. Was die Kirche glaubt, geht aus dem Bekenntnis hervor, das zur Kirche zurückkehrende Waldenser unter dem Pontifikat von Papst Innozenz III. ablegen mussten: "Wir glauben, daß der Urheber des Neuen und Alten Testamentes ein und derselbe ist: Gott, der, wie gesagt, in der Dreifaltigkeit bleibend, alles aus nichts erschuf" (DH 790). Wer mit dem Anathema belegt ist, ist aus der alleinseligmachenden Kirche ausgeschlossen.
Armer.Sünder
@CSc
Was verstehen die Kirchenväter unter einem Anathema genau?
Armer.Sünder
@Marco von Aviano = @Ratzi = @Irenäus
Die s.g. Palästinenser sind Araber. Nachfahren der mohammedanischen Eroberer Jerusalems etc. Würden diese auf Allah hören, würden sie das Heilige Land verlassen, da im Koran steht, wem Allah das Hl. Land gegeben hat.
Armer.Sünder
@CSc
Was glauben Sie, wer im AT mit JHWH gemeint ist (Vater, Sohn oder Hl. Geist)? Gibt es dazu Aussagen der Kirchenväter?
CSc
@Marco von Aviano
Die 1. Synode von Toledo erklärte zu Beginn des fünften Jahrhunderts: "Wer sagt oder glaubt, der Gott des alten Gesetzes sei ein anderer als der Gott der Evangelien, der sei mit dem Anathema belegt." (DH 198)
2 weitere Likes anzeigen.
Der gleiche Gott befiehlt jetzt den Israeliten die Ausrottung der Palästinenser, um dort den Sitz des Antichrists aufzubauen.
CSc
@heidrichberlin
Die Bischöfe folgen nur dem Vorbild eines Papstes, den sie sogar als Heiligen verehren: Johannes Paul II. Ein großer Förderer des Islams.
heidrichberlin
Aber nirgendwo wurde unseren Bischöfen befohlen, bei uns den Mohammedismus in Deutschland zu installieren.
Gottes Absicht im Anfang war es, ein starkes großes Volk aufzubauen. Er wußte um die Schwäche des Menschen. Wie es ja später auch geschehen ist, haben sich die 12 Stämme Israels von den sie umgebenden Heiden anstecken lassen in der Götzenverehrung. Für Gläubig ist es daher besser, eben NICHT in Kontakt mit Heiden und sonstigen Ungläubigen zu treten. Der Mensch ist schwach und nicht jedes Menschen Herz entbrennt in Liebe zum Herrn, sondern läuft eher mit.
CSc hat diesen Beitrag in Die Vatikanzeitung preist den Talmud verlinkt.