Sprache
de.news 18 3

Kardinal Müller verurteilt Lebensschützer, die Papst Franziskus kritisieren

Lebensschützer auf der ganzen Welt kritisieren Papst Franziskus, weil er die Abtreibung relativiert indem er sie mit sozialen Fragen wie Migration oder Armut gleichsetzt.

In seinem Apostolischen Schreiben Gaudete et Exsultate, 101, schreibt Franziskus, dass das Leben von Menschen, die leiden, „gleichermaßen heilig“ ist wie jenes der unschuldigen Kinder, die abgetrieben werden. Diese Aussage ignoriert, dass es grundverschieden ist, etwas zu Erleiden oder getötet zu werden.

Kardinal Gerhard Ludwig Müller kritisiert in seiner althergebrachten Zick-Zack-Strategie die Lebensschützer. Er äußerte sich vor NcRegister.com (21. April). Müller behauptet, dass es „eindeutig unangemessen ist, Franziskus als einen Ideologen der Antikultur des Todes einzustufen“.

Doch es ist eine Tatsache, dass Franziskus im Jahr 2017 die niederländische Politikerin Lilianne Ploumen, eine rücksichtslose Propagandistin der Abtreibung, mit dem Päpstlichen Gregoriusorden ausgezeichnet hat.

Er förderte in Italien Menschen wie Emma Bonino, die, obwohl sie keine Ärztin ist, selbst über 10.000 illegale Abtreibungen vorgenommen hat. Bonino wird in Italien als die „Miss Abtreibung“ betrachtet.

Franziskus pflegt ferner eine enge Freundschaft mit dem bösen italienischen Journalisten Eugenio Scalfari, dessen Zeitung La Repubblica das führende Pro-Abtreibungs-Schmierblatt des Landes ist.

Bild: Gerhard Ludwig Müller, © michael_swan, CC BY-ND, #newsMyqafyiwmo

Kommentieren
Usambara
Jaja, wenn man sich nicht entscheiden kann .... heut so und morgen anders und dann wieder mal so .... damit sich nur ja keiner auskennt und am wenigsten wohl er selbst. Was will er eigentlich??? Wem will er dienen??? Weiß er das überhaupt selbst noch??? Armer, armer Müller, so gut war dein Ansatz, so rasant dein Absturz!!!! - ...... denn sie wissen nicht (mehr) was sie tun ...... !!!
Carlus
1. ob ich Bergoglio oder Kardinal Müller höre, beide sind in ihrer Darstellung mittlerweilen mehr als abstoßend.
2. Ich kann weder den einen noch den anderen dieser Personen hören.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.
Gestas
Kardinal Gerhard Ludwig Müller hat sich nicht geändert
Thomas2612 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
a.t.m
1 Korinther 15. 33 Lasst euch nicht irreführen! Schlechter Umgang verdirbt gute Sitten.
Und ein altes Sprichwort lautet ja auch "Zeig mir deine Freunde und ich sage dir wer du bist".

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Usambara gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Fazit: Auf Kardinal Müller kann man auch nicht mehr bauen. Dont acte!
Usambara gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Plaisch
@iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz
Sie verstehen die Analogie nicht. Vielleicht würde ein weniger hochgeschraubtes Pseudo helfen.
Maria lieben gefällt das. 
@Plaisch Das irdische Leben ist gottgewollt.
Sie verrennen sich.
Usambara gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Plaisch
@iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz
Was "wie meinen" ?
Der Heilige Geist gibt und schützt das Leben, und es ist pervers für das irdische Leben sich stark machen zu wollen als könnte man etwas hinzufügen, und den zu verhöhnen der das Gnadenleben in der Schlüsselgewalt innehat.

Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein, sagte ein grosser Prophet...
Maria lieben gefällt das. 
+DEM+
@Plaisch Darum geht es nicht. Wie sind Sie denn drauf?
Usambara gefällt das. 
+DEM+
Kardinal Müller verurteilt sich selber.
Sein Glück, dass es einen barmherzigen Gott gibt!
Einfach erbärmlich.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz gefällt das. 
+DEM+ gefällt das. 
Wenn der Pabst Abtreibungsmörder und Abtreibungsmord-Beführworter auszeichnet und ehrt ist dies selbstverständlich zu kritisieren. Der Pabst handelt hier nicht katholisch, sondern diabolisch.
Wenn Kardinal Müller damit ein Problem hat, sollte er besser ruhig sein und nicht solchen Blödsinn über die Lebensschützer äußern.
Klaus Elmar Müller gefällt das. 
CollarUri
@Plaisch Möge der Jesuit sich in der Tat um Kopf und Kragen schreiben.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz gefällt das. 
SvataHora
Müller ist profillos wie ein abgefahrener Reifen. Keine Seite nimmt ihn mehr ernst.
vir probatus gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Plaisch
Welcher Narzissmus, diese "Lebensschützer".

Papst Franziskus darf doch schreiben, was ihm am Herzen liegt. Die Menschen in sozialer Misere kommen vom gleichen Gott wie die Embryonen, und da ist ein Vergleich oder mindestens ein Hinweis auf sie höchst legitim.

Das ist nichts anderes als Mutter Teresa ihr Leben lang praktisch getan hat.
Priska gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Tabitha1956
Dieser Mann braucht wieder einen Job!