Clicks2.7K
de.news
204

Abschlussdokument ist "bereits geschrieben"

Die wesentlichen Teile des Abschlussdokuments der Jugendsynode sind "bereits geschrieben". Das erklärt Edward Pentin, womit er bestätigt, was Gloria.tv bereits berichtet hat.

Pentin kritisiert auf NCRegister.com (6. Oktober) eine "fehlende Transparenz" bei der Synode, wie das Fehlen eines Zwischenberichts sowie Unklarheiten über die Wahlabläufe am Ende der Synode.

Pentin glaubt, dass die Synode verwendet werden soll, um den Homosexualismus in die Kirche einzuführen.

Bild: © Mazur, catholicnews.org.uk, CC BY-NC-SA, #newsUqbqokgkjc
Maria Katharina
Ja klar! Was am Ende rauskommen soll, stand schon zu Beginn fest.
Der Widersacher wähnt sich halt, wie beim ersten Mal, als der große "Sieger".
Sein Triumph wird nicht lange wären.
Das Ende ist ebenso vorbestimmt. Für ihn, für die satanische Trinität, und all jene, welcher dieser folgen....
Gestas likes this.
@Tradition und Kontinuität : Ratzinger ist genau so ein Häretiker, wie alle anderen. Und daß schon seit den 60er Jahren. "Theologische Spitzfindigkeiten ohne Impakt auf das Leben". So reden die Aberwerber von den Zeugen Jehovas auch. Und Recht haben sie, weil sich diese sogenannten Katholiken einen Dreck um ihren Glauben scheren. Aber dann darf sich hinterher nicht wundern. Frömmigkeit auf den …More
@Tradition und Kontinuität : Ratzinger ist genau so ein Häretiker, wie alle anderen. Und daß schon seit den 60er Jahren. "Theologische Spitzfindigkeiten ohne Impakt auf das Leben". So reden die Aberwerber von den Zeugen Jehovas auch. Und Recht haben sie, weil sich diese sogenannten Katholiken einen Dreck um ihren Glauben scheren. Aber dann darf sich hinterher nicht wundern. Frömmigkeit auf den WJT mit B16? Äh, bitte? Wenn ich an all die Häresien denke, die im Youcat drinstehen. Besonders in der deutschen Ausgabe ist eine, die vom VI. Laterankonzil gegen Joachim von Fiore verurteilt worden war. Aber von dem ist Ratzinger ja ein ganz besonderer Anhänger.
Es ist wahr, dass theologische Spitzfindigkeiten die meisten Menschen nicht interessieren, weil sie kaum Impakt auf das reale Leben haben. Für mich gilt: in theologischen Fragen folge ich voll und ganz und in allem der Linie von Josef Ratzinger. Auf diesem Gebiet kann ihm nämlich kein anderer das Wasser reichen.
Godisgoodallthetime likes this.
@Isidoro Matamoros
Was für ein Bruch? Ich sehe da nichts.
Dann sollten Sie sich schleunigst eine starke Brille kaufen, oder sich einen Blindenhund anschaffen.
Sie sind noch relativ neu bei Gtv, aber die Bruch-Theorie wurde hier schon mehr als einmal erläutert. Man kann sie problemlos durch Fakten belegen. Dazu habe ich aber heute weder Lust noch Zeit. Vergleichen Sie einfach mal den tiefen …More
@Isidoro Matamoros
Was für ein Bruch? Ich sehe da nichts.
Dann sollten Sie sich schleunigst eine starke Brille kaufen, oder sich einen Blindenhund anschaffen.
Sie sind noch relativ neu bei Gtv, aber die Bruch-Theorie wurde hier schon mehr als einmal erläutert. Man kann sie problemlos durch Fakten belegen. Dazu habe ich aber heute weder Lust noch Zeit. Vergleichen Sie einfach mal den tiefen Geist der Frömmigkeit, der bei den WJT unter Benedikt vorherrschte, mit der Anbiederung an den Zeitgeist, welche die Bergoglio-Kirche den Jugendlichen zu vermitteln versucht.
Wirklich erstaunlich, wie Anhänger der Konzilssekte ihren "Katholizismus" auf die Probleme von Schlitz und Pimmel reduzieren. Aber vom Heiland kann man blasphemischerweise im neuen Taufritus bei der Wasserweihe (und auch in der Osternacht) behaupten, er habe erst bei der Taufe im Jordan durch Johannes den Täufer seine messianische Berufung entdeckt und "sei mit Hl. Geist gesalbt" worden, als …More
Wirklich erstaunlich, wie Anhänger der Konzilssekte ihren "Katholizismus" auf die Probleme von Schlitz und Pimmel reduzieren. Aber vom Heiland kann man blasphemischerweise im neuen Taufritus bei der Wasserweihe (und auch in der Osternacht) behaupten, er habe erst bei der Taufe im Jordan durch Johannes den Täufer seine messianische Berufung entdeckt und "sei mit Hl. Geist gesalbt" worden, als habe Er den Hl. Geist nicht schon vorher gehabt, der ja auch von ihm ausgeht in Ewigkeit. Darauf steht ein Anathema des Konzils von Ephesus (can. 9 der 12 Anathemen des hl. Cyrill von Alexandrien gegen Nestorius; Denzinger Nr. 121) Aber natürlich, bei der Päderastie, da hört der Spaß auf, nicht wahr?
Novus-Ordo-Sedisvakantisten sind wirklich zum Totlachen! Bitte, wer nicht hören will, muß fühlen. Der Hure Babylon geht es jetzt an den Kragen und das Tier (die EU und das westliche Bündnis) tragen die Hure, aber hassen sie. Tja, Ihr seid jetzt nur noch quantité negligible, die EU braucht Euch nicht mehr. Wie singt es sich doch so schön im Stadion beim Katholikentag: "Unser Leben sei ein Fest, …More
Novus-Ordo-Sedisvakantisten sind wirklich zum Totlachen! Bitte, wer nicht hören will, muß fühlen. Der Hure Babylon geht es jetzt an den Kragen und das Tier (die EU und das westliche Bündnis) tragen die Hure, aber hassen sie. Tja, Ihr seid jetzt nur noch quantité negligible, die EU braucht Euch nicht mehr. Wie singt es sich doch so schön im Stadion beim Katholikentag: "Unser Leben sei ein Fest, schwabbeldischwab!" Das Tier wird die Hure abwerfen und ihr Fleisch fressen (enteignen). Sie wird dann einsam zurückbleiben. Der Rest steht in der Offenbarung des Johannes.
One more comment from Isidoro Matamoros
@Tradition und Kontinuität : Was für ein Bruch? Ich sehe da nichts.
@Isidoro Matamoros
Ja, das (die Kirche von JP II und Benedikt XVI) ist "meine Kiche". Ohne Wenn und Aber! Und nicht nur meine, es ist auch die von Millionen glaubenstreuer Katholiken. Alles andere ist Sekten-Getue. Und damit will ich nichts zu tun haben.
@ Isisidoro Matamoros
Sie sollten ihm dankbar sein
Das ist wohl der Witz des Tages!
Die Wahrheit ist: mit Bergoglio kam ein Bruch, wie er krasser nicht sein kann. Mir erscheint es immer weniger wahrscheinlich, dass so einer legitimer Papst sein kann, was ja auch durch die Botschaft von Garabandal (nach dem Tod von Johannes XXIII wird es nur noch drei Päpste geben (einer wurde nicht mitgezählt, …More
@ Isisidoro Matamoros
Sie sollten ihm dankbar sein
Das ist wohl der Witz des Tages!
Die Wahrheit ist: mit Bergoglio kam ein Bruch, wie er krasser nicht sein kann. Mir erscheint es immer weniger wahrscheinlich, dass so einer legitimer Papst sein kann, was ja auch durch die Botschaft von Garabandal (nach dem Tod von Johannes XXIII wird es nur noch drei Päpste geben (einer wurde nicht mitgezählt, da er nur sehr kurz regiert hat: wer bis drei zählen kann, dem wird der Sinn dieser Botschaft sicher nicht entgehen) indirekt unterstrichen wird.
Wenn das Ihre "Kirche" ist, dann nur zu. Ich halte Sie nicht davon ab. Außerdem meinte ich mit Schleifung der Bastionen ja auch gar nicht die Einführung der Homosexualität. Dann gehen Sie halt zu JoPa Zwo und küssen Sie den Koran. Neu zugezogene Zudringlinge und Fachkräfte gibt es ja jetzt in Mengen, die sich über Ihre Anbiederung freuen werden. Dann ist Ihnen halt nicht zu helfen. Nicht mein …More
Wenn das Ihre "Kirche" ist, dann nur zu. Ich halte Sie nicht davon ab. Außerdem meinte ich mit Schleifung der Bastionen ja auch gar nicht die Einführung der Homosexualität. Dann gehen Sie halt zu JoPa Zwo und küssen Sie den Koran. Neu zugezogene Zudringlinge und Fachkräfte gibt es ja jetzt in Mengen, die sich über Ihre Anbiederung freuen werden. Dann ist Ihnen halt nicht zu helfen. Nicht mein Problem. Und Tschüß!
@Isidoro Matamoros
Nein,Ihre Analayse ist grundfalsch, wie die Einschätzung manch anderer hier. Wir müssen Bergoglio und seine Clique bekämpfen und das Konzil wie es Ratzinger und Woytila verstanden, zu realisieren versuchen. Andernfalls ist unsere Kirche am Ende, am Ende! Wenn Ratzinger, zu Recht, von Schleifung von Bastionen gesprochen hat, so hat er sicher nicht das Verbot der praktizierten …More
@Isidoro Matamoros
Nein,Ihre Analayse ist grundfalsch, wie die Einschätzung manch anderer hier. Wir müssen Bergoglio und seine Clique bekämpfen und das Konzil wie es Ratzinger und Woytila verstanden, zu realisieren versuchen. Andernfalls ist unsere Kirche am Ende, am Ende! Wenn Ratzinger, zu Recht, von Schleifung von Bastionen gesprochen hat, so hat er sicher nicht das Verbot der praktizierten Homosexualität oder Ähnliches gemeint.
@Tradition und Kontinuität : Der Teufel hat doch in den letzten Jahrzehnten nicht nur seinen Pferdefuß, sondern seine Hörner gezeigt und Euch damit richtig gestoßen. Aber Sie haben sich gekratzt und sich gefragt, "oh, was pikst mich da?"

Schon in 80er Jahren kam man kaum als Seminarist zur Weihe, wenn man nicht homosexuell war. Bergoglio ist einfach nur ungenierter als andere. Das ist auch …More
@Tradition und Kontinuität : Der Teufel hat doch in den letzten Jahrzehnten nicht nur seinen Pferdefuß, sondern seine Hörner gezeigt und Euch damit richtig gestoßen. Aber Sie haben sich gekratzt und sich gefragt, "oh, was pikst mich da?"

Schon in 80er Jahren kam man kaum als Seminarist zur Weihe, wenn man nicht homosexuell war. Bergoglio ist einfach nur ungenierter als andere. Das ist auch alles. Sie sollten ihm dankbar sein, daß Sie sich jetzt wenigstens nicht mehr in der Haustür irren müssen.
Usambara likes this.
@Tradition und Kontinuität : das hat doch schon lange vorher angefangen. Mit Roncalli, nämlich! Aber unter Montini wurde es offenbar. Damals hat doch selbst Ratzinger als zum Konzil berufener Teenager-Theologe von der notwendigen Schleifung der Bastionen gesprochen.

Dann kam alles Schlag auf Schlag: häretische Konzilstexte, Montini legte 1965 die Tiara ab, liturgische Revolution, ein neue …More
@Tradition und Kontinuität : das hat doch schon lange vorher angefangen. Mit Roncalli, nämlich! Aber unter Montini wurde es offenbar. Damals hat doch selbst Ratzinger als zum Konzil berufener Teenager-Theologe von der notwendigen Schleifung der Bastionen gesprochen.

Dann kam alles Schlag auf Schlag: häretische Konzilstexte, Montini legte 1965 die Tiara ab, liturgische Revolution, ein neue Taufe und ein neue Bischofsweihe, die mit der neumodischen Geist-Christologie schwanger gehen und mindestens die Bischofsweihe ungültig machen; zuhauf veröffentlichte häretische Bücher und Katechismen schon in den 70er Jahren durch Leute, die so angesehen sind, wie Walter Kasper; die interreligiösen Ereignisse unter Johannes Paul II., der den Koran küßte und sich ein hinduistisches Kastenzeichen aufmalen ließ usw.

Was wollt Ihr den noch alles sehen? Die Konzilssekte hat doch von ihrer Seite seit Anbeginn alles getan um zu zeigen, daß sie nicht die Kirche Christi ist. Und da wacht Ihr Jahrzehnte später auf und bemerkt, daß man die Bastionen tatsächlich geschleift hat. Es ist doch nicht die Schuld der Konzilssekte, daß Ihr geschlafen habt.
Wenn das Abschlussdokument homosexualistisch sein sollte, dann müsste man man Bergoglio definitiv der Häresie anklagen.
Johann47 likes this.
Bergoglio (ASCII Code: 666) ist wirklich eine Katastrophe für die Kirche. Zerstörung der katholischen Werte gehen Hand in Hand mit Manipulation, fehlender Transparenz, diktatorischen Methoden, Abschlussdokumenten die schon verfasst sind bevor die Synode angefangen hat. Wer jetzt diesem Mann die Gefolgschaft nicht verwehrt, der muss sich sagen lassen, an der Zerstörung der katholischen Kirche …More
Bergoglio (ASCII Code: 666) ist wirklich eine Katastrophe für die Kirche. Zerstörung der katholischen Werte gehen Hand in Hand mit Manipulation, fehlender Transparenz, diktatorischen Methoden, Abschlussdokumenten die schon verfasst sind bevor die Synode angefangen hat. Wer jetzt diesem Mann die Gefolgschaft nicht verwehrt, der muss sich sagen lassen, an der Zerstörung der katholischen Kirche mitzuwirken. Quousque tandem?!
Johann47 and one more user like this.
Johann47 likes this.
Usambara likes this.
@Usambara : Röm. 1, 24 ff. zu den Folgen des Götzendienstes. Der Götze der Konzilssekte ist der Mensch:

"24 Darum lieferte Gott sie durch die Begierden ihres Herzens der Unreinheit aus, sodass sie ihren Leib durch ihr eigenes Tun entehrten.
25 Sie vertauschten die Wahrheit Gottes mit der Lüge, sie beteten das Geschöpf an und verehrten es anstelle des Schöpfers - gepriesen ist er in Ewigkeit. …
More
@Usambara : Röm. 1, 24 ff. zu den Folgen des Götzendienstes. Der Götze der Konzilssekte ist der Mensch:

"24 Darum lieferte Gott sie durch die Begierden ihres Herzens der Unreinheit aus, sodass sie ihren Leib durch ihr eigenes Tun entehrten.
25 Sie vertauschten die Wahrheit Gottes mit der Lüge, sie beteten das Geschöpf an und verehrten es anstelle des Schöpfers - gepriesen ist er in Ewigkeit. Amen.
26 Darum lieferte Gott sie entehrenden Leidenschaften aus: Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Verkehr mit dem widernatürlichen;

27 ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau auf und entbrannten in Begierde zueinander; Männer trieben mit Männern Unzucht und erhielten den ihnen gebührenden Lohn für ihre Verirrung.
28 Und da sie sich weigerten, Gott anzuerkennen, lieferte Gott sie einem verworfenen Denken aus, sodass sie tun, was sich nicht gehört:

29 Sie sind voll Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier und Bosheit, voll Neid, Mord, Streit, List und Tücke, sie verleumden
30 und treiben üble Nachrede, sie hassen Gott, sind überheblich, hochmütig und prahlerisch, erfinderisch im Bösen und ungehorsam gegen die Eltern,
31 sie sind unverständig und haltlos, ohne Liebe und Erbarmen.
32 Sie erkennen, dass Gottes Rechtsordnung bestimmt: Wer so handelt, verdient den Tod. Trotzdem tun sie es nicht nur selber, sondern stimmen bereitwillig auch denen zu, die so handeln."


Man kann von diesen Leuten nichts anderes erwarten. anstelle Christi beten sie seit dem II. vat. Konzil den Menschen an. Sie sind damit Todfeinde Gottes.
Usambara likes this.
Carlus likes this.
Carlus
Jede Synode innerhalb Besetzter Raum führt grundsätzlich zu einem weiteren Bruch mit der Heiligen Mutter Kirche.
Die Bärin and one more user like this.
Die Bärin likes this.
Maria Katharina likes this.
Usambara
Es schaudert mich jedesmal wenn ich lese, wie Kirchenväter um die Homosexualität regelrecht buhlen. Ist denn deren Hirn nur mehr von dieser Perversität getränkt???? Gibt es denn nicht wirklich was Wichtigeres, etwas, was ihre ursprüngliche Aufgabe fordert und fordert und noch mehr denn je fordert??? WO sind diese Herren im Geiste hingereist??? Geistliches Niveau unterm Hund. Die wenigen guten …More
Es schaudert mich jedesmal wenn ich lese, wie Kirchenväter um die Homosexualität regelrecht buhlen. Ist denn deren Hirn nur mehr von dieser Perversität getränkt???? Gibt es denn nicht wirklich was Wichtigeres, etwas, was ihre ursprüngliche Aufgabe fordert und fordert und noch mehr denn je fordert??? WO sind diese Herren im Geiste hingereist??? Geistliches Niveau unterm Hund. Die wenigen guten Hirten müssen ihre Köpfe hinhalten und werden diskriminiert und von den eigenen Mitbrüdern degradiert und lächerlich gemacht bis hin zur Absetzung - sprich - was einer Entmündigung gleichkommt.
Die Bärin and 3 more users like this.
Die Bärin likes this.
Radulf likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Die Bärin likes this.
Klar, das Abschlussdokument war vor der Synode schon fertig, das hatte doch gloria.news bereits vorher berichtet!
Usambara and 2 more users like this.
Usambara likes this.
Gestas likes this.
Die Bärin likes this.
Magee
Da sagt uns Pentin nichts Neues. Das weiss jeder! Unter Bergoglio sind die "Synodenväter" zu Nicknegern degradiert und die ganze Bischofsshow ist inszeniert wie weiland ein Parteitag der KPdSU.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Die Bärin likes this.
Magee and one more user like this.
Magee likes this.
Gestas likes this.