Clicks18
Tina 13
11

Jesus verkündete das Evangelium vom Reich und heilte im Volk alle Krankheiten und Leiden.

Am Anfang und vor aller Zeit war Gott, das Wort.
Er ist uns heute geboren als Heiland der Welt.

Heiliger Gott,
in Christus hast du den Völkern
deine ewige Herrlichkeit geoffenbart.
Gib uns die Gnade,
das Geheimnis unseres Erlösers
immer tiefer zu erfassen,
damit wir durch ihn
zum unvergänglichen Leben gelangen,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.


Der Dreiheit Liebe - Christusglaube - Sieg über die Welt entspricht die andere Dreiheit: der Geist, das Wasser und das Blut. Den Sieg über die Welt hat Christus errungen, und wenn wir an ihn glauben, haben wir teil an diesem Sieg. Wer nicht glaubt, dass es der Sohn Gottes ist, der am Kreuz starb, dem bleiben nur allgemeine Wahrheiten übrig; es gibt für ihn kein Erfüllen der Gebote und keinen Sieg über die Welt. Der Sohn ist „gekommen“ durch Wasser und Blut. Bei der Taufe im Jordan wurde er von Gott beglaubigt; durch das Blut, das er für die Sünden der Welt vergoss, hat er die Welt besiegt und erlöst. Der Geist aber ist die Wahrheit (V. 6); er bezeugt in der Gemeinde und in jedem Glaubenden die Wahrheit, dass in Christus Gott selbst sich der Welt mitgeteilt hat. - Joh 3,5; 4,14; 7,37-39; 14,26; 16,33; 19,34.

Drei sind es, die Zeugnis ablegen: der Geist, das Wasser und das Blut

Lesung aus dem ersten Johannesbrief
Liebe Brüder!
Wer sonst besiegt die Welt, außer dem, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist?
Dieser ist es, der durch Wasser und Blut gekommen ist: Jesus Christus. Er ist nicht nur im Wasser gekommen, sondern im Wasser und im Blut. Und der Geist ist es, der Zeugnis ablegt; denn der Geist ist die Wahrheit.
Drei sind es, die Zeugnis ablegen:
der Geist, das Wasser und das Blut; und diese drei sind eins.
Wenn wir von Menschen ein Zeugnis annehmen, so ist das Zeugnis Gottes gewichtiger; denn das ist das Zeugnis Gottes: Er hat Zeugnis abgelegt für seinen Sohn.
Wer an den Sohn Gottes glaubt, trägt das Zeugnis in sich. Wer Gott nicht glaubt, macht ihn zum Lügner, weil er nicht an das Zeugnis glaubt, das Gott für seinen Sohn abgelegt hat.
Und das Zeugnis besteht darin, dass Gott uns das ewige Leben gegeben hat; und dieses Leben ist in seinem Sohn.
Wer den Sohn hat, hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, hat das Leben nicht.
Dies schreibe ich euch, damit ihr wisst, dass ihr das ewige Leben habt; denn ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes.

Jerusalem, preise den Herrn!

Jerusalem, preise den Herrn,
lobsinge, Zion, deinem Gott!
Denn er hat die Riegel deiner Tore festgemacht,
die Kinder in deiner Mitte gesegnet.

Er verschafft deinen Grenzen Frieden,
und sättigt dich mit bestem Weizen.
Er sendet sein Wort zur Erde,
rasch eilt sein Befehl dahin.

Er verkündet Jakob sein Wort,
Israel seine Gesetze und Rechte.
An keinem andern Volk hat er so gehandelt,
keinem sonst seine Rechte verkündet.

Jesus verkündete das Evangelium vom Reich
und heilte im Volk alle Krankheiten und Leiden.
Halleluja.


Jesus bringt, was sein Name besagt: Rettung, Heilung und Heil. Er bringt das Heil durch sein Wort und durch die Tat. Die Menschen strömen zusammen nicht nur, um von ihren Krankheiten geheilt zu werden, sondern zuerst um sein Wort zu hören (V. 15). Die Heilungen Jesu sind sichtbare Zeichen für das, was er eigentlich will: die Überwindung des Bösen in allen seinen Formen, die Erneuerung der ganzen Schöpfung. - Mt 8,1-4; Mk 1,44-45; Lk 7,21-23; 4,14.

Im gleichen Augenblick verschwand der Aussatz

Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas
In jener Zeit,
als Jesus in einer der Städte war, kam ein Mann, der am ganzen Körper Aussatz hatte. Sobald er Jesus sah, warf er sich vor ihm zu Boden und bat ihn: Herr, wenn du willst, kannst du machen, dass ich rein werde.
Da streckte Jesus die Hand aus, berührte ihn und sagte: Ich will es - werde rein! Im gleichen Augenblick verschwand der Aussatz.
Jesus befahl ihm: Erzähl niemand davon, sondern geh, zeig dich dem Priester und bring das Reinigungsopfer dar, wie es Mose angeordnet hat. Das soll für sie ein Beweis deiner Heilung sein.
Sein Ruf verbreitete sich immer mehr, so dass die Menschen von überall herbeiströmten. Sie alle wollten ihn hören und von ihren Krankheiten geheilt werden.
Doch er zog sich an einen einsamen Ort zurück, um zu beten.

(Schott)

Schott (Album)
Theresia Katharina likes this.
Tina 13
Am Anfang und vor aller Zeit war Gott, das Wort.
Er ist uns heute geboren als Heiland der Welt.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
diana 1 likes this.