Clicks3K

Wie steht die AfD zur Abtreibung?

Wie steht die AfD zur Abtreibung?

In letzter Zeit gab es hier im Forum immer wieder Diskussionen über die Position der Alternative für Deutschland und der Abtreibung. Die Meisten sind sich einig, dass die AfD für unsere christliche Kultur, das traditionelle Familienbild und gegen Islamisierung, Gender-Ideologie, Frühsexualisierung ist. Die AfD ist auch eine Bastion gegen gewisse Kreise, die eine neue Weltordnung, eine neue Einheitsregierung oder vollständige Kontrolle des Menschen durch z. B. Abschaffung des Bargelds wollen eintritt.
Es gab hier allerdings immer wieder Diskussionen zur Ansicht zur Abtreibung. Hierbei wurde des Öfteren ohne Belege oder Nachweise behauptet die AfD ist für das Töten im Mutterleib. Es wurde auch behauptet man könne in der AfD nicht für den Lebensschutz eintreten und die Partei würde dies auch nicht tun. Dieser Artikel möchte diese Personen nicht angreifen, sondern ich möchte damit mal einige Informationen und Fakten zusammen tragen, die dem Ein oder Anderen noch nicht bekannt waren.

Was schreibt das Parteiprogramm der AfD zur Abtreibung?

Nachdem die AfD Bundesparteiprogramm in gesamten Punkt 6 klar für das traditionelle Familienbild, den besonderen Schutz der Familie und gegen Gender eintritt, die Geburtenrate beklagt und mehr Kinder statt unkontrollierte Masseneinwanderung fordert geht es in Punkt 6.7 explizit um die Abtreibung. Dieser Programmpunkt hat die Überschrift "Willkommenskultur für Neu- und Ungeborene". Darin heißt es: "Die AfD steht für eine Kultur des Lebens und ist im Einklang mit der deutschen Rechtsprechung der Meinung, dass der Lebensschutz bereits beim Embryo beginnt. Wir fordern daher, dass bei der Schwangerenkonfliktberatung das vorrangige Ziel der Beratung der Schutz des ungeborenen Lebens ist. Werdenden Eltern und alleinstehenden Frauen in Not müssen finanzielle und andere Hilfen vor und nach der Entbindung angeboten werden, damit sie sich für ihr Kind entscheiden können. Adoptionsverfahren sind in diesem Zusammenhang zu vereinfachen. Die AfD wendet sich gegen alle Versuche, Abtreibungen zu bagatellisieren, staatlicherseits zu fördern oder sie gar zu einem Menschenrecht zu erklären." (Bundesprogramm der Alternative für Deutschland, Seite 87, Punkt 6.7, Aufrufbar unter: www.afd.de/…/Programm_AfD_Dr…)

Wie wirkt die AfD im politischen Alltag in Hinblick auf die Abtreibung?

Die Abstimmung über Paragraph 219 am 21.02.2019


Am 21.02.2019 wurde im Deutschen Bundestag eine Abstimmung über den Antrag "Verbesserung der Information über einen Schwangerschaftsabbruch" der CDU/CSU und SPD durchgeführt. Darum geht es um die Lockerung des §219, welcher die Werbung für Abtreibung verbietet. Leider wurde dem Antrag zur Auflockerung durch CDU/CSU und SPD zugestimmt. Zwar waren die Grünen und Linken in dieser Abstimmung auch dagegen, aber nur weil sie an diesem Tag nochmals jeweils eigene Anträge hatten und diese durchwinken wollten. Lediglich die AfD hat hier in allen Anträgen gegen die Werbung für Abtreibung gestimmt und als einzige Partei dagegen gesprochen. Die Debatte zu diesem Thema ist in YouTube vollständig zu finden.

Zudem machte der Obmann der AfD im Rechtsausschuss, Jens Maier klar: "Die AfD wird einen solchen Irrweg nicht mitgehen!“ (www.afdbundestag.de/maier-koalition…)

Hält die AfD denn auch Reden in den Parlamenten zu diesem Thema?

Ja und deshalb bekommen Sie auch immer wieder mächtig Gegenwind und Zwischenrufe. Auch am 21.02.2019 in der Debatte um Lockerung der Werbung für Abtreibung griff die AfD dieses Thema immer wieder in Reden oder Zwischenfragen auf. Diese kann man unter den Suchworten "AfD Abtreibung" finden.
Hier eine Auswahl:

Beatrix von Storch (AfD) - CDU/CSU verraten den Lebensschutz: www.youtube.com/watch

Beatrix von Storch (AfD) - Juso-Beschluss ist Anschlag auf Lebensrecht und Grundgesetz: www.youtube.com/watch

AfD Abgeordnete Mariana Harder-Kühnel zum Thema Aufhebung des Werbeverbots für Abtreibung: www.youtube.com/watch

Jens Maier (AfD). "Das sind 100 000 Abtreibungen zu viel im Jahr." 13.12.2018: www.youtube.com/watch

Beatrix von Storch (AfD) - SPD-Jugend will Kindermord legalisieren: www.youtube.com/watch

Jens Maier (AfD) Thema Abtreibung ... erteilt den Links-Grünen und der FDP eine Lehrstunde: www.youtube.com/watch

Von Humanität faseln, aber gleichzeitig Babys töten wollen! - Martin Reichardt - AfD-Fraktion: www.youtube.com/watch

Beatrix von Storch - Gegen Abtreibung und Kondomwerbung www.facebook.com/%e2%80%a6/1896243947054211

AfD - Carola Wolle tritt gegen Abtreibung ein und sorgt für hitzige Stimmung: www.youtube.com/watch

Äußern und engagieren sich Politiker der AfD auch über die Abstimmungen und Debatten hinaus zu diesem Thema?

Ja! Viele Bundes- und Landtagsabgeordnete nehmen am Marsch für das Leben in Berlin teil.
Besonders zu nennen ist hier auch Beatrix von Storch (Bundestagsabgeordnete, stellvertretende Bundesvorsitzende). Immer wieder mahnt sie im höchsten deutschen Parlament gegen die Abtreibung (siehe verlinkte Reden) und nahm mehrfach am Marsch für das Leben teil. Sie bekennt sich immer wieder in Reden und Interviews als klare Abtreibungsgegnerin. "Abtreibung ist KEIN Menschenrecht", sagt sie ganz klar und bekommt dafür auch immer wieder Spott und Gegenwind der Medien, Ideologen usw. Auch sprach Sie sich gegen eine Werbung für Kondome aus. (Video siehe oben)

Ihr Ehemann, Sven Von Storch ist aktiver Abtreibungsgegner. Er rief eine Intiative für die Familie und gegen Abtreibung ins Leben (www.familien-schutz.de). Ebenso ist er eng verbunden mit der "Demo für alle", welcher für die Familie eintrat und gegen einen frühsexualisierenden-, gendergerechten Lehrplan. Dort sprachen neben Redner wie Gabriele Kuby, Matthias von Gersdorf, Weihbischof Laun, Birgit Kelle immer wieder AfD-Politiker (Malte Kaufmann, Markus Frohnmaier, Anna Schupeck).

Ebenso die Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst postete alleine im gerade vergangenen Monat Februar allein in Instagram 3 Beiträge gegen Abtreibung (siehe Bilder im Anhang). Ihr als 4-fache Mutter und Katholikin ist das Lebensrecht besonders wichtig. Auch sie wird immer wieder angefeindet für ihre klare Position gegen Tötung im Mutterleib. Im Bundestag und dessen Familienausschuss wirkt sie für diese Anliegen.

Gerade auch jetzt am 11.02.2019 hielt der AfD Kreisverband Unna eine Mahnwache mit dem Thema „Mutterbauch – Hochrisiko-Ort? Planen Jusos Kindermord?“. Der dortige Kreisvorsitzenden wird in den Medien damit zitiert man wolle damit „ein liebevolles Zeichen für die Willkomenskultur im Kreis setzten – für Babys“

Der Bundestagsabgeordnete Waldemar Herdt schreibt, "dass es ethisch nicht richtig ist, für das Ermorden eines unschuldigen Kindes zu werben". Dazu sagt er in aller Deutlichkeit: "Denn ein Schwangerschaftsabbruch ermordet das Ungeborene Kind und gefährdet die Schwangere körperlich sowie psychisch." (www.afdbundestag.de/waldemar-herdt-…)

Etliche Abgeordnete der AfD in verschiedenen Parlamenten weisen immer wieder in Reden, Spruchbildern oder Plakaten darauf hin. Nachdem oben schon einige Reden verlinkt sind möchte ich im Bildanhang noch einige Beispiele von Plakaten und Spruchbildern anhängen.

Bilder (zum Vergrößern anklicken)












Zweihundert shares this.
Ein ewiges Vergelt's Gott!
Vergelt's Gott für den hervorragenden Artikel !
Die AfD ist mit Abstand die beste Partei im Bundestag,
schon allein deswegen, weil sie sich
- für das Leben im Mutterleib einsetzt
- für Deutschland einsetzt

und dies nicht nur zum Schein, sondern mit Vollgas
und sie hat auch allen Grund: weil sie begriffen hat,
dass die andern BRD zerstören wollen und zwar auf
sämtlichen Ebenen:
Glaube, Moral, …More
Vergelt's Gott für den hervorragenden Artikel !
Die AfD ist mit Abstand die beste Partei im Bundestag,
schon allein deswegen, weil sie sich
- für das Leben im Mutterleib einsetzt
- für Deutschland einsetzt

und dies nicht nur zum Schein, sondern mit Vollgas
und sie hat auch allen Grund: weil sie begriffen hat,
dass die andern BRD zerstören wollen und zwar auf
sämtlichen Ebenen:
Glaube, Moral, Gesundheit, Landwirtschaft, Wirtschaft,
Familie, Leben überhaupt, ....

Man muss dankbar sein für so eine gute Partei und für
sie beten, weil sie von den andern angegriffen werden,
teilweise sogar gewaltsam.

Walpurga50 and 2 more users like this.
Walpurga50 likes this.
Zweihundert likes this.
Sascha2801 likes this.
Heilwasser likes this.
Nicky41
@Theresia Katharina mir war nicht bekannt, dass sie Lehrerin sind. Wenn sie richtig lesen würden, dann hätten sie gesehen, dass ich auf die Frage von rose3 mit "Weiß ich nicht geantwortet habe". Hören sie mit ihren Unterstellungen auf. Und noch einmal : Ich stänker nicht , ich vertrete eine Meinung.
@Rose3

Selig die arm sind im Geist,den ihnen gehört das Himmelreich. ___

Nicht immer....
Gestas likes this.
Die Aussage der AfD ist diesbezüglich richtig!
Wenn man sie denn auch richtig versteht.
Aber da hapert es ja.
So, wie es halt auch - leider - in der Kirche ist.
Gestas likes this.
One more comment from Maria Katharina
@rose3
Der Blöde ist immer jener, welcher ohne Gottes Willen lebt!
Ob Mann oder Frau - egal!
Wahlafried and 2 more users like this.
Wahlafried likes this.
Gestas likes this.
rose3 likes this.
Nicky41
@Theresia Katharina Ich drehe niemandem das Wort um. Das waren ihre Worte :"Es ist richtig, dieses nicht auch noch staatlich zu unterstützen!" Eindeutig oder etwa nicht?
Ich sagte doch bereits, dass Sie keine Lehre annehmen..... und um weiter zu stänkern zu können, müssen Sie das Wort im Munde herumdrehen!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
Nicky41
Da gibt es nichts anzunehmen. Allen Kindern gehört das Beste gegeben. Ohne Einschränkung.
rose3 likes this.
Manchmal wäre es besser, sich an die eigene Nase zu fassen @Nicky41.
Sie schreiben: "zitieren sie bitte komplett, sonst macht es wenig Sinn".
Für Sie scheint - wie man hier sieht - selektives Zitieren aber OK zu sein.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
@Nicky41 Niemand kann Sie offensichtlich hindern, weiter zu stänkern, daher werde ich Ihnen nicht mehr antworten.@rose3 @Vered Lavan @Gestas @Sunamis 46 @Tina 13@Sascha2801 @Klaus Elmar Müller @Carlus @a.t.m@Stelzer @Ministrant1961 @Bibiana @diana 1 @luna1@CSc @AlexBKaiser
Sascha2801 and 4 more users like this.
Sascha2801 likes this.
Vered Lavan likes this.
Gestas likes this.
Wahlafried likes this.
Maria Katharina likes this.
Gestas
@Theresia Katharina
Gut so. Die einzige Möglichkeit um solche stänkernde Frauen zum Schweigen zu bringen.
Sascha2801 and 4 more users like this.
Sascha2801 likes this.
diana 1 likes this.
Maria Katharina likes this.
Theresia Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
Nicky41
@Gestas jetzt ist das Grüppchen ja komplett ... das war jetzt "Stänkern"
@Theresia Katharina
Lassen Sie @Nicky41 einfach links liegen.
Sie ist arm im Geiste!
rose3
@Nicky41 Selig die arm sind im Geist,den ihnen gehört das Himmelreich.
Nicky41 likes this.
@Maria Katharina Das habe ich ja versucht @Nicky41 links liegen zu lassen und habe auf Ihre Unterstellungen doch gar doch erst gar nicht geantwortet. Dann hat sie mich wiederholt aufgefordert, ihre Stänkerfrage zu beantworten! Als das auch nicht geklappt hat, hat sie bei Frau @rose3 weitergestänkert, bis ich reagieren musste!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
Nicky41
@Theresia Katharina das Gejammer ist doch lächerlich jetzt.
Gestas likes this.
chrom
Wies aussieht ham wir uns alle recht lieb, gell
Also ich hätte die T.K gern als Lehrerin gehabt. Das wär eine Gaudi geworden. Hatten da mel eine Unterrichtspraktikantin die ist nach der 3tten Stunde bei uns heulend rausgerannt..
rose3
@chrom es ist halt so im Forum,wenn man nicht gleicher Meinung ist ,hörts mit der Nächstenliebe gleich auf. Entweder man wird gesperrt als Strafe oder verspottet.Manchmal geht es ärger zu wie in der Schule oder Kindergarten.
Anna Dagmar and one more user like this.
Anna Dagmar likes this.
Wahlafried likes this.
chrom
@rose3
Man darf das hier nicht ernst nehmen. Netter Zeitvertreib für Kaffeepause, nix weiter
rose3 likes this.
@rose3 , gesperrt wird man hier auch, ohne einer Meinungsverschiedenheit. Einfach, nur um eine Person, auszuschliessen.( Wovon, bleibt fraglich.) Ich bin sogar gesperrt von dem lokalen Apostolat , hier, wohl, vorsorglich.( Das ändert, natürlich nichts an meiner, jahrelangen Sympathie und Freundschaft, zum echten Verein Pro Missa Tridentina .)
agafangel and one more user like this.
agafangel likes this.
rose3 likes this.
@chrom Naja, Zeit zu vertreiben..... wenn einem davon, nicht mehr viel ( relativ ), bleibt...
rose3 likes this.
@chrom Wie alt sind Sie? Die letzte Person die ich gehört habe, dass sie sich damit brüstet wie toll sie den Lehrern entgegen gestanden ist bis die heulend raus gerannt ist waren Schulkinder
@rose3 Denke , es ist viel mehr, als das. Lehrreich, auch positiv. Nun, lassen wir es...
rose3 likes this.
@Rose3
Davon rede ich doch gar nicht.
Lesen bedeutet offenbar noch lange nicht, verstehen!
Gestas likes this.
Nicky41
AFD :
"Die AfD möchte Alleinerziehenden helfen. Sie ist jedoch gegen jede finanzielle Unterstützung von Organisationen, die "Einelternfamilien" als normalen, fortschrittlichen oder gar erstrebenswerten Lebensentwurf propagieren. Der Vorteil einer besonderen Unterstützung durch die Solidargemeinschaft sollte nur denjenigen Alleinerziehenden gewährt werden, die den anderen Elternteil nicht aus der …More
AFD :
"Die AfD möchte Alleinerziehenden helfen. Sie ist jedoch gegen jede finanzielle Unterstützung von Organisationen, die "Einelternfamilien" als normalen, fortschrittlichen oder gar erstrebenswerten Lebensentwurf propagieren. Der Vorteil einer besonderen Unterstützung durch die Solidargemeinschaft sollte nur denjenigen Alleinerziehenden gewährt werden, die den anderen Elternteil nicht aus der Teilhabe an der Erziehungsverantwortung und praktischen Erziehungsleistung hinausdrängen."

Sie :
Ein-Eltern-Familien sind kein erstrebenswerter Lebensentwurf,
sondern eine Notlösung! Die Folgen für die Gesellschaft durch massenhafte alleinerziehende Mütter sind erheblich, denn die Kinder, besonders die Buben, haben in ihrem Entwicklungsprozess keinen Vater, an dem sie sich orientieren und reiben und innerlich wachsen können. Das ist fatal, besonders in den Fällen, wo Frauen die Männer komplett aus der Erziehungsverantwortung drängen. Es ist richtig, dieses nicht auch noch staatlich zu unterstützen!

In ihrem Post gerade haben sie absichtlich entscheidende Worte weggelassen: normal, fortschrittlich oder gar erstrebenswert. Sehr geschickt???Nein, sehr durchsichtig ihr Verhalten.
rose3
@Maria Katharina na ja die blöde ist immer die Frau.
@rose3 Ist das so? Was ist denn mit Männern, denen bei Trennungen teilweise die Kinder weggenommen werden? Wer muss denn dann auch Unterhalt zahlen? Wer bekommt hier mehr die Rechte? Wenn die Frau nicht will, dass der Vater die Kinder sieht kann sie es ihm sehr schwer machen. Dass er sie bekommt ist schon fast ganz ausgeschlossen. Wenn sie ihm noch eine Straftat andichtet hat er richtig …More
@rose3 Ist das so? Was ist denn mit Männern, denen bei Trennungen teilweise die Kinder weggenommen werden? Wer muss denn dann auch Unterhalt zahlen? Wer bekommt hier mehr die Rechte? Wenn die Frau nicht will, dass der Vater die Kinder sieht kann sie es ihm sehr schwer machen. Dass er sie bekommt ist schon fast ganz ausgeschlossen. Wenn sie ihm noch eine Straftat andichtet hat er richtig Probleme. Da hat die Frau erfahrungsgemäß mehr Vorteile. Was ist mit den ganzen Quoten usw. die Männer nicht haben? Ich würde da nicht so sehr in einer gewissen Opferhaltung aufs eigene Geschlecht schauen, sondern sehen dass beide Vor- oder Nachteile haben
Nicky41
@Sascha2801 Das ist nicht mehr ganz richtig. Die Frauen können den Männer nicht einfach den Umgang verweigern. Dahingehend haben sich die Rechte zugunsten der Männer sehr geändert, ein Glück . Und das sage ich als Frau, denn diese Weiber, die den Männern aus verletztem Stolz den Umgang verweigern wollen, finde ich widerlich.
Sascha2801 likes this.
rose3
@Sascha2801 Kinder brauchen Vater und Mutter und solches muss immer von der Wohlfahrt geprüft werden ,und diese handeln meistens zum Wohle des Kindes .
Wenn die Menschheit die Gebote des HERRN beachten würden, gäbe es keine alleinerziehenden Mütter bzw. Patchwork-Familien.
Letztendlich kommt alles von der Sünde (ob bewusst oder unbewusst praktiziert).
Gestas likes this.
rose3
@Maria Katharina was schreiben Sie für einen Quatsch,meine Großmutter hatte acht Kinder und wurde Witwe .Hat ihre Kinder alleine aufgezogen.
Sascha2801 and one more user like this.
Sascha2801 likes this.
Mk 16,16 likes this.
@rose3 Natürlich gibt es auch das. Da ist das natürlich anders und wäre auch staatlich zu fördern. Man muss aber sehen das ist ein Einzelfall. In den meisten Fällen kommt dies eben aus der Sünde, wie @Maria Katharina sagt
Gestas likes this.
rose3
@Sascha2801 Sicher stimmt das ,das meiste von den Sünden kommt ,aber sollen die Kinder für die Sünden der Eltern büßen?Wer doch ungerecht ?,wo die Kinder bei der Trennung der Eltern meistens am schlimmsten darunter leiden.
Anna Dagmar and one more user like this.
Anna Dagmar likes this.
Sascha2801 likes this.
rose3
@Maria Katharina @Sascha2801 @Nicky41 @Katharina Maria , @Gestas , @Sunamis 46 , @chrom Bei einer Trennung der Eltern sind die Leidtragenden immer die Kinder egal wer Schuld ist ?Und es muß solche Gesetze geben ,zum Wohle der Kinder.
Anna Dagmar likes this.
Boni
Die AfD ist keine Alternative. Ganz viele Mitglieder träumen von einer Bonner Republik 2.0. Sie wollen eine etwas konservativere, vernünftigere CDU sein. Eine solche AfD wird das Zombievolk der Deutschen niemals retten können. Mir ist übrigens Wald auch lieber als Wüste.
Sancta
Beatrix von Storch, eine großartige Politikerin der AfD
Bibiana and 5 more users like this.
Bibiana likes this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
hoka hey likes this.
Sascha2801 likes this.
Wahlafried likes this.
Ich sehe kurzfristig keine Alternative zur AFD, aber auf Dauer ist diese Partei keine christliche Alternative weil sie nicht auf einer katholischen Grundlage steht. Solange die Katholiken keine echt katholische Partei gründen möchten, ja, da bleiben ihnen eben keine Alternativen. Die innere Uneinigkeit der Katholiken ist die denkbar schlechteste Grundlage für eine Parteigründung. Trotzdem wäre …More
Ich sehe kurzfristig keine Alternative zur AFD, aber auf Dauer ist diese Partei keine christliche Alternative weil sie nicht auf einer katholischen Grundlage steht. Solange die Katholiken keine echt katholische Partei gründen möchten, ja, da bleiben ihnen eben keine Alternativen. Die innere Uneinigkeit der Katholiken ist die denkbar schlechteste Grundlage für eine Parteigründung. Trotzdem wäre ein solcher Versuch sinnvoll und könnte den christlichen Scheinparteien massenhaft christliche Wähler abnehmen. Das Potential ist auf jeden Fall vorhanden. Bis dahin muß man halt einen Kompromiß machen. Die AFD ist natürlich schlau genug um zu sehen, daß die Christen derzeit keine eigene Partei haben und versucht diese Wähler zu umschmeicheln. Daß die CDU so enden würde wie man das jetzt erlebt, war vorauszusehen. Ein gemeinsamer Weg mit den Protestanten wird immer in der Katastrophe enden. Es gibt keine gemeinsamen Werte von Christen und Häretikern. Das wird auch der AFD irgendwann zum Verhängnis.
Caruso
Politik ist immer auch Politik des Möglichen. Wunschdenken alleine hilft überhaupt nicht weiter, auch wenn das Ganze noch so vehement vertreten wird.
Und manchmal müssen wir uns auch mit dem Verhindern von noch Schlimmerem zufrieden geben - vorerst. Lebensschutzpolitik muss vor allem klug agieren und braucht einen - sehr - langen Atem.
CSc and one more user like this.
CSc likes this.
Antiquas likes this.
Ja, in der Politik zählt der Kompromiß.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
@Mk 16,16 @Caruso In der Politik gibt es aber Themen, bei denen Kein Kompromiss möglich ist. z.B. Abtreibungsmorde, Schwulenehe, .... Hier kann es keinen Kompromiss geben. Hier müssen Katholiken die katholische Position verteidigen, egal wie eine Abstimmung ausgeht.
Caruso
@Katholische-Legion
Man muss aber erst einmal eine Partei gründen und dann als Partei erst einmal zur Wahl zugelassen und gewählt werden, damit man überhaupt die Möglichkeit hat, ein Wörtchen mitzureden oder gar wirklich mit zu entscheiden.
Ich finde die Ausführungen, die Sascha2801 zum Thema "kleineres Übel" unter "Wahlpflicht für Katholiken" verlinkt hat, sehr erhellend.
Wer nur eine Partei …More
@Katholische-Legion
Man muss aber erst einmal eine Partei gründen und dann als Partei erst einmal zur Wahl zugelassen und gewählt werden, damit man überhaupt die Möglichkeit hat, ein Wörtchen mitzureden oder gar wirklich mit zu entscheiden.
Ich finde die Ausführungen, die Sascha2801 zum Thema "kleineres Übel" unter "Wahlpflicht für Katholiken" verlinkt hat, sehr erhellend.
Wer nur eine Partei wählen kann und will, die zu 100% in allen Politikfeldern seine Meinung vertritt, der muss selbst in die Politik gehen und seine eigene Partei gründen. Dabei wünsche ich viel Vergnügen.
CSc and one more user like this.
CSc likes this.
Sascha2801 likes this.
Wie ich schon schrieb: Bis man eine "durch und durch" katholische Partei gegründet hätte, ist schon alles "im Kasten".
Außerdem würde eine "durch und durch katholische Partei (sprich: in allen Punkten) niemals viele Wähler haben.
Da bin ich mir mehr als sicher.
Es würde so sein, wie bei den wahren Hirten.
Deshalb reicht AfD total.
Sascha2801 and one more user like this.
Sascha2801 likes this.
Gestas likes this.
CSc
@Katholische-Legion
In einem christlichen Idealstaat unterliegen viele Verbrechen der Strafverfolgung, die sowohl in alten heidnischen als auch in modernen neuheidnischen Staaten toleriert wurden bzw. werden (z.B. Sakrilegien, Blasphemien, Götzenkult, Apostasie, Abtreibung, Sodomie, Ehebruch usw.). Nun leben wir aber nicht in einem christlichen Idealstaat, sondern in einem Gemeinwesen, das vom …More
@Katholische-Legion
In einem christlichen Idealstaat unterliegen viele Verbrechen der Strafverfolgung, die sowohl in alten heidnischen als auch in modernen neuheidnischen Staaten toleriert wurden bzw. werden (z.B. Sakrilegien, Blasphemien, Götzenkult, Apostasie, Abtreibung, Sodomie, Ehebruch usw.). Nun leben wir aber nicht in einem christlichen Idealstaat, sondern in einem Gemeinwesen, das vom modernen Neuheidentum geprägt ist. Wenn wir darum in unserem Gemeinwesen etwas gegen so schwere Verbrechen wie Sakrilegien, Blasphemien, Götzenkult, Apostasie, Abtreibung, Sodomie, Ehebruch usw. unternehmen wollen, dann bleibt uns nichts anderes übrig als diejenigen, für die diese Verbrechen zu einer Selbstverständlichkeit geworden sind, sodass sie jedes Unrechtsbewusstsein verloren haben, von der Verwerflichkeit und Schädlichkeit ihrer Handlungen zu überzeugen. Nur auf diese Weise können wir Verbrechen verhindern und womöglich sogar Einfluss auf die Gesetzgebung des Gemeinwesens ausüben. Auch die ersten Christen der Antike und selbst noch die ersten christlichen Kaiser der Spätantike vermochten das heidnische Römerreich nur langsam in ein christliches zu verwandeln. Die bloße Forderung nach Strafverfolgung verändert leider nichts zum Besseren.
Sascha2801 and one more user like this.
Sascha2801 likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Danke @CSc für diese Erklärung. Ich denke eben auch es ist wichtig, dass wir in manchen Entscheidungen taktisch klug handeln. Ich finde die AfD ist schon sehr nah dran an vielen Dingen und vertritt Dinge, die noch vor einigen Jahren niemand vertreten hat. Wir haben da auf jeden Fall bessere Möglichkeiten als wenn wir z. B. CDU wählen müssten, um die Grünen zu verhindern. (Selbst hier ist es …More
Danke @CSc für diese Erklärung. Ich denke eben auch es ist wichtig, dass wir in manchen Entscheidungen taktisch klug handeln. Ich finde die AfD ist schon sehr nah dran an vielen Dingen und vertritt Dinge, die noch vor einigen Jahren niemand vertreten hat. Wir haben da auf jeden Fall bessere Möglichkeiten als wenn wir z. B. CDU wählen müssten, um die Grünen zu verhindern. (Selbst hier ist es ja leider noch nicht mal mehr auszuschließen, dass diese künftig miteinander koalieren. So weit ist die CDU nach links gerückt). Wenn ich einer kleinen Partei meine Stimme gebe ist diese mehr oder weniger verloren. Bei der AfD unterstütze ich diese, damit diese mehr Plätze und mehr Stimmgewicht hat und so auch Mehrheiten bei Abstimmungen stellen können. Wir haben wie gesagt mit der AfD eine Möglichkeit, die es vor wenigen Jahren noch nicht gab. Dafür sollten wir dankbar sein. Eine komplett katholische Partei würde nicht die nötigen Prozente bekommen. Für mehr, also eine christliche Partei ist der Boden leider noch nicht bereitet in Deutschland. Aber genau das passiert sicher mit der Arbeit der AfD. Leider fehlt auch vielen Katholiken dieses taktisch kluge Denken. Die Vorschlaghammer-Methode funktioniert oft eben nicht. Gerade die Ideologen und Feinde des Glaubens haben das sehr gut verstanden. Bei starken Änderungen von heute auf morgen schrecken die Leute oft auf. Erst durch eine schrittweise Veränderung gewöhnt sich der Mensch nach und nach daran. So kamen wir zu den ganzen ideologisierten, gottlosen Dingen die wir heute haben. Das kam nicht von heute auf morgen @Katholische-Legion @Mk 16,16 @Caruso
Gestas and 4 more users like this.
Gestas likes this.
Caruso likes this.
Mk 16,16 likes this.
CSc likes this.
Maria Katharina likes this.
@CSc So, so! Die Falschparker verfolgt man bis ins 4. Glied und die Kindermörder lässt man laufen. Falschparken ist eine Ordnungswidrigkeit und Kindermord eine Straftat, selbst nach deutschem Gesetz. Gesetze sind da, damit sie eingehalten werden und dies hat der Staat durchzusetzen, ob er will oder nicht. Warum verfolgt der Staat einfache Verbrechen wie Einbruch, Dienstahl, Vergewaltigung aber …More
@CSc So, so! Die Falschparker verfolgt man bis ins 4. Glied und die Kindermörder lässt man laufen. Falschparken ist eine Ordnungswidrigkeit und Kindermord eine Straftat, selbst nach deutschem Gesetz. Gesetze sind da, damit sie eingehalten werden und dies hat der Staat durchzusetzen, ob er will oder nicht. Warum verfolgt der Staat einfache Verbrechen wie Einbruch, Dienstahl, Vergewaltigung aber nicht die Kapitalverbrechen wie Kindermord? Müssen wir die Einbrecher, Diebe und Vergewaltiger auch erst in ihrem Unrechtsbewusstsein schulen bevor wir diese leichten Verbrechen bestrafen? Hier geht es auch überhaupt nicht um Sakrilegien, Blsphemien, ...hier geht es einzig und allein um die Durchsetzung eines bestehenden Gesetzes!!!!!
@Sascha2801 Eine konsequent katholische Partei wird ganz sicher die nötigen Stimmen bekommen. Dazu gehört es aber, daß man daran glaubt und eine Vision hat und dann zielgerichtet darauf hin arbeitet. Der Glauben spielt immer eine entscheidende Rolle. Ohne den festen Glauben braucht man kein Projekt anfangen. Das erfordert bestimmt einen langen Atem. Aber was will eine solche Partei eigentlich? …More
@Sascha2801 Eine konsequent katholische Partei wird ganz sicher die nötigen Stimmen bekommen. Dazu gehört es aber, daß man daran glaubt und eine Vision hat und dann zielgerichtet darauf hin arbeitet. Der Glauben spielt immer eine entscheidende Rolle. Ohne den festen Glauben braucht man kein Projekt anfangen. Das erfordert bestimmt einen langen Atem. Aber was will eine solche Partei eigentlich? Es geht doch nicht nur darum schnell an die Macht zu kommen und sich selber Posten zuzuschieben. Eine katholische Partei wird immer anders sein als alle anderen Parteien, weil es ihr um echte Werte geht und nicht um Stimmenfang für jeden Preis. Mit einer solchen Politik hat die Merkel der CDU den Todesstoß versetzt. Im Grunde kann man ihr dafür auch noch dankbar sein...aber jetzt wäre die Zeit um daraus Kapital zu schlagen. Eine katholische Partei würde ganz sicher mehr Christen gewinnen als die AFD - und die brauchen dringend einen Koalitionspartner weil sie von den Lügenparteien verteufelt werden.
Santiago74 likes this.
Das eine katholische Partei auf absehbare Zeit eine realistische Chance hätte, glaube ich nicht.
In keinem europäischen Land gibt es eine solche Partei, die irgend einen Einfluss hätte.
Auch in Deutschland blieben sämtliche Initiativen, etwa der "Christlichen Mitte" bei 0,1 %, mithin bedeutungslos.
Man muss sich doch nur die Zahlen, die die Statistik liefert, vor Augen halten:
In Deutschland lebe…More
Das eine katholische Partei auf absehbare Zeit eine realistische Chance hätte, glaube ich nicht.
In keinem europäischen Land gibt es eine solche Partei, die irgend einen Einfluss hätte.
Auch in Deutschland blieben sämtliche Initiativen, etwa der "Christlichen Mitte" bei 0,1 %, mithin bedeutungslos.
Man muss sich doch nur die Zahlen, die die Statistik liefert, vor Augen halten:
In Deutschland leben etwa 23 Millionen Taufscheinkatholiken, von denen allenfalls 10% "praktizieren", d.h. ihr Leben nach der katholischen Glaubenslehre ausrichten. Von diesen sind mindestens 1/3 minderjährig und damit nicht wahlberechtigt. Das schränkt das potentielle Wählerpotential auf etwa 1,5 Millionen ein. Hiervon wird dem repräsentativen Durchschnitt entsprechend ein Teil nicht wählen und ein Teil doch andere Parteien wählen. Auch das Zentrum hat zu seinen besten Zeiten nie alle katholischen Stimmen bekommen.
Schlussendlich verbleibt ein Wählerpotential von etwa 600.000. Das entspricht bei einer Gesamtwählerschaft von 61 Millionen, wie bei der Bundestagswahl 2017 einem Anteil von 1%, also politisch bedeutungslos.
Caruso and 2 more users like this.
Caruso likes this.
CSc likes this.
Tertius gaudens likes this.
CSc
@Katholische-Legion
Aber ein Sakrileg ist ein schlimmeres Verbrechen als Mord.
@Mk 16,16
In einem unchristlich gewordenen Land hat eine dezidiert christliche Partei keine Chancen.
Sehen Sie das nicht so pessimistisch. Die AFD hatte rein theoretisch auch keine Chance, die haben es aber einfach versucht und siehe da, das Vakuum, das die CDU hinterlassen hat wurde etwas gefüllt. Es geht bei einer katholischen Partei um viel mehr als um Rechthaberei und den christlichen Idealstaat. Es geht dabei auch um eine menschenwürdige Alternative zu dem familienfeindlichen, menschenfeind…More
Sehen Sie das nicht so pessimistisch. Die AFD hatte rein theoretisch auch keine Chance, die haben es aber einfach versucht und siehe da, das Vakuum, das die CDU hinterlassen hat wurde etwas gefüllt. Es geht bei einer katholischen Partei um viel mehr als um Rechthaberei und den christlichen Idealstaat. Es geht dabei auch um eine menschenwürdige Alternative zu dem familienfeindlichen, menschenfeindlichen Regime, das derzeit immer mehr zur totalen Demokratie und Schritt für Schritt zur Diktatur der Atheisten wird. Intelligente Leute verstehen daß es eine grundsätzlich andere Gesellschaft braucht. Besonders wenn man aus dem Ausland kommt und erlebt hat, daß es andere, viel bessere Gesellschaftsformen gibt als bei uns, dann versteht man, daß sich in Deutschland sehr viel ändern muß. Denken wir nur an die angelsächsischen Länder, an Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland, Island, Kanada, die haben eine Krankenkasse die für alle umsonst ist (nur in C zahlen die etwa 100$/Monat) und die Steuerbelastung ist in Deutschland gleich hoch oder noch höher! Das Schulsystem in D ist seit 100 Jahren eine perfekte Katastrophe, wir haben bei uns Pädogogen, die erstklassige Lösungsansätze entwickelt haben, aber die Ideologen wollen von Vernunft und menschenfreundlichen Lösungen nichts hören. Die Familienpolitik ist zu 100% gescheitert - D stirbt langsam aber sicher aus. Es gibt viele Gebiete wo eine katholische Partei ein visionärer Vorreiter sein könnte und auch für viele Nichtchristen eine Alternative wäre. Am schlimmsten in D ist der ewige Pessimismus. Die Menschen in Kanada, USA, Skandinavien sind grundsätzlich unverbesserliche Optimisten und lösen Problem ganz anders als bei uns. (Ich bin Deutscher....)Aber trotzdem sind wir doch lernfähig und können das Ruder noch herumreißen.
Die Altparteien haben seit 25-30 Jahren nichts mehr für unsere Familien getan!
Mk 16,16 and 4 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Sascha2801 likes this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Mk 16,16 likes this.
CSc
AfD-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz
Keine Werbung für das Töten, sondern Werbung für das Leben
www.kath.net/news/63604
Töten von Eintagsküken ein Thema, Tötung ungeborener Kinder nicht
www.kath.net/news/63930

Links-grüne Politiker wollen alles schützen, nur nicht das ungeborene menschliche Leben
Zur Debatte um das Werbeverbot für Abtreibungen erklärt der AfD-Bundestagsabgeordnete …More
AfD-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz
Keine Werbung für das Töten, sondern Werbung für das Leben
www.kath.net/news/63604
Töten von Eintagsküken ein Thema, Tötung ungeborener Kinder nicht
www.kath.net/news/63930

Links-grüne Politiker wollen alles schützen, nur nicht das ungeborene menschliche Leben
Zur Debatte um das Werbeverbot für Abtreibungen erklärt der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Reichardt: afdkompakt.de/…/links-gruene-po…
Klaus Elmar Müller and one more user like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Sascha2801 likes this.
@CSc Sie sprechen die AFD-Landtagsfraktion in Rheinland Pfalz an. Sie wissen schon, dass Herr Junge für die Beibehaltung der Abtreibungsmorde ist.
Ich wähle nur die AfD.
Da braucht man auch m.M. nach nicht ständig hin- und herdiskutieren.
Man kann Fakten anführen. Wer will kann sie annehmen - oder auch nicht!
Das war es dann schon...
Sascha2801 likes this.
@Maria Katharina Ja da gebe ich Ihnen zu 100 % recht. Wer Ohren hat zu hören, der höre
Theresia Katharina and 3 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
CSc likes this.
Theresia Katharina and 3 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
CSc likes this.
Carlus likes this.
Wie ich unten darlegte, will die AfD Abtreibungen verhindern. Das Mittel des Strafrechtes fordert sie noch nicht. Aber bitte bedenken Sie, dass vor der unseligen Reform des § 218 StGB durch die SPD die Richter keineswegs alle angeklagten Frauen mit dem Urteil "Kindsmörderin" (übrigens ein anderer, seit je härterer Strafrechtsparagraph) ins Gefängnis geschickt haben, sondern auf eine Not junger …More
Wie ich unten darlegte, will die AfD Abtreibungen verhindern. Das Mittel des Strafrechtes fordert sie noch nicht. Aber bitte bedenken Sie, dass vor der unseligen Reform des § 218 StGB durch die SPD die Richter keineswegs alle angeklagten Frauen mit dem Urteil "Kindsmörderin" (übrigens ein anderer, seit je härterer Strafrechtsparagraph) ins Gefängnis geschickt haben, sondern auf eine Not junger Frauen eingingen. Um das von Ihnen geforderte Urteil durchzusetzen, brauchen Sie Strafrichter, die Abtreibung als Mord definieren - durch das Bundesverfassungsgericht schon früher, vor der Strafrechtsreform, unmöglich gemacht. Sie, sehr geehrte @Katholische-Legion, meinen, ein Katholik dürfe keine Partei wählen, die sich für den Lebensschutz einsetzt, aber nicht zugleich Gefängnisstrafe für die Abtreibung fordert. Ich halte dennoch in unserer jetzigen Situation das Wählen der AfD für ein moralisches Gebot. Es ist der einzige Weg, den zielstrebigen Mordgesellen in den Altparteien (Abtreibung, Euthanasie) Grenzen zu setzen. Wenn Sie von der AfD noch mehr Entschlossenheit fordern, treten Sie doch in diese Partei ein. Die Christen in der AfD (ChrAfD) würden sich freuen. Ganz sicher.
@Klaus Elmar Mülletr "Das Mittel des Strafrechtes fordert sie noch nicht." - Ja warum denn nicht? Bei Einbruch, Raub, Vergewaltigung, was alles nicht so schlimme Verbrechen sind wie Kindermord, wird doch auch die Einhaltung der Gesetze gefordert.
Sascha2801 and one more user like this.
Sascha2801 likes this.
Carlus likes this.
Maria Katharina likes this.
"Die Meisten sind sich einig, dass die AfD für unsere christliche Kultur,....ist" - Das ist doch Blödsinn. Die AFD steht nicht auf einem christlichem Fundament. Sie blendet die Christen mit dem gleichen billigen Anstrich, wie es die CDU/CSU den Konservativen Jahrzehnte verkauft hat.
Die AFD ist nicht für ein 100% Verbot von Abtreibungen - d.h. sie lässt Abtreibungen zu. Daher ist die AFD für …More
"Die Meisten sind sich einig, dass die AfD für unsere christliche Kultur,....ist" - Das ist doch Blödsinn. Die AFD steht nicht auf einem christlichem Fundament. Sie blendet die Christen mit dem gleichen billigen Anstrich, wie es die CDU/CSU den Konservativen Jahrzehnte verkauft hat.
Die AFD ist nicht für ein 100% Verbot von Abtreibungen - d.h. sie lässt Abtreibungen zu. Daher ist die AFD für Katholiken nicht wählbar.
@Katholische-Legion Auch hier nochmal: Eine mehrmalige Wiederholung macht eine These nicht wahrer. Habe ihnen bei ihrem ersten Beitrag (2 weiter unter) geantwortet. Hören Sie bitte auf durch wildes wiederholen eine Diskussion zu erschweren
@Sascha2801 Bei Abtreibung gibt es keinen Spielraum für Diskussion!!! Wenn Sie diskutieren wollen, dann beschäftigen Sie sich mit dem "Abschuß von Wölfen".
@Katholische-Legion Können Sie vielleicht wenigstens die Arroganz ablegen wenn sie schon nicht fähig sind einen deutschen Text auszulegen? Das wäre sehr nett und auch angebracht an ihrer Stelle
Gestas likes this.
Bei Abtreibungsmorden kann man nicht genug arrogant sein.
@Katholische-Legion Ich frage mich echt wer mit ihnen hinter dem Computer sitzt. Ihnen sind die Grundlagen einer sachlichen Diskussion fremd. Sie verstehen auch nicht, dass die Arroganz nicht die Abtreibung betrifft, sondern dass sie garnicht argumentieren können und arrogante Art zu reden haben, die sich aber überhaupt nicht mit dem deckt was sie aussagen
Gestas likes this.
Nochmal zum mitschreiben: Die AFD verzapft den gleichen Schwachsinn von "Umstände verbessern", "Hilfe im Schwangerschaftskonflikt", etc. ...wie ihn die CDU/CSU schon lange vor ihr verzapft hat.
ES GIBT KEINE KONFLIKTSITUATION SONDERN EINE SCHWANGERSCHAFT UND WER DAS KIND TÖTET IST EIN KINDSMÖRDER!!
Es kann hier jeder lesen. Hören Sie bitte an alles zuzuspamen und die Aussagen zu wiederholen, die auch noch totaler Schwachsinn sind. Habe ihnen ein Beitrag darunter dazu geantwortet
Gestas likes this.
@Sascha2801 Aha - wenn Sie nicht mehr weiter wissen, dann ist alles was gegen Sie und die AFD gebracht wird Schwachsinn - so beginnt der Meinungsfaschismus.
@Katholische-Legion Googeln Sie mal nach dem "Dunning-Kruger-Effekt". Das trifft gut auf Sie zu. Sie nehmen sich hier eine Arroganz raus, obwohl sie 0 Argumente haben und ihnen hier auch niemand wirklich zuspricht. Sie picken jetzt einen Satz raus in dem ausgesagt ist, dass die AfD ALLE (!) Bestrebungen ablehnt die Abtreibung zu einem Menschenrecht macht. Das ist schon ein sehr klarer Satz, …More
@Katholische-Legion Googeln Sie mal nach dem "Dunning-Kruger-Effekt". Das trifft gut auf Sie zu. Sie nehmen sich hier eine Arroganz raus, obwohl sie 0 Argumente haben und ihnen hier auch niemand wirklich zuspricht. Sie picken jetzt einen Satz raus in dem ausgesagt ist, dass die AfD ALLE (!) Bestrebungen ablehnt die Abtreibung zu einem Menschenrecht macht. Das ist schon ein sehr klarer Satz, aber nicht der klarste unter allen. Und daraus machen Sie, dass die AfD "für" Abtreibung wäre. Entschuldigung, aber Sie sind doch echt nicht ganz dicht. Und dann treten Sie auch noch mit einer unglaublichen Arroganz auf. Sie leben in einer total eigenen Gedankenwelt. Und zum Höhepunkt werfen Sie mir noch vor ich wisse nicht mehr weiter nachdem ich Ihnen überall etliche Argumente geliefert habe und sie 0 damit umgehen können oder irgendwie mal eine saubere Erklärung mit Argumenten bringen. Da ist es nicht so, dass ich nicht mehr weiter wüsste, sondern es wird mir einfach zu blöd
@Sascha2801 wenn Sie schon Sätze zitieren, dann sollten Sie wenigstens die richtigen zitieren un nicht Zusammenhänge darstellen wo keine sind.
www.afd.de/familie-bevoelkerung/

Auch ungeborene Kinder haben ein Recht auf Leben. Viel zu oft wird dieses Recht der Selbstverwirklichung oder sozialen Zukunftsängsten untergeordnet. Solchen Ängsten will die AfD durch konkrete Hilfen für Familien in allen Lebenslagen vorbeugen, insbesondere den lebensrettenden Ausweg der Adoption erleichtern und fördern. Die Konfliktberatung muss tatsächlich …More
www.afd.de/familie-bevoelkerung/

Auch ungeborene Kinder haben ein Recht auf Leben. Viel zu oft wird dieses Recht der Selbstverwirklichung oder sozialen Zukunftsängsten untergeordnet. Solchen Ängsten will die AfD durch konkrete Hilfen für Familien in allen Lebenslagen vorbeugen, insbesondere den lebensrettenden Ausweg der Adoption erleichtern und fördern. Die Konfliktberatung muss tatsächlich dem Schutz des Lebens dienen.
Wir lehnen alle Bestrebungen ab, die Tötung Ungeborener zu einem Menschenrecht zu erklären."
aus www.afd.de/familie-bevoelkerung/

Dies ist alles was die AFD zum Thema Abtreibung zu bieten hat.
Wo fordert die AFD das sofortige Beenden der rechtswidrigen Abtreibungsmorde? Ich kann nichts finden auf der AFD Homepage!


Die AFD ist FÜR Abtreibungsmorde, denn sie will diese nicht unterbinden und das bestehende Gesetz durchsetzen um die Kinder zu retten.
"Die Konfliktberatung muss tatsächlich dem Schutz des Lebens dienen" - heißt nichts anderes wie DIE FRAU DARF ENTSCHEIDEN ÜBER LEBEN UND TOD DES KINDES! Das ist doch kein Lebensschutz den die AFD betreibt, das ist Verarschung der Konservativen.
Die AfD wäre für Abtreibungsmorde, weil sie diese nicht unterbinden wolle. Aber sie will diese Morde doch durch Hilfen überflüssig machen: Das ist die beste Art des Unterbindens. Was die rechtliche Seite angeht, wehrt sich die AfD gegen die Definition der Abtreibung als Menschenrecht; was Sie, sehr geehrte @Katholische-Legion, mit meiner Zustimmung zusätzlich fordern, ist, dass Abtreibung wiede…More
Die AfD wäre für Abtreibungsmorde, weil sie diese nicht unterbinden wolle. Aber sie will diese Morde doch durch Hilfen überflüssig machen: Das ist die beste Art des Unterbindens. Was die rechtliche Seite angeht, wehrt sich die AfD gegen die Definition der Abtreibung als Menschenrecht; was Sie, sehr geehrte @Katholische-Legion, mit meiner Zustimmung zusätzlich fordern, ist, dass Abtreibung wieder strafbar wird. Ich persönlich denke spontan an die Bestrafung der abtreibenden Ärzte. Dass unser Bundesverfassungsgericht die rechtswidrige Abtreibung duldet, bedeutet die Auflösung unserer Verfassung, insbesondere der Menschenwürde (Art. 1 GG) und des Lebensrechtes (Art. 2 GG). Wenn die AfD hier noch nicht gegen Mainstream und Bundesverfassungsgericht einen notwendigen Teilaspekt des Lebensschutzes fordert, nämlich die Strafbarkeit der Abtreibung, berechtigt nicht zu Ihrer Schlussfolgerung, die AfD sei "FÜR Abtreibungsmorde" und betreibe eine "Verarschung der Konservativen".
Caruso and 3 more users like this.
Caruso likes this.
Carlus likes this.
Sascha2801 likes this.
CSc likes this.
@Klaus Elmar Müller Wie sollen denn diese Hilfen aussehen? Wie hat die AFD diese festgelegt? Warum ist die AFD dafür, dass Kinder, die durch Vergewaltigung gezeugt wurden, ermordet werden dürfen? Die AFD führt doch einen Scheinkampf gegen Abtreibung.
Wäre die AFD gegen Abtreibung würde sie niemals zulassen, dass überhaupt ein Kind ermordet wird. Ist ein durch Vergewaltigung gezeugtes Kind …More
@Klaus Elmar Müller Wie sollen denn diese Hilfen aussehen? Wie hat die AFD diese festgelegt? Warum ist die AFD dafür, dass Kinder, die durch Vergewaltigung gezeugt wurden, ermordet werden dürfen? Die AFD führt doch einen Scheinkampf gegen Abtreibung.
Wäre die AFD gegen Abtreibung würde sie niemals zulassen, dass überhaupt ein Kind ermordet wird. Ist ein durch Vergewaltigung gezeugtes Kind weniger wert als ein sonstwie gezeugtes Kind?
NEIN - die AFD belügt hier die Wähler um Stimmen zu fangen.
@Katholische-Legion Ah haben Sie einen Anpassung ihrer Beiträge vorgenommen. Mit ihrem farblichen markieren, Dinge groß tippen und fett zu machen. Nun haben Sie passend zum Inhalt auch die Optik an Ihr Bildzeitungsniveau angepasst. Sie zitieren die AfD damit, dass Abtreibung kein Recht ist um danach in allem möglichen Farben und Schreibarten zu betonen, dass die AfD damit "FÜR" Abtreibung ist. …More
@Katholische-Legion Ah haben Sie einen Anpassung ihrer Beiträge vorgenommen. Mit ihrem farblichen markieren, Dinge groß tippen und fett zu machen. Nun haben Sie passend zum Inhalt auch die Optik an Ihr Bildzeitungsniveau angepasst. Sie zitieren die AfD damit, dass Abtreibung kein Recht ist um danach in allem möglichen Farben und Schreibarten zu betonen, dass die AfD damit "FÜR" Abtreibung ist. Und sie haben nur einen Satz rausgenommen. Sie sind ein passendes Beispiel für jemand der einfach seine Meinung haben will und egal wie die Argumente sind er wird ständig irgendwie seltsam argumentieren, aber wird niemals eine Ehrlichkeit besitzen dem anderen ein bisschen nur entgegen zu kommen. Aber mal eine andere Frage: Wo sehen Sie denn für einen Katholiken die Alternative zur Alternative?
Gestas likes this.
@Sascha2801 ...tja ein Satz entlarvt halt die ganze AFD Haltung zur Abtreibung ....
@Katholische-Legion Da ist überhaupt nichts entlarvt. Sie sind einfach ein schwarz-weiß Extremist, der keine Ahnung von klugem Vorgehen hat. Ihre subjektive Auslegung eines Satzes bedeutet gar nichts. Eine Bundestagsabgeordnete die ständig wegen ihrer klaren Haltung zur Abtreibung angefeindet wird sagte mir über sie: "Den schicken Sie mal zu mir. Das soll er mir mal persönlich erzählen"
Gestas likes this.
@Sascha2801 Bei Abtreibung kann man nur ein "schwarz-weiß Extremist" sein, denn ein bischen Abtreibung gibt es nicht, genau so wenig wie ein bischen schwanger.
Wie lautet denn der Name Ihrer Bundestagsabgeordneten?
@Katholische-Legion Was ist also die Alternative die sie politisch wählen, die besser dafür kämpft?
An @Katholische-Legion: Sie fragen nach Hilfen für Schwangere durch die AfD. Das ganz neue Modell Orban, nämlich hinreichend staatliches Geld, ist ein Weg der Hilfe. AfD-Politiker unterstützen schon lange Lebensrechtsorganisationen, die Frauen mit Argumenten, Zuwendung und materieller Hilfe von erwogener Abtreibung abbringen. Der Gatte der bekannten AfD-Politikerin Beatrix von Storch, nämlich …More
An @Katholische-Legion: Sie fragen nach Hilfen für Schwangere durch die AfD. Das ganz neue Modell Orban, nämlich hinreichend staatliches Geld, ist ein Weg der Hilfe. AfD-Politiker unterstützen schon lange Lebensrechtsorganisationen, die Frauen mit Argumenten, Zuwendung und materieller Hilfe von erwogener Abtreibung abbringen. Der Gatte der bekannten AfD-Politikerin Beatrix von Storch, nämlich Sven von Storch, leitet sogar einen eigenen e.V. zum Schutz der Familien.
Sascha2801 likes this.
Sancta likes this.
Stelzer
Die AFD besteht teilweise aus wirklich echten Christen

Und ist gegen die Abtreibung dazu wie folgt:

„Du glaubst an die Macht der Argumente,“


dabei wollen die meisten Menschen überhaupt kein Argument hören, und wenn das Argument wirklich anfängt, einleuchtend zu werden, dann fangen sie an, dich zu hassen, aber nicht etwa, dein Argument zu akzeptieren.“ Robert Spaemann „Gott und die Welt“
Klaus Elmar Müller and one more user like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Sascha2801 likes this.
Antiquas likes this.
An @Nicky41 und @Pro Missa Tridentina: Mir scheint, Sie ärgern sich maßlos über die klare Beweisführung von @Sascha2801: Die AfD kämpft entschieden gegen Abtreibung und für das Leben ungeborener Kinder. Und weil Sie das nicht widerlegen können, eröffnen Sie hier ein Störfeuer, indem Sie auf andere Themenfelder auszuweichen suchen.
Nicky41
@Klaus Elmar Müller Wenn sie genau gelesen haben, dann wissen sie sicher, dass ich in dem Punkt Abtreibung und AfD mit Sascha2801 übereingekommen bin. Daher ist die Erwähnung meines Namens in dem Zusammenhang unnötig.
CSc and 2 more users like this.
CSc likes this.
Gestas likes this.
Sascha2801 likes this.
An @Pro Missa Tridentina: Eine Partei ohne die Mehrheit im Deutschen Bundestag kann kein Gesetz ändern und gegen Abtreibung nur in der engagierten und vielfältigen Weise aktiv vorgehen, wie es @Sascha2801 oben dargestellt hat!
Sascha2801 and 2 more users like this.
Sascha2801 likes this.
Theresia Katharina likes this.
CSc likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Nicky41
"Förder- und Sonderschulen wollen wir als wichtiges Element einer bedarfsgerechten Bildungslandschaft erhalten." Erhalten? Hat einer der Politiker mal eine solche Förderschule besucht? Da muss komplett erneuert und nicht erhalten werden. Und das liegt mit Sicherheit nicht in der Absicht der AfD.
CSc
Der von Ihnen zitierte Satz besagt nicht, dass das Konzept der Förder- und Sonderschulen nicht erneuert und verbessert werden dürfte, sondern lediglich, dass es um der bedarfsgerechten Bildung willen auch weiterhin Förder- und Sonderschulen geben soll.
Caruso and 3 more users like this.
Caruso likes this.
Sascha2801 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
An @Nicky41: Eine Einrichtung zu erhalten schließt Verbesserungen doch nicht aus!
CSc and one more user like this.
CSc likes this.
Sascha2801 likes this.
Nicky41
@Klaus Elmar Müller sind ihnen Einzelheiten zur Verbesserung der Förder- und Sonderschulen der AfD bekannt?
An Nicky41: Das Schulwesen gehört zur Kulturhoheit der Länder. Wenn die AfD im ersten Bundesland mitregiert, erwarte ich vom dortigen AfD-Kultusminister ein schlüssiges Konzept. Mailen Sie doch Ihre Ideen schon jetzt an alle AfD-Landesverbände, da Ihnen an der Sache und unseren Förder- und Sonderschülern liegt!
Nicky41
Natürlich liegt mir daran. Das Schulsystem ist eine einzige Katastrophe.
Caruso
Heute heißt das Zauberwort ,Inklusion'. Ob alle Kinder mit Förderbedarf in solchen neuen, inklusiven Schulen besser aufgehoben sind, ist schon eine Frage. Und wenn man das will, muss man diese Schulen auch wirklich dementsprechend ausstatten.
Nicky41
@Caruso das sehe ich genauso. Nicht alle Kinder mit Förderbedarf sind in Regelschulen gut aufgehoben, aber umgekehrt ist es genauso. Nicht alle Kinder mit Förderbedarf sind in Förderschulen gut aufgehoben. Das Problem liegt einfach darin, dass alle Kinder, egal welcher Förderung sie bedürfen, in eine Klasse gepackt werden. Da ist es noch schwieriger jedem einzelnen Kind eine gute Schulbildung …More
@Caruso das sehe ich genauso. Nicht alle Kinder mit Förderbedarf sind in Regelschulen gut aufgehoben, aber umgekehrt ist es genauso. Nicht alle Kinder mit Förderbedarf sind in Förderschulen gut aufgehoben. Das Problem liegt einfach darin, dass alle Kinder, egal welcher Förderung sie bedürfen, in eine Klasse gepackt werden. Da ist es noch schwieriger jedem einzelnen Kind eine gute Schulbildung zu ermöglichen.
Nicky41
@Sascha2801 und was ist mit der staatlichen Unterstützung für Alleinerziehende? Die soll ja nicht stattfinden, da es nicht dem "normalen" Familienbild entspricht. Finden sie das in Ordnung?
@Nicky41 Können Sie bitte konkretisieren was Sie meinen?
An @Nicky41: Soll der Staat die geschuldeten Alimente treuloser Ehegatten übernehmen oder aber konsequenter eintreiben helfen?
Nicky41
@Sascha2801 Ich zitiere noch einmal "Die AfD möchte Alleinerziehenden helfen. Sie ist jedoch gegen jede finanzielle Unterstützung von Organisationen, die "Einelternfamilien" als normalen, fortschrittlichen oder gar erstrebenswerten Lebensentwurf propagieren. Der Vorteil einer besonderen Unterstützung durch die Solidargemeinschaft sollte nur denjenigen Alleinerziehenden gewährt werden, die den …More
@Sascha2801 Ich zitiere noch einmal "Die AfD möchte Alleinerziehenden helfen. Sie ist jedoch gegen jede finanzielle Unterstützung von Organisationen, die "Einelternfamilien" als normalen, fortschrittlichen oder gar erstrebenswerten Lebensentwurf propagieren. Der Vorteil einer besonderen Unterstützung durch die Solidargemeinschaft sollte nur denjenigen Alleinerziehenden gewährt werden, die den anderen Elternteil nicht aus der Teilhabe an der Erziehungsverantwortung und praktischen Erziehungsleistung hinausdrängen." Frei nach dem Motto : "Ätsch, Pech gehabt, Hättest ja bei deinem Mann bleiben können. Und wenn du jetzt auch noch wagst, den Vater, der die Entwicklung des Kinder eventuell gefährden könnte, nicht sofort an der Erziehung teilhaben lässt, dann kriegste nix." So und nicht anders ist es auf gut deutsch gemeint.
Ein-Eltern-Familien sind kein erstrebenswerter Lebensentwurf, sondern eine Notlösung! Die Folgen für die Gesellschaft durch massenhafte alleinerziehende Mütter sind erheblich, denn die Kinder, besonders die Buben, haben in ihrem Entwicklungsprozess keinen Vater, an dem sie sich orientieren und reiben und innerlich wachsen können. Das ist fatal, besonders in den Fällen, wo Frauen die Männer …More
Ein-Eltern-Familien sind kein erstrebenswerter Lebensentwurf, sondern eine Notlösung! Die Folgen für die Gesellschaft durch massenhafte alleinerziehende Mütter sind erheblich, denn die Kinder, besonders die Buben, haben in ihrem Entwicklungsprozess keinen Vater, an dem sie sich orientieren und reiben und innerlich wachsen können. Das ist fatal, besonders in den Fällen, wo Frauen die Männer komplett aus der Erziehungsverantwortung drängen. Es ist richtig, dieses nicht auch noch staatlich zu unterstützen! @Sascha2801 @Klaus Elmar Müller
Maria Katharina and 4 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Vered Lavan likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Gestas likes this.
Sascha2801 likes this.
Nicky41
Dann vertreten sie die Meinung, dass alleinerziehende Mütter ihre Kinder also in die Ganztagsbetreuung geben sollten?
Nicky41
@Theresia Katharina beantworten sie doch bitte meine Frage. Sind sie der Meinung, dass alleinerziehende Mütter ihre Kinder in die Ganztagsbetreuung geben sollten?
One more comment from Nicky41
Nicky41
Erübrigt sich auch, denn die Antwort kann nur ja lauten. Das liest man aus ihrem vorherigen Text heraus.
rose3
@Nicky41 Ganztagsbetreuung für Kinder ist Gift...
Nicky41
@rose3 das sehe ich genauso. Aber Userin @Theresia Katharina scheint das zu befürworten, denn Mütter, die alleinerziehend sind, sollen keine staatliche Unterstützung bekommen.Ergo wären Mütter dann dazu gezwungen. Unglaublich.
rose3 likes this.
rose3
@Nicky41 Alleinerziehende Mütter soll staatliche Unterstützung bekommen zum Wohle der Kinder.
Nicky41 likes this.
Nicky41
Userin @Theresia Katharina macht da Unterschiede. Kind ist nicht gleich Kind @rose3
rose3 likes this.
rose3
Und eine solche Frau ist Lehrerin?
Nicky41
Das weiß ich nicht.
@Nicky41 Hören Sie auf zu stänkern! Lesen Sie erst durch, was die AfD geschrieben hat und was ich befürwortet hatte: Die AfD will Alleinerziehende unterstützen, aber nicht die Organisationen, die das Lebensmodell Alleinerziehende als genauso erstrebenswert und förderungswürdig ansehen wie die traditionelle Familie!!
@rose3 @Vered Lavan @Gestas @Sunamis 46 @Tina 13 @Sascha2801 @…More
@Nicky41 Hören Sie auf zu stänkern! Lesen Sie erst durch, was die AfD geschrieben hat und was ich befürwortet hatte: Die AfD will Alleinerziehende unterstützen, aber nicht die Organisationen, die das Lebensmodell Alleinerziehende als genauso erstrebenswert und förderungswürdig ansehen wie die traditionelle Familie!!
@rose3 @Vered Lavan @Gestas @Sunamis 46 @Tina 13 @Sascha2801 @Klaus Elmar Müller @Carlus @a.t.m @Stelzer @Ministrant1961 @Bibiana @diana 1 @luna1 @CSc @AlexBKaiser
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
rose3
@Theresia Katharina ich interessiere mich nicht so für Politik ,und für die Deutsche schon gar nicht wenn ich den Namen Merkel lese wird mir schon schlecht,ich wollte hier gar nicht schreiben,mir ist es nur um das wohl der Kinder gegangen.
@Theresia Katharina lassen Sie es bleiben, es hat keinen Zweck. Ich verfolge die Kommentare jetzt schon eine ganze Weile. Was @Nicky41 nicht verstehen will, weil es einfach nicht in ihr (Welt-)Bild passt, das versteht sie eben nicht. Dafür versteht sie sich aber sehr gut auf das Mobben Andersdenkender.
Ihr Kommentar und das darin enthaltene Zitat war bereits beim ersten mal schon völlig klar …More
@Theresia Katharina lassen Sie es bleiben, es hat keinen Zweck. Ich verfolge die Kommentare jetzt schon eine ganze Weile. Was @Nicky41 nicht verstehen will, weil es einfach nicht in ihr (Welt-)Bild passt, das versteht sie eben nicht. Dafür versteht sie sich aber sehr gut auf das Mobben Andersdenkender.
Ihr Kommentar und das darin enthaltene Zitat war bereits beim ersten mal schon völlig klar und verständlich.
Maria Katharina and 2 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Nicky41
Richtig,In mein Weltbild passt auch nicht, dass Kinder unterschiedlich behandelt werden sollen, weil die Familiensituation anders ist. Und ich mobbe hier niemanden, ich vertrete meine Meinung. @Wahlafried
@Wahlafried Vielen Dank für Ihre Stellungnahme! Das Problem ist, dass Frau Userin @Nicky41, der durch eine Bemerkung von mir auf dem Forum bekannt ist, dass ich eine Lehrerin bin, versucht, andere User wie @rose3 gegen mich aufzuhetzen und mich auf dem Forum zu diffamieren, sodass Frau Rose3 sich veranlasst fühlte zu der Bemerkung:
rose3 vor 32 Minuten
Und eine solche Frau ist Lehrerin? …More
@Wahlafried Vielen Dank für Ihre Stellungnahme! Das Problem ist, dass Frau Userin @Nicky41, der durch eine Bemerkung von mir auf dem Forum bekannt ist, dass ich eine Lehrerin bin, versucht, andere User wie @rose3 gegen mich aufzuhetzen und mich auf dem Forum zu diffamieren, sodass Frau Rose3 sich veranlasst fühlte zu der Bemerkung:
rose3 vor 32 Minuten
Und eine solche Frau ist Lehrerin?
@rose3 @Vered Lavan @Gestas @Sunamis 46 @Tina 13@Sascha2801 @Klaus Elmar Müller @Carlus @a.t.m@Stelzer @Ministrant1961 @Bibiana @diana 1 @luna1@CSc @AlexBKaiser
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
Userin @Nicky41 Sie mobben niemanden? Dann möchte Sie doch direkt zitieren:
" "
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Theresia Katharina likes this.
rose3
@Theresia Katharina bei Kinder bin ich sehr empfindlich ,und wenn ich höre Kind ist nicht gleich Kind werde ich zur Furie.Aber wenn ich ihnen Unrecht tue..Entschuldige ich mich dafür..ich habe nicht alle Kommentare gelesen.
Nicky41
@Theresia Katharina das Problem ist, dass sie keine andere Meinung außer ihre gelten lassen. Sie fühlen sich ununterbrochen persönlich angegriffen. Das ist ihre Baustelle und nicht meine. Ich habe es nicht nötig hier irgendjemanden aufzuhetzen. Ich lasse mir aber auch keine Meinungen aufdrängen.
Nicky41
@Wahlafried dann zitieren sie bitte komplett, sonst macht es wenig Sinn .
@Nicky41 Weder noch! Sie nehmen keine Lehre an, sondern drehen einem das Wort im Munde herum, um damit andere User gegen mich aufzuhetzen!
Ich habe nur mein Recht wahrgenommen, nämlich das, was ich tatsächlich gesagt habe, noch einmal herauszuarbeiten!
@Nicky41 Wenn ich es komplett zitiere, wird es ja noch schlimmer. Denn Sie legen der Userin Theresia Katharina eine Aussage in den Mund, die sie nicht gemacht hat, nur um sie in ein schlechtes Licht zu rücken.
Aber Sie mobben natürlich nicht ...
CSc
Sascha2801 likes this.
CSc
Auch der AfD-Bundestagsabgeordnete Waldemar Herdt hält fest, "dass es ethisch nicht richtig ist, für das Ermorden eines unschuldigen Kindes zu werben" und er erklärt in aller wünschenswerten Deutlichkeit: "Denn ein Schwangerschaftsabbruch ermordet das Ungeborene Kind und gefährdet die Schwangere körperlich sowie psychisch." (www.afdbundestag.de/waldemar-herdt-…)
Sascha2801 and one more user like this.
Sascha2801 likes this.
Theresia Katharina likes this.
@CSc Vielen Dank für die Anmerkung. Ich habe es im Artikel ergänzt
CSc likes this.
Klaus Elmar Müller and one more user like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Antiquas likes this.
CSc likes this.
Elista and one more user like this.
Elista likes this.
Nicky41 likes this.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
bert likes this.
In memoriam.
Carlus and 2 more users like this.
Carlus likes this.
Sascha2801 likes this.
Maximus Confessor likes this.
Carlus
Das ist die Weisheit und die Wahrheit, dem ist nichts hinzu zu fügen.
Sascha2801 and 2 more users like this.
Sascha2801 likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
Vered Lavan likes this.
Seltsamer Widerspruch: Häresien und Irrlehren werden in der postmodernen-neoliberalen Gesellschaft "Meinungsvielfalt" genannt - Äußerungen des traditionellen Spektrums zum Schutz von Kirche, Familie und Heimat im Rahmen der Meinungsfreiheit werden jedoch als 'rechts' und 'völkisch' stigmatisiert. Leben wir in einem sozialistischen Staat?
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
Sascha2801 likes this.
Wir leben in einem Verbrecherstaat
Vered Lavan likes this.
Ein Freund hat mich auf noch eine klare Rede von Fr. Carola Wolle (AfD) im Landtag BaWü gegen die Abtreibung (wofür sie heftig Widerspruch durch Zwischenrufe der Altparteien bekommt) hingewiesen: www.youtube.com/watch
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
bert likes this.
Vered Lavan likes this.
Tertius gaudens likes this.
a.t.m and one more user like this.
a.t.m likes this.
Caruso likes this.
Die AfD ist ganz klar gegen Abtreibung. Das ist aber schon länger bekannt.
Caruso
Bekannt ja ... ist aber trotzdem sehr gut, das einmal in so einer Übersicht zu bekommen. Danke dafür.
CSc and 4 more users like this.
CSc likes this.
Carlus likes this.
Sascha2801 likes this.
a.t.m likes this.
Elista likes this.
CSc and 2 more users like this.
CSc likes this.
Gestas likes this.
Sascha2801 likes this.
Frau von Storch ist da sehr engagiert. Ihre letzte Bundestags-Rede zum § 219 habe ich verfolgt und ich war positiv beeindruckt.
Theresia Katharina likes this.
Carlus
Danke für diesen Beitrag, eine Glanzleistung.
Mögen unsere gutdeutschen Menschen nun einmal die Butter zum Fisch bringen und überlegen, wer und welche Partei die Naturgesetze und die göttlichen Gebote achtet.
Theresia Katharina and 4 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
CSc likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
Sascha2801 likes this.
Carlus likes this.
Elista
Danke für den sachlichen Artikel.
Theresia Katharina and 4 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
CSc likes this.
Vered Lavan likes this.
Sascha2801 likes this.
a.t.m likes this.