Clicks1.6K
de.news
24

Kardinal Müller: Es gibt keine Notwendigkeit, in den Seminaren den alten Ritus zu lernen

Kardinal Gerhard Ludwig Müller, der Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, leugnet, dass Neupriester die Alte Messe kennen sollten. Der Kardinal äußerte sich in einem Gespräch mit dem Schriftsteller Martin Mosebach, der die Alte Messe verteidigt, vor Journalisten der Zeitung „Tagespost“.

Müller meinte, dass in der Seminarausbildung „so viel“ auf die jungen zukomme und sie „nicht alle schon so voll im christlichen Leben und Gebetsleben, in der Glaubenskenntnis und in der -praxis verwurzelt sind”. Man müsse unter pragmatischen Gesichtspunkten froh sein, wenn das ordentliche Curriculum laufe. Doch das fördert im Gegensatz zum Alten Ritus weder den christlichen Glauben noch das Gebetsleben.

Bild: © Matthew Doyle, CC BY-NC, #newsXfxtjqiiub
Was sagt Pater Pio zu den Kritikern von schlechten kirchlichen Vorgesetzen:

bitte Szene ab 1:15:20 ansehen
www.youtube.com/watch
liabchrist
Hebt bitte wieder euren Unsinn auf:
a) räumt (wie vor 50j. Kirchenpflicht) der knienden Mundkommunion wieder den Vorrang ein! Wer von euch = in Jesuswillen dafür ?! WER...
b) nennt den Gottesdienst wieder Hl. Messe, statt der, den bayerischen Laien unverständliche Eucharistiefeier
WER = der Erfinder dieser (neuzeitlichen) Glaubensverwirrung (auf den Dörfern).
c) was soll das Gruppenfreis…More
Hebt bitte wieder euren Unsinn auf:
a) räumt (wie vor 50j. Kirchenpflicht) der knienden Mundkommunion wieder den Vorrang ein! Wer von euch = in Jesuswillen dafür ?! WER...
b) nennt den Gottesdienst wieder Hl. Messe, statt der, den bayerischen Laien unverständliche Eucharistiefeier
WER = der Erfinder dieser (neuzeitlichen) Glaubensverwirrung (auf den Dörfern).
c) was soll das Gruppenfreisprechungssakramentswort: "Sakrament der Versöhnung?!" Hieß dies nicht die letzten Jh.te "BEICHTE"
d) bei uns am Dorf hat sich seit erst 10j. zu über 50% die kath. Leichenverbrennung durchgesetzt ohne die Pfarrer der gesamten Umgebung (Diözese Rgb.) dagegen ist bzw. den Unsinn (ihne murren...) nicht mitmacht. = für mich Gotteslästerung und Verdammnis für die Verursacher!
Trotz o. wegen der Verdummung sind die Kirchenbänke leer und die Pfarrern sehen das nicht...!
Vergelts'gott für alle die am echten Glauben festhalten
Fischl
Den "a.o."Ritus könnten die überlasteten "Jungen" auch auf ihrem Smartphone speichern. Jederzeit als Pausenfüller zur Hand, und freiwillig!
alfredus
@Melchiades @SvataHora @a.t.m. Mein Gott wie recht sie und andere haben. Tausend Dank für diese Zustand Beschreibung, zu der die geistlichen Autoritäten nicht fähig sind, weil sie diese nicht sehen und sehen wollen. Auch der Zustand in den Priesterseminaren, soweit man diese noch so bezeichnen kann, mit ihren offen Türen und tötenden Kapellen, vermischt mit Zeitgeist, ist deutlich beschrieben…More
@Melchiades @SvataHora @a.t.m. Mein Gott wie recht sie und andere haben. Tausend Dank für diese Zustand Beschreibung, zu der die geistlichen Autoritäten nicht fähig sind, weil sie diese nicht sehen und sehen wollen. Auch der Zustand in den Priesterseminaren, soweit man diese noch so bezeichnen kann, mit ihren offen Türen und tötenden Kapellen, vermischt mit Zeitgeist, ist deutlich beschrieben worden. Da wundert man sich nicht, wenn junge Männer die den Glauben ihrer Eltern noch in sich tragen, hier fliehen und als Kandidat für einen Priesterberuf nicht mehr in Frage kommen, weil auch ihr Mut dazu erloschen ist.
a.t.m likes this.
a.t.m
Der Häretiker Kardinal hat wohl Angst das die Seminaristen die wahrlich himmlische Ausrichtung der "Heiligen Opfermesse aller Zeiten" (siehe Bulle "quo primum" des Heiligen Papstes PIUS V ) kennen lernen und diese zu Lieben beginnen und somit über das Herz und der Seele der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen zu dieser zurückfinden. Wahrlich eine große Gefahr für den NOM = Nicht …More
Der Häretiker Kardinal hat wohl Angst das die Seminaristen die wahrlich himmlische Ausrichtung der "Heiligen Opfermesse aller Zeiten" (siehe Bulle "quo primum" des Heiligen Papstes PIUS V ) kennen lernen und diese zu Lieben beginnen und somit über das Herz und der Seele der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen zu dieser zurückfinden. Wahrlich eine große Gefahr für den NOM = Nicht Ordentliche Messe, den wahrlich von Gott dem Herrn zum Priestertum berufene würden dann diese nicht mehr aufführen . Und dies wäre eben eine große Gefahr für die Nach VK II Religionsgemeinschaft, Afterkirche, Der Besetzte Raum usw. den dieses antikatholische innerkirchliche Konstrukt braucht eben einen Eigenen Ritus um ihre Unheilige Wurzel (Das Unselige VK II) zu nähren.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
oldfashioned and one more user like this.
oldfashioned likes this.
Theresia Katharina likes this.
SvataHora
Ha! Diese "Seminare" sind häufig nur Wohnheime für junge Männer, wo sie nach Belieben einundausgehen können mit eigenem Schlüssel usw. (Schließlich ist es ja äußerst wichtig, dass der angehende Priester den Kontakt nach draußen nicht verliert.) Das smartphone ist natürlich ein ständiger und unentbehrlicher Begleiter. Auch PC oder laptop dürfen nicht fehlen (natürlich zu "Studienzwecken"). …More
Ha! Diese "Seminare" sind häufig nur Wohnheime für junge Männer, wo sie nach Belieben einundausgehen können mit eigenem Schlüssel usw. (Schließlich ist es ja äußerst wichtig, dass der angehende Priester den Kontakt nach draußen nicht verliert.) Das smartphone ist natürlich ein ständiger und unentbehrlicher Begleiter. Auch PC oder laptop dürfen nicht fehlen (natürlich zu "Studienzwecken"). Selbstverständlich ist auch die mitgebrachte Musikanlage ein "Muss", das dem allgemeinen Wohlbefinden des Seminaristen dient - mit natürlich meist weltlicher, säkularer Musik. - Solch ein "Seminarleben" unterscheidet sich oft kaum von dem eines x-beliebigen Studenten. Die meist völlig abstrakten und eiskalten und leeren "Seminarkapellen" laden kaum zum Verweilen im Gebet ein. Und die "Eucharistiefeiern" dort mit ihrem legeren Geist werden dann später mit in die Gemeinden genommen, wo der Priester (?) eingesetzt wird. Dass natürlich in solch einem Seminarbetrieb die Alte Messe etwas völlig Abstraktes, ja gar Hinderliches ist, liegt auf der Hand. Das würde die "Seminaristen" voll überfordern; sie könnten rein gar nichts damit anfangen -- auch deshalb, weil sie sofort merken würden, dass diese Messe von einem völlig anderen Geist durchdrungen ist als diejenige, die sie kennen, von einer ganz anderen Spiritualität geprägt. In vielen Seminaren macht sich ein rosenkranzbetender Seminarist, der dazu noch vor dem Tabernakel betet, höchst verdächtig. Häufig werden solche Exoten dann vom Regens zur Brust genommen, um nach den Ursachen solcher Auffälligkeiten zu forschen. - Einesteils hat Kardinal Müller Recht: der Alte Ritus wäre der absolute Fremdkörper, der rein gar nicht ins "Seminarleben" passt. - Und was Kardinal Müller anbelangt: manchmal schon zeigte er Ansätze, ein Verteidiger und Förderer der Rechtgläubigkeit zu sein. Doch dann gibt er wieder Sachen von sich, dass einem das Grausen kommt. Er wird seine Zeit im Vatikan eben absitzen, am besten die Schnauze halten und sich seinem greisen Diktator fügen. Der Name Kardinal Müller wird bald im Nebel der Vergessenheit versinken. DOCH: Herr Kardinal, es gibt noch junge Männer, die eine tiefgehende Spiritualität suchen, und deren geistliche Sehnsüchtige und Bedürfnisse in eben gerade diesem alten Ritus gestillt werden. Und diese jungen Seminaristen und Priester finden immer wieder einen Weg zum Alten Ritus und auch einen Weg, diesen zu erlernen - abseits von der scheusslichen, völlig ungeeigneten "Seminarkapelle". Und die Zahl der jungen Kleriker, die von dieser verlogenen, verflachten und unbefriedigenden "katholisch light"-Version die Nase voll haben, nimmt zu ... .
oldfashioned and 6 more users like this.
oldfashioned likes this.
alfredus likes this.
Maria Franziska likes this.
Theresia Katharina likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
a.t.m likes this.
Nachtwache likes this.
Melchiades
Im Grunde hat Kardinal Müller mehr indirekt gesagt, als er wohl beabsichtigt hat. Denn wo sieht man schon jetzt noch tatsächliche wahrhafte katholische Priestern und Katholiken ? Genau. Wo sind sie bloß alle hin verschwunden? Wo die wahren Berufungen, die gläubenstreuen Katholiken, die eben nicht der ständigen Verweltlichung hinterherlaufen , die eben nicht , wie Rom und so viele andere mit voll…More
Im Grunde hat Kardinal Müller mehr indirekt gesagt, als er wohl beabsichtigt hat. Denn wo sieht man schon jetzt noch tatsächliche wahrhafte katholische Priestern und Katholiken ? Genau. Wo sind sie bloß alle hin verschwunden? Wo die wahren Berufungen, die gläubenstreuen Katholiken, die eben nicht der ständigen Verweltlichung hinterherlaufen , die eben nicht , wie Rom und so viele andere mit voll Dampf an der Einweltreligion arbeiten ? Wo die Bischöfe, die in der Bischofskirche den Glauben und nicht die Weltanschauung vertreten ? Wo der notwendige Mut den Gläubigen und der Welt die göttliche Wahrheit, bildlich, um die Ohren zu hauen, damit sie zur Besinnung kommen ? Diese Priester finden wir ,bis auf einige Ausnahmen, etwa in der NOM mit einer oft so lausigen Priesterausbildung, dass manche Seminare nicht geschlossen werden mußten, weil es keine Seminatisten, sondern weil es sich herumgesprochen hatte, dass dort die Vorbereitung auf das Amt wirklich und wahrhaftig dem Herrn zu folgen als Priester so übel ist, dass dort so mancher den Glauben verloren hat bzw. er ihn im wahrsten Sinnes des Wortes ausgetrieben wurde. Da nur dies das Ziel der Leute war. Na toll, und dann meint ausgerechnet der Präfekten der Glaubenskongregation alles steht zum Besten und man sollte den angehenden Priestern nicht die Tridentinische Messe bei bringen ? Schon klar ! Denn, o wehe, wenn diese erkennen, um was man sie alles an Glaubenstiefe, Erfurcht des Herrn und so vieles mehr BETROGEN hat !!!!
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Nachtwache
Herr Kardinal, ein Buchstabe macht den Unterschied:
Modernisten: Es gibt keine Notwendigkeit ...
Wahre Katholiken: Es gibt eine Notwendigkeit ...
a.t.m and one more user like this.
a.t.m likes this.
Theresia Katharina likes this.
alfredus
@pro multis .. Zerstörung des katholischen Glaubens .. Sie schreiben es ganz deutlich. Zur inneren Zerstörung des Glaubens, kommt der Äußere. Alles was an die himmlische Liturgie erinnern soll, wurde durch profanes und Schmuckloses ersetzt. Dazu gehören auch die liturgischen Bücher, die bis hin zum Gotteslob einer wahrer katholischer Ausgestaltung beraubt wurden. Das Kreuz selber wird verdrängt, …More
@pro multis .. Zerstörung des katholischen Glaubens .. Sie schreiben es ganz deutlich. Zur inneren Zerstörung des Glaubens, kommt der Äußere. Alles was an die himmlische Liturgie erinnern soll, wurde durch profanes und Schmuckloses ersetzt. Dazu gehören auch die liturgischen Bücher, die bis hin zum Gotteslob einer wahrer katholischer Ausgestaltung beraubt wurden. Das Kreuz selber wird verdrängt, Messgewänder ohne Kreuze mit Karos versetzt werden bevorzugt. Der Altar soll bis auf das Messbuch und Kelch, leer sein ohne Blumen und Schmuck. Noch schlimmer ist es bei den Kirchenrenovierungen, die postmodern und steril gehalten werden. Vieles davon wurde in den sechziger Jahren von den Freimaurern gefordert und so bewusst oder unbewusst durchgeführt.
oldfashioned and 3 more users like this.
oldfashioned likes this.
a.t.m likes this.
Theresia Katharina likes this.
pro_multis likes this.
pro_multis
Was will man dazu noch sagen? In der richtigen Messe: 33 Kreuzzeichen...in der NOM: 1 Kreuzzeichen (bei der Wandlung). Die sogenannten "Äußerlichkeiten" sind hin und wieder auch vielsagend: Das "alte" Missale reich verziert, in Leder gebunden, eingeprägtes Goldkreuz...und das NOM-Buch? Weder vorn, noch hinten oder innen ein Kreuz...stattdessen das freimaurerische Rautenmuster in Gold auf den …More
Was will man dazu noch sagen? In der richtigen Messe: 33 Kreuzzeichen...in der NOM: 1 Kreuzzeichen (bei der Wandlung). Die sogenannten "Äußerlichkeiten" sind hin und wieder auch vielsagend: Das "alte" Missale reich verziert, in Leder gebunden, eingeprägtes Goldkreuz...und das NOM-Buch? Weder vorn, noch hinten oder innen ein Kreuz...stattdessen das freimaurerische Rautenmuster in Gold auf den Buchrücken geprägt! Und wenn man mir 1000x erzählen will, daß das kirchenrechtlich alles gültig ist: Die neue Messe ist die täglich praktizierte Zerstörung des katholischen Glaubens!
a.t.m and 3 more users like this.
a.t.m likes this.
Theresia Katharina likes this.
Maria Franziska likes this.
alfredus likes this.
Eugenia-Sarto
Die heilige Messe nach dem tridentinischen Ritus ist hochnotwendig! Sie ist der höchste Gotteskult und enthält unseren heiligen Glauben.
Durch die Liturgiezerstörung ist es grossenteils zum Abfall von vielen Priestern und Gläubigen gekommen.
a.t.m and 5 more users like this.
a.t.m likes this.
Vered Lavan likes this.
Maria Franziska likes this.
Melchiades likes this.
Sascha2801 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Kardinal Müller klebt an seinem Amt, anstatt die wahre Lehre Christi und die überlieferte Liturgie mit Leib und Leben zu verteidigen, das sieht man an seinen Weichmacherthesen zu "Amoris Laetitia" und an seiner jetzigen Reaktion. PF will den vetus ordo auslaufen lassen, dazu sollen die jungen Priester herangezogen werden und dabei macht Kardinal Müller auch noch mit. Unser Herr Jesus Christus …More
Kardinal Müller klebt an seinem Amt, anstatt die wahre Lehre Christi und die überlieferte Liturgie mit Leib und Leben zu verteidigen, das sieht man an seinen Weichmacherthesen zu "Amoris Laetitia" und an seiner jetzigen Reaktion. PF will den vetus ordo auslaufen lassen, dazu sollen die jungen Priester herangezogen werden und dabei macht Kardinal Müller auch noch mit. Unser Herr Jesus Christus wird einst auch das Mitläufertum ahnden.
a.t.m and 3 more users like this.
a.t.m likes this.
PaulK likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Gestas likes this.
sudetus
was will man auch von Leuten wie Herrn Müller erwarten, die selbst nur den Modernismus kennen und ihn allein praktizieren ? Wo sollen denn da die Gnaden herkommen, die zur Einsicht und Umkehr führen ?
PaulK and 2 more users like this.
PaulK likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
alfredus
Es verwundert nicht, dass sich Kardinal Müller nicht für die " Hl. Messe aller Zeiten " ausspricht. Denn an der Hl. Kuh dem II. Vatikanum darf nicht gerüttelt werden. Zu leicht wäre zu erkennen, dass nicht alles Gold war, was sich da entwickelt hat. Die alte Messe der Tradition erfüllt so manchen Kirchenmann mit Unbehagen und einer Art Angst, Angst davor, dass die neue Messe ja ungültig sein …More
Es verwundert nicht, dass sich Kardinal Müller nicht für die " Hl. Messe aller Zeiten " ausspricht. Denn an der Hl. Kuh dem II. Vatikanum darf nicht gerüttelt werden. Zu leicht wäre zu erkennen, dass nicht alles Gold war, was sich da entwickelt hat. Die alte Messe der Tradition erfüllt so manchen Kirchenmann mit Unbehagen und einer Art Angst, Angst davor, dass die neue Messe ja ungültig sein könnte, was natürlich Unsinn ist.
a.t.m and 2 more users like this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Eugenia-Sarto
@CollarUri Das ist überaus traurig. Wie sehr stehen die noch katholischen Bischöfe und Priester unter Druck. Ein Martyrium!
Theresia Katharina and 2 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
alfredus likes this.
CollarUri likes this.
CollarUri
Ein Müsterchen dazu: Einer der wenigen offensichtlich katholischen Diözesanbischöfe hat den Regens ausgewechselt. Auch nur der Verdacht, dass dieser evtl. unter anderen jemanden einladen könnte, der die Alte Messe den Seminaristen vorzeigt, hat genügt, dass der Regens nicht als solcher tätig werden konnte; der Bischof, weil nicht vor jedem Pimpf zum Kotau bereit, konnte ihn nur bedingt in das …More
Ein Müsterchen dazu: Einer der wenigen offensichtlich katholischen Diözesanbischöfe hat den Regens ausgewechselt. Auch nur der Verdacht, dass dieser evtl. unter anderen jemanden einladen könnte, der die Alte Messe den Seminaristen vorzeigt, hat genügt, dass der Regens nicht als solcher tätig werden konnte; der Bischof, weil nicht vor jedem Pimpf zum Kotau bereit, konnte ihn nur bedingt in das Amt einführen und musste ihm einen Administrator beigeben. Alles nach Summorum Pontificum. Gott sei's geklagt.
a.t.m and 3 more users like this.
a.t.m likes this.
Theresia Katharina likes this.
alfredus likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Maria Franziska
Wie kann man nur so blind sein wie Kard. Müller! Dass er nicht sieht, dass altrituelle Seminare aufblühen und moderne aussterben! Schlimm, wenn höchste Kirchenvertreter nicht erkennen, was zum Heile dient!
a.t.m and 6 more users like this.
a.t.m likes this.
PaulK likes this.
Theresia Katharina likes this.
alfredus likes this.
Anna Elisabeth likes this.
CollarUri likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Eugenia-Sarto
Der Kardinal ist eigentlich alt genug, um den alten Ritus noch kennengelernt zu haben. Er scheint ihn aber nicht zu lieben. Dann hat er ihn auch nicht verstanden.
Möge der Heilige Geist alle erleuchten über die Tiefe und Schönheit der tridentinischen heiligen Messe.
a.t.m and 6 more users like this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
alfredus likes this.
bert likes this.
Anna Elisabeth likes this.
CollarUri likes this.
Carlus
wofür ist Kardinal Müller eigentlich von Nutzen?
a.t.m and 4 more users like this.
a.t.m likes this.
Bethlehem 2014 likes this.
PaulK likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Interessant! Da stellt sich Kardinal Müller gegen Summorum Pontificum und ergo gegen seinen Mentor, Papst Benedikt. Dann sollte er auch die Verwaltung von dessen Intellektuellem Erbe an einen Geeigneteren abgeben!
a.t.m and 2 more users like this.
a.t.m likes this.
Theresia Katharina likes this.
onda likes this.
tarcis
Was Müller sagte sind die üblichen dummen Verschleierungsversuche, das alte, nämlich den NOM, als unüberwindbar darzustellen. Zitat:
"Davor stehen psychologische Hindernisse. Da heißt es: Der Priester wendet uns seinen Rücken zu, während er vorher den Leuten sein Gesicht zugewandt hat. Als meine Eltern und ich die alte Messe in der Kirche erlebt haben, hat damals kein Mensch gesagt: der Priester …More
Was Müller sagte sind die üblichen dummen Verschleierungsversuche, das alte, nämlich den NOM, als unüberwindbar darzustellen. Zitat:
"Davor stehen psychologische Hindernisse. Da heißt es: Der Priester wendet uns seinen Rücken zu, während er vorher den Leuten sein Gesicht zugewandt hat. Als meine Eltern und ich die alte Messe in der Kirche erlebt haben, hat damals kein Mensch gesagt: der Priester wendet uns seinen Rücken zu. Diese Meinung ist erst durch diese Form entstanden: Er hat uns vorher den Rücken zugewandt und jetzt wendet er sich uns zu. Dabei kommt es gar nicht darauf an, dass er sich uns zuwendet, sondern in dieser Form, wie sie jetzt ist, geht es eigentlich darum, dass der Altar, Christus in der Mitte ist und der Priester vom Altar her Christus repräsentiert auf die Gläubigen hin. Aber de facto ist es so, dass die Gläubigen nicht im Bischof und den Priestern die Gegenwart des Hohenpriesters Christus sehen (Liturgiekonstitution 41) – sondern dass er für viele lediglich der Versammlungsleiter ist, der vorne die Regie führt, während die Gläubigen sozusagen vom Theaterraum aus zuschauen und seine Aktionen beurteilen. Auch in der jetzigen Form ist es möglich, dass ich den Priester nicht mit einem menschlichen Akteur verwechsle, der mich unterhält, sondern dass ich in ihm den Verkünder des Wortes Gottes und den Mittler des Heils in Christus erkenne – unabhängig von der Zelebrationsrichtung. Von uns wird nicht nur die äußerliche participatio actuosa erwartet, sondern das innere Eingehen in die Opferhaltung Christi."
Theresia Katharina and 3 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
alfredus likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
onda likes this.
Tina 13
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
alfredus likes this.
diana 1 likes this.
Sascha2801
Unglaublich! Es gibt keine Notwendigkeit den "neuen Ritus" zu lernen. Den brauchen wir nicht
a.t.m and 5 more users like this.
a.t.m likes this.
PaulK likes this.
Theresia Katharina likes this.
Anna Elisabeth likes this.
DJP likes this.
onda likes this.
Tina 13
Traurig
a.t.m and 7 more users like this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
diana 1 likes this.
onda likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
oldfashioned likes this.
Vered Lavan likes this.