Klicks929
Anno
87

Gedanken zum 28. Dezember

Heute begehen wir das Fest der unschuldigen Kinder und dieser Tag war einmal ein Anlass der Kirche um mit Mahnläuten und Veranstaltungen gegen das Unrecht der Abtreibung zu demonstrieren.

Heute schweigt die Kirche weil diese Proteste der Vergangenheit ein sehr kostspieliges Nachspiel hatten.

Nachdem viele tausendfache Kirchenaustritte die Folge waren, verzichtete man auf das Mahngeläut und man begnügte sich mit diskreten Veranstaltungen innerhalb kirchlicher Räumlichkeiten, bis auch diese eingestellt wurden um sich dann sogar mit zweifelhaften Beratungsscheinen an diesem Massenmord zu beteiligen.

Eigentlich eine Schande die zum Himmel schreit, wenn man beobachtet zu welchen belanglosen Themen einige unserer Bischöfe heute ständig mit Kommentaren in den Medien präsent sind.

Man kann den Eindruck gewinnen, dass der Applaus der Massen und die Streicheleinheiten der Medien wichtiger geworden sind als die Gebote des HERRN.

Kaum ein Bischof oder gar Kardinäle werden bei Demonstrationen für das Leben gesichtet, man hüllt sich in Schweigen oder gibt vorformulierte und weichgespülte Kommentare ab um ja niemanden zu verprellen.

Man könnte jetzt vorschnell das Kirchensteuersystem dafür verantwortlich machen aber das Problem liegt deutlich tiefer.

Es ist im allgemeinen der Tanz um das goldene Kalb, es ist das sündhafte Bestreben den Reichtum der Kirche ständig weiter zu vermehren, egal ob durch die Kirchensteuer oder der Abgabe des Zehnten.

All dies wird fadenscheinig begründet damit den Auftrag der Kirche zu finanzieren.

Bei all den finanziellen Transaktionen und Firmenbeteiligungen wird aber die Glaubwürdigkeit und die moralische Integrität verschachert und verramscht. Am Ende wird ein finanzstarkes Konstrukt ohne Sinn und Inhalt, einer Holding nicht unähnlich, überbleiben.

Einen Großteil diese geistigen Abstieges haben wir schon hinter uns und es sollte klar sein welche Wahrheiten von den Managern in Rot und Violett als nächstes dem Mammon geopfert werden.

Unseren kirchlichen Würdenträgern sei aber gesagt, dass man auch durch Schweigen Verrat üben kann.
Anno
@DasWeib
Das ist für die Bruderschaft ganz selbstverständlich, die Staatskirche hat das ungeborene Leben aufgegeben.
Dafür werden sie sich rechtfertigen müssen wenn ihre Zeit gekommenen ist.
Sonia Chrisye und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Sonia Chrisye gefällt das.
marthe2010 gefällt das.
Massoulié gefällt das.
Anno
An Kardinal Woelki!!!!
Wir leben in einer so kranken Gesellschaft in der es einfacher ist ein Kind abzutreiben als einen Baum zu fällen.
Das verdanken wir der linken Ideologen innerhalb und außerhalb der Kirche!
Rita 3 und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Rita 3 gefällt das.
Sonia Chrisye gefällt das.
Falko gefällt das.
Massoulié gefällt das.
Anno
Nach dem Golde drängt,
Am Golde hängt doch alles. Ach wir Armen!
(Johann Wolfgang von Goethe)
Vered Lavan gefällt das.
Anno
Wolfgang Franz

Weil es ihnen in erster Linie um die Finanzen geht und weil sie das Schweigen nicht als Verrat empfinden sondern als Diplomatie.

Unsere Bischöfe ergehen sich da lieber in Belanglosigkeiten denn damit gefährdet man nichts.
Vered Lavan gefällt das.
Wolfgang Franz
Wobei ich unsere deutschen Bischöfe nicht verstehe, warum richten diese sich nach denen , die aus der Kirche austreten, wenn sich die Kirche für den lebensschutz stark macht. Diese Leute haben sich doch schon lange vom christlichen Glauben verabschiedet. Diese Menschen unterstützen Parteien und Organisationen, die das Christentum verachten und bekämpfen, weil sie so und so nicht glauben, oder …Mehr
Wobei ich unsere deutschen Bischöfe nicht verstehe, warum richten diese sich nach denen , die aus der Kirche austreten, wenn sich die Kirche für den lebensschutz stark macht. Diese Leute haben sich doch schon lange vom christlichen Glauben verabschiedet. Diese Menschen unterstützen Parteien und Organisationen, die das Christentum verachten und bekämpfen, weil sie so und so nicht glauben, oder völlig verblendet sind. Durch das einknicken vor der Welt, werden doch in Zukunft nur noch mehr den Glauben verlieren. Diese Menschen sind den Zeitgeist ausgeliefert, wo niemand mehr den Glauben verkündet und dafür eintritt. Wer nimmt diese Bischöfe noch ernst? Und irgendwann geht ihnen dann auch noch das geld verloren, wenn dann keiner mehr einsieht, was er in der Kirche noch verloren hat. Da sind mir noch manche Atheisten sympatischer.mei Nachbar z.b. Er kommt aus Ostdeutschland und ist nicht einmal getauft. Als ich mit ihm einmal über den Massenmord an den ungeborenen Kindern diskutierte, verzog er irgendwann angewidert das Gesicht und sagte dann , "was sind das nur für Metzger, solch Schweine" damit meinte er die entsprechenden Ärzte und Politiker. Ein Nichtchrist, erkennt das.
Massoulié und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Massoulié gefällt das.
Anno gefällt das.
Anno
Tradition und Kontinuität gefällt das.
Anno
Der heutige Tag sollte uns mit Trauer erfüllen, Trauer über das Morden und Trauer über das Schweigen!!!
Rita 3 und 4 weiteren Benutzern gefällt das.
Rita 3 gefällt das.
Massoulié gefällt das.
Ottov.Freising gefällt das.
Wolfgang Franz gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Gestas gefällt das.
Vered Lavan
Die Politik tut nichts für unsere deutschen Familien. Ich wähle nie wieder CDU !
Rita 3 und 7 weiteren Benutzern gefällt das.
Rita 3 gefällt das.
Ottov.Freising gefällt das.
Anno gefällt das.
Gestas gefällt das.
KurtSchmidt gefällt das.
Grignion von Montfort gefällt das.
Wolfgang Franz gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Vered Lavan und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.