Sprache
Kommentieren
Bethlehem 2014
Schon Pius XI. (!) sagte - ich glaube, in bezug auf Deutschland: "Wichtiger als die Zahl ist die Wahl!"
PalmerioCattolico gefällt das. 
Bethlehem 2014
Man hat den Priestern ja auch alles genommen: Ansehen, Respekt, Soutane, Brevier, Meßopfer, Rosenkranz... Nur der Zölibat ist (noch!) geblieben.
CollarUri gefällt das. 
CollarUri
@PalmerioCattolico Noch besser ist viele und gute und ein gutes Volk
PalmerioCattolico
Besser ist weniger dafuer gute.
Saebisch
ROSENKRANZMUTTI

Was können die Priester aber gegen all diese Sitzungen und Besprechungen der ,,Kirche von unten" machen? Und warum gibt es diese ganzen zeit- und energieraubenden Sitzungen und Besprechungen überhaupt? Wer hat sie eingeführt?

Meines Erachtens wurden sie eingeführt um das Priesteramt auf zweierlei Wegen zu schädigen: 1. Laien sollen immer mehr Mitspracherecht haben um … Mehr
Sieglinde
Dies ist die Ernte der Saat. Die Menschen beten nur sehr wenig für die Priester und von den Mietlingen werden sie wo es nur geht behindert. Auch in den eigenen Reihen geht es nicht immer Christlich zu und her. Die guten Priester werden verleumdet und belächelt, die modernen meinen alles umkrämpeln zu müssen. Ausserdem haben viele wenig Hilfe von ihren Vorgesetzen und in den Seminaren werden jene … Mehr
esra gefällt das. 
ROSENKRANZMUTTI
Ich habe ein bisschen Verständnis für die
enorm gesunkenen Zahlen der Priesterweihen
in Deutschland.
Der Beruf des Priesters ist derart unattraktiv
geworden, dass man sich nicht darüber wundern
sollte. Die Laienseelsorger verdienen fast das
gleiche Gehalt, haben aber ein bequemeres
Leben, und der Terminkalender ist voll von
Sitzungen und Besprechungen statt mit Seel-
sorge.
Und dann wollen … Mehr