Clicks720
esra
82

Ärzte wollen Organentnahme bei Hirntoten verbieten

www.nzz.ch/schweiz/aerzte-wollen-d…
Schweiz - Äpol . Herzen oder Lungen aus einem noch lebenden Körper zu schneiden – das sei ein «massiver kultureller Bruch», findet eine Gruppe von Medizinern. Sie haben einen Verein gebildet, um radikale Forderungen in die Tat umzusetzen.
Den Vorstand des Vereins bilden vier Allgemeinmediziner und eine Pflegefachfrau. In einem Positionspapier führen sie die Gründe für ihre radikale Forderung auf. Im Zentrum steht eine Kritik am Konzept des Hirntods. Laut Transplantationsgesetz sind Menschen tot, wenn sämtliche Funktionen ihres Hirns unwiederbringlich ausgefallen sind. Ist der Körper jedoch dank Beatmung und künstlicher Ernährung noch lebendig, ist die Voraussetzung für eine Transplantation gegeben. Tote Herzen oder Lebern können nicht verpflanzt werden.
Stelzer likes this.
Zm wollen das die Ärzte zu verbieten. Noch.
@viatorem Der" hirntote" Mensch bekommt vor der Organentnahme eine Betäubung und Schmerzmittel wie bei einer normalen OP!!! Daran merkt man, dass er gar nicht wirklich tot ist, denn sonst könnte man sich das ja sparen!!
viatorem likes this.
Organe von Toten kann man nur noch in den Müll werfen, sie sind nicht für eine Transplantation brauchbar. Nur Lebenden kann man Organe für eine Transpalantation entnehmen - man schlachtet diese bei lebendigem Leibe aus.
Maria Katharina likes this.
Niemals würde ich Organe spenden!
Dies ist gegen den Willen des HERRN.
Basta!
Theresia Katharina likes this.
Sehe ich schon so.
Glaube und vertraue. Der HERR ist einzig der größte Arzt. Mir reicht das!
@OsservatoreRom Was soll ich denn unterscheiden?
viatorem
Hirntot ist nicht tot . Das ist allgemein bekannt.

Wie weit funktionieren denn die Nervenstränge noch, so daß man davon ausgehen könnte, dass der sterbende Mensch wahnsinnige Schmerzen hat, wenn ihm die Organe herausgeschnitten werden?

Auch wenn er sie , die Schmerzen nicht zuordnen kann, wegen mangelnder Hirnleistung oder gar keiner Hirnleistung mehr, so hat er sie dennoch zu erleiden?

More
Hirntot ist nicht tot . Das ist allgemein bekannt.

Wie weit funktionieren denn die Nervenstränge noch, so daß man davon ausgehen könnte, dass der sterbende Mensch wahnsinnige Schmerzen hat, wenn ihm die Organe herausgeschnitten werden?

Auch wenn er sie , die Schmerzen nicht zuordnen kann, wegen mangelnder Hirnleistung oder gar keiner Hirnleistung mehr, so hat er sie dennoch zu erleiden?

So wie ich einmal gelesen hatte ,zeigten bei einer diesbezüglichen Messung, die Geräte eine Reaktion.

Das darf ma doch nicht tun.....Gut, dass es Mediziner gibt, die da nicht mehr mitmachen, hoffentlich werden es noch mehr.
Hildegard51 likes this.