Sprache
Klicks
2,4 Tsd.
de.news 6 9

Erzbischof Chaput korrigiert Kardinal Marx: „Kooperation mit der Todsünde“

Erzbischof Charles Chaput von Philadelphia, der in besseren Zeiten zum Kardinal ernannt worden wäre, rügt den umstrittenen Münchener Kardinal Reinhard Marx wegen seiner Unterstützung für die Segnung von Homosex-Pseudo-Ehen.

Chaput äußerte sich in seiner Kolumne auf archphila.org (6. Februar). Er nennt Marx nicht namentlich, sondern schreibt gegen „führende Stimmen in der Leitung der deutschen Kirche“.

Der Erzbischof erklärt, dass jede Segnung von homosexuellen Verbindungen mit einer „moralisch verbotenen Handlung“ kooperiert. Er resümiert: „Es gibt keine Wahrheit, keine echte Barmherzigkeit und kein authentisches Mitleid in der Segnung von Handlungsweisen, die Menschen von Gott wegführen.“

Bild: Charles Chaput, © HazteOir.org, CC BY-SA, #newsRxnxtqodxe

Kommentieren
Apollos
@Regina-Maria
Wenn ein Mensch sich nicht durch Worte und Taten Jesu Christi überzeugen lässt - der natürlich auch von der Hölle sprach - werden diesen ein paar Geräusche nicht überzeugen, von denen eh nicht sicher ist, wie diese entstanden sind.
Nujaa gefällt das. 
Da hat er recht! Es gibt doch noch mutige Erzbischöfe!