Sprache
Klicks
4,2 Tsd.
de.news 29 2

Franziskus lehnt eine Erneuerung der Neuen Messe ab - Kardinal Sarah

Der niederländische Journalist Hendro Munsterman schreibt folgendes auf Twitter (13. April):

„Bei einem privaten Besuch bei niederländischen Benediktinerinnen sagte Kardinal Sarah, dass der Papst keine Erlaubnis für ein integriertes Missale gibt (wo beide Formen gemischt würden), aber dass er und seine Mitarbeiter darüber nachdenken: ‚Es braucht Geduld‘.“

Es scheint, dass Sarah, der Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst, an eine neue Form der Neuen Messe denkt, wo mehr Elemente des römischen Ritus enthalten wären.

Munsterman bezieht sich für seine Informationen auf Pater Harm Schilder, der bei dem Treffen mit den Benediktinerinnen anwesend war und darüber in der Wochenzeitung „Katholiek Nieuwsblad“ schrieb.

Bild: Robert Sarah, © Antoine Mekary, Aleteia CC BY-NC-ND, #newsKtbqhtroos
Raffi2211
@Dolfi.
Nein.
Ich bin römisch katholisch.
Und es ist nicht falsch die hl.messe als göttliche liturgie zu bezeichnen.
Viele haben dies schon getan.
Dr. Lothar Barth erwähnte dies auch in einen seiner Vorträge.

Die alte überlieferte Messe ist Gott gefällig und die Bezeichnungen Göttliche Liturgie kann man durchaus für die überlieferte Messe verwenden.

Und das die neue Messe nicht erlaubt ist,best… Mehr
Dolfi
Raffi2211 14. Apr.
"Die neue messe ist zu verwerfen.
Zurück zur göttlichen Liturgie"
Meinen Sie das wirklich" DIE GÖTTLICHE LITURGIE ist die Bezeichnung für die hl. Messe der Ostkirchen (die sind ja nicht alle Orthodoxen!).
Sind Sie Orthodoxer Christ? Leugnen Sie auch das "Filioque"?
Ich muss gestehen, dass es mich ärgert, weil andauernd einige Schreiberlinge hier posten, die selbst nicht versteh… Mehr
Dolfi
Betr. Ottaviani
Gibt es denn neimand in diesem Forum, der die Texte dieses apokalyptische Lästermauls "Ottaviani" sofort löscht? Ob es über die Liturgie geht, um Seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI. geht ... ich sehe schon voraus, dass bald Erzbischof Lefébvre dran ist, der Grosses tat, von Ihrem Lästermaul aber kaum verschon werden wird? Denn er hat niemals einen Papst gelästert - also können … Mehr
Tobias.12
Es wird immer tragischer mit der Vielfalt die letztlich nur der Beweis dafür ist, wie einfältig man geworden ist. Das braucht die Kirche gerade überhaupt nicht. Was die Kirche benötigt ist das Zeugnis und den Mut für die Wahrheit. Nicht dass man noch dazu übergeht die Sakrilegien* einzuführen, die im Rahmen der Interkommunion verkündet werden.
*sofern man noch von gültigem Sakrament sprechen … Mehr
Raffi2211
Die neue messe ist eh nicht erlaubt.
Raffi2211
Die neue messe ist zu verwerfen.
Zurück zur göttlichen Liturgie
a.t.m
Was soll es den bringen etwas so Unheilvolles wie die Neue Messe zu erneuern? Außer man möchte mit dieser noch mehr Unglück über die Herde Gottes bringen, daher NICHT erneuern, sonden sofort das Experiment Neue Messe beenden und sofortige Rückkehr zur Heiligen Opfermesse aller Zeiten ist von Nöten.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
@Ottaviani
die Sprengkraft von SP ist ein Traum
Sie denken in zu kurzen Zeiträumen, einen Vorwurf, den man auf der anderen Seite übrigens auch den Gegnern des richtig verstandenen Konzils Vatikanum II machen muss.
So und jetzt muss ich mich zur Vorabend-Messe verabschieden. Wünsche euch allen noch einen schönen Abend.
@Ottaviani
Wenn Sie in Ihrer Überheblichkeit Benedikt weiterhin verunglimpfen wollen, stellen sie nur sich selber ein Armutszeugnis aus. Benedikt wird's verkraften. Wenn Sie aber mir Papolatrie unterstellen, so ist das wohl der Witz der Woche. Was musste ich hier nicht schon Prügel einstecken wegen meiner Attacken gegen den Papst! Da ist Ihre Stellungnahme mal was grundlegend anderes. Natürlich … Mehr
Ottaviani
Natürlich werde ich bezgl Benedikt XVI keinen andern ton gebrauchen warum sollte ich? die Sprengkraft von SP ist ein Traum es ist schon erstaunlich in welche Phantasie konservative Leute in ihrer Papolatrie hineinsteigern
@Ottaviani
Den Schreibfehler, der mir im vorherigen Kommentar unterlaufen ist, werde ich absichtlich nicht korrigieren.
@Ottaviani
Wenn Sie nicht lesen können, vermag ich Ihnen auch nicht zu helfen. Aber Sie sollten schleunigst einen anderen Ton ansetzen, wenn Sie über Benedikt XVI sprechen. Gegenüber diesem großen Kirchen-Mann sind Sie nämlich eine ganz keine Leuchte. Summorum Pontificum war das richtige Dokument zur richtigen Zeit, und es wird seine Sprengwirkung im positiven Sinne zu gegebener Zeit noch … Mehr
Ottaviani
also es stimmt Benedikt XVI hat nichts getan
was Summorum Pontificum betrifft das ist schlicht lächerlich die Messe hat der hl. Pius V für ewige Zeiten erlaubt da braucht es nicht dieses peinliche Dokument mit dem Stuss von einem Ritus in 2 Formen diese Sichtweise ist völlig neu also Modernismus
@Ottaviani
Dass es Papst Benedikt an Durchsetzungsvermögen fehlte, kann ich auch als sein großer Bewunderer nicht abstreiten. Er wollte halt zu sehr auf die sanfte Tour überzeugen und voran kommen. Immerhin hat er uns Summorum Pontificum geschenkt, die ursprünglichen Wandlungsworte wieder hergestellt (obwohl ich mit dem "für alle" gut leben konnte), die Mundkommunion und die lateinische … Mehr
Tabitha1956
Resümierend kann man sagen, dass unsere Generation außergewöhnliche Päpste gesehen hat. Vielleicht hat Gott ein Einsehen und beglückt uns zu Lebzeiten noch mit Kardinal Sarah.
Eugenia-Sarto
Dafür wird Gott schon sorgen, dass die Katholiken zur Wahrheit zurückkehren. Die göttliche Wahrheit ist es eben, die wir in reiner Form der Liturgie brauchen. Und das ist die tridentinische Messe. Verbessern und vervollkommnen kann man sie immer, aber nicht vermischen mit Degenrativem.
Ottaviani
@Traditiom und Kontinuität
Benedikt hat nichts getan Josef Ratzinger hat sehr viel geschrieben das ist aber ohne Bedeutung er hat als Papst nichts getan
das heute Päpste sehr wohl etwas durchsetzen können sehen wir an Papst Franziskus
@Carlus @Ottaviani
Da Sie beide (und gewiss auch noch andere) anscheinend einiges an Nachholbedarf haben, was die Reform der Reform und die diesbezügliche Rolle Josef Ratzingers haben, können Sie sich unter Ffolgendem Link gerne weiter informieren:
www.kathnews.de/was-meint-reform-der-reform
Carlus
1. Die Göttliche und Heilige Liturgie der Mutter Kirche ist mit dem Menschenwerk dem NOM der Nicht Ordentlichen Messe nicht vermischbar. das müsste Kardinal Sarah auch wissen.
2. Diese Versuch vom Kardinal zeigt an, auch er will retten was zu retten von diesem unseligen und dämonischen Konzil der Freimaurer, welches als das 1. Pastoralkonzil in die Kirchengeschichte eingeht.
3. Der Kard… Mehr
Was mich bei Gtv manchmal an den Rand der Verzweiflung treibt, das sind nicht die Ottavianis, sondern die Kompromisslosigkeit der Hardliner, da wo sie nicht angebracht ist (beim Lebensschutz z.B. ist Kompromisslosigkeit absolut von Nöten) und zerstörerisch wirkt. Es wird kein Zurück vor das Konzil geben und auch kein Zurück zur Exklusivität der tridentinischen msse(so sehr ich diese auch schätze)… Mehr
@Ottaviani
das Märchen Joseph Ratzinger wollte eine "Reform der "Reform" ist lächerlich -
Im Gegenteil: lächerlich ist es, zu behaupten, Benedikt hätte die "Reform der Reform nicht gewollt. Er wollte diese bloß nicht auf Biegen und Brechen durchsetzen. Dieses Anliegen von Benedikt war auch wohl der Hauptgrund, warum er weggemobbt wurde.
Ottaviani
warum sollte der Papst auch für eine "Ernernung der Messe Pauls VI sein ?
weder Benedikt XVI noch Johannes Paul II haben Schritte zue Veränderung des Ritus gesetzt
das Märchen Joseph Ratzimger wollte eine "Reform der "Reform" ist lächerlich -
er hat absolut nichts in diese Richtung unternommen außer "konservativ"
angezogen zu sein
SvataHora
Selbst mit "Elementen der alten Messe" wäre das weiterhin nur ein Menschenmachwerkspfusch!
Magee
Wir brauchen keine Erneuerung der neuen Messe, sondern eine vollständige Rehabilitation der Messe aller Zeiten!
Thomas2612
Erneuerung der Neuen Messe? So ein Unsinn!
Direktive aus Rom wurden in der Vergangenheit in den Pfarreien schon nicht mehr umgesetzt.
Oder welcher modernistischer Priester gebraucht die "neuen Wandlungsworte“ für viele?
Die einzigste Erneuerung, die von Segen gekrönt wäre, wäre die konsequente Rückkehr zur wahren tridentinischen Opfermesse und zwar ohne verbotene Neuerungen, wie sie Benedikt … Mehr
Eugenia-Sarto
Die reine Form der Liturgie muss wiederkehren. Bloss keine Mischung mit modernistischen und protestantischen Elementen. Der Kardinal meint es gut.
Aber eine Mischung ist sehr gefährlich, denn dann bleibt der angerichtete Schaden weiterhin bestehen, nur in gemilderter Form.
Franziskus lehnt eine Erneuerung der Neuen Messe ab.
Dann machen wir sie eben ohne Ihn. Oder wir warten bis Sarah selber Papst ist.