Sprache
Klicks
4 Tsd.
Nachrichten 77

Kardinal Müller: "Es wird keine Korrektur am Papst geben"

Zur Frage der Dubia der vier Kardinäle im Zusammenhang mit dem umstrittenen Dokument Amoris Laetitia hat Kardinal Gerhard Ludwig Müller, Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, in einem Interview mit Fabio Marchese, dem Vatikanisten von Tgcom24 erklärt, „dass in diesem Augenblick keine Korrektur am Papst möglich ist, weil keinerlei Gefahr für den Glauben besteht.“ Müller erklärte auch, dass er mit der Publikation der „Dubia“ nicht einverstanden sei:

„Jeder, vor allem die Kardinäle der römischen Kirche, haben ein Recht, dem Papst einen Brief zu schreiben. Ich war überrascht, dass dieser Brief öffentlich wurde und den Papst fast gezwungen hat, ja oder nein zu sagen. Das gefällt mir nicht. Auch eine mögliche brüderliche Zurechtweisung des Papstes scheint mir sehr weit hergeholt zu sein und ist zu diesem Zeitpunkt nicht möglich, weil keine Gefahr für den Glauben besteht, wie St. Thomas gesagt hat."

Müller erklärte ferner: "Wir sind von einer Korrektur sehr weit entfernt. Ich sage, dass es ein Schaden für die Kirche ist, diese Dinge öffentlich zu diskutieren. Amoris Laetitia ist in seiner Lehre sehr klar.“

Papst Franziskus „fordert, die Situation jener Personen, die in einer nicht regulären Situation, also nicht nach der kirchlichen Ehelehre, leben, zu prüfen und verlangt, diesen Personen zu helfen, einen Weg zu finden, wieder in die Kirche integriert zu werden gemäß den Bedingungen der Sakramente, der christlichen Botschaft über die Ehe. Aber ich sehe keinen Widerspruch: Auf der einen Seite haben wir die klare Lehre über die Ehe, auf der anderen die Verpflichtung der Kirche, sich um diese Menschen in Schwierigkeiten zu kümmern.“

Kritiker von Amoris Laetita haben nachgewiesen, dass das Dokument weit über diese Anliegen hinausgeht und die Sakramentenlehre und das Evangelium mit der Behauptung in Frage stellt, dass Ehebrecher zur Kommunion zugelassen sind, und die kirchliche Lehre zu einem Lippenbekenntnis reduziert.

www.lastampa.it/…/pagina.html

Kommentieren …
Lionel L. Andrades
Cardinal Muller for ideological reasons has changed doctrine with an irrational theology to create magisterial heresy.
simeon f.
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV Ich will nicht die Verantwortung der Menschen wegdiskutieren um sie dann dem Teufel unterzujubeln. Es geht mir um ein grundlegendes Handlungsprinzip. Wenn wir das Gute tun, dann sagen wir ja auch, dass wir dahinter die Handschrift Gottes erkennen. So erkennt man eben hinter heimtückischen und irreführenden Handlungen die Handschrift des Widersachers. Die … Mehr
CollarUri gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Eugenia-Sarto
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV Ist doch schön, dass Sie mit Ihren Fragen gute Kommentare provoziert haben. Simeon f. hat gut geantwortet.
Hayat!
@augustinus 4 Das ist doch in dem Zusammenhang nicht wichtig, ob CP und PB ein- und dieselbe Person sind.

Aber mich interessiert auch, warum Sie hier ein Video, das angeblich aus Medjugorje stammt, veröffentlichen, welches unmißverständlich und nachweislich von der der Elfenbeinküste stammt [CP hochgeladen].
Außerdem interessiert mich, warum die "Gottesmutter", in dem Video, welches Sie … Mehr
augustinus 4
Mich interessiert dieses Gequassle nicht,
Pizzabäcker. Weißen Sie erst mal nach,
dass Sie nicht derselbe wie CP sind.
augustinus 4
Welch eine merkwürdige Argumentation,
Pizzabäcker.
Es gibt die Möglichkeit des Sperrens und warum
soll man solche nicht sperren, die einem ständig
verleumderisches Zeug drunterschreiben ?
Da sperre ich zum Schutz der Verleumder selber,
weil diese nicht merken, wie schlimm das ist und
zum Schutz der andern natürlich.


Wenn man jemandem ständig die verleumderischen
Kommentare erlaubt, genau …
Mehr
Hayat!
@Pizzabäcker
Stimme zu. Ich bin auch gesperrt. Was hat das zu bedeuten?
augustinus 4
Aber vielleicht darf ich noch kurz was dazu sagen,
Katholische Tradition mit Vernunft KTmV:
Die Schuldigen als Personen anprangern sollten
wir nie tun. Genau das tun die Christen nicht wegen
der Feindesliebe. Christen lieben den Sünder, aber
lehnen seine Sünden ab.
Die Regel ist die:
Wenn jemand öffentlich Ärgernis erregt, darf er auch
öffentlich zurechtgewiesen werden. Die Autorität der
Kirche … Mehr
Sunamis 46
wie verfolgte Saulus die Christen, und wurde bekehrt zum Paulus
ich vertraue auf ´den dreifaltigen Gott, den vater den sohn und den hl geist
ich vertraue einzig auf ihn, und was er uns durch die Propheten und die Bibel lehrt
wie schwach wäre mein glaube wenn ich wegen Franziskus umkippen würde
Falko
@simeon f. Genau! Selbst jede seiner Reden funktioniert so. Blumige Worte und Allgemeinheiten massenweise, bis er in einem einzigen Halbsatz auf den Punkt kommt. Sein System heißt Nebelgranate!
simeon f.
@Eugenia-Sarto , @Katholische Tradition mit Vernunft KTmV : Gott übersteigt unsere Vernunft, aber er widerspricht ihr nicht. So ist zum Beispiel die Lehre von der Hl. Dreifaltigkeit nicht durch die Vernunft oder Logik herleitbar. Doch wurde uns diese Lehre offenbart und wir können sagen, dass wir von alleine da nicht draufgekommen wären. Erst im Rückblick, also nachdem wir sie empfangen haben, … Mehr
Eugenia-Sarto gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
augustinus 4
- Die Hölle ist ewig,
weil man sich am ewigen Gott versündigt hat.

- Die Hölle ist ewig,
weil man das Angebot der ewigen Glückseligkeit im Himmel
abgelehnt hat.

- Die Hölle ist ewig,
weil die Seele zur Ewigkeit erschaffen wurde.
Bei Ablehnung wählt die Seele, die immer existieren
wird, weil Werke Gottes ewig existieren, selbst die ewige
Verdammung.

- Die Hölle ist ewig,
weil Luzifer und sein… Mehr
Sunamis 46 gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
augustinus 4
An Katholische Tradition mit Vernunft KTmV:
Die Offenbarung des Dreieinigen Gottes ergießt
sich in der Menschheits- und Kirchengeschichte
in der Analogie (Entsprechung/Ähnlichkeit) des
Glaubens. Die Allerheiligste Trinität ist
Liebe und Gerechtigkeit und Heiligkeit.
Die Trinität ist immer gerecht, was eine exakte Logik
nach sich zieht.
Die Trinität ist immer liebend, was ebenso die Logik
der … Mehr
Elisabetta gefällt das. 
Eugenia-Sarto
Man kann mit unserer Theologie sicher alle diese Fragen beantworten. Die Kirchenväter und grossen Theologen haben doch darum gerungen und gefunden.
Nehmen wir den Begriff und die Wirklichkeit"ewig".
Wenn man bedenkt, dass Gott unendlich vollkommen ist und an nichts Mangel leiden kann, nicht veränderlich ist usw., dann ist auch klar, dass er ewig sein muss.

Der hl. Thomas hat alle Antworten immer… Mehr
Elisabetta gefällt das. 
Eugenia-Sarto
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV Interessante Fragen. Eine greife ich heraus.
Muss ich die Trinität logisch finden?
_______________________________________________

Dass alles in Gott logisch ist, ist die erste Voraussetzung, denn Gott ist die absolute Wahrheit.
Dass das menschliche Denken die göttlichen Geheimnisse nicht mit seinem Verstand denken kann, ist in sich verständlich, da Gott … Mehr
Elisabetta gefällt das. 
Eugenia-Sarto
Sagen Sie doch, ob Sie nicht zustimmen, dass die göttliche Wahrheit logisch ist.
Sunamis 46 gefällt das. 
Hayat! gefällt das. 
Eugenia-Sarto
Die katholische Lehre anzunehmen ist Gnade und Glaubensgehorsam.
Sunamis 46 gefällt das. 
Hayat! gefällt das. 
Eugenia-Sarto
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV :" ob man alles an der Lehre logisch findet."

Dieser Ihr Satz ist eigenartig. Die Lehre ist von Gott. Sollte Gott etwa nicht logisch sein?
Hayat! gefällt das. 
a.t.m gefällt das. 
Sunamis 46
ganz besonders wenn er so ist
Sunamis 46
ich bin der Meinung mann muß Gott mehr gehorchen als dem papst
Elisabetta gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sunamis 46
er rettet die verfolgten und gerechten, mein hirt ist Gott der herr
ist es ein Dogma das wir alles ernst nehmen müssen was der papst sagt, ist es ein Dogma das wir ihm folgen MÜSSEN?
ich denke wir folgen Jesus nach, halten uns an die 10 gebote, täglich Rosenkranz wenn möglich, einmal monatlich beichten, Muttergottes weihe an ihr unbeflecktes herz, und beten tägl. zum hl.geist um seine Führung, … Mehr
Elisabetta gefällt das. 
Eugenia-Sarto gefällt das. 
Sunamis 46
der liebe Gott wird es schon korriegieren
er hat soviele mittel und wege dazu
cyprian
@Salamander - Stimmt. Diese Funktionäre werden vom Staat bezahlt. Das ist die Megaschweinerei. Ich denke, die meisten BürgerInnen sind sich dessen gar nicht richtig bewusst, sonst würde es einen Aufschrei geben!
Elisabetta
Mit dem überfallsartigen Motu Proprio des Papstes zur Vereinfachung der Ehenichtigkeitsverfahren wurde ja 2015 dem Missbrauch schon Tür und Tor geöffnet. Wenn man die Einstellung vieler Ortsbischöfe betrachtet, die nun für die Verfahrensabwicklung zuständig sind, dann kann man annehmen, dass wunschgemäß ohnehin fast jede Ehe für ungültig erklärt wird und ganz legal der Weg ins neue Eheglück (… Mehr
Ginsterbusch gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Ginsterbusch
@katholische Tradition mit Vernunft,
es geht ihnen um die Verteidigung der Wahrheit und ich bin sehr dankbar zu wissen, das es noch Priester gibt, die diese verteidigen!
Eugenia-Sarto gefällt das. 
Elisabetta gefällt das. 
Eugenia-Sarto
Wieso geht es hier um Taktik? es geht um die katholische Lehre, die verletzt wird.
Ginsterbusch gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Eugenia-Sarto
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV Wenn es um die Wahrheit geht- das ist die katholische Lehre- dann ist alles das logisch, das sich danach richtet.
Wenn möglich möge der geschiedene Wiederverheiratete zurückkehren zur gültigen Ehe. Wenn möglich! Das entspricht den Worten der Heiligen Schrift.
DrMartinBachmaier gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
DrMartinBachmaier
Ich glaub schon, dass sich damit Kardinal Müller seinen Job auf ein weiteres Jahr gesichert hat.
Falko gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Ginsterbusch
Die 4 knicken nicht ein. Never
Elisabetta gefällt das. 
Rückkehr-Ökumene
RellümKathSie sagen: "Hätten die Kardinäle den Brief nicht veröffentlicht, wäre eine Stellungnahme des Papstes möglich gewesen." Bitte bedenken Sie: "Katholisches" berichtete am 14. November 2016, dass die 4 Kardinäle ihre Dubia veröffentlicht haben. Dort ist auch das vorausgegangene Anschreiben an den Papst veröffentlicht; es datiert vom 19. September 2016. Es liegen also rund 8 Wochen (!) … Mehr
Elisabetta gefällt das. 
Eugenia-Sarto gefällt das. 
Wendelin_Hollevald
Wenn Herr Bergoglio keine Fehler hat, so kann es ja sein, daß er der Fehler ist? Ich habe keine Ahnung, wie das Papst Benedikt XVI. sieht.
Gestas gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Eugenia-Sarto
Hier geht es nicht um Diplomatie, um Ausweichen von peinlichen Fragen etc. sondern allein um die Wahrtheit, die das Leben der Kirche garantiert.. Kardinal Müller weiss, dass es schon Interpretationen von AL durch Bischöfe gibt, die in ihren Diözesen nun den WVG die Sakramente spenden im Gegensatz zur immerwährenden Lehre.
Elisabetta gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
alfredus
Auf jeden Fall ist das Interview mit Kardinal Müller sehr aufschlussreich. Er spricht wie Franziskus vom Sakrament der Ehe die unauflöslich ist, aber ... die Kirche muss sich barmherzig um die Sünder kümmern... Das bedeutet nicht den Ehebruch zu heilen, sondern den Ehebrecher zu bestärken die Sünde nicht unbedingt zu beenden, sondern durch eine Ehe-Annullierung auf den Rechtsstatus zu erheben. … Mehr
Elisabetta gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
RellümKath
Hätten die Kardinäle den Brief nicht veröffentlicht, wäre eine Stellungnahme des Papstes möglich gewesen. Jetzt würde man den Papst zu etwas zwingen. Das geht nicht, daher haben die Kardinäle einen Bärendienst dem Glauben erwiesen. AL bleibt also und vergiftet weitere... Das hat so ähnlich Kard. Müller wohl sagen wollen...
Elisabetta gefällt das. 
alfredus gefällt das. 
Rückkehr-Ökumene
Das ist eine törichte Herausrederei von Kardinal Müller. Die vier Dubia-Kardinäle erbaten vom Papst eine Stellungsnahme dazu, ob angesichts des achten Kapitels von Amoris laetitia die überlieferte Ehelehre der Kirche weiterhin gültig sei. Müller vergißt zu erwähnen, dass die Dubia zunächst nicht öffentlich gemacht wurden. Erst als sich der Papst weigerte, Stellung zu nehmen, wurden sie … Mehr
DrMartinBachmaier gefällt das. 
5 weitere Likes anzeigen.
kontiki
Eine sehr wichtige Nachricht.Sehr,sehr traurig.Schlau wie Schlange,ist der Herr dieser Leute.Dass Kardinal Burke allein bleiben konnte,ist möglich..
Wendelin_Hollevald gefällt das. 
Santiago74 gefällt das. 
Eugenia-Sarto
Priester und Gläubige brauchen aus Rom die klare einfache Anweisung, so wie sie immer bekannt war:
Die Ehe ist ein Sakrament und deshalb unauflöslich.
Der Ehebruch ist in jedem Fall eine schwere Sünde.
Der Sünder lasse ab von der Sünde, gehe beichten und versöhne sich mit Gott.
Wenn möglich, kehre er zurück zum Ehepartner.

Die Priester mögen sich bemühen, in Predigt und Seelsorge diese Lehre …
Mehr
alfredus gefällt das. 
5 weitere Likes anzeigen.
Eugenia-Sarto
Eine kirchliche Lehre muss stets so klar sein, dass sie nicht mehr interpretiert werden muss, denn interpretieren tut jeder auf seine Weise. Heute haben wir nicht mehr: "Roma locuta, causa finita."
Ginsterbusch gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Eugenia-Sarto
Dort, wo es an Klarheit fehlt, ist der Geist der Lüge versteckt. Das kennt man doch. Das ist die Taktik.
CollarUri gefällt das. 
Christian.Prince gefällt das. 
Pilgrim_Pilger
Wir sollten Bedenken das Seine Eminenz Kardinal Müller im Vatikan eine Position inne hat die treue zur Person des amtierenden Papst voraussetzt und ja man kann "Amoris Laetitia" so interpretieren das es mit der Lehre der Kirche vereinbar ist. Das es in der Praxis vielfach als Änderung der Lehre durch Kardinäle Bischöfe und Priester verstanden wird ist dann eben ein Ärgernis das kennen wir seit … Mehr
Elisabetta gefällt das. 
jonatan
Müller recepit mercedem suam
stefan4711
Die Polarisierungen und die Zerstörung des Glaubens, der Kirche und des Papsttums fanden am Abend des 13. März 2013 ihre traurige Fortsetzung. Diese Zeit kann getrost mit zu den schlimmsten Zeiten in der Kirchengeschichte gerechnet werden.
alfredus gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
alfredus
Kardinal Müller hat jetzt selber den Stab über sich gebrochen. Bisher glaubte man einen Verteidiger der Kirche zu sehen. Es ist unglaublich wenn man liest, dass der Kardinal das von kirchlichen Kreisen abgelehnte Schreiben Amoris Lartitia verteidigt und die von Kardinälen verlangte Dubia kritisiert. Es bewahrheitet die Aussage von La Salette, dass Kardinal gegen Kardinal, Bischof gegen Bischof … Mehr
Ginsterbusch gefällt das. 
6 weitere Likes anzeigen.
Gestas
Kardinal Müller ist kein Garant für die reine katholische Lehre-Leider
Ginsterbusch gefällt das. 
9 weitere Likes anzeigen.
Petrusik
Kardinal Müller versucht gerade sein Amt zu retten. Die brüderliche Zurechtweisung ist mehr als nötig, da entgegen Müller (es geht aus AL keine Gefahr für den Glauben aus) die Wahrheit ist, dass AL ein Instrument zum Dogmenbrechen also zur Glaubenszerstörung ist. Wenn die traditionellen und konservativen Kardinäle endlich mal alle zusammenstehen würden, wäre die Gefahr der Glaubenszerstörung … Mehr
Elisabetta gefällt das. 
7 weitere Likes anzeigen.
Eremitin
Gibt es heute noch Seelsorge außerhalb der Messen?
Bethlehem 2014 gefällt das. 
stefan4711
Ja, in Rom wird zunehmend geschwiegen. Die Bergoglio'schen Säuberungen und entsprechende Propaganda zweigen erste Früchte. Und da "Ratzinger" vorhin in einem Kommentar erwähnt worden ist: Der "Alt-Papst" hat sein Stimmchen von Anfang an nicht erhoben. Es gilt wohl auch hier: Wer schweigt, stimmt zu.
Traurig das alles.
Maranatha.
Elisabetta gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.
Salamander
@cyprian
Deutsche Kardinäle, Bischöfe & Co werden vom Staat bezahlt, nicht aus den Kirchensteuereinnahmen, ein kleiner, aber nennenswerter Unterschied.
CollarUri
@Boni @Kardinal Müller. Tut mir Leid, Herr Präfekt. Es stehen Leute bei mir an der Kommunionbank und halten die Händchen auf, und von diesen Leuten weiss ich mit 99% Wahrscheinlichkeit, dass sie dies nicht wagen würden, wenn Franziskus seinen liberalen Schwindel nicht losgelassen hätte. Entweder Sie haben die Praxis übersehen, dann hoffe ich, dass Sie bald darüber ins Bild gesetzt werden. Oder … Mehr
Santiago74 gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.