Sprache
Klicks
3,1 Tsd.
videre 10 14

Kardinal Sarah warnt vor diabolischen Angriffen auf die Eucharistie

Kardinal Sarah warnt vor diabolischen Angriffen auf die Eucharistie

Ziel sei die Zerstörung des Glaubens an die Gegenwart Gottes in der konsekrierten Hostie. Die Handkommunion berge große Gefahren in sich, schreibt der Kurienkardinal.

Rom (kath.net/LSN/jg)
Der heimtückischste Angriff des Teufels ziele auf die Zerstörung des Glaubens an die Eucharistie, schreibt Robert Kardinal Sarah, der Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung, in einem Vorwort für ein Buch über den Kommunionempfang.

Die Angriffe würden das Opfer der heiligen Messe und die Realpräsenz Jesu in der konsekrierten Hostie betreffen. Satan verbreite Irrtümer und fördere eine ungeeignete Weise des Kommunionempfangs, schreibt der Kardinal in den einführenden Worten für das Buch „La distributione della communione sulla mano. Profili storici, giuridici e pastorali“ (dt. Die Spendung der Kommunion auf die Hand. Historische, rechtliche und pastorale Profile).

Eine Entweihung der Eucharistie geschehe in erster Linie durch unwürdigen Empfang der Kommunion. Damit seien nicht nur bewusste Sakrilegien gemeint, sondern auch der Empfang der Eucharistie durch Personen, die nicht im Stand der Gnade seien oder von Personen, die nicht den katholischen Glauben teilen, also in bestimmten Formen der sogenannten „Interkommunion“, schreibt Kardinal Sarah.

Jesus leide nicht nur an der Profanierung der Eucharistie, sondern auch, wenn er in den Seelen der Gläubigen nicht wirksam werden könne. Dies geschehe, wenn der Glaube an seine reale Gegenwart verloren gehe. Viele Theologen würden heute die Vorstellung von der Realpräsenz lächerlich oder verächtlich machen, obwohl die Dokumente des Lehramtes voll davon seien.

Hier bringt Kardinal Sarah die Frage nach der Handkommunion ins Spiel. Ein Weg um die Einmaligkeit und Heiligkeit der Eucharistie zu verlieren sei, sie wie eine normale Speise zu empfangen. Die Liturgie bestehe aus vielen kleinen Riten und Gesten, welche die Liebe, Ehrfurcht und Anbetung Gottes zum Ausdruck bringen würden. Deshalb sei es angebracht, die Kommunion in der Weise zu empfangen, wie dies in der langen lebendigen Tradition der Kirche immer geschehen sei, nämlich in Form der knienden Mundkommunion. „Die Größe und die Würde des Menschen kommen ebenso wie seine Liebe zu seinem Schöpfer am besten dadurch zum Ausdruck, wenn er vor Gott kniet“, schreibt Kardinal Sarah.
27 Februar 2018, 12:00

Aus:
kath.net/news/62903
Sieglinde
Es tut einem weh, wenn man sehen muss, wie oft gute, (unwissende ) Priester sich dem neuen Lektionar, Messbuch, Bibel etc. nicht kritisch gegenüber verhalten.
a.t.m
Die Entweihung des "Allerheiligsten Sakramentes des Altares" hat mit der Einführung der NOM = Nicht Ordentlichen Messe begonnen, die auf Anordnung der Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche eingeführt wurde, siehe
kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Pater Jonas
@Winfried Da pflichte ich Ihnen bei, so tragisch dies ist. Ist die Frage erlaubt in welchem Beruf Sie akkreditiert sind? Klingt spannend!
Winfried
"Viele Theologen würden heute die Vorstellung von der Realpräsenz lächerlich oder verächtlich machen, obwohl die Dokumente des Lehramtes voll davon seien."

Dann müsste ich konsequenterweise meine "Akkreditierung" zurückgeben, aber damit verliert man ja seinen Status und sein Gehalt.
Pater Jonas
Haben wir das was hier angekündigt wird nicht schon mal irgendwo gelesen und gehört und doch wurde es von Katholiken vehement als Verschwörung hingestellt? Merkwürdig dass nun ein hervorragender Kardinal welcher der Lehre Jesu Christi treu geblieben ist, davor warnt? Sollte einem doch nachdenklich machen....
Carlus
1. was den gläubigen Katholiken seit dem unseligen 2. VK bewusst ist, das künden nach und nach auch noch gläubige Kardinäle, Bischöfe und Priester. Gott sei Dank
2. nun warnen sie vor bestimmten Handlungen und schonen den Illuminierten Tyrannen, der zur Vollendung bringt, was im Kleinen begonnen wurde.
3. Hört damit auf in der Heiligen Liturgie um die Einheit mit Franziskus zu bitten, betet um … Mehr
Magee
Natürlich! So wie die alte Schlange Eva einflüsterte: "ihr werdet sein wie Gott", so flüstert sie heute den Menschen ins Ohr: "nur in stehender Handkommunion zeigt sich eure Würde vor Gott". Es ist übrigens ein Kennzeichen satanischer Aftertheologie, wenn Gottes Gnade und Barmherzigkeit zu einer Art Bringeschuld Gottes gegenüber dem Menschen uminterpretiert wird!
Ratzi
Der u.g. Link zur wunderschönen und kraftvollen Predigt von Seiner Eminenz Robert Kardinal Sarah zum Abschluss der Pfingstwallfahrt von Chartres am 21. Mai 2018 ist nicht mehr gültig. Neuer Link: www.youtube.com/watch
Deutsche Untertitel kann wie folgt eingestellt werden:
1. Zuerst auf Symbol "Untertitel" klicken
2. Dann auf Symbol "Einstellungen" (Symbol Zahnrad) klicken.
3. Dann auf Menü… Mehr
Ratzi
1 Predigt von Kardinal Sarah hat mehr theologischen Tiefgang als 10'000 Ansprachen von Bergoglio! Must-listen: Predigt von Kard. Sarah bei der Jugendwallfahrt Pfingsten 2018 (deutsche Untertitel)
Man kann auf Youtube die deutschen Untertitel anwählen:
Deutsche Untertitel einstellen: Unten rechts im Video auf "Einstellungen" (Symbol Zahnrad) klicken, auf Menüzeile "Untertitel" klicken und Sprache… Mehr