Klicks3,4 Tsd.
Anno
7116

Jetzt mal wieder etwas in eigener Sache!

In letzter Zeit habe ich immer wieder private Nachrichten von Usern bekommen, die sich hier verabschieden und wiederum andere User haben mich gebeten dazu eine Stellungnahme zu formulieren.

Zum einen verlassen uns hier Weggefährten weil sie die teilweise harte, unverschämte und bevormundende Art der Diskussion unerträglich finden.

Zum anderen aber auch weil ihre Beiträge in die Schmuddelecke gedrückt werden.

Mal zum allgemeinen Verständnis:

Diese Seite lebt doch von der Diskussion und mir tut es um jeden User leid der uns verlässt, egal ob ich mit ihm oder ihr konform gehe.

Wenn GTV seine Vielschichtigkeit und seine Facetten verliert, verliert sie auch ihre Strahlkraft und wird im Nirwana des Internets verschwinden.

Wir alle inkl. der Redaktion, sollten dankbar sein für die vielen User die sich hier mit Artikeln und Videos einbringen, denn das macht GTV gerade interessant. Durch Kommunikation zwischen Redaktion und Usern können Missverständnisse ausgeräumt werden und Entscheidungen werden transparenter.

Mir ist bewusst, dass die Redaktion lenkend eingreifen muss um nicht jedem Verwirrten ein Forum zu bieten, aber dies sollte mit einer gewissen Sensibilität geschehen. Ebenfalls sollten sich jeder User seines christlichen Glaubens bewusst sein, gerade in harten Auseinandersetzungen.

Es geht hier nicht um die Eitelkeit und Selbstgerechtigkeit des Einzelnen, sondern um Überzeugung durch Argumente. Profilneurosen sind da unangebracht.

Sollte Überzeugung nicht möglich sein, ist die andere Meinung schlicht zu respektieren, denn oft nur einen Tag später ist man sich wieder in anderen Punkten einig.

In diesem Sinne wünsche ich allen den Segen unseres HERRN
KurtSchmidt
@Anno Für Linke sind zum Beispiel alle islamkritischen Aussagen oder eine AfD-Demo zum Beispiel "nationalsozialistisch", während antisemitische Elemente im Islam übersehen werden. Hinter diesen Worten kann man alle Andersdenkenden aus Foren etc. eliminieren oder von hinten durch die Brust ins Auge ein solches versuchen.
Anno gefällt das.
Sieglinde
Ich denke wir sollten dem Himmel dankbar sein über jede noch so kleine Hilfe, besonders unserer lieben Mutter Gottes. Oder wollen wir dem Himmel vorschreiben, wann, wie, wo und wie oft er mit seinen so unwürdigen Geschöpfen kommunizieren soll,kann oder darf? Unsere liebe Mutter Gottes erscheint an über 200 Orten auf der ganzen Welt, es liegt nicht an uns dies zu bewerten oder gar zu leugnen. …Mehr
Ich denke wir sollten dem Himmel dankbar sein über jede noch so kleine Hilfe, besonders unserer lieben Mutter Gottes. Oder wollen wir dem Himmel vorschreiben, wann, wie, wo und wie oft er mit seinen so unwürdigen Geschöpfen kommunizieren soll,kann oder darf? Unsere liebe Mutter Gottes erscheint an über 200 Orten auf der ganzen Welt, es liegt nicht an uns dies zu bewerten oder gar zu leugnen. Alles ist Gnade und oft Prüfung. Hüten wir uns diese zu verunglimpfen.
Eugenia-Sarto und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Eugenia-Sarto gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Anno gefällt das.
Eugenia-Sarto
,In dem Dorf, in dem ich wohne, stehen an vielen Stellen Kreuze. Das gefällt mir sehr gut. Die Menschen werden dadurch an unseren Erlöser erinnert. Das ist nicht zuviel!
In der Heiligen Schrift wird der Mensch immer wieder gewarnt. Und doch nehmen es viele nicht zur Kenntnis. Die meisten lesen auch keine Bibel.
Privatbotschaften mögen aufdringlich erscheinen. Und sicher sind viele nicht echt.
Mehr
,In dem Dorf, in dem ich wohne, stehen an vielen Stellen Kreuze. Das gefällt mir sehr gut. Die Menschen werden dadurch an unseren Erlöser erinnert. Das ist nicht zuviel!
In der Heiligen Schrift wird der Mensch immer wieder gewarnt. Und doch nehmen es viele nicht zur Kenntnis. Die meisten lesen auch keine Bibel.
Privatbotschaften mögen aufdringlich erscheinen. Und sicher sind viele nicht echt.
Die Aussagen der Botschaften zielen aber meistens daraufhin, den Menschen zum Glauben und zum Gebet zu ermahnen. Man muss sie ja nicht lesen. Mir genügen auch die kirchlich anerkannten Botschaften.
Ich sehe aber hinter den vielen Botschaften den guten Willen zur Mission.Und ich glaube, dass Gott diesen guten Willen belohnen wird.
Man sollte das einfach tolerieren. Wenn nötig,kann man liebevoll auf Fehler hinweisen. Botschaften müssen immer an der Offenbarung gemessen werden und mit ihr übereinstimmen.
Anno gefällt das.
Anno
KurtSchmidt

Damit meinte ich insbesondere politische Themen die eindeutig im nationalsozialistischen Lager einzuordnen sind.

Diese tauchen hier hin und wieder auf und werden konsequent gelöscht und das ist auch gut so.
Winfried gefällt das.
KurtSchmidt
"Nicht jedem Verwirrten ein Forum zu bieten" - Jeder hat da eine andere Grenze und alle, die jemanden oder dessen Worte als verwirrt ansehen tun es IMMER um der Wahrheit willen, der Sache willen- das ist doch klar. Und jeder, der ein solches tut, kann es immer rechtfertigen, warum er will, dass die Worte des anderen verboten werden sollen.

Wenn man es nicht lernt, den anderen einfach mal zu tole…Mehr
"Nicht jedem Verwirrten ein Forum zu bieten" - Jeder hat da eine andere Grenze und alle, die jemanden oder dessen Worte als verwirrt ansehen tun es IMMER um der Wahrheit willen, der Sache willen- das ist doch klar. Und jeder, der ein solches tut, kann es immer rechtfertigen, warum er will, dass die Worte des anderen verboten werden sollen.

Wenn man es nicht lernt, den anderen einfach mal zu tolerieren (=ertragen, meint also nicht Gut heißen), wird es immer eine Art Dis-kussionskrieg geben.
Eugenia-Sarto und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Eugenia-Sarto gefällt das.
Lutz Matthias gefällt das.
Sieglinde
Am Nachmittag las ich in Gloria TV einen Artikel über den Rosenkranz der ungeborenen Kinder, sowie über die Begnadete Maureen Sweene. Dieser war am am Abend nicht mehr ersichtlich. Leider geht es ihr sowie vielen Sehern, sie werden von der Geistlichkeit einfach abgelehnt. Wie oft muss unsere liebe Mutter Gottes eigentlich noch bitten, flehen und warnen, bis endlich die Kardinäle, Bischöfe und …Mehr
Am Nachmittag las ich in Gloria TV einen Artikel über den Rosenkranz der ungeborenen Kinder, sowie über die Begnadete Maureen Sweene. Dieser war am am Abend nicht mehr ersichtlich. Leider geht es ihr sowie vielen Sehern, sie werden von der Geistlichkeit einfach abgelehnt. Wie oft muss unsere liebe Mutter Gottes eigentlich noch bitten, flehen und warnen, bis endlich die Kardinäle, Bischöfe und Priester ihr verhärtetes Herz öffnen. Sie sollten lieber ihre Gemeinden zu Gebet und Busse aufrufen, anstatt so voreilig zu urteilen. Wenn sie einmal vor ihrem ewigen Richter stehen, wird ER sie fragen, wo die vielen verlorenen Seelen sind, welche ihnen anvertraut wurden. Aber unser Vater liebt alle seine Geschöpfe und darum betet, betet, betet, für jede einzelne so wertvolle Seele.
Anno und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Anno gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Anno
Abramo
Stimmt schon, die Wut ist aber gerade verpufft.
Diese Video hat dafür gesorgt
Unser Sternenkind Amelie
Vered Lavan und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Eugenia-Sarto gefällt das.
Harmonia celestiala gefällt das.
Abramo
Anno
Keine Juristen, besser Apotheker.
Harmonia celestiala und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Harmonia celestiala gefällt das.
Anno gefällt das.
Anno
Abramo
Vielen Dank!

Träfe ich diese bornierte Giftspritze jetzt persönlich, würde das wahrscheinlich juristische Konsequenzen nach sich ziehen.
Abramo
Danke für Ihre Botschaften. Wissen Sie was? Wenn Sie die Stänkerer im echten Leben sehen würden, würden Sie wohl Mitleid mit ihnen haben
.
Anno und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Anno gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Fantasticmax
@DrMartinBachmaier Es war eine Postkarte, keine Mail.
Anno
Nachdem mir per PN eine antiösterreichische Einstellung vorgeworfen wurde, möchte ich dazu Stellung nehmen.

Nichts ist für mich so abwegig wie dieser Vorwurf und damit sind wir tatsächlich auf Kindergartenniveau angekommen.

Diese Seite wird von Menschen in Österreich betreut und dafür schulden wir ihnen Dank und Anerkennung.

Die Userin die mich auf diese unverschämte Weise angegangen hat, …Mehr
Nachdem mir per PN eine antiösterreichische Einstellung vorgeworfen wurde, möchte ich dazu Stellung nehmen.

Nichts ist für mich so abwegig wie dieser Vorwurf und damit sind wir tatsächlich auf Kindergartenniveau angekommen.

Diese Seite wird von Menschen in Österreich betreut und dafür schulden wir ihnen Dank und Anerkennung.

Die Userin die mich auf diese unverschämte Weise angegangen hat, möge bitte hier öffentlich dazu Stellung nehmen!!!
DrMartinBachmaier
@Fantasticmax: Zur Mail: Dann nennen Sie mir Ihren Absender-Namen, dann schaue ich ein viertes Mal nach. Sollten Sie sich bei meiner E-Mail-Adresse vertippt haben, hätten Sie eine Meldung bekommen.
DrMartinBachmaier
@Fantasticmax: Nein, solche Anglizismen gäbe es im Deutschen nicht so viele, würden sie nicht eine Bedeutung haben, die sich um eine Nuance von entsprechenden deutschen Wörtern unterscheidet. Unter "outen" etwa versteht man ein Bekenntnis zu einem Outsidertum, zu irgend etwas, wozu sich nur wenige bekennen, weil es keine oder nur wenig gesellschaftliche Akzeptanz hat. Deswegen ist "outen" …Mehr
@Fantasticmax: Nein, solche Anglizismen gäbe es im Deutschen nicht so viele, würden sie nicht eine Bedeutung haben, die sich um eine Nuance von entsprechenden deutschen Wörtern unterscheidet. Unter "outen" etwa versteht man ein Bekenntnis zu einem Outsidertum, zu irgend etwas, wozu sich nur wenige bekennen, weil es keine oder nur wenig gesellschaftliche Akzeptanz hat. Deswegen ist "outen" negativ. Wenn Sie diese Outsider-Rolle positiv auffassen, dann sagen Sie deswegen auch nicht "outen", sondern "sich bekennen" oder dergleichen. Ihre Sprechweise hinsichtlich Outung zur Tridentinischen Messe ist täuschend, und Sie verwenden Sie m.M.n. nur, um zu begründen, dass "outen" nicht negatativ belegt sei; sie haben es hier ja im positiven Sinne verwendet.
Vered Lavan
Das ganze Desaster rührt doch in erster Linie daher, dass wir keine Oberhirten mehr haben, die das Übernatürliche und Mystische in der richtigen Weise umsetzen und einen klaren Rahmen festlegen. Laien können das alles nicht kompensieren und kommen über kurz oder lang ins Verhängis wenn sie dies tun wollen.
Gestas gefällt das.
Lutz Matthias
Selbst bei Leuten die ich kenne auf Faceboock und die nicht so religiös sind herrscht kein so Unfriede wie hier. Bist du anderer Meinung wird es enweder per Kommentar, Like Entzug oder Ignoranz dir unmißverständlich Mitgeteilt. Auf Faceboock sind sie wesentlich offener auch für Jesus. Diese Leute sind unvoreingenommen und haben noch einen natürliches Interesse am Glauben weil sie diesen nicht …Mehr
Selbst bei Leuten die ich kenne auf Faceboock und die nicht so religiös sind herrscht kein so Unfriede wie hier. Bist du anderer Meinung wird es enweder per Kommentar, Like Entzug oder Ignoranz dir unmißverständlich Mitgeteilt. Auf Faceboock sind sie wesentlich offener auch für Jesus. Diese Leute sind unvoreingenommen und haben noch einen natürliches Interesse am Glauben weil sie diesen nicht kennen.
Anno
Falls diese Debatte heute noch weitergehen sollte, möchte ich darauf hinweisen, dass kein Kommentar von mir gelöscht wird.

Meine Bitte an alle Anwesenden wäre daher auf eine angemessene Wortwahl zu achten.

Vielen Dank!
Fantasticmax
@DrMartinBachmaier "Outen" ist neutral und bedeutet "sich zu etwas bekennen". Ich z.B. oute mich gerne als Freund des tridentinischen Rituses.
Fantasticmax
@DrMartinBachmaier Oh, das ist aber sehr schade. Ich war in Rom und habe Ihnen eine Karte an die Adresse, die in Ihrem Profil steht, gesendet 😔
a.t.m
@DrMartinBachmaier: Die Redaktion kann eben nicht das schaffen was ansonsten unmöglich ist, "Allen Menschen Recht gemacht ist eine Unmöglichkeit", Beispiel früher war es hier auf Gloria Tv üblich, das die Nachrichten einfach von einer anderen Nachrichtensprecherin verlesen werden wenn die normale Nachrichtensprecherin aus welche Gründen auch immer nicht kann, daraufhin wurde die Neue so …Mehr
@DrMartinBachmaier: Die Redaktion kann eben nicht das schaffen was ansonsten unmöglich ist, "Allen Menschen Recht gemacht ist eine Unmöglichkeit", Beispiel früher war es hier auf Gloria Tv üblich, das die Nachrichten einfach von einer anderen Nachrichtensprecherin verlesen werden wenn die normale Nachrichtensprecherin aus welche Gründen auch immer nicht kann, daraufhin wurde die Neue so beleidigt und heruntergemacht das sich diese weigerte weitere Nachrichten zu verkünden. Werden politische Artikel eingestellt regt sich ein Teil auf weil NUR mehr politisches eingestellt wird, stellt einer mehrere Bilder aus gegeben Anlasss voller Freude ein, regt sich ein anderer Auf so sehr in beleidigenden Ton, weil seine Bilder unter ferner Liven erscheinen, das der erste nie wieder Bilder einstellt, sehen egal was die Redaktion macht es wird immer nur gejammert und gejault, und das ist in meinen Augen völlig UNFAIR. "ALLEN MENSCHEN RECHT GEMACHT IST EINE UNMÖGLICHKEIT

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Anno
Weniger Polemik tuts auch!

Sie alle haben wohl den Sinn des Artikels vergessen!
DrMartinBachmaier
@Fantasticmax: Ist denn "outen" kein negativ belegter Ausdruck?
Wie sollte ich eine Karte erhalten haben? Ich weiß von keiner.
DrMartinBachmaier
@a.t.m: Es ist so rübergekommen, als hätten Sie nur auf "ich bin Reichsbürger" gewartet, um mich abklassifizieren zu können. (Und sowas mag ich halt gar nicht.)
Da musste ich Sie aber erst mal aufklären, dass jeder Stammesdeutsche Reichsbürger ist, wie Sie auch, nur einer von Österreich, nach dieser unseligen Teilung durch Bismarck.

Im Übrigen bin ich auch etwas unglücklich, hier die "Österreic…Mehr
@a.t.m: Es ist so rübergekommen, als hätten Sie nur auf "ich bin Reichsbürger" gewartet, um mich abklassifizieren zu können. (Und sowas mag ich halt gar nicht.)
Da musste ich Sie aber erst mal aufklären, dass jeder Stammesdeutsche Reichsbürger ist, wie Sie auch, nur einer von Österreich, nach dieser unseligen Teilung durch Bismarck.

Im Übrigen bin ich auch etwas unglücklich, hier die "Österreich-Karte" mal ins Spiel gebracht zu haben. Wie gesagt, ich wurde durch andere auf sie aufmerksam gemacht, und auch der Artikelschreiber Anno selbst hat dies offenbar mal für nötig gehalten.

Wenn ich so nachdenke, dass die Administration in der Kaiserstadt Wien sitzt, kommt mir das schon irgendwie als eine göttliche Fügung vor, aber dieses Wien scheint derzeit eher als die Stadt des Kaisers von Österreich denn als die Stadt des Kaisers des Heiligen Römischen Reiches zu walten. So ein wirklich guter katholischer Sender könnte viel bewirken. Denn wenn die Bischöfe nicht mehr lehren, wer denn dann?

Wenn man sich da dann das Recht der Auswahl der Startseiten-Artikel herausnimmt, dann hat man halt auch die Verantwortung dafür. Und derzeit läuft alles in Richtung "weichgespülter Sender", sowie kath.net. Da hatte ich sogar mal die Web-Adresse vergessen - so uninteressant war kath.net für mich -, fiel mir dann aber nach langem Grübeln doch wieder ein.

Die Weichspülung eines Nachrichten-Senders (obwohl doch der Gründer Don Reto Nay gar kein Weichei ist) ist so, als ob man die katholische Lehre tötet. Mir haben schon viele gesagt, was ich für eine Verantwortung hätte, weil ich sage, Franziskus sei nicht der Papst, sondern Benedikt. Ich kenne sein Rücktritts-Kauderwelsch auch in Vergleich mit anderen phänomenal-akribisch geschriebenen Texten wie Summorum Pontificum und weiß von daher, dass ich richtig liege.

Wie aber wollen die Zensurierer hier auf gloria.tv, das den katholischen Glauben aufrechterhalten könnte, sich einmal rechtfertigen?!

Ich habe, zugegeben eher spöttisch, auf die Zerstörung Wiens verwiesen. Muss aber auch sagen, dass die Prophetien so genaues gar nicht hergeben. "Auf dem Wiener Stephansplatz wächst Dill" steht im glaubwürdigen Lied der Linde, mehr nicht. Nach den Gesichten des Bauers aus dem Waldviertel, das ja nicht weit von Wien weg ist, sieht es aber im Waldviertel katastrophal aus. Freilich kann ich nicht mit Sicherheit sagen, ob seine Gesichte auch prophetisch sind.

Auf jeden Fall dürfte vieles von gloria.tv abhängen, zumal ja irgendwann mal jeder die Entscheidung, welchem Papst er gehorchen will, treffen muss.

Die Redaktion sollte sich ihrer Verantwortung mal bewusst sein.
Fantasticmax
@DrMartinBachmaier Seien Sie doch nicht so bös zu mir 😢! Ich habe Ihnen sogar eine Karte aus Rom gesendet. Kam die nicht an?
a.t.m
@DrMartinBachmaier , abfackeln wollte ich sie gewiss nicht, aber mir geht es vor allen darum, das wir noch vor der Zugehörigkeit zu einen weltlichen Reich, einen Staat, einen Bundesland, System vor allem Katholiken sind (ich wollte ihnen auf gar keinen Fall dies absprechen, denn ich schätze ihre sehr guten und fundierten Kommentare) daher sollte es eben für uns Katholiken auch keine weltlichen …Mehr
@DrMartinBachmaier , abfackeln wollte ich sie gewiss nicht, aber mir geht es vor allen darum, das wir noch vor der Zugehörigkeit zu einen weltlichen Reich, einen Staat, einen Bundesland, System vor allem Katholiken sind (ich wollte ihnen auf gar keinen Fall dies absprechen, denn ich schätze ihre sehr guten und fundierten Kommentare) daher sollte es eben für uns Katholiken auch keine weltlichen Grenzen geben, darauf wollte ich hinweisen, falls dies falsch rübergekommen ist so verzeihen sie mir bitte.
Und auf die Redaktion von Gloria Tv trifft eben auch zu "Allen Menschen Recht gemacht ist eine Unmöglichkeit". Und sie können sicher sein das auch ich mich freue wenn einen Tag lang nicht über obskure "Botschaften" diskutiert wird, weil gewisse User ständig auf diese Zurückgreifen um von wirklich wichtigen Abzulenken.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
DrMartinBachmaier und einem weiteren Benutzer gefällt das.
DrMartinBachmaier gefällt das.
a.t.m gefällt das.
DrMartinBachmaier
@a.t.m: Ich habe meine letzte Antwort upgedatet. Wäre schon schön, wenn Sie läsen, wie Sie sich bei Ihrem Abfackelungsversuch blamiert haben!
DrMartinBachmaier
@Fantasticmax: Sie können auch nicht lesen, Fantasticmax. Spielen Sie jetzt wieder den Dummen?
Gestas gefällt das.
Fantasticmax
@DrMartinBachmaier Da Sie sich soeben als Reichsbürger geoutet haben ...
Haben Sie meine Karte aus der Hauptstadt erhalten?
DrMartinBachmaier
@a.t.m: Lesen lernen bitte! Es gibt m.W. auch Kurse zum Lesenlernen für Erwachsene!
Die Diskussion über die Reichsbürger haben ja Sie angefangen. Sie fragten mich danach, ob ich einer bin. Da ich Sie nicht anlügen will, muss ich das sagen. Ich sagte aber auch, dass ich keiner von denen bin, die sich nicht von den Alliierten verwalten lassen, die also unsere Medien als solche bezeichnen.

Doch …Mehr
@a.t.m: Lesen lernen bitte! Es gibt m.W. auch Kurse zum Lesenlernen für Erwachsene!
Die Diskussion über die Reichsbürger haben ja Sie angefangen. Sie fragten mich danach, ob ich einer bin. Da ich Sie nicht anlügen will, muss ich das sagen. Ich sagte aber auch, dass ich keiner von denen bin, die sich nicht von den Alliierten verwalten lassen, die also unsere Medien als solche bezeichnen.

Doch dann schreiben Sie: "und ich bin vor allem anderen ein KATHOLIK." Als wäre ich das nicht! Als hätte meine Antwort eine Betonung des Reichsbürgertum enthalten! Im Gegenteil: ich kümmere mich darum nicht, aber will einen Ahnungslosen wie Sie auch nicht anlügen.

Ihnen ist es also nur darum gegangen, mich abzufackeln. Dass Sie dabei die gegenteilige Antwort erhalten haben, dass ich eben kein solcher Reichsbürger bin, wie Sie sich ihn vorgestellt haben, um mich abfackeln zu können, haben Sie dabei nicht bemerkt, weil Sie des genauen Lesens nicht fähig sind oder meine Antwort nicht lesen wollten. Deswegen obige Empfehlung!
a.t.m
@DrMartinBachmaier sehen sie und ich bin vor allem anderen ein KATHOLIK. Und ich finde jede weitere Diskussion in dieser Richtung da eben nicht "katholisch geprägt" als reine Zeitverschwendung. Daher Ende der Diskussion meinerseits.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
DrMartinBachmaier
@a.t.m: Ich bin wie jeder, der von einem Deutschen abstammt, ein Bürger des Deutschen Reiches und somit Reichsbürger, bin aber nicht aus der Verwaltung durch die alliierten Kriegsverbrecher ausgestiegen. Für sowas habe ich keine Zeit. Nur solche Aussteiger werden von den Lügenmedien als Reichsbürger bezeichnet.

In Wirklichkeit ist aber jeder von einem Deutschen (deutsch ab einem gewissen Zeitpu…Mehr
@a.t.m: Ich bin wie jeder, der von einem Deutschen abstammt, ein Bürger des Deutschen Reiches und somit Reichsbürger, bin aber nicht aus der Verwaltung durch die alliierten Kriegsverbrecher ausgestiegen. Für sowas habe ich keine Zeit. Nur solche Aussteiger werden von den Lügenmedien als Reichsbürger bezeichnet.

In Wirklichkeit ist aber jeder von einem Deutschen (deutsch ab einem gewissen Zeitpunkt, weiß ich jetzt nicht genau) Abstammende ein Bürger des Deutschen Reiches, eines Feindstaates der UNO. Erst Ausländer, die später eingedeutscht werden, sind keine Reichsbürger mehr und unterliegen damit auch nicht dem Feindstatus, genießen also mehr Rechte, was sich ja in der deutschen Rechtssprechung deutlich niederschlägt. Die haben m.W. sogar das Recht auf freie Meinungsäußerung.
Gestas und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Gestas gefällt das.
PaulK gefällt das.
Boni gefällt das.
Gestas
Sind nicht alle die deutsch reden auch irgendwie deutsche?
PaulK und einem weiteren Benutzer gefällt das.
PaulK gefällt das.
Anno gefällt das.
a.t.m
@DrMartinBachmaier Frage sind sie ein "REICHSBÜRGER" ?

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
DrMartinBachmaier
@a.t.m: Mir geht es nicht um irgendwas gegen Österreich. Ich sehe Österreich als den Teil Deutschlands, der ein halbes Jahrtausend lang die Kaiserkrone trug.
Doch die Administration hier scheint Deutschland als Ausland zu sehen, was ich aber auch als die Mehrheitsmeinung der Österreicher wahrgenommen habe. Als ich mal bei der Wallfahrt am 15. August zum Schnittpunkt dieser drei "Länder" am …Mehr
@a.t.m: Mir geht es nicht um irgendwas gegen Österreich. Ich sehe Österreich als den Teil Deutschlands, der ein halbes Jahrtausend lang die Kaiserkrone trug.
Doch die Administration hier scheint Deutschland als Ausland zu sehen, was ich aber auch als die Mehrheitsmeinung der Österreicher wahrgenommen habe. Als ich mal bei der Wallfahrt am 15. August zum Schnittpunkt dieser drei "Länder" am Bodensee behauptete, dass dieser Dreiländerschnittpunkt ein Quatsch sei, ist doch alles rings um Alemannen-Gebiet, und zudem Österreich als Teil Deutschlands bezeichnete, wurde ich von einem Blödel dermaßen scharf angefahren, dass ich einen Schlag ins Gesicht geahnt hätte, hätte es sich nicht um eine Wallfahrt gehandelt.
Wenn Sie sich für die Gegenwart interessieren, so gibt es derzeit das Deutsche Reich und Österreich, aber keine Staatsbezeichnung "Deutschland". Deutschland ist also ein Ausdruck, der dem Empfinden entspricht, und nach meinem Empfinden gehören zu Deutschland alle Deutschen, also auch Deutsch-Österreicher.

Es ist einzig der österreichischen Administration hier geschuldet, dass ich mich hier mal negativ über Österreich geäußert habe. Meine Heroldsbach-Artikel kommen nicht auf die Startseite oder kommen gleich wieder weg, obwohl Heroldsbach eine kirchlich anerkannte Gebetsstätte mit päpstlich zugesagtem Missionierungs-Charakter für ganz Deutschland ist.

Für ganz Deutschland.
Für ganz Deutschland.
Für ganz Deutschland.

Stattdessen kommt Schönborns Marien-Erscheinung zum hunderttausendsten Mal auf die Startseite. Und Medjugorje liegt nun mal im ehemaligen Nichtdeutsch-Österreich. In Verbindung mit dem meinerseits in Österreich erlebtem Deutschenhass kommen mir halt einfach diese Gedanken. In Wien hat ja etwa Gerti Harzl viel für Medjugorje gearbeitet. Nichts gegen Gerti Harzl. Als es noch kein Internet gab und die Botschaften noch normal waren, konnte man auch kaum erkennen, ob es sich um eine echte oder unechte Marienerscheinung handelt. Und die Aufrufe zu Gebet und Fasten sind ja in Medjugorje ohnehin okay. Das schaffen unsere Pfarrer nicht.

Aber dass man dafür eine kirchlich anerkannte Gebetsstätte in Deutschland ganz sausen lässt, ist für mich dermaßen unerklärlich, dass ich halt alle nur irgendwie denkbaren Erklärungen in Erwägung ziehe. Dabei war die Österreich-Karte nicht meine Idee. Ich habe sie von einer PN; und es ist auch mein Eindruck, dass sie dort, unter Aussschluss der Öffentlichkeit, heiß diskutiert wird.

Wissen Sie, die Österreicher sind es gewohnt, der kleine Bruder zu sein, der sich ab und zu mal aufmucken darf. Die begreifen das nicht, dass sie hier auf gtv eine Macht sind und bilden sich ein, sich zu freuen sich hier mal den Nichtösterreichisch-Deutschen überlegen zu zeigen. Hat man ja sonst kaum die Möglichkeit. Außer mal beim Skifahren oder -springen. Und die Wiender Administration merkt es dabei offenbar nicht, welches Leid sie den Nichtösterreichisch-Deutschen mit ihrer Hochnäsigkeit zufügt, wieviele Seelen sie der Hölle überlässt. Möglicherweise ist diese Hochnäsigkeit der Wiener Gloria.tv-Administration der Grund für die prophezeite Zerstörung Wiens. Nach der Zerstörung von kreuz.net ist es doch das einzige Portal, das hier von Gläubigen noch ernst genommen wird. Ist man mal in dieser Rolle, wird man dafür auch zur Verantwortung gezogen. Und wie gesagt, der Verlust des menschlichen Lebens seitens der Wiener ist das geringere Übel. Man hat aber als Wiener auch die Möglichkeit, diese Stadt rechtzeitig zu verlassen!
Gestas gefällt das.
Saarländerin gefällt das.
a.t.m
@DrMartinBachmaier Warum versuchen sie hier die Probleme die Deutschland hat, Ost - West Bayer nicht Bayer auf uns Österreicher abzuwälzen?
- Medjugorje wird nur deshalb hier immer wieder eingestellt, weil dieser Ort früher zum Österreichischen Kaiserreich gehört, verzeihen sie aber finden sie das selber nicht "beklopft" Warum nicht weiter zurück, über Rom wird hier nur deshalb immer berichtet,…Mehr
@DrMartinBachmaier Warum versuchen sie hier die Probleme die Deutschland hat, Ost - West Bayer nicht Bayer auf uns Österreicher abzuwälzen?
- Medjugorje wird nur deshalb hier immer wieder eingestellt, weil dieser Ort früher zum Österreichischen Kaiserreich gehört, verzeihen sie aber finden sie das selber nicht "beklopft" Warum nicht weiter zurück, über Rom wird hier nur deshalb immer berichtet, weil Ja Österreich früher auch einmal zum "römischen Reich" gehörte.

Mich interessiert die Vergangenheit nicht so sehr wie es bei ihnen der Fall sein dürfte, den ich lebe in der Gegenwart und nicht in der Vergangenheit an der ich so und so nichts mehr ändern kann, maximal Versuche ich aus den Fehlern der der Vergangenheit zu lernen, damit ich mithelfe die Gegenwart so zu gestalten, das eine "katholische" Zukunft herausschaut. Und angenehme - unangenehme Zeitgenossen habe ich genug kennen gelernt und das unabhängig ihrer Nationalität.

Frage an sie wer war den der Lehrer von Schönborn, wer hat diesen zum Bischof und für seinen Verrat an seiner Eminenz Hans Hermann Kardinal Groer auch noch zum Kardinal befördert, wer hat diesen ob seiner unzähligen antikatholischen Aktionen nicht bestraft sondern ungehindert gewähren lassen??

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
DrMartinBachmaier
@elisabethvonthüringen: Wenn nur die angebliche Marienerscheinung des österreichischen Kardinals Christoph Schönborn auf ehemaligem österreichischen Staatsgebiet Bosnien-Herzegowina auf die Startseite kommt, sehe ich als Statistiker eine Korrelation zwischen Österreich und Startseite.
Ich kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, dass, säße die Web-Administration in Bamberg, die kirchlich …Mehr
@elisabethvonthüringen: Wenn nur die angebliche Marienerscheinung des österreichischen Kardinals Christoph Schönborn auf ehemaligem österreichischen Staatsgebiet Bosnien-Herzegowina auf die Startseite kommt, sehe ich als Statistiker eine Korrelation zwischen Österreich und Startseite.
Ich kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen, dass, säße die Web-Administration in Bamberg, die kirchlich anerkannte Gebetsstätte Heroldsbach so missachtet wird, wie sie von den Wienern missachtet wird.
Ja das sage ich, auch wenn Sie das "niee" für möglich gehalten hätten!
DrMartinBachmaier
Korrektur zu meinem Statement um 18:04:35 Uhr: Natürlich hat Bismarcks Preußen 1866 Österreich erobert. Sachsen kämpfte auf Österreichs seite. Von Bayern kam nur das Nutzungsrecht der Eisenbahn.
Der 1866er Krieg und der anschließende deutsch-französische 1970 hat den Deutschen zwei Kaiser beschert. Ludwig II., der die Kaiserkrone anbieten sollte, sah dies so: Dann haben wir eben zwei deutsche …Mehr
Korrektur zu meinem Statement um 18:04:35 Uhr: Natürlich hat Bismarcks Preußen 1866 Österreich erobert. Sachsen kämpfte auf Österreichs seite. Von Bayern kam nur das Nutzungsrecht der Eisenbahn.
Der 1866er Krieg und der anschließende deutsch-französische 1970 hat den Deutschen zwei Kaiser beschert. Ludwig II., der die Kaiserkrone anbieten sollte, sah dies so: Dann haben wir eben zwei deutsche Kaiser. Wenn sich nun Österreich nicht mehr als Deutschland sieht, zementiert es das Unrecht Bismarcks.
Falko
@Anno Danke erstmal für Ihr neuerliches dringendes Forum. Und ich bin Landbevölkerung und mich liebt Keiner, LOL, Nein! Meiner Meinung nach verläuft die Front hier: Haben Sie Botschaften aus dem Zusammenschluss der Universen, dann sind Sie dabei. Wissen Sie was Maria 12.15 in Medju zum Mittagessen gesagt hat, dann sind Sie TOP. Gelingt es Ihnen heilige Kriegsschiffe zu bauen, und sich mittels …Mehr
@Anno Danke erstmal für Ihr neuerliches dringendes Forum. Und ich bin Landbevölkerung und mich liebt Keiner, LOL, Nein! Meiner Meinung nach verläuft die Front hier: Haben Sie Botschaften aus dem Zusammenschluss der Universen, dann sind Sie dabei. Wissen Sie was Maria 12.15 in Medju zum Mittagessen gesagt hat, dann sind Sie TOP. Gelingt es Ihnen heilige Kriegsschiffe zu bauen, und sich mittels der Kommunion auf den Weltkrieg vorzubereiten, dann sind sie der Bringer und gleich auf der Startseite. Super! Benennen Sie aber den Freimaurer einen Freimaurer, weil Sie seine Sprache kennen, und bereits bis in die letzte Faser durchlitten haben, dann sind sie raus!
Ist das Kampf um unseren Glauben? Nein, da geh ich lieber an die Basis und schaue den Leuten ins Auge. Geht das Herz von Menschen verloren, kann man unter Umständen den Menschen noch über den Verstand erreichen. Ist der Verstand auch noch weg, dann ist der Kampf verloren, und nur der Herr kann es noch richten.
Gestas gefällt das.
DrMartinBachmaier
@eleisabethvonthüringen: Was ist ein November-Blues?
Welche einzelnen User meinen Sie denn?
Dem Martin Bachmair macht anscheinend der "November-Blues" zu schaffen: hätte ich ihm niee zugetraut. "Startseite" hat doch mit Österreich überhaupt nichts zu tun; außerdem schauen Sie sich einmal die Herkunftsländer der User an...sind momentan grad mal drei Personen aus Österreich! Und "Ressentiments zwischen Österreich und Deutschland" betreffen anscheinend den Narzissmus einzelner User und …Mehr
Dem Martin Bachmair macht anscheinend der "November-Blues" zu schaffen: hätte ich ihm niee zugetraut. "Startseite" hat doch mit Österreich überhaupt nichts zu tun; außerdem schauen Sie sich einmal die Herkunftsländer der User an...sind momentan grad mal drei Personen aus Österreich! Und "Ressentiments zwischen Österreich und Deutschland" betreffen anscheinend den Narzissmus einzelner User und sonst nix! Also hier einen Keil hineinzutreiben ist unter jeder Würde der hochlöblichen Herren hier! Schämt Euch "Katholiken"!
DrMartinBachmaier
@a.t.m: Ich spreche hier oft genug pro-österreichisch. So hab ich ja auch die Kaiserhymne auf Latein geschrieben, und diese hat mit "Magna mater adjuva" durchaus Bezug zur Magna mater Austriae. Bei meinen paar Österreich-Aufenthalten habe ich halt merken müssen, dass die Umerziehung bei den Österreichern noch viel stärker gewirkt hat als bei den Rest-Deutschen. Dann wieder: "Hab ja nichts …Mehr
@a.t.m: Ich spreche hier oft genug pro-österreichisch. So hab ich ja auch die Kaiserhymne auf Latein geschrieben, und diese hat mit "Magna mater adjuva" durchaus Bezug zur Magna mater Austriae. Bei meinen paar Österreich-Aufenthalten habe ich halt merken müssen, dass die Umerziehung bei den Österreichern noch viel stärker gewirkt hat als bei den Rest-Deutschen. Dann wieder: "Hab ja nichts dagegen, Deutscher zu sein, aber kein Bayer." Historisch ist nun aber Österreich die bairische Ostsieldung. Verblödelung pur!

Dann wieder mal ein schlauer Satz: "Eigentlich ist ja Österreich Deutschland. Es wurde von Bismarcks Preußen ja nicht erobert." Rüüüüchtiiiig! Dann nennt euch doch Deutsche! Es gab auch mal Westdeutschland (BRD) und ein falsches Ostdeutschland (DDR, gemeint ist da Mittel- und ein Teil von Norddeutschland, aber kein i-Tüpfelchen von Ostdeutschland), warum sollte es dann nicht Habsburg-Deutschland geben oder so?

Und was hier seitens des österreichischen Web-Administration gemacht wird, zeugt halt von solchem Neid. In Medjugorje kann der Scheiß nicht groß genug sein und er müllt die Startseite voll, während Heroldsbach nicht mal zur Debatte steht.
Weil sich die Medju-Diskutanten gegenseitig ausschließen, darf dann jeder Artikel sogar von jeder Seite her hochgeladen werden, jetzt vielleicht nur noch von der Pro-Österreich-, also Pro-Bosnien-Herzegowina, also Pro-Medjugorje-Seite. Klar, Medju liegt ja auch viel näher an Wien denn an München oder Köln. Diese Fakten der Kleinkariertheit der Web-Administration müssen ja mal angesprochen werden. Das sollte aber nicht Sie, lieber a.t.m, treffen.

Ich unterstelle euch Österreichern nichts. Ich zeige klar die Kleinkariertheit der sich in Wien befindlichen Web-Administration auf, und die vielen Sprachen helfen uns Rest-Deutschen gar nicht weiter.

Ja, warum hat JP2 dann nicht Heroldsbach als Erscheinungs-, sondern nur als Gebetsstätte mit Missionierungs-Charakter anerkannt? Ich weiß es nicht. Ich weiß nicht, ob dann seine Haushälterinnen umgebracht worden wären oder dann alle Priester Kinder geschändet hätten. Ich weiß nur, dass jedem Papst die Hände gebunden waren. Ich möchte ihn deswegen nicht verurteilen, hebe stattdessen lieber die Gebetsstätten-Anerkennung mit Missionierungs-Charakter hervor. Wer da den Willen des Papstes immer noch nicht begreift, dem ist doch eh nicht mehr zu helfen. Ein bisschen Eigenständigkeit wird man ja wohl vom Gläubigen auch noch erwarten dürfen.
Anno
Falko DrMartinBachmaier a.t.m

Super!!

Jetzt dringen wir zum Kern des Problems vor!!!!

Genau in diese Richtung soll sich die Debatte entwickeln.

Die Ressentiments zwischen Österreich und Deutschland kommen zur Sprache, aber auch die Differenzen zwischen Stadt- und Landbevölkerung und die damit verbundenen Erfahrungen sollten ebenfalls noch thematisiert werden.

Weiter so!
Sonia Chrisye gefällt das.
a.t.m
@DrMartinBachmaier: Und warum hat PJP II Heroldsbach dann "kirchlicherseits nicht anerkannt" , war er dazu als Papst nicht berechtigt ??
Und hören sie bitte auf, hier Österreichischen KATHOLIKEN vorzuwerfen das sie Deutsche KATHOLIKEN in Stich lassen, womit sie ja uns Österreichern unterstellen das wir unsere "Brüder und Schwestern" Verraten und Verkaufen, was das im Sinne Gottes unseres …Mehr
@DrMartinBachmaier: Und warum hat PJP II Heroldsbach dann "kirchlicherseits nicht anerkannt" , war er dazu als Papst nicht berechtigt ??
Und hören sie bitte auf, hier Österreichischen KATHOLIKEN vorzuwerfen das sie Deutsche KATHOLIKEN in Stich lassen, womit sie ja uns Österreichern unterstellen das wir unsere "Brüder und Schwestern" Verraten und Verkaufen, was das im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Kirche bedeutet, brauche ich ihnen ja vermutlich nicht erklären, und das wollen sie uns Österreichern hier Vorwerfen ???????????????
Was offensichtlich menschengemachte "Botschaften" betrifft, stimme ich ihnen allerdings zu.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Falko
@elisabethvonthüringen Vielen Dank für Ihre Anmerkung, sie ist richtig und läßt mich gleich noch genauer klären. Dies ist kein intellektuelles Gedudel. Welcher Geist hier inzwischen eingezogen ist erfragen Sie bitte bei @Sonia Chrisye selbst. Anderen wie @Gestas geht das längst über die Schmerzgrenze. Das Leid fängt nämlich oft erst an, wenn man etwas veröffentlicht. Das manifestiert sich …Mehr
@elisabethvonthüringen Vielen Dank für Ihre Anmerkung, sie ist richtig und läßt mich gleich noch genauer klären. Dies ist kein intellektuelles Gedudel. Welcher Geist hier inzwischen eingezogen ist erfragen Sie bitte bei @Sonia Chrisye selbst. Anderen wie @Gestas geht das längst über die Schmerzgrenze. Das Leid fängt nämlich oft erst an, wenn man etwas veröffentlicht. Das manifestiert sich nicht durch Klickvolumen, sondern durch heftige Angriffe per PN, durch willkürliche Zensur, und durch die Klagen einiger altgestandener User, dass man eh nichts mehr öffentlich bekennen könne. Klicken tun viele alles, und das sollen sie auch, aber wehe, wenn Sie neben der geduldeten Linie liegen. Es ist wie damals bei den Kommunisten!
Vered Lavan und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Anno gefällt das.
Sonia Chrisye gefällt das.
DrMartinBachmaier gefällt das.
DrMartinBachmaier
Eine absolute Frechheit oder Borniertheit ist es, menschengemachte "Botschaften" wie die von Medjugorije hier auf gloria.tv als Marienbotschaften durchgehen zu lassen - naja, weil es doch ehemals österreichisches Staatsgebiet war, nicht wahr? -, während eindeutig richtige Botschaften wie die von Heroldsbach, das nie zu Österreich gehörte, nicht auf die Startseite kommen, obwohl Papst Johannes …Mehr
Eine absolute Frechheit oder Borniertheit ist es, menschengemachte "Botschaften" wie die von Medjugorije hier auf gloria.tv als Marienbotschaften durchgehen zu lassen - naja, weil es doch ehemals österreichisches Staatsgebiet war, nicht wahr? -, während eindeutig richtige Botschaften wie die von Heroldsbach, das nie zu Österreich gehörte, nicht auf die Startseite kommen, obwohl Papst Johannes Paul II. Heroldsbach als Zentrum der Evangelisation für ganz Deutschland angedacht hat. Er hätte dies nicht getan, hätte er nicht gewusst, dass die dortigen Marienbotschaften echt sind. Dass sie damals aufgrund von Intrigen nicht anerkannt wurden (allerdings auch nicht verworfen wurden!), bedeutet gar nichts. Weder anerkannt noch verworfen bedeutet eben gar nichts. Ist das so schwer?

Gloria.tv ist ein Österreich-Forum und kehrt Deutschland den Rücken. Das sind nun mal Fakten! Die vielen Sprachen bedeuten nur, dass sie jedem anderen Land eher die Daumen drücken als Deutschland. Im Wiener EM-Endspiel feuerten die Österreicher nicht die Deutschen, sondern die Habsburg-Partner aus Spanien an!
Zu behaupten, dieses Forum sei "catholic" ("allumfassend"), ist der größte Witz, den ich jemals gelesen habe.
Es ist pro-österreichisch und anti-deutsch, sonst nichts. Berichte von @Gestas über die Verbrechen der "Migranten" und "Flüchtlinge" hier in Deutschland werden ja ausgespart.

Dass man von Prophezeiungen hier nichts wissen will, kann ich ein wenig verstehen. Man weiß ja aus dem Lied der Linde, dass von Wien nichts übrigbleibt außer Dill auf dem Stephansplatz. Das vorhin von mir Gesagte gibt die Erklärung. Wer dem großen Bruder aus Neid keine wahren Marienbotschaften vergönnt, soll froh sein, wenn er nur mit dem Verlust des irdischen Lebens bestraft wird. Ich halte diese Strafe allerdings für zu gering. Denn der Verlust von Millionen irdischer Leben wiegt nie und nimmer den Verlust des Seelenheils eines einzigen Menschen auf.
Anno und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Anno gefällt das.
VERTRAUEN gefällt das.
DrMartinBachmaier
"Die Pforte der Hölle werden sie nicht überwältigen," heißt es in der Schrift. Das heißt aber auch, dass sie, die Kirche, sehr stark von der Hölle angegriffen wird, so stark, dass Katholisches für unkatholisch und das Unkatholische für katholisch gehalten wird. Wer das nicht einsieht, sieht die Dramatik des eingangs zitierten Satzes nicht.
Jeder, der die katholische Lehre kennt, weiß heute, dass …Mehr
"Die Pforte der Hölle werden sie nicht überwältigen," heißt es in der Schrift. Das heißt aber auch, dass sie, die Kirche, sehr stark von der Hölle angegriffen wird, so stark, dass Katholisches für unkatholisch und das Unkatholische für katholisch gehalten wird. Wer das nicht einsieht, sieht die Dramatik des eingangs zitierten Satzes nicht.
Jeder, der die katholische Lehre kennt, weiß heute, dass "Papst" Franziskus sie nicht verkündet, dass die deutschen Bischöfe sie verleugnen (schon durch Abnahme des Brustkreuzes), und darum ist es nur noch dumm, zu glauben, dass das über die Medien Verbreitete heute noch das Katholische ist.
Der Forderung, sich auf das Katholische zu beschränken, nachzukommen, ist halt nicht so einfach, wie sich manch Massenmedienhöriger das vorstellt.
Eugenia-Sarto und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Eugenia-Sarto gefällt das.
Falko gefällt das.
a.t.m gefällt das.
VERTRAUEN gefällt das.