Clicks2.5K
de.news
102

Anstelle einer Predigt: Beschimpfer Franziskus klagt über Beschimpfungen

Nach einer dreimonatigen Sommerpause begann Papst Franziskus am 16. September wieder, seinen morgendlichen Novus-Ordo-Eucharistiefeiern vorzustehen.

Er ersetzte seine erste Predigt durch Beleidigungen.

Franziskus verglich die Bischöfe mit Politikern und sagte, dass beide von den Menschen entweder gelobt oder beleidigt würden - als ob dies für einen gottesfürchtigen Bischof von Bedeutung wäre.

Doch für Franziskus ist es das. Deshalb jammerte er, dass "einige Leute" eine Litanei von "Beleidigungen und Schimpfwörtern" für Priester und Bischöfe [ganz zu schweigen von Kardinälen und Päpsten] auf Lager hätten.

Er beklagte sich, dass angeblich nur "wenige Menschen" für die Verantwortlichen beten würden, stattdessen aber die meiste Zeit damit verbringen würden, sie zu "verunglimpfen".

#newsLputpujbic
Mir vsjem
Jaja, Herr Bergoglio, da kennen wir nun so einige Herren Worte z.B. aus dem 2. Johannesbrief:

"Seht euch vor, daß ihr nicht verliert, was ihr erarbeitet habt, sondern vollen Lohn empfanget
Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn
Wenn er kommt, und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf in das …More
Jaja, Herr Bergoglio, da kennen wir nun so einige Herren Worte z.B. aus dem 2. Johannesbrief:

"Seht euch vor, daß ihr nicht verliert, was ihr erarbeitet habt, sondern vollen Lohn empfanget
Jeder, der davon abgeht und nicht in der Lehre Christi bleibt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn
Wenn er kommt, und diese Lehre nicht bringt, den nehmt nicht auf in das Haus und sagt ihm auch nicht den Gruß: wer ihm den Gruß entbietet, macht sich teilhaftig seiner bösen Werke."

Der heilige Evangelist Matthäus belehrt uns in Kapitel 18, Vers 17:
"...Hört er auch auf die Kirche nicht, dann gelte er für dich wie der Heide und wie der Zöllner."

Auch Paulus mahnt uns: "Wie gebieten euch aber Brüder, im Namen unseres Herrn Jesus Christus: Zieht euch zurück von jedem Bruder, der ungeordnet lebt und nicht nach der Überlieferung, die sie von uns empfangen haben." (3 Thess 3,6)

"Sollte einer unserer brieflichen Mahnung nicht folgen, den merkt euch und pflegt keine Gemeinschaft mit ihm.." (Vers 14)

Für die "Statt zu beten"-Schreier:
(Haben sie ihm durch ihr Beten das Leben gegeben??)

"Wenn einer seinen Bruder eine Sünde begehen sieht, die nicht zum Tode ist, so bete er, und er wird ihm das Leben geben

freilich nur solchen, deren Sünde nicht zum Tode ist. Es gibt eine Sünde zum Tode; von der sage ich nicht, daß er beten soll

Alles Unrecht ist Sünde, doch gibt es Sünde, die nicht zum Tode ist." (1 Joh 16,17)
Walpurga50 and 3 more users like this.
Walpurga50 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Liberanosamalo likes this.
Susi 47 likes this.
Goldfisch
Jaja, Herr Bergoglio, der Horcher an der Wand ,.....!! Dann nehme er sich das mal zu Herzen und mache einen aufsehenerregenden UM-KEHR-Schwung!!! Der Beifall wäre dir sicher!!!
Aufgabe von Papst und Bischöfen war und ist es,die Botschaft Christi unversehrt weiterzugeben - nicht Politik!!! Für unsere Erlösung durch Christi Leiden und Tod am Kreuz, für das göttliche Geschenk der Kirche (Sakramen…More
Jaja, Herr Bergoglio, der Horcher an der Wand ,.....!! Dann nehme er sich das mal zu Herzen und mache einen aufsehenerregenden UM-KEHR-Schwung!!! Der Beifall wäre dir sicher!!!
Aufgabe von Papst und Bischöfen war und ist es,die Botschaft Christi unversehrt weiterzugeben - nicht Politik!!! Für unsere Erlösung durch Christi Leiden und Tod am Kreuz, für das göttliche Geschenk der Kirche (Sakramente!) sollten wir immer wieder danken.
Wie ist das mit den Ärgernissen?? mit schlechten Päpsten, Bischöfen und Priestern und Kirchenkrisen?? Ja, die gab es wohl schon seit Bestand, doch die heutige schlägt wohl dem Faß den Boden durch - Endzeit!!! Begann es nicht vor rund 50 Jahren? Mehrere Päpste hatten zuvor schon vor der drohenden Gefahr des Liberalismus, Modernismus, Freimaurerei gewarnt; vor allem Pius IX., X., und Leo XIII. Startheologen wie Karl Rahner war nicht besser als sein "Herr", Kard. König, dem er gedient hat. - Schönborn ist nicht viel anders!
Walpurga50 and 3 more users like this.
Walpurga50 likes this.
Mangold03 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Liberanosamalo likes this.
a.t.m likes this.
Schickt diesen Höfling der Freimaurer (Mitglied der: Rotary sowie der jüdischen Hochgradloge der B`nai B´rith von Argentinien) und Diener des Teufels in die Wüste, Bischof Bergoglio ist nicht der Papst für welchen die Welt ihn hält. Bergoglio beklagt sich ?? Bischof Bergoglio hat engste Freunde unter den Freimaurern und ist einer der ihrigen. Zudem kein Jesuit ein höheres Amt anstreben und …More
Schickt diesen Höfling der Freimaurer (Mitglied der: Rotary sowie der jüdischen Hochgradloge der B`nai B´rith von Argentinien) und Diener des Teufels in die Wüste, Bischof Bergoglio ist nicht der Papst für welchen die Welt ihn hält. Bergoglio beklagt sich ?? Bischof Bergoglio hat engste Freunde unter den Freimaurern und ist einer der ihrigen. Zudem kein Jesuit ein höheres Amt anstreben und annehmen darf, dies ist eine Treueschwur der Jesuiten und diesen hat Bischof Bergoglio gebrochen. Ein Bruch eines Versprechens ein Bruch eines Bundes mit Gott!

Doch alle Schreien wenn solche Worte gelesen oder gesprochen werden, denn….Nein es darf nicht so sein…..Dabei sehen und erleben wir dasselbe direkt durch diesen Bischof Namens Bergoglio
Walpurga50 and 3 more users like this.
Walpurga50 likes this.
Liberanosamalo likes this.
Goldfisch likes this.
Ratzi likes this.
MMB16
Gerade für die, die gemaßregelt werden müssen - und wir tun dies noch nur mit Worten -, muss am meisten gebetet werden und so tun wir es. Das Gebet und Gott sind stärker als unsere Worte, das wissen wir und glauben es. Aber wo Dialog und Debatte anstehen, werden wir nicht schweigen und klar, deutlich und verständlich sprechen.
Für Bischöfe beten wir nicht nur um ihr Seelenheil, sondern auch darum…More
Gerade für die, die gemaßregelt werden müssen - und wir tun dies noch nur mit Worten -, muss am meisten gebetet werden und so tun wir es. Das Gebet und Gott sind stärker als unsere Worte, das wissen wir und glauben es. Aber wo Dialog und Debatte anstehen, werden wir nicht schweigen und klar, deutlich und verständlich sprechen.
Für Bischöfe beten wir nicht nur um ihr Seelenheil, sondern auch darum, Schaden von der Kirche endlich abzuwenden. Dies war in der Kirchengeschichte immer wieder nötig und ist es heute wieder sehr.
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
Goldfisch likes this.
Lutrina
Kann Bergoglio seine Sommerpause nicht noch etwas verlängern?
Vielleicht so bis Weihnachten?
Weihnachten 2030 am besten?
Goldfisch and one more user like this.
Goldfisch likes this.
MMB16 likes this.
Goldfisch
Ruhestand wäre wohl die Steigerung!
Walpurga50 and 2 more users like this.
Walpurga50 likes this.
Susi 47 likes this.
Gestas likes this.
Walpurga50 likes this.
Isolde Essen likes this.
Nicolaus
Eine Vase für meine Tränen, sagte das Krokodil mit bremischen Abitur und spielte auf Nero an.
Walpurga50 and 3 more users like this.
Walpurga50 likes this.
Liberanosamalo likes this.
DJP likes this.
MMB16 likes this.
Der Arme versteht leider gar nix. Wenn er so weiter macht, tut er mir am Ende doch noch leid...
Walpurga50 and 3 more users like this.
Walpurga50 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
MMB16 likes this.
Nicolaus likes this.
gennen
Wo er Recht hat er Recht. Es wird viel über Priester, Bischöfe geschimpft, anstatt für sie zu beten.
Das stimmt es wird viel geschimpft anstatt gebetet aber diese Worte aus dem Mund von Bergoglio ist peinlich! Ausgerechnet Er welcher schimpft und lästert
Walpurga50 and 2 more users like this.
Walpurga50 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Liberanosamalo likes this.