Clicks44
Tina 13
53

Königtum Mariens - die Mutter Jesu – die erste Charismatikerin.

Königtum Mariens

*Die Mutter Jesu – die erste Charismatikerin*

Wir vernachlässigen die Verehrung der Muttergottes aufgrund von Einflüssen anderer Kirchen. Die Verehrung der Mutter Gottes stellt die Spezialität der katholischen Kirche und ebenso der katholischen Charismatik dar. Ich verstehe nicht, warum die anderen Kirchen, ja selbst Mitglieder der katholischen Kirche, so heftig gegen Maria vorgehen, sie hat ihnen doch überhaupt nichts böses getan, ganz im Gegenteil, sie bemüht sich doch stets, allen zu helfen. Habt eine große Verehrung zur Mutter Gottes. Als der Engel ihr erschien, um ihr die frohe Botschaft zu verkünden, erkundigte sie sich bei ihm, wie ihre Empfängnis ohne Mitwirkung eines Mannes geschehen solle, und sie erhielt vom Engel die folgende Erklärung: „Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden.“ (Lk 1,35)

Maria hat als Allererste den Heiligen Geist empfangen, und somit können wir sie als die erste Charismatikerin bezeichnen. Wenn wir die erste Charismatikerin nicht verehren, wie sollen dann aus uns gute Charismatiker werden?

Wir beten die Mutter Gottes nicht an, wie die anderen Kirchen es uns gerne unterstellen, sondern wir beten lediglich zu ihr. Elisabeth wurde bei der Ankunft Mariens dann als nächste vom Heiligen Geist erfüllt, und sagte zu Maria: „Du bist gesegnet unter den Frauen.“ Diese Worte hat der Heilige Geist durch Elisabeth gesprochen. Gott hat Maria auserwählt, um an unserer Erlösung mitzuwirken.

Kleiner Auszug aus dem Buch von P. Joseph K. Bill „Jesus liebt dich“

Die Mutter Jesu – die erste Charismatikerin - Maria hat als Allererste den Heiligen Geist empfangen, und somit können wir sie als die erste Charismatikerin bezeichnen. Wenn wir die erste Charismatikerin nicht verehren, wie sollen dann aus uns gute Charismatiker werden?

Interview und Heilungsgebet Pater Joseph K. Bill

Entfacht den Glauben von Neuem!

Der Heilige Geist und Sein Wirken

Maria hat mit den ersten Aposteln gemeinsam um die Gaben, Früchte und Charismen des Heiligen Geistes gebetet:

Als Jesus noch auf Erden war, versprach er seinen Jüngern, wenn er heim zum Vater gehe, seinen Beistand zu senden: "Noch vieles habe ich euch zu sagen, aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in die ganze Wahrheit führen." Der Heilige Geist hilft uns also die Wahrheit zu erkennen. Er hilft uns Gott besser zu verstehen. Er machte die verschreckten und ängstlichen Jünger zu starken Männern, die ohne Furcht das Evangelium Jesu verkündeten.
Wie der Vater und der Sohn, so ist auch der Heilige Geist Gott. Dies finden wir in den verschiedenen Stellen der Heiligen Schrift. Wir glauben an den einen Gott, der den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist einschließt. (1 - Verweis) Der Geist Gottes will auch in uns leben und uns, wenn wir uns dafür öffnen, den Wunsch nach einem geistlichen Wachstum schenken, das alle Lebensbereiche umfasst. (2)

Quelle: 1. Vgl. Cheriyavely John, Der Heilige Geist, Früchte, Gaben, Charismen
2. vgl. Madre Philippe: Feuer und Licht Nr. 49, Rees 1998

Gestalten des Heiligen Geistes

Neben der Wirkweise des Heiligen Geistes lesen wir in der Heiligen Schrift auch davon, dass der Heilige Geist in verschiedenen Gestalten erscheint, um die Wirkungen, die er hervorbringt, zu veranschaulichen:
In Taubengestalt erschien der Heilige Geist um anzudeuten, dass er alle, die er erfüllt gutherzig und sanftmütig macht. Die Taube gilt ja auch als Bild der Versöhnung und des Friedens. In Zungengestalt erschien der Heilige Geist, weil er den Menschen die Redegabe verleiht, durch die sie andere zur Gottesliebe entflammen und weil der Heilige Geist vom ewigen Wort ausgehend, die Menschen zum ewigen Wort, zu Christus führt. In Feuergestalt erschien der Heilige Geist, weil er, gleich dem Feuer, den Rost der Sünde verzehrt, die Unwissenheit aus der Seele verscheucht, die kalte Eisrinde des Herzens schmelzt und den Menschen glühend macht aus Liebe zu Gott und dem Nächsten. Der Heilige Geist zeigt sich auch unter dem Brausen des Windes. Der Wind treibt Gegenstände fort, so treibt auch der Heilige Geist den Willen der Menschen zur Lebensbesserung und zum Dienste Gottes an.

Der Heilige Geist und Sein Wirken

Betet in Zungen - bittet den Heiligen Geist um diese Gabe !! - Grosse Geheimnisse und Weisheit werden in euer Bewusstsein übermittelt, wenn ihr in Zungen zum Vater betet.
diana 1 likes this.
Tina 13
In Taubengestalt erschien der Heilige Geist um anzudeuten, dass er alle, die er erfüllt gutherzig und sanftmütig macht.
Tina 13
In Zungengestalt erschien der Heilige Geist, weil er den Menschen die Redegabe verleiht, durch die sie andere zur Gottesliebe entflammen und weil der Heilige Geist vom ewigen Wort ausgehend, die Menschen zum ewigen Wort, zu Christus führt.
One more comment from Tina 13
Tina 13
Wir vernachlässigen die Verehrung der Muttergottes aufgrund von Einflüssen anderer Kirchen. Die Verehrung der Mutter Gottes stellt die Spezialität der katholischen Kirche und ebenso der katholischen Charismatik dar.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Saarländerin likes this.
Tina 13
„Maria hat als Allererste den Heiligen Geist empfangen, und somit können wir sie als die erste Charismatikerin bezeichnen. Wenn wir die erste Charismatikerin nicht verehren, wie sollen dann aus uns gute Charismatiker werden?

Wir beten die Mutter Gottes nicht an, wie die anderen Kirchen es uns gerne unterstellen, sondern wir beten lediglich zu ihr. Elisabeth wurde bei der Ankunft Mariens dann …More
„Maria hat als Allererste den Heiligen Geist empfangen, und somit können wir sie als die erste Charismatikerin bezeichnen. Wenn wir die erste Charismatikerin nicht verehren, wie sollen dann aus uns gute Charismatiker werden?

Wir beten die Mutter Gottes nicht an, wie die anderen Kirchen es uns gerne unterstellen, sondern wir beten lediglich zu ihr. Elisabeth wurde bei der Ankunft Mariens dann als nächste vom Heiligen Geist erfüllt, und sagte zu Maria: „Du bist gesegnet unter den Frauen.“ Diese Worte hat der Heilige Geist durch Elisabeth gesprochen. Gott hat Maria auserwählt, um an unserer Erlösung mitzuwirken.“

Kleiner Auszug aus dem Buch von P. Joseph K. Bill „Jesus liebt dich„
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.