언어
클릭 수
2.4천
Eugenia-Sarto

So darf es nicht weiter gehen mit der Kirche!

"Oekumene ist unsere Rettung" stand unter dem Bild. geschrieben.
Man kann es schon nicht mehr ertragen dieses Zerstörungswerk der Religion und der wahren katholischen Kirche.

Hört damit auf, mit anderen Religionen eine Glaubens- Gemeinschaft zu pflegen!
Rom und die Katholiken müssen sich entscheiden: Konzil Vatikanum II oder die Lehre von Christus und den Aposteln, die die vorkonziliaren Päpste vortrugen.


Papst Pius XI. sagte in seiner Enzyklika "Mortalium animos" dazu mit klaren Worten:

"Wir können nicht sehen, wie bei solchen Meinungsverschiedenheiten ein Weg zur Einheit der Kirche gefunden werden kann, da diese Einheit nur aus der Einheit des Lehramtes und der Einheit der Glaubensregel und der Einheit des Glaubens in der ganzen Christenheit entstehen kann.

Wohl aber wissen Wir, dass auf diese Weise leicht der Weg zu einer Geringschätzung der Religion, nämlich zum Indifferentismus und zum Modernismus geebnet wird.

Wir wissen doch alle, dass selbst Johannes, der Apostel der Liebe, der in seinem Evangelium wohl die innersten Geheimnisse des heiligsten Herzens Jesu geoffenbart hat, und der den Seinen das neue Gebot: Liebet einander immer wieder in Erinnerung gebracht hat, streng jeden Verkehr mit denen verboten hat, die die Lehre Christi nicht rein und unverfälscht bekennen: Kommt einer zu euch und bringt diese Lehre nicht mit, so nehmt ihn nicht ins Haus auf und bietet ihm keinen Gruss.

Weil also die Liebe nur auf der Grundlage eines reinen und unverfälschten Glaubens aufbauen kann, müssen die Jünger Christi durch die Einheit des Glaubens als dem vorzüglichsten Band miteinander verbunden werden.

Quelle: Enzyklika: Mortalium animos.

댓글 쓰기…
DrMartinBachmaier
Vielleicht besorge ich mir das Buch von Roberto de Mattei. 50 Jahre danach könne nun die "Phase unabhängiger Geschichtsschreibung beginnen", heißt es in der Beschreibung. In Italien vielleicht, in Deutschland wohl kaum. Die Weltkrieg-II-Dokumente in England sind heute noch, 80 Jahre danach, top secret.
Nebenbei: Ich wurde ja schon aufgefordert, Kirchenrechtler zu nennen, die meinen Standpunkt … 더보기
Eugenia-Sarto
@DrMartinBachmaier Ja, ich verstehe ja Ihre Gedanken. Es sind Einzelaspekte. Das Vatikanum II ist eine Revolution gegen den Glauben, der sich heute ziemlich nach Willen der Revoluzzer ausgewirkt hat. Das Buch "Der Rhein fliesst in den Tiber" ist ganz gut, aber nur ein kleiner Anfang. Später hat man die ganzen Dokumente und Tagebücher ans Licht gebracht. Das sollten Sie mal lesen: Das Zweite Vatikanische Konzil" von Roberto de Mattei.
DrMartinBachmaier
@Eugenia-Sarto: "Kreuz und quer": Ich brauch halt eine gewisse Zeit, bis meine Gedanken ausgereift sind. Hatte schon richtig angefangten mit "Ablenkungsmanöver". Die meinerseits aufgeworfene Frage, ob Varicanum II Ursache oder Symptom sei, ging jedoch am Thema vorbei.

Ich hatte übrigens schon ein wenig im Buch "Der Rhein fließt in den Tiber" gelesen und einige Eindrücke gewonnen, wie es damals … 더보기
Eugenia-Sarto
@Kathama Wohltuend, Ihr Kommentar! @DrMartinBachmaier Sie sollten sich wirklich mal mit den Konzilsvorgängen an Hand der Literatur belesen und nicht einfach so kreuz und quer reden. Das bringt nichts. Herr/Frau Kathama hat die Prinzipien gut dargestellt.
DrMartinBachmaier
@Kathama: Es wäre sicherlich besser gewesen, Papst Paul VI. hätte das Konzil abgebrochen. Immerhin hat er sich, so hab ich zumindest mal gelesen, von Pater Pio in Sachen Antibaby-Pille beraten lassen, sodass hier eine richtige Antwort kam. Mehr solche Aktionen wären natürlich wünschenswert gewesen.
Ich muss Ihnen aber auch sagen, dass ich immer eine gewisse Scheu empfinde, einen rechtmäßigen … 더보기
DrMartinBachmaier
@KurtSchmidt, @Eugenia-Sarto: Es ging mir nicht darum, das Vaticanum II zu verteidigen (hätte Ihnen, Eugenia-Sarto, das schon per PN schicken wollen, bin dann doch nicht dazugekommen) - dieses stellt sich mir wegen meines gescheiterten Leseversuches von Dignitas humanae, jetzt nur noch schlechter dar (eine Frechheit, den Leser zu verarschen; da liest man und liest man "die Menschen heute … 더보기
Kathama
Ein Konzil wird nicht von "Professoren und Bischöfen 'gemacht'", es ist ein außergewöhnliches Ereignis, das, wenn es der Papst selbst einberuft und im Beisein aller Bischöfe stattfindet, das Merkmal der Unfehlbarkeit aufweist. Zur Rechtmäßigkeit eines Konzils gehört, dass die Kirchenversammlung unter dem Vorsitz des Papstes tagt. Die von der Kirchenversammlung gefassten Beschlüsse bedürfen zu … 더보기
KurtSchmidt
Wer hat denn das Vaticanum II gemacht? Vor allem Professoren und Bischöfe. - Das entbindet NICHT die Päpste von der Verantwortung.
Eugenia-Sarto
@DrMartinBachmaier Dann hoffe ich, dass Sie nun überzeugt sind von der gefährlichen vernebelnden Sprache des VII. die viele Väter getäuscht hat.
DrMartinBachmaier
Weil ich's gerade anhöre: Don Retao Nay hier bei etwa Minute 38:10 über das Vaticanum II und das Konzil von Trient: "Wenn ihr euch für theologische Themen interessiert, ihr seid vielleicht gewohnt an diese Schriften des zweiten Vatikanums, die kann man lesen und lesen und lesen und weiß nicht, was man gelesen hat. Da ist alles so zwischen den Zeilen geschrieben, irgendwie für Leute, die vom … 더보기
Eugenia-Sarto
Ein abgebenenes Votum vor dem Vatikanum II von Bischof Proença SigaudWelch ein grosser Bischof! Solche klarblickenden Bischöfe wurden unterdrückt.
DrMartinBachmaier
Wer hat denn das Vaticanum II gemacht? Vor allem Professoren und Bischöfe. Das Vaticanum II hätte nicht so ausfallen können, wären diese nicht so liberal gewesen. Dahinter steckt ein langer Plan der Kommunisten und Freimaurer, die Kirche zu infiltrieren. Diese Bischöfe und Professoren nun wären die gleichen gewesen, ob das Konzil stattgefunden hat oder nicht. Sie sind die Ursache für das Konzils-… 더보기
Falko
@Eugenia-Sarto @a.t.m @DrMartinBachmaier Ich sehe das auch so. Das VK II ist nur oberflächliches Symptom einer sehr viel tiefer liegenden, letalen Krankheit. Nur deshalb war es überhaupt möglich. Nur deshalb ist ein Franz möglich und nur deshalb wird die Eine-Welt-Religion möglich werden.
2 명 더 보기
a.t.m
@DrMartinBachmaier was wäre wenn, ist in meinen Augen keine Zielführende Argumentation, vielleicht würde die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn in der heutigen Zeit aufblühen, vielleicht aber auch nicht, nur eines ist klar die innerkirchlichen antikatholischen Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern haben über das unselige VK II das Kommando in der Kirche … 더보기
2 명 더 보기
Eugenia-Sarto
@DrMartinBachmaier Seit VII wurde durch Johannes XIII. verkündet, dass nicht mehr verurteilt werden solle sondern Barmherzigkeit walten solle. Bedenken Sie das! Auf dem Konzil konnte sich die liberale progressistische Minderheit durchsetzen, weil die Päpste sie nicht behinderten, sondern- besonders Paul VI sie unterstützte. Was alles an linker gefährlicher Weichenstellung auf dem Konzil … 더보기
DrMartinBachmaier
An beide: Das erkenne ich ebenso. Ob jetzt da aber was verwässert oder verdreht wird, ist jetzt weniger wichtig, weil es ja eh keiner liest. Man nimmt aber das Vaticanum II als Begründung für alles, was man anders machen will, sogar wenn das Gegenteil drin.

Warum ich aber auch sage, dass dessen Bedeutung überschätzt wird, liegt eben daran, dass all die heutigen Ketzereien auch ohne das Vaticanum… 더보기
Eugenia-Sarto
Das wollte ich ja auch ausdrücken. Es ist nicht zu ertragen. Ich habe mehrere Bücher von ihm gelesen vor langer Zeit. Das meiste habe ich wohl nicht verstanden. Viele Sätze erstreckten sich über eine halbe Seite.@DrMartinBachmaier
a.t.m
@DrMartinBachmaier aber genau das ist das Problem, ständig berufen sich die "Modernisten" wenn sie Liturgischen Missbrauch begehen oder Häresien oder sonstigen Schwachsinn verkünden (Und nicht umsonst hat der Heilige Papst PIUS X den Modernismus als Sammelbecken aller Häresien bezeichnet) auf das VK II und Wissen nicht einmal was wirklich alles darin steht, siehe hier diese Wortmeldung eines … 더보기
DrMartinBachmaier
Bitte nicht wieder Karl Rahner. Ich hab mir mal sein LThK aufschwatzen lassen, musste es dann billig wieder verkaufen, weil ich's nicht mehr ansehen konnte.
Eugenia-Sarto
@DrMartinBachmaier Und woher kommt diese Langeweile vieler Texte seit VII? Weil die Sprache eben geändert wurde. Verwässert, umschreibend, mit schlauen Verdrehungen die Wahrheit vertuscht, verbogen und schliesslich ins Gegenteil verkehrt wurde. Ganz langsam, damit man es nicht merkt. Lesen Sie mal Karl Rahners Bücher.
DrMartinBachmaier
Da Pius XI. hier vom Indifferentismus spricht, ist es sicherlich gerechtfertigt, das Vaticanum II hier vorzubringen, da das Dokument zur Religionsfreiheit, Dignitas humanae, möglicherweise als Grundlage des Indifferentismus gesehen werden kann.
Ich hatte mir jetzt tatsächlich vorgenommen, dieses Dokument zu lesen. Tut mir leid: schaff ich nicht. Säße ich in einer Jury, würde ich dafür stimmen, ihm einen Langweiler-Preis zu verleihen.
DrMartinBachmaier
Ich sehe aber das Vaticanum II eher als Ablenkungsmanöver. Davon kommt die verwässernde Lehre nicht. Die Priester lernen das, was sie predigen, an den Universitäten oder aus Predigthelfern, nicht aus dem Vaticanum II, das wohl die allerwenigsten gelesen haben.
Das Vaticanum II wird meiner Meinung deshalb von der Piusbruderschaft so in den Vordergrund gerückt, weil man gerade von ihr deren Anerken… 더보기
4 명 더 보기