Clicks2.1K
de.news
26

Weltjugendtag: Eine Schlange, die das Kreuz frisst?

Am Samstag wurde das Logo für den Weltjugendtag in Panama (22. bis 27. Januar 2019) veröffentlicht. Es stammt von der Studentin Ambar Calvo (20) und zeigt den Panamakanal, die Silhouette der Muttergottes und ein Kreuz. In den sozialen Netzwerken wird das Logo als Schlange mit geöffnetem Mund interpretiert, die ein Kreuz auffrisst, das hinwegschmilzt und seine Form verliert.

Bild: © World Youth Day, #newsEhahvkqhdn
Gerti Harzl
@caeli64 Gegenfrage: Wie machen das die "Jugendlichen der Tradition" bei ihren Pilgerfahrten nach Rom eigentlich?
Die WJT sind für viele Jugendliche ein Erlebnis, das sie nachhaltig prägt. Wir sollten uns freuen über den Elan der jungen Menschen und alles tun, um diese Begeisterung nicht zu trüben. Ob uns jetzt das Logo gefällt oder nicht. Hauptsache die Pilger und Pilgerinnen sehen nichts Schlechtes darin. Dann sollte es uns auch recht sein.
Gerti Harzl
Ja.
Gerti Harzl
@Matthias Lutz Der Jugend 2000 fehlt es nicht an der Betreuung durch die Kirche, da waren vom Anfang an immer ausgezeichnete Priester mit dabei.
2 more comments from Gerti Harzl
Gerti Harzl
Die Jugend 2000 wurde nicht wegen Medjugorje, sondern zur Bekanntmachung und Unterstützung der Idee des Weltjugendtages gegründet laut deren Statuten. Denn zur Zeit der Gründung von Jugend 2000 kamen zwar Zehntausende Spanier, Zehntausende Italiener, Zehntausende ... von allen Nationen der Einladung des Papstes nach; nur die deutschsprachigen Jugendlichen fehlten. Unsere diözesanen Jugendstellen …More
Die Jugend 2000 wurde nicht wegen Medjugorje, sondern zur Bekanntmachung und Unterstützung der Idee des Weltjugendtages gegründet laut deren Statuten. Denn zur Zeit der Gründung von Jugend 2000 kamen zwar Zehntausende Spanier, Zehntausende Italiener, Zehntausende ... von allen Nationen der Einladung des Papstes nach; nur die deutschsprachigen Jugendlichen fehlten. Unsere diözesanen Jugendstellen ignorierten fast ausnahmslos - oder überhaupt ganz, das weiß ich nicht exakt - diese Veranstaltung, weil sie mit Rom und Papst nichts am Hut hatten. Durch Jugend 2000 wurde das in Deutschland und auch in Österreich dann angekurbelt und bekannt gemacht.
Gerti Harzl
@Matthias Lutz Wo die Früchte sind? Dass die Kirche sich seit der Einführung der Weltjugendtage in noch nie dagewesener Weise um die Jugend in der ganzen Welt kümmert, dass sie diese eigens anspricht und eindlädt und sich ihrer annimmt. Der Weltjugendtag ist in der katholischen Kirche ein wichtiges Mittel zur Neuevangelisierung geworden.
Bibiana
Kommt die Jugend auf einem kirchlichen Jugendtag zusammen, muss das Logo unmissverständlich christlich sein. Und nicht, dass man überlegt, was das denn (eigentlich) bedeuten soll.
Tradition und Kontinuität likes this.
Gerti Harzl
Neuevangelisierung geht anders. Mit Mieselsucht kommt man nicht weiter.
Gerti Harzl
Hier gibt es solide Informationen zu allen bisherigen Weltjugendtagen direkt vom Vatikan: www.vatican.va/gmg/documents/index_ge.html Eine großartige Frucht des Bemühens aufrechter Katholiken der vergangenen Jahrzehnte. Eine einzigartige Idee des Johannes Paul II., und meines Wissens maßgeblich auch des Kardinals Cordes.
Tradition und Kontinuität likes this.
Gerti Harzl
@Matthias Lutz Können Sie das irgendwie belegen, beweisen?
One more comment from Gerti Harzl
Gerti Harzl
Die Weltjugendtage sprechen seit nunmehr schon sehr vielen Jahren enorm viele Jugendliche an. Das ist katholische Weite. Am besten, man informiert sich bei den WJT-Insidern selbst www.jugend2000.org
!kCdP
Was sind schon diese Event-jugendtage im Vergleich zur innigen Betrachtung, zum aufrichtigen und frommen Gebet?
Gerti Harzl
Sooo wichtig finde ich ein Logo nun auch wieder nicht, dass man sich tagelang damit beschäftigt. Es geht um die Inhalte, also um die Weltjugendtage selbst. Und: wenn nur noch Großmütter und Großväter sich darüber unterhalten, womit die Jugend zur Großveranstaltung eingeladen und angesprochen wird, dann ist das zwar in Ordnung, denn über irgend etwas wollen auch wir Älteren uns unterhalten. …More
Sooo wichtig finde ich ein Logo nun auch wieder nicht, dass man sich tagelang damit beschäftigt. Es geht um die Inhalte, also um die Weltjugendtage selbst. Und: wenn nur noch Großmütter und Großväter sich darüber unterhalten, womit die Jugend zur Großveranstaltung eingeladen und angesprochen wird, dann ist das zwar in Ordnung, denn über irgend etwas wollen auch wir Älteren uns unterhalten. Dennoch sollte man das, was der Jugend zugedacht ist, dieser auch als ihre eigene Angelegenheit und nach ihrem eigenen Geschmack belassen. Ich habe mich in früheren Jahren sehr um die Verbreitung der Idee des Weltjugendtags bemüht und kann mich nur wundern, wie man einzig und allein mit allem Denken beim Logo stecken bleiben kann. Googelt nach Logo WJT, war das Kölner Logo so viel besser - und war der Kölner WJT deshalb nicht gut?
Tradition und Kontinuität likes this.
Boni
Ich sehe rechts eine Wasserpumpenzange. Der Rest bleibt rätselhaft.
Das ist ja wie beim Bleigießen...jeder interpretiert was anderes hinein...schon sehr lustig!
Lichtlein
Moderne Kunst bzw. Freimaurerzeichen.
Warum kann man nicht ein schönes Bildnis vom Heiland oder ein Kreuz darstellen?
Theresia Katharina
Meine Güte, diese Klecks- und Strichbilder, die bereits das "Gotteslob" verunzieren! Der Panamakanal dürfte der weiße Querstrich im dunkelblauen Feld links oben sein. Der Panamakanal ist natürlich in wirklich kein ganz gerader Strich, sondern leicht verformt entsprechend den morphologischen Gegebenheiten (Berge, härteres Gestein etc.) Oje, die Muttergottes ist auch nur mit Fantasie zu erkennen:…More
Meine Güte, diese Klecks- und Strichbilder, die bereits das "Gotteslob" verunzieren! Der Panamakanal dürfte der weiße Querstrich im dunkelblauen Feld links oben sein. Der Panamakanal ist natürlich in wirklich kein ganz gerader Strich, sondern leicht verformt entsprechend den morphologischen Gegebenheiten (Berge, härteres Gestein etc.) Oje, die Muttergottes ist auch nur mit Fantasie zu erkennen: Das Dunkelblaue ihr Schleier, weiß und hellblau angedeutet ihr Gesicht. Klar, kann man auch eine Schlange erkennen, die das Maul weit aufreißt, um das rote Kreuz zu fressen.Vexierbilder, enthalten bewusst zwei Botschaften, eine davon versteckt. Mal wieder ganz typisch für die Werkstatt von PF!
Vered Lavan likes this.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Tina 13 likes this.
Sancta
Dieses Logo ist wieder so ein modernistischer Unsinn
Elista
@Viandonta hast ja recht! Ich hab halt versucht, die Silhouette zu entdecken, wenn sie denn drin zu sehen sein soll, aber ich bin auch mehr für das Klare! Also haben wir einen Grund mehr, warum wir beide nicht zum Weltjugendtag fahren
Elista
@Viandonta Das dunkelblaue (das fast wie ein Fragezeichen ohne Punkt aussieht) soll wohl der Schleier sein und davor das hellere blaue begrenzen ein helles Gesicht. ????? Weiß aber nicht, ob das so gedacht ist?!?!
@Tradition und Kontinuität - seh ich auch so!
Wer derart zweideutige Logos aussucht, braucht sich nicht zu wundern, wenn die wildesten Gerüchte entstehen. Die Interpretation der Netzwerke ist sicher von den Autoren nicht gewollt, aber ehrlich gesagt liegt sie näher als da einen Kanal oder eine Madonna zu sehen. Und sogar, wenn man diese Interpretation annimmt, fragt man sich, warum das Kreuz so klein und dahinschmelzend geraten ist. Wieder …More
Wer derart zweideutige Logos aussucht, braucht sich nicht zu wundern, wenn die wildesten Gerüchte entstehen. Die Interpretation der Netzwerke ist sicher von den Autoren nicht gewollt, aber ehrlich gesagt liegt sie näher als da einen Kanal oder eine Madonna zu sehen. Und sogar, wenn man diese Interpretation annimmt, fragt man sich, warum das Kreuz so klein und dahinschmelzend geraten ist. Wieder einmal haben die Römer völlig daneben gegriffen. Da werden Erinnerungen an den gehörnten Altar von Rio geweckt. Es ist nur noch peinlich.
Theresia Katharina likes this.
Carlus
Zurigo84 vor 4 Minuten

Wow.... diese Fantasie ;)

********************

Die moderne Kunst soll zum Fantasieren anregen, so die Bischöfe bei der Vorstellung des neuen Gesangbuches, mit den Strich- Männchen. Diese Logo ist auch moderne Kunst und muß nach den Kunstsachverständigen den Bischöfen von Besetzter Raum zur Fantasie anregen.
PaulK
passt sehr gut zum Lügenpropheten (F.)
"... und sucht, wen er verschlingen kann", fiele mir jetzt spontan dazu ein, auch wenn das Kreuz keine Person ist, sondern nur die Personifikation der Christentums
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Carlus likes this.
CollarUri
Fisch und das "Maul" der Schlange ist die Schwanzflosse
Eremitin
ja sieht wirklich komisch und zweideutig aus
Theresia Katharina and 3 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Elista likes this.
Josephus likes this.