Klicks2 Tsd.
Anno
273

Offenbarungen, Zeichen des Himmels oder Verirrung?

In der vergangenen Nacht lief eine sehr gute Doku über Fatima auf KTV, sehr empfehlenswert.

Was aber die sehr unterschiedlichen Endzeitoffenbarungen angeht stehe ich diesen durchaus skeptisch gegenüber.

Im Gegensatz zu einigen Usern ist es mir aber wichtig diese Prophezeiungen kontrovers zu diskutieren um sie so als falsch oder auch richtig einzustufen.

Insbesondere in einer Zeit großer theologischer und gesellschaftlicher Umwälzungen verleiten diese Offenbarungen eher zur Passivität statt zur Gegenwehr aufzufordern.

Die oft beschriebenen Untergangsszenarien legen nahe, dass alles der Wille des ALLMÄCHTIGEN sei und Widerstand diesem Willen widerspricht.

Ich sehe dies völlig anders, denn meiner Meinung ist die Geduld Teil des göttlichen Wesens und wir sind verpflichtet durch Gebete und Taten uns dieser Geduld würdig zu erweisen.

Wir wissen nicht den Tag und nicht die Stunde des Weltgerichtes und solange ist es unsere Pflicht für den Glauben zu streiten, sei es in Wort oder Tat.

Wir Christen sind zu einer Nischenbewegung in Europa geworden und es ist nun unser Aufgabe einen Weg zu beschreiten unsere Identität in diesen genannten Nischen zu behaupten und ein Bollwerk gegen Unglauben, Unmoral, Gedankenlosigkeit und religiöser Intoleranz zu bilden.

Nur in der politischen Einheit mit anderen Konfessionen wird es uns möglich sein gewappnet in die Zukunft zu schreiten.

Wenn der HERR zum jüngsten Gericht ruft können wir sagen, dass wir bereit waren für IHN zu streiten.

Das Ende der Welt wurde in der Vergangenheit bereits öfter prophezeit und verschiedene Zeichen wurden auch so interpretiert.

In den dunklen Stunden der Angst und Hilflosigkeit hat der HERR uns immer wieder große Männer und Frauen gesandt um uns zu führen und zu trösten.

Dies ist auch in der Gegenwart meine Hoffnung und da es durchaus möglich ist, dass ein solcher Mensch auch aus dem Raum der Prophetie zu uns sprechen kann müssen wir uns zumindest mit diesen Botschaften auseinandersetzen.

In einer lauten und hektischen Welt dürfen wir uns nicht dazu verleiten lassen durch Vorverurteilungen und dem sofortigen Niederbrüllen dieser Personen eine Auseinandersetzung zu verhindern.

Die öffentliche und durchaus kritische Auseinandersetzung mit diesen Botschaften sollte weniger als Missionspropaganda zu bewerten sein, als vielmehr der Suche nach göttlichem Beistand, Trost und Ratschluss.

In diesem Sinne einen gesegneten Sonntag!
Anno
In den USA sind die Protestanten sehr aktiv in den Bereichen Moral und Ethik in diesem Zusammenhang ist die Zusammenarbeit zu sehen.

Ein gutes Beispiel für Europa.
Vered Lavan
@Anno - Das kann gut sein, dass in den USA solch eine Zusammenarbeit aufgebaut wurde. Davon wußte ich nichts. Ich richtete mich nach den Zuständen hier in Deutschland, Europa und Israel, wo ich eigene Erfahrungen & Einblicke sammeln konnte.
Anno gefällt das.
Anno
Wenn die Glaubensausübung aller Christen eingeschränkt wird, wird das auch zu einem Umdenken führen.

In den USA gibt es bereits eine Zusammenarbeit zwischen dem Opus Dei und den Evangelikalen.
Vered Lavan
Pardon, Schreibfehler in meinem letzten Kommentar: Die evangelikale Gemeinschaft in Stuttgart heißt 'BGG' (gospel-forum.de).
Vered Lavan
@Anno - "...die Sache doch global betrachten und da sind die Evangelikalen ein wichtiger Faktor." --- Haben Sie mal Evangelikale erlebt ? Ich war als Katholik in Stuttgart mehrfach bei der BBG (gospel-forum.de), in Karlsruhe beim Missionswerk von Siegfried Müller (www.missionswerk.de), dann in Israel bei der evangelikal-messianischen Gemeinde von Karen & David Davis auf dem Karmel (carmelco…Mehr
@Anno - "...die Sache doch global betrachten und da sind die Evangelikalen ein wichtiger Faktor." --- Haben Sie mal Evangelikale erlebt ? Ich war als Katholik in Stuttgart mehrfach bei der BBG (gospel-forum.de), in Karlsruhe beim Missionswerk von Siegfried Müller (www.missionswerk.de), dann in Israel bei der evangelikal-messianischen Gemeinde von Karen & David Davis auf dem Karmel (carmelcongregation.org.il) und beim 'Heart of God Ministries (heartofg-d.org). Ich kann Ihnen aus mehrfacher direkter Erfahrung belegen, dass diese Leute nicht das geringste Interesse daran haben mit Katholiken zusammenzuarbeiten, abgesehen von verschwindend geringen Ausnahmen. Im Gegenteil, sie sehen in uns Katholiken Feinde, da der Papst in Rom den Primat Petri hat! Wir Katholiken sind auf uns selbst gestellt.
Carlus gefällt das.
Anno
Carlus

Ich sprach insbesondere von endzeitlichen Prophezeiungen, denn sie suggerieren dass die Messe bereits gelesen wurde wie man so schön sagt.

Ich will damit zum Ausdruck bringen, dass es sehr wohl noch Möglichkeiten der Umkehr und des Kampfes gibt.
Carlus
Vered Lavan

Ich sehe den politischen Zusammenschluss mit den Protestanten als gescheitert an.

****************************************

1. einen Zusammenschluss zwischen der wahren Katholischen Kirche und den Protestantismus gibt es genau sowenig wie einen Zusammenschluss zwischen Katholischer Kirche und Besetzter Raum,

2. Zum Jubiläum der Protestanten wird es einen Zusammenschluss …Mehr
Vered Lavan

Ich sehe den politischen Zusammenschluss mit den Protestanten als gescheitert an.

****************************************

1. einen Zusammenschluss zwischen der wahren Katholischen Kirche und den Protestantismus gibt es genau sowenig wie einen Zusammenschluss zwischen Katholischer Kirche und Besetzter Raum,

2. Zum Jubiläum der Protestanten wird es einen Zusammenschluss zwischen Besetzter raum und Protestantismus geben um dem Traum von Lehmann aus Mainz zur Wirklichkeit zu verhelfen und M. Luther zum gemeinsamen Kirchenlehrer zu erheben,

3. die wahrhafte Katholische Kirche verkörpert alleine die göttliche Wahrheit unseren Erlöser und Heiland Jesus Christus,

4. der Protestantismus,us und dazu gehört auch Besetzter Raum bekämpfen dies, besser gesagt sie protestieren und lehnen sich gegen die göttliche Wahrheit auf,.

Anmerkung

die katholische Kirche stößt den Protestantismus ab und der Protestantismus die göttliche Wahrheit
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Carlus
Anmerkung für Anno
.......... Insbesondere in einer Zeit großer theologischer und gesellschaftlicher Umwälzungen verleiten diese Offenbarungen eher zur Passivität statt zur Gegenwehr aufzufordern...............
***************************************************
1. es liegt ein sehr großer Irrtum bei der Bewertung vor!
2. Personen die den Offenbarungen keinerlei Glauben schenken laufen …Mehr
Anmerkung für Anno
.......... Insbesondere in einer Zeit großer theologischer und gesellschaftlicher Umwälzungen verleiten diese Offenbarungen eher zur Passivität statt zur Gegenwehr aufzufordern...............
***************************************************
1. es liegt ein sehr großer Irrtum bei der Bewertung vor!
2. Personen die den Offenbarungen keinerlei Glauben schenken laufen weiter ihren Weg sehr passiv in die falsche Richtung!
2.1. da alles so gut läuft braucht sich niemand Gedanken zu machen, denn es läuft ja so gut,
2.2. außerdem wo bedarf es einer Änderung?
> im Gebetsleben und somit in der Liturgie und Tradition , NEIN, da ist alles verhunzt!
> in der Sakramentenverwaltungen und Sakramentenlehre, NEIN, da ist nichts mehr was als Heilig empfunden wird, alles ist austauschbar!
> in der göttlichen göttlichen Offenbarung (Heilige Bibel AT / NT), NEIN, Gott sei dank haben die Herren der DBK endgültig die Sahne von der Suppe geschöpft nun bleibt nur noch eine geschmacklose und wässrige Brühe übrig,
3. die Gläubigen, die in den Privatoffenbarungen, solange diese nicht der Lehre der Heilige Mutter Kirche widersprechen einen Zeigefinger Gottes erkennen handeln meist sehr stark und pausenlos, um den passiven Gutmenschen im christlichen Umfeld die Augen zu öffnen, was so erfolglos ist, wie gegen ein Windrad anzukämpfen,
4. das Problem besteht darin die Wahrheit nicht sehen zu wollen, führt zu keiner Erkenntnis, ohne Erkenntnis bedarf es keiner Veränderung in den Handlungsabsichten.
Vered Lavan und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Falko gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Gestas
Eugenia-Sarto und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Eugenia-Sarto gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Vered Lavan
@Anno Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Mahlzeit!
Gestas gefällt das.
Anno
Vered Lavan

Wir müssen die Sache doch global betrachten und da sind die Evangelikalen ein wichtiger Faktor. Was die Staatskirchen angeht, gebe ich Ihnen recht.

So, jetzt gibt es mit Verspätung lecker Mittagessen.

Sollten noch Fragen offen bleiben, bitte hier posten.

Werde sie dann zu einem späteren Zeitpunkt beantworten.

Weiterhin einen gesegneten Sonntag!
Falko und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Falko gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Vered Lavan
Ich sehe den politischen Zusammenschluss mit den Protestanten als gescheitert an. Die führen alles in die falsche Richtung = Homo-Ehe, Islamisierung, Interkommunion, Gender usw. usw. usw. Hier ein Beispiel zum Schulterschluss zwischen den Protestanten und dem Islam: www.pi-news.net/…/ekd-chef-will-b… (EKD-Chef will bei Islam-Zentrum mitwirken); und hier das katholische Beispiel: endofeurope.…Mehr
Ich sehe den politischen Zusammenschluss mit den Protestanten als gescheitert an. Die führen alles in die falsche Richtung = Homo-Ehe, Islamisierung, Interkommunion, Gender usw. usw. usw. Hier ein Beispiel zum Schulterschluss zwischen den Protestanten und dem Islam: www.pi-news.net/…/ekd-chef-will-b… (EKD-Chef will bei Islam-Zentrum mitwirken); und hier das katholische Beispiel: endofeurope.com/…/der-erzbischof-…
Anno
Gestas
Alles OK, so wird der Text noch deutlicher und es bleibt keine Raum für Missverständnisse.
Vered Lavan
@Falko - Siehe meinen letzten Kommentar mit den dazugehörigen Links.
Gestas
Wenn man hier kein Verständnis hat, wenn man etwas nicht verstanden hat, ziehe ich mich aus der Diskussion zurück. Bin halt etwas schwer von Begriff.
Vered Lavan
@Gestas & @Anno - Es gibt nur die Eine Wahre Apostolische Katholische Kirche. Alles andere sind spätere Abspaltungen! Es begann im Jahre 451 n.Chr. mit der Abspaltung der Koptischen Kirche in Ägypten von der Reichskirche. Dann ging es weiter mit dem Morgenländischen Schisma 1054 n.Chr. (Siehe: de.wikipedia.org/wiki/Schisma & de.wikipedia.org/wiki/Morgenl%C3%A4nd…). Später dann um 1500 n.…Mehr
@Gestas & @Anno - Es gibt nur die Eine Wahre Apostolische Katholische Kirche. Alles andere sind spätere Abspaltungen! Es begann im Jahre 451 n.Chr. mit der Abspaltung der Koptischen Kirche in Ägypten von der Reichskirche. Dann ging es weiter mit dem Morgenländischen Schisma 1054 n.Chr. (Siehe: de.wikipedia.org/wiki/Schisma & de.wikipedia.org/wiki/Morgenl%C3%A4nd…). Später dann um 1500 n.Chr. noch die protestantischen Abspaltungen. Der Papst in Rom hat den Primat Petri über alle anderen "Kirchen", da er das Petrus-Amt hat. Er bekam den Schlüssel dazu von unserem Herrn Jesus Christus selbst, und ist der 'Felsen', also Kephas. Es geht um die Rückkehr-Ökumene.
Anno und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Anno gefällt das.
Gestas gefällt das.
Harmonia celestiala gefällt das.
Falko
Oh Mann, nun schaut doch einfach mal, was der Anno schreibt und fangt diesen ganzen Wahn nicht zum wiederholten Mal von vorn an!
Anno
Gestas

Darum schrieb ich explizit von einem politischen Zusammenschluss.

Alles andere würde tatsächlich den Verlust der eigenen Identität bedeuten und das wäre keinesfalls heilsführend.
Gestas gefällt das.
Gestas
@Anno
Würde das nicht bedeuten, das die Katholiken zu viel aufgeben müssten? Einheit bedeutet auch an Anpassen an Andere.
Und sind die Evangelischen für die Katholische Kirche eine andere Konfession oder inzwischen eine andere Religion? Die Unterschiede sind groß.
Anno
Gestas

Ich schrieb von Konfessionen, damit sind unser christlichen Brüder und Schwestern gemeint.

Eine politische Allianz mit dem Islam wäre Selbstmord und dieser ist ja bekanntlich eine Todsünde.
Vered Lavan und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Gestas gefällt das.
augustinus 4
Gestas
@Anno
Wie meinen sie das?
"Nur in der politischen Einheit mit anderen Konfessionen" Einheit mit wem? Mit der evangelischen Kirche oder Moslems sogar? Erklären sie das bitte.
Sonia Chrisye gefällt das.
Eugenia-Sarto
@Anno Man könnte ja manchmal mutlos werden und das Christentum als "Nischenbewegung" sehen. Aber trotzdem hat das Christentum eine ungeheure Sprengkraft, wenn der Herr nur will. Jetzt mutet er uns zu, die Krisen auszuhalten und trotzdem am ganzen unverfälschten Glauben festzuhalten. Es gibt noch viel zu tun . Einzelne Seelen bekehren sich. Auf die kommt es an. Wir müssen uns heiligen und dann …Mehr
@Anno Man könnte ja manchmal mutlos werden und das Christentum als "Nischenbewegung" sehen. Aber trotzdem hat das Christentum eine ungeheure Sprengkraft, wenn der Herr nur will. Jetzt mutet er uns zu, die Krisen auszuhalten und trotzdem am ganzen unverfälschten Glauben festzuhalten. Es gibt noch viel zu tun . Einzelne Seelen bekehren sich. Auf die kommt es an. Wir müssen uns heiligen und dann für den Glauben unsere Kraft einsetzen. Den Erfolg kann nur Gott bewirken.
_______________

"In den dunklen Stunden der Angst und Hilflosigkeit hat der HERR uns immer wieder große Männer und Frauen gesandt um uns zu führen und zu trösten."
_______________
so ist es. Und auch bei vielen nicht echten Privatbotschaften sehe ich oft ein Bemühen von Menschen, dem Untergang entgegenzuwirken. Nicht alles Unechte ist zu verwerfen. Es kommt ja nicht alles vom Teufel, was nicht vom Himmel kommt, sondern sicher oft von Menschen, die etwas retten wollen. So meine ich.
Gestas und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Gestas gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Anno gefällt das.
Vered Lavan
Tina 13 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Falko gefällt das.
Anno gefällt das.
Vered Lavan
Tina 13 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Gestas gefällt das.
Falko gefällt das.
Einen weiteren Kommentar von Vered Lavan
Vered Lavan
Das Hauptproblem mit den Prophetiegegnern ist das, dass sie sich auf den Stuhl der Römischen Congregatio pro doctrina fidei (de.wikipedia.org/wiki/Kongregation_f%…) setzen, und schon jetzt "ihre" Urteile verkünden.
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
Anno gefällt das.
Falko
Sehr richtig und Danke lieber Anno, wünsche ebenfalls einen gesegneten Sonntag!
Vered Lavan und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Anno gefällt das.