Clicks1K
de.news
3

Immer wieder: Fälschlich beschuldigter Priester freigesprochen

Ein Gericht im indischen Bhopal fand keine Beweise dafür, dass der 52-jährige Pater George Jacob eine Frau „vergewaltigt“ haben soll. Das berichtet UcaNews.com (24. Juni).

Jacob wurde im August verhaftet und gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt. Er wurde für unfähig begutachtet, den sexuellen Akt zu vollziehen.

Ein Sprecher der Erzdiözese Bhopal sagte: „Wir waren von Anfang an sicher, dass der Priester vom Vorwurf freigesprochen wird.“

Die Frau behauptete, vom Priester ins Pfarrhaus eingeladen worden zu sein, um ihr eine Stelle in einer Schule anzubieten, an der er Direktor sei. Doch Jacob war in keiner Schule Direktor.

Die verheiratete Muslimin sagte bei der Polizei aus, eine ledige Hindu zu sein.

In Indien werden Priester regelmäßig auf Betreiben hinduistischer Gruppen nach erfundenen Beschuldigungen festgenommen.

Im September 2017 wurde der 40-jährige Pater Sebastian Panthalluparambil aus Bhopal beschuldigt, ein Mädchen missbraucht zu haben. Er konnte seine Unschuld mit Videomaterial von CCTV beweisen.

Im Juli 2018 wurde der 56-jährige Pater Leo D'Souza beschuldigt, einen Jungen missbraucht zu haben. Der Geistliche wurde vom Gericht freigelassen.

Bild: © Kathleen Markham, CC BY-NC-ND, #newsYqpzarujlw
Carlus
Über den Angeblichen Missbrauch landeten viele Priester im KZ . Was damals erfolgreich war, soll auch in der Zeit der Demokratien in der Welt erfolgreich werden.

Merke, Ohne Priester keine Kirche, das ist das Ziel.
CollarUri likes this.
@Carlus Aller Priestermißbrauch ist "angeblich". [Ironie aus!]
Antonius Theiler geb. 1941 likes this.