Clicks3.9K
de.news
901

Papst Franziskus ist bereit, den Zölibat abzuschaffen

Papst Franziskus ist bereit, „ältere” verheiratete Männer zu Priestern zu weihen, wenn es eine „pastorale Notwendigkeit” gibt. Das sagte er auf seinem Rückflug von Panama nach Rom (28. Januar).

„Pastorale Notwendigkeit“ ist ein trügerischer Ausdruck, mit dem in der modernen Kirche fast alles erlaubt werden kann.

Franziskus sagte, dass er „nicht einverstanden” sei, den Zölibat generell aufzuheben. Er fügte sofort hinzu, dass er Sonderlösungen diskutieren will. Man könne darüber nachdenken, den Zölibat abzuschaffen, wenn eine pastorale Notwendigkeit vorliege.

Er erwähnte Gebiete der Welt wie die pazifischen Inseln oder die Amazonas-Region, wo die Katholiken der Eucharistie beraubt seien: “Ich glaube, das Thema ist in diesem Sinn offen: wo es wegen des Priestermangels ein pastorales Problem gibt.“

Es ist offensichtlich, dass ein verheiratetes Priestertum nicht auf bestimmte geographische Regionen oder ein bestimmtes Alter beschränkt werden kann.

Bild: © Mazur/catholicnews.org.uk, CC BY-SA, #newsQnyugwyvto
gennen
@Mk 16,16 was nennen sie Relativisten. Wenn das bekehren so einfach wäre.
Mk 16,16
Die Relativisten habe ich ja beschrieben. Sie stehen natürlich jetzt klar vor einem Dilemma, aber da sind Sie nicht der Einzige. Entweder Sie entscheiden sich für Ihre Familie = das bedeutet deren Freundschaft mit der "Welt" zu akzeptieren oder Sie entscheiden sich für die Wahrheit=Jesus Christus und beharren darauf, daß Ihre Familie den Relativismus ablegt. Das ist schwierig! Aber das ist der …More
Die Relativisten habe ich ja beschrieben. Sie stehen natürlich jetzt klar vor einem Dilemma, aber da sind Sie nicht der Einzige. Entweder Sie entscheiden sich für Ihre Familie = das bedeutet deren Freundschaft mit der "Welt" zu akzeptieren oder Sie entscheiden sich für die Wahrheit=Jesus Christus und beharren darauf, daß Ihre Familie den Relativismus ablegt. Das ist schwierig! Aber das ist der Weg des Christen, daß er sich bekehrt und dann vor der Welt das Zeugnis von dem absoluten Gott und damit seiner absoluten Glaubenswahrheit ablegt.

Mt 10
37
Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert. Und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert.
gennen
@Mk 16,16 ich versuche mein Bestes, aber wir können auf Gottes Barmherzigkeit hoffen. Ich weiß nicht, ob Sie Priester sind, aber sehen sie nicht alles so schwarz, auf Hilfe von Gott unserem Herrn können wir immer vertrauen.
Mk 16,16 likes this.
Mk 16,16
Ja, muß ich unbedingt beherzigen, vielen Dank! Ich bin kein Priester. Vertrauen Sie auf den Herrn, der wird bestimmt helfen!
gennen likes this.
Wie kommt es, dass PF seine seltsamsten Interviews fast immer nur in Flugzeugen gibt?
Vermutlich, weil im Flugzeug die ganzen Presseleute mit an Bord sind.
...und jeder muss sein Lamento hören - keiner kann aussteigen.
Melchiades and 2 more users like this.
Melchiades likes this.
Immaculata90 likes this.
Theresia Katharina likes this.
@Tertius gaudens Seien wir doch froh, dass er im Flugzeug keine Enzykliken schreibt
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Tertius gaudens likes this.
Theresia Katharina likes this.
@Gerti Harzl Aber hallo, liebe Konzils"katholikin", wie despektierlich reden Sie über Ihren "hl. Vater"? Ab nach Medschu zur "Beichte"!
@Immculata90
Mal ganz ruhig Brauner!
(ratgeber-im-web.de/ruhig-brauner-w…)
"Aber hallo, liebe Konzils"katholikin", wie despektierlich reden Sie über Ihren "hl. Vater"?"
---
@Immaculata90 Tja, ich verstehe es halt, die Verbindlichkeit einer päpstlichen Enzyklika von der eines dahingesagten Papstwortes bei einer Flugzeugplauderei, oder auch auf dem Weg zu einer Pizzeria, zu unterscheiden
Netzfund. Zusammenfassung dessen, was der Papst "wirklich gesagt hat"
Auch jener hat uns wie immer "leider" nicht enttäuscht.
Ach, sieh mal. Er hat auch was am Kopf....
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
Gestas
@viatorem
Kein Problem. Wenn sie das nicht erläutern wollen behalten sie es für sich.
viatorem
Ja.
Maria Katharina likes this.
Tesa
Hier ist der ganze Text aus dem Flugzeug. Von Franziskus

Für den lateinischen Ritus erinnere ich mich an einen Satz des heiligen Paul VI.: "Lieber gebe ich mein Leben, als dass ich das Gesetz des Zölibats ändere." Das ist mir eingefallen, und ich möchte das sagen, weil es ein mutiger Satz ist. [Gesagt] in einer Zeit, in der das schwerer war als heute — es war in den Jahren 1968-1970. Ich …More
Hier ist der ganze Text aus dem Flugzeug. Von Franziskus

Für den lateinischen Ritus erinnere ich mich an einen Satz des heiligen Paul VI.: "Lieber gebe ich mein Leben, als dass ich das Gesetz des Zölibats ändere." Das ist mir eingefallen, und ich möchte das sagen, weil es ein mutiger Satz ist. [Gesagt] in einer Zeit, in der das schwerer war als heute — es war in den Jahren 1968-1970. Ich persönlich denke, dass das Zölibat ein Geschenk an die Kirche ist. Zweitens möchte ich sagen, dass ich nicht damit einverstanden bin, eine freie Entscheidung über den Zölibat zuzulassen, nein. Nur für sehr abgeschiedene gibt es eine begrenzte Möglichkeit. Ich denke dabei an die pazifischen Inseln, wenn es dort eine pastorale Notlage gibt, sollte der Pfarrer der Gläubigen gedenken.
Es gibt [zu diesem Thema] ein interessantes Buch von Pater Lobinger [Anmerkung: Gemeint ist der aus Bayern stammende, emeritierte Missionsbischof Fritz Lobinger von Aliwal, Südafrika] -- das ist ein Thema für Diskussionen unter Theologen, nicht meine Entscheidung -- meine Entscheidung ist: Nein, keine Wahlfreiheit zum Zölibat vor dem Diakonat. Das ist mein persönlicher Gedanke, aber ich würde das nicht tun. Und das bleibt klar. Es ist nur mein persönlicher Gedanke. Bin ich vielleicht engstirnig? Ich will mich mit dieser Entscheidung nicht vor Gott stellen.
Pater Lobinger sagt, dass die Kirche die Eucharistie macht und die Eucharistie die Kirche macht. Aber wo es keine Eucharistie gibt, denken Sie, Caroline, auf den pazifischen Inseln, vielleicht dort... An vielen Stellen, sagt Lobinger, wer macht die Eucharistie? Die Leiter, die Organisatoren dieser Gemeinschaften sind Diakone oder Schwestern oder direkt die Laien. Und Lobinger sagt: Man kann einen älteren Ehemann ordinieren, so seine These, aber nur zur Ausübung des munus santificandi, das heißt, der Vollmacht, die Messe zu feiern, das Sakrament der Versöhnung und der Salbung [der Kranken] zu spenden.
Die Priesterweihe verleiht drei munera [Ämter]: regendi, welches leitet; docendi, das lehrt, und santificandi. Das kommt mit der Weihe. Aber der Bischof gibt ihnen [den viri probati] nur das Amt santificandi. Das Buch [von Lobinger] ist interessant. Und vielleicht könnte es helfen, über das Problem nachzudenken. Ich glaube, dass das Problem in dieser Hinsicht offen sein sollte: dort, wo es ein pastorales Problem gibt, weil es keine Priester gibt. Ich sage nicht, dass es getan werden sollte, denn ich habe nicht nachgedacht, ich habe nicht ausreichend darüber gebetet. Aber die Theologie sollte studiert werden.
Zum Beispiel Pater Lobinger ist so ein Beispiel, ist ein Fidei Donum aus Südafrika. Er ist bereits ein reifer Mann. Ich nehme dieses Beispiel, um auf die Stellen zu zeigen, wo so etwas getan werden sollte. Ich sprach mit einem Amtsträger des Staatssekretariates, einem Bischof, der zu Beginn der Revolution in einem kommunistischen Land gearbeitet hatte. Als er gesehen hatte, wie die Krise der Revolution eintraf, waren es die 1950er Jahre. Die Bischöfe ordinierten heimlich Bauern festen religiösen Glaubens. Die Krise ist vorbei und 30 Jahre später war die Sache gelöst. Und er erzählte mir die Gefühle, die er empfand, als während einer Messefeier diese Bauern mit ihren Bauernhänden sah, die ihre Hemden überzogen, um mit den Bischöfen zu konzelebrieren. Das hat es in der Geschichte der Kirche gegeben. Es ist etwas, worüber man nachlesen kann, über das man nachdenken, es überdenken und darüber beten kann.
Gestas
@gennen und @viatorem
Ihr macht euch ganz schön einfach. Wie soll man denn eurer Meinung darauf reagieren, das Frantiskus so viele Sachen abschaffen will?
Wahrscheinlich kommt wieder der übliche Ratschlag, wir sollen für ihn Beten.
Man muß sich doch auch Luft machen dürfen, sonnst platzt man. Man sollte verstehen, das bei vielen Katholiken die Geduld zu Ende geht.
Aus dieser Sicht sollte man …More
@gennen und @viatorem
Ihr macht euch ganz schön einfach. Wie soll man denn eurer Meinung darauf reagieren, das Frantiskus so viele Sachen abschaffen will?
Wahrscheinlich kommt wieder der übliche Ratschlag, wir sollen für ihn Beten.
Man muß sich doch auch Luft machen dürfen, sonnst platzt man. Man sollte verstehen, das bei vielen Katholiken die Geduld zu Ende geht.
Aus dieser Sicht sollte man die schlechten Wünsche für ihn sehen und sich nicht künstlich aufzuregen.
viatorem
@Gestas
Die schlechten Wünsche sind an den Falschen gerichtet. Ich verstehe nicht warum die "Seher" des Forums das nicht "sehen" können.
Ich werde es auch nicht näher erläutern.
rose3 and one more user like this.
rose3 likes this.
gennen likes this.
gennen
@Gestas bitten Sie unseren Herr Gott um Geduld. (platzen tut weh, glaub ich)
rose3 likes this.
Maria Katharina likes this.
CollarUri
@Gestas Manchmal d a r f man nicht schweigen.
Ministrant1961 likes this.
HalinkaRo and 2 more users like this.
HalinkaRo likes this.
Ministrant1961 likes this.
CollarUri likes this.
Sieglinde
Wer jetzt noch immer nicht merkt, wohin der Hase läuft, muss wohl Blind, Taub und nicht ganz Wach sein. Der Himmel warnt ja schon lange, aber die Menschheit will einfach nicht hören, also werden wir sohl die Ernte der Saat annehmen müssen, welche wir gesät haben. GOTT bewahre uns vor seiner Gerechtigkeit.
Maria Katharina likes this.
Ja, klar. So ist es.
Die Menschheit will offenbar betrogen werden.
Die Freimaurer in Kirche und Welt haben dies seit Jahrhunderten schon so geplant. Da sitzt jeder Handschlag. In Kirche und Welt haben sie ihre Leute positioniert.
Ihren Mann haben Sie zum Papst erkoren.
Läuft ja alles wie am Schnürchen.
Scheinbar! Aber sie haben dennoch die Rechnung ohne den HERRN gemacht.
Theresia Katharina and 3 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri likes this.
Mk 16,16 likes this.
Gestas likes this.
Gestas likes this.
Mk 16,16
Genau so ist es. Die Freimaurer und die Liberalen haben sich die Macht ergaunert und wollen eine neue Kirche schaffen. Leider haben die nicht begriffen, daß sie sich an der heiligen Kirche vergriffen haben, das heißt sie haben sich an der Braut Christi vergriffen ohne zu verstehen welche Folgen das für sie selber haben wird. Die meinen sie sind nur ihrem Götzen Verantwortung schuldig, aber sie …More
Genau so ist es. Die Freimaurer und die Liberalen haben sich die Macht ergaunert und wollen eine neue Kirche schaffen. Leider haben die nicht begriffen, daß sie sich an der heiligen Kirche vergriffen haben, das heißt sie haben sich an der Braut Christi vergriffen ohne zu verstehen welche Folgen das für sie selber haben wird. Die meinen sie sind nur ihrem Götzen Verantwortung schuldig, aber sie müssen sich doch am Ende dem Absoluten verantworten.
Copertino and 5 more users like this.
Copertino likes this.
HalinkaRo likes this.
Theresia Katharina likes this.
Maria Katharina likes this.
Ministrant1961 likes this.
CollarUri likes this.
HalinkaRo and 2 more users like this.
HalinkaRo likes this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
gennen
Ist es eigentlich eine schwere Sünde so, wie es manche User es hier machen, über einen Menschen zu sprechen? Jemanden abschaffen, ihn entsorgen,.... Natürlich macht er Fehler und das mehr wie einen, aber darf man so über ihn sprechen, ihm sogar den Tod wünschen? Ich glaube nicht.
Nicky41 and one more user like this.
Nicky41 likes this.
viatorem likes this.
Dann wünschen Sie also lieber der Hl. Kirche den Tod und all jenen, die dem falschen Propheten folgen?!
Habe verstanden.
SvataHora and 3 more users like this.
SvataHora likes this.
CollarUri likes this.
Immaculata90 likes this.
Gestas likes this.
viatorem
@Maria Katharina

Sie
folgen falschen Propheten und vielleicht ist der EINE ja auch darunter.
gennen likes this.
Das werden Sie dann am Ende sehen, Liebste!
Für mich gibt es nur einem, dem ich folge: Jesus Christus.
SvataHora and one more user like this.
SvataHora likes this.
Gestas likes this.
@gennen Diese User nutzen die ,, Freiheiten" und die ,,Werte", der gegenwärtiger ,,kirchlichen"Organisation, die sie beschimpfen, d.h., beissen sich in eigenen Schwanz. Ein, christlich empfindender Mensch, bekommt solche Worte, nicht über die Lippen, trotz Versuchung , ...setzt er sich, mit sich und diesen Gedanken , still, auseinander...
rose3 and one more user like this.
rose3 likes this.
gennen likes this.
gennen
@Maria Katharina, Sie lesen sicher nur das gerne, was Sie schreiben. Natürlich folgen wir auch nur unserem Herrn Jesus Christus und der hl. Bibel. Aber es dauert wirklich noch einige Jahre, denn die hl. Kirche ist noch nicht tief genug gefallen, also kann Papst Franziskus nicht euer Antichrist sein. Warum regt Ihr Euch auch so auf, es steht alles in der Bibel, vergessen Sie das komische Buch ( …More
@Maria Katharina, Sie lesen sicher nur das gerne, was Sie schreiben. Natürlich folgen wir auch nur unserem Herrn Jesus Christus und der hl. Bibel. Aber es dauert wirklich noch einige Jahre, denn die hl. Kirche ist noch nicht tief genug gefallen, also kann Papst Franziskus nicht euer Antichrist sein. Warum regt Ihr Euch auch so auf, es steht alles in der Bibel, vergessen Sie das komische Buch ( wie heisst es auch noch), es ist nicht gut.
Mk 16,16 and 4 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Ministrant1961 likes this.
rose3 likes this.
viatorem likes this.
Nicky41 likes this.
viatorem
"Das werden Sie dann am Ende sehen, Liebste!"

------------------
Ui....Sie haben nichts als Drohungen in Ihrem Repertoire...das genügt aber nicht, zur Nachfolge Jesu Christi.
gennen likes this.
Doch genügt!
ABSOLUT
Gestas likes this.
viatorem
@Maria Katharina
"Doch genügt!

ABSOLUT"
-------------
Bei einer Erscheinung, bei der ich einmal als Pilgerin anwesend war, ...sagte Er sinngemäß " Ihr sollt aus Liebe zu mir kommen, nicht aus Angst...aus Liebe!
rose3 likes this.
@viatorem
Ich wollte nur Ihre Erwartungshaltung nicht enttäuschen.
Gestas likes this.
Ministrant1961 likes this.
Mk 16,16
@gennen Sie meinen das Richtige aber benutzen nicht die richtigen Begriffe. Wenn die heilige Kirche heilig ist, dann kann sie doch nie fallen. Gefallen sind die Kardinäle, Bischöfe und Priester. Die Sterne sind vom Himmel gefallen wie es die Muttergottes sagt und sie meint die Bischöfe und Kardinäle. Durch den Abfall der Bischöfe wurde der Kirche großer Schaden zugefügt und die heilige Kirche …More
@gennen Sie meinen das Richtige aber benutzen nicht die richtigen Begriffe. Wenn die heilige Kirche heilig ist, dann kann sie doch nie fallen. Gefallen sind die Kardinäle, Bischöfe und Priester. Die Sterne sind vom Himmel gefallen wie es die Muttergottes sagt und sie meint die Bischöfe und Kardinäle. Durch den Abfall der Bischöfe wurde der Kirche großer Schaden zugefügt und die heilige Kirche leidet sehr darunter. Ich kann mir trotzdem vorstellen daß Papst Franz der AC ist, alleine durch seinen antikatholischen Kurs hat er sich selber ausgeschlossen. Jeder, der die Absolutheit von Jesus dem Christus in Frage stellt und ihn in eine Reihe stellen will neben die sinnlosen Götzen der Heiden und Ungläubigen, (und das ist ja genau das was die Liberalen tun) der verleugnet den christlichen Glauben und ist somit schon ein Antichrist. Alle, die die neue Welteinheitsreligion fordern, verleugnen somit Jesus Christus in seiner Absolutheit. Das sind damit alle Antichristen, auch dann wenn die sich Christen nennen und einbilden, sie wären katholisch. Richtig ist, daß man keinem Menschen den Tod wünschen sollte - es ist besser für Papst Franz und die abgefallene Lügenbande zu beten. Vielleicht bekehren sie sich ja noch. Wenn die heilige Kirche zuerst und hauptsächlich aus der abgefallenen Lügenbande bestehen würde, dann Gute Nacht! Dann wäre Verzweiflung angebracht. Aber Gottseidank! dem ist nicht so. Die Kirche kann schon deshalb nicht fallen, weil das Haupt der Kirche der Herr selber ist. Also, mehr Gelassenheit ist angesagt. Am Ende wird ja alles wieder gut werden.
gennen
@Mk 16,16 Sie haben recht, ich werfe manchmal meine Sätze komplett durcheinander. Aber Sie haben es verstanden. Was mich aber verwirrt ist das Wort " Antichrist", soll heißen gegen Christus unseren Herrn. Ich glaube nicht, das er der gegen unseren Herrn Jesus Christus ist, meiner Meinung nach, will er sich der Mehrheit der Menschen anpassen, ist als Papst natürlich nicht richtig.
Mk 16,16
Danke für die Richtigstellung, ich verstehe, was Sie meinen. Ich glaube, daß Papst Franz nicht versteht, was er tut. Ich glaube nicht, daß ihm klar ist, daß er gegen Jesus Christus arbeitet. Aber indem er sich mit der Welt anfreundet und die neue Welteinheitsreligion anstrebt, stellt er den einzigen wahren, lebendigen Gott auf eine Stufe mit den Götzen der unchristlichen Religionen. Das bedeutet,…More
Danke für die Richtigstellung, ich verstehe, was Sie meinen. Ich glaube, daß Papst Franz nicht versteht, was er tut. Ich glaube nicht, daß ihm klar ist, daß er gegen Jesus Christus arbeitet. Aber indem er sich mit der Welt anfreundet und die neue Welteinheitsreligion anstrebt, stellt er den einzigen wahren, lebendigen Gott auf eine Stufe mit den Götzen der unchristlichen Religionen. Das bedeutet, er arbeitet nicht für Jesus Christus sondern gegen ihn. Insofern ist er ein Antichrist. Jeder, der die Absolutheit unseres Gottes relativiert schließt sich selber vom christlichen Glauben automatisch aus. Man muß nicht bewußt gegen Jesus Christus sein um ein Antichrist zu sein. Es genügt bereits nicht für ihn zu arbeiten. Wer zur Wahrheit gehören will, muß bewußt zur Wahrheit stehen und sie vor der Welt bezeugen und damit auch alle Nachstellungen in Kauf nehmen. Das tun die Liberalen aber nun einmal nicht - die wollen sich mit der Welt und den Götzenreligionen versöhnen. Papst Franz und die Bischöfe verleugnen die Absolutheit Gottes indem sie sich der Welt anbiedern. Das ist Verrat am Herrn - und diese Leute sind alleine schon aufgrund ihrer Position und Ausbildung besonders schuldig geworden.
gennen
@Mk 16,16 da bin ich aber nicht ganz einverstanden. Dann wäre fast meine ganze Familie, Antichristen.
Mk 16,16
Wenn Ihre Familie aus Relativisten besteht und wenn Ihnen Ihre Familie etwas bedeutet, dann bekehren Sie sie doch einfach.
Maria Katharina likes this.
SvataHora
Bereits 1950 !!! - Der Zölibat für römisch-katholische Priester kam bereits im Jahr 1950 zu Fall: seinerzeit erlaubte Papst Pius XII. einem Konvertiten, dem verheirateten protestantischen Pastor Goethe aus Mainz die Priesterweihe. Er durfte Ehemann bleiben wie gehabt. Das war eine der Skandalentscheidungen von Papst Pius XII. Er hat auch Leute wie die späteren Päpste (?) Johannes XXIII. und Paul …More
Bereits 1950 !!! - Der Zölibat für römisch-katholische Priester kam bereits im Jahr 1950 zu Fall: seinerzeit erlaubte Papst Pius XII. einem Konvertiten, dem verheirateten protestantischen Pastor Goethe aus Mainz die Priesterweihe. Er durfte Ehemann bleiben wie gehabt. Das war eine der Skandalentscheidungen von Papst Pius XII. Er hat auch Leute wie die späteren Päpste (?) Johannes XXIII. und Paul VI. nach oben gepushed. Pius XII. war ein absolut rechtgläubiger Heilger Vater, der bestimmt nichts wollte, womit der Kirche Schaden zugefügt werden könnte. Aber er war in gewisser Hinsicht naiv und leichtgläubig und vertraute blind auf die Aufrichtigkeit und Zuverlässigkeit seiner Berater und war mit einigen von ihnen sehr schlecht beraten. Der größte Skandal war der schon damals einflussreiche Erzbischof Annibale Bugnini. Leider hat Pius XII. ihn nie durchschaut. Dieser Mann bescherte der Kirche dann die sog. "neue Messe". (Paul VI. soll, nachdem er die erste neue Messe gehört hatte, geweint haben. Aber das waren Krokodilstränen: denn später verfolgte er die Anhänger des ordentlichen alten Ritus mit eiserner Härte und hatte weltweit die dazu nötigen Helfershelfer, die die "Arbeit" vor Ort erledigten.) Wenn jemand seine Priesterberufung prüft, war schon immer ein Kriterium, ob der Aspirant gewillt ist ehelos und keusch zu bleiben. Ein protestantischer Pfarrer ist also nach seiner Konversion nicht automatisch zum katholischen Priester berufen. Das kann auch für einen ev. Pastor gelten, der single ist. - Jedenfalls wurden damals, im Jahre 1950, Weichen mit fatalen Folgen gestellt: "Wenn der einst evangelische Pfarrer zum Priester geweiht werden und Ehemann bleiben kann, warum können es dann nicht auch andere bewährte Männer, die sog. viri probati?" Das ist nichtmal eine unberechtigte Frage sondern eher logische Folgerung! Im Jahr 1950 wurde also die Zeitbombe gelegt, die jetzt unter Skandalpapst Bergoglio womöglich endgültig detoniert!
Ministrant1961 and 5 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
CollarUri likes this.
Immaculata90 likes this.
Mk 16,16 likes this.
Nicolaus likes this.
a.t.m likes this.
Zickzack wie immer! Alles Taktik!
Bei Gegenwind rudert PF,
der Falsche Prophet der Bibel zurück, um die Sache heimlich weiter vorantreiben zu können, bis der das Ganze dann zum gegebenen Zeitpunkt als fertige Sache präsentiert!
Maria Katharina and 2 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Nicolaus likes this.
a.t.m likes this.
Das war doch eh klar.
Oder haben manche Naivlinge gemeint, er stellt sich hin und sagt: "So, Leute. Ab morgen wird der Zölibat aufgehoben?
Nein, so läuft das Spielchen nicht.
Er braucht nur wieder kurz Dampf zu plaudern, und schon fallen die Leute darauf rein und sagen: Siehste, er ist doch ein Guter!!
Tja, Schlafschafe. Schlaft schön weiter...
CollarUri and 3 more users like this.
CollarUri likes this.
Immaculata90 likes this.
Gestas likes this.
Mk 16,16 likes this.
CollarUri and 2 more users like this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
Mk 16,16 likes this.
Bald wird der göttliche Heiland bereit sein, Berg glio abzuschaffen!
viatorem
Nein, das wird nicht geschehen.

Da können Sie noch so viel Bosheit über ihn ausgießen oder ihn zukotzen.
rose3 likes this.
@viatorem Sie halten ihn also für unsterblich? Da ist wohl der Wunsch Vater Ihres perversen Gedankens! Die Pforten der Hölle werden die Kirche nicht überwältigen, daher ist das Menetekel für die konziliare Verbrecherbande längst angezählt!
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
Mk 16,16 likes this.
Maria Katharina likes this.
SvataHora likes this.
viatorem
Ich halte ihn nach wie vor für *unschuldig* .
@viatorem Mon Dieu, wo leben Sie?
CollarUri and 4 more users like this.
CollarUri likes this.
Vered Lavan likes this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
Nicolaus likes this.
viatorem
auf dieser Welt natürlich.
SvataHora
@Immaculata - Genau! Der Heiland möge Bergoglio "abschaffen" bzw. ABHOLEN. Und der Heiland weiß dann ganz bestimmt, wo er ihn zu deponieren hat!
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
Nicolaus likes this.
Maria Katharina likes this.
SvataHora
@viatorem - Die Bosheit kann man nicht über diesen "Heiligen Vater" AUSGIESSEN - denn er ist schon voll mit ihr! Man darf sehr wohl wütend auf ihn sein und ihn als den brandmarken, der er ist: der Zerstörer unserer katholischen Kirche!
CollarUri and 4 more users like this.
CollarUri likes this.
Immaculata90 likes this.
Mk 16,16 likes this.
Maria Katharina likes this.
Nicolaus likes this.
Nicolaus likes this.
viatorem
@SvataHora

Sie versündigen sich, aber weil Sie das nicht erkennen können, sind Sie auch *unschuldig*
SvataHora
@viatorem - Komisch, komisch: Bergoglio wütet in der Kirche wie der Teufel, der von der Kette gelassen wurde. Ihm werfen Sie nicht vor, dass er sich versündigt. Sondern schizophrenerweise versündigen sich immer die, die das Übel beim Namen nennen!!!
Theresia Katharina and 5 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri likes this.
Vered Lavan likes this.
Gestas likes this.
Mk 16,16 likes this.
Maria Katharina likes this.
viatorem
@SvataHora

"Ihm werfen Sie nicht vor, dass er sich versündigt."
-------------
Er sagt ja auch nicht, dass er Sie abschaffen will und er erbricht sich auch nicht über Ihrem Namen.
Maria Katharina likes this.
SvataHora
@viatorem - Ihre Naivtität ist grenzenlos. Sie sind einfältig wie eine 13jährige Göre, sorry. "Er sagt nicht, dass er sie abschaffen will." Geht's denn noch? Steht der Bankräuber mit gezückter Waffe vor den Angestellten. Eine sagt: "Aber wie unhöflich von Ihnen. Sie haben sich nicht mal angemeldet." Wenn Bergoglio auf mich kotzt - kein Problem. Ich ... auf ihn!
Gestas likes this.
Er macht noch weitaus Schlimmeres.
Er bemüht sich, die Hl. Kirche zu zerstören - einschließlich der Gläubigen, die ihr folgen, um sie dann dem Satan zum Fraß vorzuwerfen.
Nein, dass ist nicht schlimm, gell?
Das macht man ja schon seit langer Zeit so in der Mietlingskirche.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Mk 16,16 likes this.
viatorem
@SvataHora
"@viatorem - Ihre Naivtität ist grenzenlos. Sie sind einfältig wie eine 13jährige Göre,.."
-----------------
"Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder...."

Viel Spaß mit Ihrer Hochintelligenz, eine Solche ist im Himmelreich nicht gefragt.
Eine Leserin likes this.
Theresia Katharina likes this.
ich bin alt und krank und habe vielleicht nur noch ein paar Jahre zu leben. Wie sich die Welt ihre Zukunft gestaltet, so werden sie dann drin leben müssen.
onda likes this.
Bibiana
Für mich gehört zum Priestertum der Zölibat. Ausnahme davon nur bei Konversion zum katholischen Glauben, wenn Ehe und Familie zuvor bestanden.

Problematisch wären in diesem Zusammenhang aber Diakon-Weihen in der kath. Kirche, nachdem die Diakone zuvor verehelicht wurden. (Wie das so insgeheim wohl manch Priester empfindet?)
@Bibiana Wenn man zum katholischen Glauben konvertiert und verheiratet ist, kann man kein Priester sein. Wer es dennoch sein will ist nicht zum katholischen Glauben konvertiert.
Ministrant1961 likes this.
gennen
Bitte lesen, @elisabetvonthüringen hat es eben schon eingefügt
:www.kath.net/news/66737
CollarUri likes this.
Priester mit Familie - ja klar Patchworkfamilie, kenne ich aus dem evangelischen Pfarrhaus Vorort. Also keine Idee von Jorge Mario Bergoglio, nur das diese Idee schon in der evangelischen Glaubensgemeinschaft gescheitert ist. Geschiedene Priester, wiederverheiratete Priester, Patchworkfamilien, alles so wie es in der Welt der Menschen ist. Also eine Kirche in der nach dem Verständnis des II. …More
Priester mit Familie - ja klar Patchworkfamilie, kenne ich aus dem evangelischen Pfarrhaus Vorort. Also keine Idee von Jorge Mario Bergoglio, nur das diese Idee schon in der evangelischen Glaubensgemeinschaft gescheitert ist. Geschiedene Priester, wiederverheiratete Priester, Patchworkfamilien, alles so wie es in der Welt der Menschen ist. Also eine Kirche in der nach dem Verständnis des II. Vatikanischen Konzil alles was Menschen wünschen möglich ist. (Wir sind Kirche und nicht Wir sind in der Kirche die von Jesus gegründet und verfasst wurde) Der Zölibat in der katholischen Kirche ist theologisch sehr gut begründet.
Theresia Katharina likes this.
Ein Zirkus! Kenne ich auch von meinem früheren Nachbardorf! Meine evangelische Kollegin war mit dem dortigen Pfarrer verheiratet, drei halbwüchsige Söhne, Traumehe, wie sie selber sagten. Die endete jäh, als in der Kur ihn die Schwiegertochter (2 kleine Mädchen) vom Küster besucht hatte und ein Verhältnis anfing, was bald offenkundig wurde!
Au weia, der Küster warf die Arbeit hin und spiel…More
Ein Zirkus! Kenne ich auch von meinem früheren Nachbardorf! Meine evangelische Kollegin war mit dem dortigen Pfarrer verheiratet, drei halbwüchsige Söhne, Traumehe, wie sie selber sagten. Die endete jäh, als in der Kur ihn die Schwiegertochter (2 kleine Mädchen) vom Küster besucht hatte und ein Verhältnis anfing, was bald offenkundig wurde!
Au weia, der Küster warf die Arbeit hin und spielte nicht mehr Orgel. Der Sohn, der gehörnte Ehemann (seit wann klaut der Pfarrer Ehefrauen von Gläubigen?????) sprang auch nicht ein und warf seine untreue Ehefrau samt den Mädchen aus dem Haus!
Meine Kollegin, die rechtmäßige Ehefrau, musste mit den 3 Buben ausziehen, damit Platz ist! Der untreue Pfarrer ließ sich dann versetzen!
Seine Geliebte nahm er nicht mit, die saß dann auf der Straße mit ihren beiden Mädchen, bekam einen Nervenzusammenbruch, sodass sie in die Psychiatrie musste.
Zwischendurch holte er seine Frau wieder zurück, die sich wegen ihm versetzen ließ. Doch nach einem guten halben Jahr des erneuten ehelichen Zusammenlebens (geschieden waren sie noch nicht) musste sie wieder ausziehen, denn der Pfarrer hatte dann derweil ein neues Verhältnis zur Kindergärtnerin im Dorf!
Doch diese nahm er auch nicht zur Frau, denn mittlerweile hatte er eine geschiedene Frau Professor der hiesigen Hochschule (früher Fachhochschule) kennengelernt, diese heiratete er dann auch schnell, aber nach 2 Jahren war die Ehe schon wieder zu Ende. Heute lebt der untreue Pfarrer allein, denn seine Frau hat mittlerweile einen anderen Mann geheiratet! Ich kann nur noch sagen, furchtbar! Alles genauso passiert!
Mk 16,16 and 2 more users like this.
Mk 16,16 likes this.
Nicolaus likes this.
Gestas likes this.
viatorem
@Theresia Katharina

Das hört sich ja nach Sodom und Gomorrah an .
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Ja, furchtbar, wenn einmal die Dämme gebrochen sind!
Nicolaus likes this.
SvataHora
@Pilgrim_Pilger - Genau: da haben Sie was angesprochen: Viele protestantische Pfarrer und Pfarrerinnen sind geschieden und wiederverheiratet. Sie sind diesbzüglich kein Vorbild für andere Ehepaare. "Aber wenn sie selbst betroffen sind, können sie auch Verständnis für Leute in derselben Lage haben.", so lautet das billige Argument.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Mk 16,16 likes this.
CollarUri
Der muss allerdings ein hübscher Jüngling sein!
Gar nicht! Bei solchen Plänen, die rasch zur Hölle führen, helfen die Dämonen gerne nach, dass der Delinquent schnell zum Ziele kommt, was bei den meisten Leuten heute, die im Grunde apostatisch eingestellt sind, doch gar kein großes Problem ist!
Maria Katharina likes this.
Timotheus
Ich habe das nicht so verstanden, wie die Überschrift annehmen lässt.
Er hat auch gesagt, mit einem "optionalen Zölibat" sei er "NICHT EINVERSTANDEN".
Wie üblich, wischiwaschi und schwammig formuliert, sodass jeder sich
das herauspicken kann, was er glaubt.
CollarUri and 3 more users like this.
CollarUri likes this.
Nicolaus likes this.
Euler likes this.
Nicky41 likes this.
ZITAT: " PF ist bereit, den Zölibat abzuschaffen"
"Uns Papst" sollte lieber sich selber abschaffen ...und zwar so schnell wie möglich!
HalinkaRo likes this.
PaulK
Wenn ich den Mann richtig verstanden habe, muss ich ihm zum ersten Mal zustimmen. Viri probati kann man weihen, also "im Leben", d. h. konkret in Familie und Beruf bewährte Männer, das sind nämlich keine 20jährigen Abiturienten, sonden tatsächlich Männer ab etwa Ende 30 oder Anfang 40. Diese Männer müssten schon ein paar Kinder und auch beruflich etwas geleistet haben. Diese Voraussetzungen …More
Wenn ich den Mann richtig verstanden habe, muss ich ihm zum ersten Mal zustimmen. Viri probati kann man weihen, also "im Leben", d. h. konkret in Familie und Beruf bewährte Männer, das sind nämlich keine 20jährigen Abiturienten, sonden tatsächlich Männer ab etwa Ende 30 oder Anfang 40. Diese Männer müssten schon ein paar Kinder und auch beruflich etwas geleistet haben. Diese Voraussetzungen sind ein guter Maßstab. Das ist biblisch und korrekt.
Im übrigen ist der Zölibat nur in der Lateinischen Kirche verpflichtet, also im ehem. Patriarchat Rom, bei den griechisch-katholischen Christen ist er nicht verpflichtend, sonden dort sollten Priester vor der Priesterweihe heiraten.
@PaulK Es gibt nur eine Kirche, das ist die katholische, apostolische Kirche. Alle anderen sind vom Glauben abgefallen und machen sich ihren eigenen Glauben unter der Anleitung Satans. Gott hat nur eine Kirche gegründet!!!!!
Maria Katharina likes this.
PaulK
@Katholische-Legion
Befassen Sie sich doch einmal mit dem Kirchenrecht der Katholischen Kirche, denn dann werden auch naive Gestalten wie Sie bemerken, dass es ein Kirchenrecht für die Lateinische Kirche gibt, den CIC, und eines für die orientalischen katholischen Kirchen, nämlich den CCEO. Letztere sind alle Kirchen, die nicht zur Lateinischen Kirche gehören. Machen Sie sich einmal über die …More
@Katholische-Legion
Befassen Sie sich doch einmal mit dem Kirchenrecht der Katholischen Kirche, denn dann werden auch naive Gestalten wie Sie bemerken, dass es ein Kirchenrecht für die Lateinische Kirche gibt, den CIC, und eines für die orientalischen katholischen Kirchen, nämlich den CCEO. Letztere sind alle Kirchen, die nicht zur Lateinischen Kirche gehören. Machen Sie sich einmal über die einzelnen Teilkirchen sachkundig!
Sie haben von der Katholischen Kirche keinen blassen Schimmer! Zu welcher Sekte gehören Sie denn?
(Lesehinweis: @Maria Katharina)
Da Sie mich erwähnten: Nicht zur Afterkirche-Sekte.
Gestas likes this.
niclaas
Mit der Begründung »pastorale Notwendigkeit« ist im Grunde schon Benedikt zurückgetreten (Weltjugendtag in Rio!). Sie ist das Universalargument der Modernisten – und Konzilsexekutor Benedikt ist auch einer.
CollarUri and 2 more users like this.
CollarUri likes this.
Mk 16,16 likes this.
a.t.m likes this.
a.t.m
Genau diese Gebiete wurden früher genannt um wider Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, den "verheirateten" Diakon einzuführen, was natürlich sofort die deutschsprachigen Episkopaten ausnutzen um diese als erstes im deutschsprachigen Raum einzuführen.
Aber es wird immer offensichtlicher das über und aus dem Unseligen VK II eine neue Religionsgemeinscha…More
Genau diese Gebiete wurden früher genannt um wider Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, den "verheirateten" Diakon einzuführen, was natürlich sofort die deutschsprachigen Episkopaten ausnutzen um diese als erstes im deutschsprachigen Raum einzuführen.
Aber es wird immer offensichtlicher das über und aus dem Unseligen VK II eine neue Religionsgemeinschaft hervorgekrochen ist die eben nichts mehr mit Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche zu tun haben möchte. Daher eben ja auch Neue Religion, Neuer Glaube, Neue Messe, Neue Gebote usw. usw. Man kann diese alles nennen, Der Besetzte Raum, Die Neue Kirche, Afterkirche, Konzilssekte nur eben unter keinen Umständen die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
HalinkaRo and 3 more users like this.
HalinkaRo likes this.
Mk 16,16 likes this.
Nicolaus likes this.
Dominus Flevit likes this.
SvataHora
@Theresia Katharina - "Massenfall" >>> MASSENABFALL !! Wie immer. Wie gehabt.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Theresia Katharina likes this.
Papst gegen generelle Aufhebung der Zölibatsverpflichtung

Franziskus bei Pressekonferenz: Die priesterliche Ehelosigkeit sei ein "Geschenk für die Kirche", so Franziskus. Er sei "nicht damit einverstanden, einen optionalen Zölibat zu erlauben WORTLAUT in einer eigenen kath.net-Übersetzung!
Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus hat beim Rückflug von Panama nach Ro...[mehr]
gennen
@elisabethvonthüringen für den Artikel, es wird sofort wieder verall gemeinert. Papst wird das Zölibat abschaffen, will er doch nicht. Wer hat denn schon wieder seine Griffel im Spiel.
gennen
An Gloria-tv Sie haben manchmal Überschriften, die sofort , das Schlimmste erahnen lassen. Sollten Sie nicht richtig Berichterstatten?
AB1971 and 2 more users like this.
AB1971 likes this.
Nicky41 likes this.
Eremitin likes this.
CollarUri
Das ist schon richtig von Gloria.
1. Was sind denn die "Probleme"?
Die Probleme bestehen in grossen Räumen mit Menschen, die die Sakramente begehren. Nun gibt es aber unter den Menschen in allen grossen Räumen einen gewissen Anteil an jungen, zölibatären Männern. Wenn man es langfristig nicht schafft, ihnen den Ruf Jesu zu Ohren zu bringen, dann hat man die Sakramente auch kaum je so sehr …More
Das ist schon richtig von Gloria.
1. Was sind denn die "Probleme"?
Die Probleme bestehen in grossen Räumen mit Menschen, die die Sakramente begehren. Nun gibt es aber unter den Menschen in allen grossen Räumen einen gewissen Anteil an jungen, zölibatären Männern. Wenn man es langfristig nicht schafft, ihnen den Ruf Jesu zu Ohren zu bringen, dann hat man die Sakramente auch kaum je so sehr begehrt wie zuerst behauptet wurde. Da beisst sich eine Katze in den eigenen Schwanz.
2. Der Jesuit redet von den 3 Munera der Priester, a) sanctificandi, um das es geht, b) docendi und c) regendi. Nun ist man aber längst am Aushöhlen der beiden letzteren; dozierende und regierende Priester gibt es zwar regelmässig, es werden aber mancherorts längst andere auch dafür eingesetzt, z. T. ihnen vorgesetzt, und dies wird vom Vatikan gefördert. Als typisch dem Weihepriester zugeordnet bleiben die Spendung der Hl. Messe, der Hl. Ölung bzw. Krankensalbung und der Hl. Beicht übrig. Ausgerechnet dort soll angesetzt werden, 3x dürfen Sie raten warum.
3. Schliesslich nimmt sich der Herr Jesuit höflich aus der Schusslinie. Es gilt das Motto: Ich bin barmherzig, die difficile Arbeit sollen andere verrichten. Also wird formuliert, man sei "prinzipiell" gegen die Änderung. Ob man aber ein Signal ausgesendet hat, das können nur Obermisstrauische wissen - - - - und siehe da, ein paar Katholiken sind doch tatsächlich so seltsam misstrauisch!
Nicolaus likes this.
Unter älteren Männern versteht PF ab 45 Jahren! Aber klar doch aus dem Einzelfall wird bald ein Massenfall!
Das war ja schon vorher bekannt.
Er tut die Arbeit seines Herrn.
Aber manche Schlafschafe nennen ihn weiter Heiliger Vater oder Papst. Unverständlich!!!!!!!!!!
Gestas and 4 more users like this.
Gestas likes this.
geringstes Rädchen likes this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri likes this.
HedwigvonSchlesien likes this.
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
Sancta likes this.
Eremitin
"Ältere Männer" werden aber schneller krank als jüngere und gehen auch bald in den Ruhestand. Das wird teuer für die Kirche!
SvataHora and 4 more users like this.
SvataHora likes this.
Gestas likes this.
HedwigvonSchlesien likes this.
Maria Katharina likes this.
Theresia Katharina likes this.
Aha, jetzt kommt er wieder, der berühmte EINZELFALL.
Und dann bestätigt die Ausnahme solange die Regel, bis die Regel die Ausnahme als neue Regel bestätigt.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Theresia Katharina likes this.
Tja, so läuft der Hase.
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
geringstes Rädchen likes this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri and 3 more users like this.
CollarUri likes this.
Sancta likes this.
Nicolaus likes this.
HedwigvonSchlesien likes this.
Copertino
PaulK
Privatoffenbarungen sind kein verpflichtendes Glaubensgut, selbst wenn sie kirchlich anerkannt sind, und daher hier irrelevant.
Ministrant1961 likes this.
Tja, so hätten es die FM gerne.
Auch Fatima und Lourdes waren mal POs.
Hätte man besser auf die Muttergottes dort gehört, wäre es nicht so, wie es jetzt ist.
Dass u.a. denFM alle POs ein Dorn im Auge ist, ist ja auch klar.
Wird dadurch ihr satanisches Wirken aufgedeckt.
Theresia Katharina likes this.
Theresia Katharina likes this.
Ach was?
Überraschung - Überraschung!
Ottaviani
gibts dazu eine Quelle
Nicolaus likes this.
Nicolaus
Salamitaktik!
Ministrant1961 and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Maria Katharina likes this.
Theresia Katharina likes this.
CollarUri likes this.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
CollarUri likes this.