Clicks3K
de.news
68

Franziskus fragte Erzbischof Viganò auch nach den Jesuiten

Papst Franziskus fragte Erzbischof Carlo Maria Viganò, der damals Apostolischer Nuntius in den USA war, nach der Situation der amerikanischen Jesuiten, als er sich am 23. Juni 2013 über den McCarrick-Skandal informierte. Das schreibt Robert Moynihan's "Inside the Vatican".

Moynihan erhielt diese Information von Erzbischof Viganò selbst.

Viganò antwortete Franziskus, dass die US-Jesuiten eine Schlüsselrolle bei der Verweltlichung der katholischen Universitäten des Landes gespielt hätten und bei den Bemühungen um eine Änderung der katholischen Lehre oft gegen den Wunsch der Päpste an vorderster Front gestanden hätten.

Er fügte an, dass es ein großes Geschenk für die Kirche in den USA und in der ganzen Welt wäre, wenn es Franziskus gelingen würde, die Gesellschaft Jesu zu reformieren und sie auf den alten, [erfolgreichen] orthodoxen Weg zurückzubringen.

#newsQzqwseaomz
alfredus
Die Jesuiten waren ein harter gläubiger Kern und dienten Gott, dem Papst und der Kirche. Heute tragen sie unwürdig noch diesen Namen, dienen aber einem anderen Herrn. Von Dämonen umgetrieben, dienen sie dem Widersacher mit der Zerstörung der Lehre und der Kirche ! Sie sind stolz wie die abgefallenen Engel und denken unfehlbar zu sein ! Ihr geistiges Vorbild ist der " Jesuit Karl Rahner " der …More
Die Jesuiten waren ein harter gläubiger Kern und dienten Gott, dem Papst und der Kirche. Heute tragen sie unwürdig noch diesen Namen, dienen aber einem anderen Herrn. Von Dämonen umgetrieben, dienen sie dem Widersacher mit der Zerstörung der Lehre und der Kirche ! Sie sind stolz wie die abgefallenen Engel und denken unfehlbar zu sein ! Ihr geistiges Vorbild ist der " Jesuit Karl Rahner " der während und nach dem Konzil sein Unwesen trieb ! Dieser Geist des Jesuiten spukt heute noch in den Köpfen vieler Bischöfe !
Carlus and 2 more users like this.
Carlus likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Gestas likes this.
Carlus
Kardinal Bea und einige andere Jesuiten bitte nicht vergessen. Es war nicht nur ein jesuitisch falsch geprägtes Samenkorn. Es waren deren viele.
Joseph Franziskus likes this.
Radulf likes this.
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
Sinai 47 likes this.
Carlus
Bereits beim unseligen 2. VK haben zwei zuvor sehr wichtige und erfolgreiche Orden die Seiten gewechselt, das waren und sind

1. die Jesuiten mit der neuen und falschen nicht mehr katholischen Theologie und Liturgie;
2. die Franziskaner mit der nicht mehr katholischen Pastoral, diese wechselten und erschufen die Befreiungstheologie.
Satan bedient sich in der Nachäfferkirche der Gemeinschaften …More
Bereits beim unseligen 2. VK haben zwei zuvor sehr wichtige und erfolgreiche Orden die Seiten gewechselt, das waren und sind

1. die Jesuiten mit der neuen und falschen nicht mehr katholischen Theologie und Liturgie;
2. die Franziskaner mit der nicht mehr katholischen Pastoral, diese wechselten und erschufen die Befreiungstheologie.
Satan bedient sich in der Nachäfferkirche der Gemeinschaften die einmal seht treu im Glauben und zur Heiligen Mutter Kirche gestanden sind. Es gelang ihm seine Diener dort einzunisten und den ganzen Karren in die falsche Richtung zu lenken.

Diese zwei Gemeinschaften infizierten alle anderen Gemeinschaften, viele der anderen Gemeinschaften haben als Fundament ja deren geistige Grundlagen genützt.
Joseph Franziskus and 2 more users like this.
Joseph Franziskus likes this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
Wie kann es möglich sein, daß diese Gemeinschaften, binnen weniger Jahrzehnten, einen derart grundsätzlichen Kurswechsel vollziehen. Die Personen in dem jeweiligen Orden, waren doch nicht von heute auf morgen, andere Menschen und es konnten sich doch höchstens immer vereinzelt diese fragwürdigen Geistlichen, in die Orden eintreten. Ich hab eial die ursprüngliche Ordensregel, der Franziskaner …More
Wie kann es möglich sein, daß diese Gemeinschaften, binnen weniger Jahrzehnten, einen derart grundsätzlichen Kurswechsel vollziehen. Die Personen in dem jeweiligen Orden, waren doch nicht von heute auf morgen, andere Menschen und es konnten sich doch höchstens immer vereinzelt diese fragwürdigen Geistlichen, in die Orden eintreten. Ich hab eial die ursprüngliche Ordensregel, der Franziskaner gelesen. Den Oberen waren damals alle Mittel gegeben, Ordensangehörige mit schlechten Denken zu Maßregeln und auch zu entfernen. Ich verstehe nicht, daß die damaligen oberen, alles einfach geschehen ließen. Aber wir kennen ja ein Beispiel, aus d. Hier und Jetzt, der Malteserorden.
Allerdings hat dabei immerhin ein Papst das Kommando übernommen.
Hier in Deutschland gibt es Jesuiten-Pater, die mit Antifa-Shirt rumlaufen und öffentliche Exerzitien abhalten .... Da fällt einem echt nichts mehr dazu ein.
Faustine 15 and 7 more users like this.
Faustine 15 likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Liberanosamalo likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
alfredus likes this.
Michael99 likes this.
Sinai 47 likes this.
Carlus likes this.
Ad Extirpanda and 4 more users like this.
Ad Extirpanda likes this.
MMB16 likes this.
CollarUri likes this.
a.t.m likes this.
Joseph Franziskus likes this.