Sprache
Klicks
140
CSc 3

Späte Geburt des Erlösers?

Der hl. Papst Leo der Große mahnt: "All jene sollen zu klagen aufhören, die mit ungläubigem Murren dem göttlichen Heilsplan widersprechen und Klage führen wegen der späten Stunde der Geburt des Herrn. Was die Apostel gepredigt haben, ward schon durch die Propheten verkündet. Das hat nicht ‚späte Erfüllung‘ gefunden, was schon immer geglaubt wurde [...] Gott brauchte keinen neuen Ratschluss für die menschliche Lage zu fassen, nicht spät kam seine erbarmende Abhilfe, sondern seit Gründung der Welt hat er die eine Heilsordnung für alle geschaffen. So mächtig war dieses Geheimnis der Güte auch schon in seinen Vorzeichen, dass es in gleicher Weise zuteilwurde jenen, die es als verheißenes glaubten, und denen, die es als wirkliches Geschenk empfingen."

Das Credo der Heiligen Nacht. Worte der Väter zum Weihnachtsfest, ausgewählt und eingeleitet von Aloys Grillmeier, München 1959, S. 8.
Kommentieren
CSc hat diesen Beitrag in Die Rettung der Nichtkatholiken verlinkt.