Clicks1.9K
de.news
101

Papst Franziskus hat eine neue Sünde: die „Natur verletzen“

Papst Franziskus warnte Moraltheologen vor einem „ökologischen Ausnahmezustand“, dem“Schrei der Erde, verletzt und verwundet”. Er äußerte sich am Samstag vor der Alfonsinianischen Akademie.

Franziskus bemerkte, dass er von Pönitenten kaum gehört hat, sich in der Beichte dafür anzuklagen, die Natur, die Erde oder die Schöpfung verletzt zu haben: „Wir sind unser dieser Sünde nicht bewusst.“

Pater Bergoglio hat zwei Jahre in Córdoba in Argentinien als Beichtvater gewirkt. Es war die einzige Zeit in seinem Leben, in der er seelsorglich tätig war.

Der Twitter User “Catholic Sat” bringt die Forderung von Franziskus für den Pönitenten praktisch auf den Punkt: “Ich habe gesündigt: Ich habe auf dem Weg zum Flughafen die Klimaanlage meines Autos eingeschaltet, dort ein Steak gegessen und versehentlich meine Plastikflasche in den Restmüll geworfen.“

Bild: © Esteban Munilla, Flickr CC BY-ND, #newsLlcewqqrqd
Carlus likes this.
Mangold03
Seid nicht so kleinlich! Vielleicht hat er sich dort hin gebeamt??? Alles ist möglich, oder? -
Leider spielt er immer die falsche Rolle, nie das, was er eigentlich verkörpern sollte: Diener Gottes zu sein, das und NUR das!
Viel lieber politisiert und denunziert er, behauptet Dinge, die nicht tragbar sind, erlaubt Dinge, die noch weniger tragbar sind und die Aussage: "..... Es war die einzige …More
Seid nicht so kleinlich! Vielleicht hat er sich dort hin gebeamt??? Alles ist möglich, oder? -
Leider spielt er immer die falsche Rolle, nie das, was er eigentlich verkörpern sollte: Diener Gottes zu sein, das und NUR das!
Viel lieber politisiert und denunziert er, behauptet Dinge, die nicht tragbar sind, erlaubt Dinge, die noch weniger tragbar sind und die Aussage: "..... Es war die einzige Zeit in seinem Leben, in der er seelsorglich tätig war...." zeigt, daß er zwar immer noch tätig ist - aber nicht in der von ihm geforderten Aufgabe, nämlich: seelsorglich zu sein. Er spricht nun mal von Sünde, aber als Politiker, nicht als Mann Gottes. - Er wird sich nicht ändern!
Carlus
Wer kein Diener Gottes ist, der kann dies auch nicht verkörpern. Bergoglio versucht den Diener Gottes zu spielen, das gelingt ihm aber nicht.
Schade um das fruchtlose Bemühen, er wird als angeblicher Christ immer Schiffbruch erleiden, da er keiner ist.
CollarUri likes this.
Was soll ein Priester machen, der zu Sterbenden nur mit dem Auto kommen kann, der Notarzt, der den Infarktpatienten schnellstens behandeln muss, die Gläubigen, die nur mit dem Auto zur Kirche kommen usw. ?
CollarUri likes this.
CollarUri
Nie vergessen, dass Gott noch eingreifen kann. Einer "ändert sich nicht und wird sich nicht ändern" gibt es nicht.
Mangold03 likes this.
Eremitin
Achtsamkeit mit den Natur ist ein wichtiges Thema. D.h. auch Verzicht auf umwweltschädliche Verkehrsmittel wie Flugzeug und Auto für jeden Meter.
Eigentlich keine neue Sünde
KKK

2415. Das siebte Gebot verlangt auch, die Unversehrtheit der Schöpfung zu achten. Tiere, Pflanzen und leblose Wesen sind von Natur aus zum gemeinsamen Wohl der Menschheit von gestern, heute und morgen bestimmt [Vgl. Gen 1,28-31]. Die Bodenschätze, die Pflanzen und die Tiere der Welt dürfen nicht ohne Rücksicht auf sittliche Forderungen genutzt werden. Die …More
Eigentlich keine neue Sünde
KKK

2415. Das siebte Gebot verlangt auch, die Unversehrtheit der Schöpfung zu achten. Tiere, Pflanzen und leblose Wesen sind von Natur aus zum gemeinsamen Wohl der Menschheit von gestern, heute und morgen bestimmt [Vgl. Gen 1,28-31]. Die Bodenschätze, die Pflanzen und die Tiere der Welt dürfen nicht ohne Rücksicht auf sittliche Forderungen genutzt werden. Die Herrschaft über die belebte und die unbelebte Natur, die der Schöpfer dem Menschen übertragen hat, ist nicht absolut; sie wird gemessen an der Sorge um die Lebensqualität des Nächsten, wozu auch die künftigen Generationen zählen; sie verlangt Ehrfurcht vor der Unversehrtheit der Schöpfung [Vgl. CA 37-38].
CollarUri likes this.
Auch der einen Seite ist es, wie es Sunamis 46 schon geschrieben hat. Doch wenn wir den Spieß umdrehen, dann müssten wir auch fragen dürfen : Wie seit ihr zum Weltjugendtag gekommen, wie in andere Länder und und und. Wäre da nicht vielleicht seine Antwort, eher eine Form der Gegenfrage ? Nach dem Motto : Welche Alternativen hätte ich denn gehabt ? Tja, und in genau der gleichen Lage befinden …More
Auch der einen Seite ist es, wie es Sunamis 46 schon geschrieben hat. Doch wenn wir den Spieß umdrehen, dann müssten wir auch fragen dürfen : Wie seit ihr zum Weltjugendtag gekommen, wie in andere Länder und und und. Wäre da nicht vielleicht seine Antwort, eher eine Form der Gegenfrage ? Nach dem Motto : Welche Alternativen hätte ich denn gehabt ? Tja, und in genau der gleichen Lage befinden sich auch sehr viele Katholiken. Denn was hilft es, wenn man Müll usw. vermeiden möchte, aber sowohl im Supermarkt, wie auch im Fachgeschäft, mit jeder Form von Verpackungen eingedeckt wird ? Sie dort lassen ? Dies ist keine Vermeidung, sondern nur eine Verschiebung. Denn der Verpackungsmüll ist weiterhin vorhanden. Ach, und auch wenn es nur ein Beispiel zu sein scheint, ist das versehentlich werfen einer Plastikflasche in den Restmüll, vielleicht nicht gerade toll. Aber was passiert denn mit diesen so wertvollen Plastikpfandflaschen ? Werden sie nicht in Wahrheit schon nach dem einmaligen Gebrauch geschreddert und mit großen Energieaufwand erneut zu Plastikflaschen gegossen ? Wobei dagegen die Glaspfandflasche bis zu 50 Mal gefüllt wird, bevor auch sie eingeschmolzen und erneut zur Glasflasche geformt wird ? Wenn schon, dann sollte selber der amtierende Papst nicht aus etwas eine Sünde machen, die wir oft überhaupt nicht vermeiden können, selbst wenn wir es wollten ! Dafür wäre es, wie es schon geschrieben wurde, um einiges wichtiger, dass er auf die Sünden schaut, die wir gegen die Gebote Gottes und gegen die Gebote der wahren katholischen Kirche begehen. Doch, und ihr schreibe ich als Schelm, wäre er möglicherweise der, der nicht mehr aus dem Beichtstuhl herauskommen würde...... und wenn doch..... den Herrn täglich auch darum bitten würde noch so lange leben zu dürfen, bis er seine Buße vollendet hat. Nein, schreibe dies nicht, weil ich keine Sünderin bin, sondern gerade, weil ich mir bewusst bin, dass ich nur eine Sünderin bin, die nicht nur für sich, sondern noch mehr für andere ( selbst für den amtierenden Papst) die Gnade erhofft, dass wir unsere Sünden noch zu unseren Lebzeiten, durch die Gnade des Herrn, wieder gut machen dürfen bzw. damit beginnen dürfen.
Mangold03 likes this.
Liebe Sunamis 46
Nun, etwas verspätet, genauso schelmisch meine Antwort, bestehend aus nur einem Wort oder so :
RUDERN !
CollarUri
Eins ist sicher: Es werden immer die Falschen hören. Die Unschuldigen werden sich durch alle Böden schämen. Die Schuldigen denken höflich ein bisschen nach und finden bei sich kein Problem. Wie bei anderen Sünden auch.
charlemagne likes this.
Wann hat Bergoglio eigentlich das letzte Mal von der Seele des Menschen gesprochen? Ist das Seelenheil der Menschen dem "Kirchenoberhaupt" denn egal?
Folgender Beitrag spricht jedenfalls von der Seele des Menschen: --->
❤ Die Seele Besitz eines jeden Menschen ab der Empfängnis im Mutterleib! Unzerbrechlich, unsterblich, unauslöschlich, unendlich ... von Gott gegeben für die Ewigkeit !
WEITER - …More
Wann hat Bergoglio eigentlich das letzte Mal von der Seele des Menschen gesprochen? Ist das Seelenheil der Menschen dem "Kirchenoberhaupt" denn egal?
Folgender Beitrag spricht jedenfalls von der Seele des Menschen: --->
❤ Die Seele Besitz eines jeden Menschen ab der Empfängnis im Mutterleib! Unzerbrechlich, unsterblich, unauslöschlich, unendlich ... von Gott gegeben für die Ewigkeit !
WEITER - SIEHE LINK: (Text 32)
herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/…/alle-texte-in-f…
Mangold03 and one more user like this.
Mangold03 likes this.
Theresia Katharina likes this.