언어
클릭 수
1.7천
MisterX

Teufelsritt: Der Lutherpapst



Um es dem Besprochenem angemessen auszusprechen und um die Sprache dessen zu benutzen, dem man ihn zuzuordnen vermag: Der Teufel reitet Franziskus.

Diese Aussage könnte - sprachlich - von Luther stammen, er kannte nur Menschen, die entweder von Gott oder vom Teufel geritten wurden. Inhaltlich kann Luther heute nicht mehr so sprechen. Denn Luther und Franziskus sind sich längst begegnet und einig geworden. Doch nicht alle wollen, doch nicht alle können da mitgehen.
Irgendwie ist die franziskuanische Bewegung doch keine.

Papst Franziskus wäre kein Schelm, der so ist, wie er ausschaut, wenn es nicht auch umgekehrt sein könnte:
Der Papst reitet den Teufel.
Und macht ihn unwirksam.
So jedenfalls der wohl gutgemeinte Impetus dieses katholischen Herrschers auf dem Papstthron. Und der derer, die die Sünde für abgeschafft halten, womöglich sogar aufgrund päpstlicher Schlüsselgewalt.

Was ist nun? Was gilt nun?
Die Antwort ist so klar wie unbefriedigend:
Wir wissen es nicht.

Doch, das, was gerade geschieht; jenes, welches wir mehr erahnen als wirklich zu spüren vermögen: Es ist da.

Es ist da, wo wir sind, als Katholiken, als Christusbekenner.
Es bleibt.

In Deinem Namen Herr Jesu Christ, vergeht und bleibt, was Dein Wille ist.
Herr Jesus Christus,
Sohn des Allmächtigen,
Herr des Herrn,
erbarme Dich unser.

댓글 쓰기…
노트 MisterX 이(가) 이 게시물을 Lund: Überzeugend gemeinsam 에 언급했습니다.
Sunamis 46
absolutes Gottvertrauen, und das zu tun was wir können, der rest regelt Gott für uns, wenn wir unser leben in Gottes hand legen
노트 MisterX 이(가) 이 게시물을 Vorsicht, stellen Sie beim Anruf im Pfarrbüro keine falsche Frage...!!! 에 언급했습니다.
노트 MisterX 이(가) 이 게시물을 Erzbistum Zagreb verbietet Kardinal Burke die Alte Messe 에 언급했습니다.