Clicks1.9K
Nicky41
134

Scheinbare Intelligenz ist oft relativ dumm. Steht schon in der Bibel.

Im Jahre 1980 gab es auf einer Universität ein Experiment. Ein Schauspieler wurde beauftragt, einen Vortrag zu halten. Er bekam den Namen Dr. Fuchs und er wurde mit einem eindrucksvollen Lebenslauf ausgestattet. Dieser Vortrag hieß: „Mathematische Spieltheorie und seine Relevanz für ärztliche Fortbildung.“ Diese Rede dauerte eine Stunde und wurde dreimal gehalten; 55 Personen haben sie gehört. Die Zuhörer bestanden aus hoch gebildeten Personen: Sozialarbeiter, Psychologen, Psychiater, Pädagogen, und Abteilungsleiter. Der Vortrag war kompletter Unsinn. Er bestand aus Auszügen von wissenschaftlichen Zeitschriften, die beliebig zusammengestellt wurden, ergänzt durch unlogische Aussagen und widersprüchliche Behauptungen. Es wurden Worte erfunden, die es nicht gibt. Es gab witzige Anekdoten, die völlig irrelevant waren. Experten wurden willkürlich zitiert, ohne Rücksicht auf den Zusammenhang. Der Schauspieler wusste, dass er Blödsinn redet, aber er sprach mit der Autorität eines Experten. Hinterher gab es eine anonyme Auswertung der Rede. Die Zuhörer meldeten zurück, dass die Rede klar und anregend war. Niemand stellte fest, dass der Vortrag chaotischer Schwachsinn war – aber genau das war er. Der Forscher, der dieses Experiment durchführte, wollte eine These prüfen. Die These lautet: je unverständlicher eine Information ist, um so mehr wird sie geachtet. Im Laufe seiner Untersuchungen lernte er eine Frau kennen, die einen Artikel für eine wissenschaftliche Zeitschrift mehrmals überarbeitet hatte, um die Informationen möglichst klar und verständlich darzustellen. Danach hat sie den Artikel zur Veröffentlichung abgegeben. Ihr Artikel wurde abgelehnt. Daraufhin schickte sie die erste Fassung, die ihrer Meinung nach völlig unverständlich war. Dieser Artikel wurde veröffentlicht. Diese Begebenheiten deuten auf eine Eigenart der Welt, in der wir leben. Die Fähigkeit, sich unverständlich auszudrücken, wird überschätzt, und dementsprechend wird das Einfache und das Verständliche unterschätzt.

„Der moderne Mensch dachte, dass wenn er Gott loswerden würde, hätte er sich selbst von allem befreit, was ihn gehemmt und unterdrückt hatte. Stattdessen erkannte er, dass das Töten Gottes auch der eigene Tod bedeutet. Weil wenn es keinen Gott gibt, dann wird das Leben des Menschen absurd.“

„Da sie sich für Weise hielten, sind sie zu Narren geworden“ Die Bibel
logos
Wenn die Gleichung gilt, dass Unverständliches glaubhafter wirkt, welche Schlussfolgerungen müssen wir dann beim überlieferten Ritus ziehen?
Fischl likes this.
Severin
Meine Uromma hätte hierzu gesagt. Die Welt will betrogen werden. Interessanterweise würde eine Person, die nach dem Vortrag einfache klärende Fragen stellen würde, auch vom " verständigen" Publikum für blöd gehalten werden.
Mir scheint, dass nicht nur die Bundespolitik so funktioniert sondern z.Zt. leider auch Teile der
" Kirche".
Nicky41
Uromma und Uroppa
Nicky41 likes this.
Severin likes this.
Liebe(r) @Nicky41! - Danke für den Beitrag.
Der Versuch war aber überflüssig; er fand viel zu spät statt (1980).
Karl Rahner hatte da schon (vier Jahre vor seinem Tod) das ganze jahrzehntelang praktiziert - und gepunktet: bis heute hat sich daran nur wenig verändert, zumeist verschlechtert....
Nicky41
Leider wahr. Kein Experiment mehr, alltäglicher Wahnsinn .
HedwigvonSchlesien and one more user like this.
HedwigvonSchlesien likes this.
Bethlehem 2014 likes this.
Fischl and 4 more users like this.
Fischl likes this.
Theresia Katharina likes this.
Maximus Confessor likes this.
HedwigvonSchlesien likes this.
Nicky41 likes this.
Nicky41
Nicky41
Die Fähigkeit, sich unverständlich auszudrücken, wird überschätzt, und dementsprechend wird das Einfache und das Verständliche unterschätzt.
Nicky41
Sie sehen ja an dem Experiment, dass es doch möglich ist. @Theresia Katharina
Nicht bei meiner Generation, die noch sehr stark geschult wurde das Logische bei Vorträgen zu beachten, die saubere Herausarbeitung von These und Antithese!
Diese Schulung beruht auf den Prinzipien der altgriechischen und römischen Denker! Das wurde seit ca. 40 Jahren aufgegeben, daher haben wir eine herangezüchtete geistige Erkenntnislosigkeit bei den jüngeren Generationen!
Die alten Prinz…More
Nicht bei meiner Generation, die noch sehr stark geschult wurde das Logische bei Vorträgen zu beachten, die saubere Herausarbeitung von These und Antithese!
Diese Schulung beruht auf den Prinzipien der altgriechischen und römischen Denker! Das wurde seit ca. 40 Jahren aufgegeben, daher haben wir eine herangezüchtete geistige Erkenntnislosigkeit bei den jüngeren Generationen!
Die alten Prinzipien der geistigen Schulung wurden im Bildungsplan komplett aufgegeben, um eine unzeitige Spezialisierung voranzutreiben- gehört alles zum Plan der NWO, die europäischen Völker zu verblöden, damit sie jeden Unsinn schlucken!
Das gehört alles wieder rückgängig gemacht, wenn die Deutschen und Europäer wieder zu ihrem alten geistigen Format zurückfinden möchten!
Qualifizierte Leute hätten den Schein-Prof schon während des Vortrages auseinandergenommen!
Es kommt also sehr darauf an, um welches Publikum es sich bei diesem Experiment gehandelt hat!
Nicky41
Ich weiß nicht aus welcher Generation sie sind, aber ich bin 77 geboren und ich kann sagen, dass mir das so leicht auch nicht passieren würde, da ich generell sehr viel hinterfrage, recherchiere und mich selten schnell zufrieden gebe.Das ist aber auch immer eine Interessens- und Charakterfrage. Im Grunde stimme ich ihrer Antwort in einigem zu, abgesehen von ihrem NWO Gerede.@Theresia Katharina
Hinter diesem Geschehen steckt ein Plan, der Plan der NWO, das ist kein Zufall! Die herangezüchtete geistige Erkenntnislosigkeit fördert jede Form der Manipulation!
matermisericordia likes this.
Ob jemand was auf dem Kasten hat, merkt man am geistigen Inhalt der Vorträge und an der nachfolgenden Diskussion, sodass man Schaumschläger eigentlich schnell erkennen kann! Da nützt auch kein Schlaumeiername Dr.Fuchs und keine gefälschte Biographie nach meinen Erfahrungen!
Insbesondere die Diskussion nach Vorträgen ist im Regelfall entlarvend, denn das kann man nicht präparieren!
Cölestine likes this.
Carlus
vielen Dank für diesen hervorragenden Beitrag.
Nicky41 likes this.
Carlus likes this.