Clicks2.5K
de.news
8

Schande! Kardinal Pell erfundener "sexueller Übergriffe" angeklagt

Kardinal George Pell, der Präfekt des Vatikanischen Sekretariats für die Ökonomie, wurde am Donnerstag in Melbourne, der Hauptstadt des australischen Teilstaates Victoria, "sexueller Straftaten" angeklagt. Pell kündigte an, so schnell wie möglich nach Australien zurückzukehren, um seinen guten Ruf wiederherzustellen. Seit Jahren ist Pell falschen Anschuldigungen ausgesetzt. Er wird von den kommerziellen Medien wegen seiner klaren katholischen Linie gehasst.

Die australische Kolumnistin Angela Shanahan schrieb Anfang Juni, dass Kardinal Pell wegen der Hexenjagd der Medien "nie einen fairen Prozess erwarten kann". Ein führender Pell-Hasser ist der Haupt-Kommissar der Polizei in Viktoria, Graham Ashton.

Bild: © Kerry Myers, CC BY, #newsTmixyjqybk
SvataHora
@Tradition und Glauben - "...Konzilsfrühlung (führte) zu Bergoglio...". Das könnte der sinnigste Spruch der ganzen Woche sein!! Bravo!
prince0357
Bergoglio "schießt" den nächsten Widersacher und vermeintlichen Konkurrenten mit der "Vertuschungskeule" ins Out.
Das Ganze hat System:
1. Medienmeldung
2. Großes Staunen
3. Lobby aus dem "Volk"
4. Befassung im diözesanen Priesterrat
5. Empfehlung
6. Medien
7. "Kaltstellen"
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
Gestas likes this.
Bleifuss
Bei diesem Blogger kann man sich gut informieren über diesen Fall von angeblicher Pädophilie. Ist allerdings in Englisch.
aanirfan.blogspot.ro
@Tradition und Glauben
>>Kardinal Pell wird Missbrauch an allen Stufen seiner Karriere vorgeworfen:

1. Als Seminarist
----da werden die Opfer wohl schon verstorben sein;
2. Als Priester---vielleicht gibt's da noch mittlerweile ergraute Großväter als Opfer...
3. Als Bischof---werden die "Opfer" dann wohl eher professionell arbeitende Liebesdiener gewesen sein;
ich kann mir kaum vorstellen, dass …More
@Tradition und Glauben
>>Kardinal Pell wird Missbrauch an allen Stufen seiner Karriere vorgeworfen:

1. Als Seminarist
----da werden die Opfer wohl schon verstorben sein;
2. Als Priester---vielleicht gibt's da noch mittlerweile ergraute Großväter als Opfer...
3. Als Bischof---werden die "Opfer" dann wohl eher professionell arbeitende Liebesdiener gewesen sein;
ich kann mir kaum vorstellen, dass da nun massenhaft ältere Herren als Zeugen auftreten werden; die haben doch selber alle Karriere gemacht und wollen auf die "Alten Tag" wohl eher ihr "Ruah hob'n wölln"...
@Viandonta
Der Kampf gegen die Kirche nimmt offensichtlich Fahrt auf , auf allen möglichen Ebenen.
Ja, und diesem satanischen Trend müssen wir entschieden entgegentreten. Es reicht! Es gibt in unseren Reihen immer noch zu viele Relativierer! Gegen den unlauteren Feind muss notfalls auch mit harten Bandagen gekämpft werden.
Naja...die Propagandamaschinerie läuft jedenfalls....

Mächtiger Finanzchef stellt Amt ruhend
Kardinal George Pell, inoffizielle Nummer drei und Finanzchef des Vatikans, hat am Donnerstag sein Amt ruhend gestellt, weil in seiner Heimat Australien wegen Missbrauchs gegen ihn ermittelt wird. Gerüchte, dass sich Pell im ausgedehnten Missbrauchsskandal der katholischen Kirche Australiens mehr als …More
Naja...die Propagandamaschinerie läuft jedenfalls....

Mächtiger Finanzchef stellt Amt ruhend
Kardinal George Pell, inoffizielle Nummer drei und Finanzchef des Vatikans, hat am Donnerstag sein Amt ruhend gestellt, weil in seiner Heimat Australien wegen Missbrauchs gegen ihn ermittelt wird. Gerüchte, dass sich Pell im ausgedehnten Missbrauchsskandal der katholischen Kirche Australiens mehr als Vertuschungsversuche zuschulden kommen ließ, gab es schon länger. Zuletzt lieferte ein Aufdeckerbuch jedoch neue Indizien. Pell betonte, er brauche die Auszeit von seinem Amt nur, um seinen Namen reinzuwaschen, da er unschuldig sei. Die Ermittlungen gegen ihn seien „Rufmord“.
Lesen Sie mehr …
Boni
Ich werde den Hirten schlagen, und die Schafe der Herde werden sich zerstreuen“ (Mt 26,31; vgl. Sach 13,7; Joh 16,32)
Da freut man sich aber...

Missbrauchsvorwürfe: Vatikan-Finanzchef legt Amt nieder
Einer der ranghöchsten Kardinäle im Vatikan, Finanzchef George Pell, will angesichts von Missbrauchsvorwürfen in seiner Heimat Australien sein Amt vorübergehend niederlegen. Er habe Papst Franziskus darum gebeten, um in Australien seine Unschuld zu beweisen, gab der Papst-Vertraute heute in Rom bekannt.