Clicks2.2K
Eugenia-Sarto
57

Zur Bewahrung der überlieferten Heiligen Messe. Sie ist das Kostbarste der Heiligen Kirche.

Als die neue Liturgie eingeführt wurde, da wollte man die ehrwürdige überlieferte Messe, die tridentinische Messe beseitigen.
"Bei der offiziellen Uebergabe des Novus Ordo in der "Sala Stampa" des Vatikans hatte man die Kühnheit zu behaupten, dass die Gründe des Tridentinums ( Konzil von Trient) nicht mehr existieren.
Diese bestehen jedoch nicht nur weiter, sondern - wir zögern nicht, es zu sagen - unendlich schwerwiegendere machen sich heute geltend.
Gerade im Widerstand gegen die hinterhältigen Gefahren, die Jahrhundert für Jahrhundert die Reinheit des empfangenen Depositum (Glaubensgut) bedrohen ( "bewahre das anvertraute Gut und gehe den unheiligen Sprüchen aus dem Weg, 1 Tim. 6, 20), musste die Kirche es mit einer Schutzmauer umgeben, die aus ihren dogmatischen Definitionen und Lehrverkündigungen gebildet war.
Diese fanden unmittelbare Auswirkung auf den Kult, der das vollständige Denkmal ihres Glaubens wurde..."
"Der heilige Pius V. besorgte die Herausgabe des "Missale romanum", damit es ein Instrument der Einheit unter den Katholiken werde. In Uebereinstimmung mit dem Konzil von Trient sollte es im Kult jede Gefahr von Irrtümern gegen den Glauben ausschliessen, der damals von der Reformation bedroht war."

Auszüge aus: "Kurze Kritische Untersuchung Des Neuen "Ordo Missae"
Rest Armee and 2 more users like this.
Rest Armee likes this.
archangelus likes this.
Gloria Bavaria likes this.
alfredus
Die " Hl. Messe aller Zeiten " ist ein Schatz der unter der Leitung des Hl.Geistes geformt worden ist. Die Macher des II.Vatikanums haben mehr aus " Menschengeist " eine Liturgie entwickelt, die sich mehr dem Zeitgeist zuwendete. Während die Mehrheit der Kardinäle darauf vertraute, es werde alles gut gehen, haben die eigentlichen Macher, wie auch der Jesuit Karl Rahner, die verderblichen …More
Die " Hl. Messe aller Zeiten " ist ein Schatz der unter der Leitung des Hl.Geistes geformt worden ist. Die Macher des II.Vatikanums haben mehr aus " Menschengeist " eine Liturgie entwickelt, die sich mehr dem Zeitgeist zuwendete. Während die Mehrheit der Kardinäle darauf vertraute, es werde alles gut gehen, haben die eigentlichen Macher, wie auch der Jesuit Karl Rahner, die verderblichen Strippen gezogen. Übrigens geistert der Geist Rahners noch immer durch die Kirche bis in die Priesterseminare, soweit man diese noch so nennen kann. Die Ordo Missae wird nicht alt werden, spätestens durch ein neues Schisma wird man dankbar auf die " Heilige Messe " aller Zeiten zurückgreifen. Die Zeit scheint sich zu nähern.
SvataHora and 3 more users like this.
SvataHora likes this.
DJP likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
CollarUri likes this.
Maria Franziska likes this.
Sancta
Die überlieferte Messe ist das kostbarste der Kirche, tun wir alles um sie fördern und verbreiten, dies ist ein ausserordentlich wichtiges Apostolat
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Maria Franziska likes this.
SvataHora
@Eugenia-Sarto - Ich habe damit kein Problem: es sind Katholiken. Die ganzen Turbolenzen haben wir dem 2. Vatikanum und "Franziskus" zuzuschreiben.
Eugenia-Sarto and 2 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
alfredus likes this.
Maria Franziska likes this.
Sandorn and one more user like this.
Sandorn likes this.
Sancta likes this.
Eugenia-Sarto
@SvataHora: Das soll den Artikel nicht stören. Ich fand das Foto einfach schön für eine heilige Messe im überlieferten Ritus..
SvataHora likes this.
SvataHora
Das ist in der Privatkapelle von Pater Pfeiffer in den USA auf dem Anwesen seiner Eltern. Es handelt sich um eine Splittergruppe, die sich von Bischof Williamson löste.