Clicks458
Gerti Harzl
45

GEBITTA in Österreich

Gebets-Bitt-Tage organisieren! Beten statt gegen Mitbürger auf die Straße gehen wäre hinsichtlich des Überschwappens von PEGIDA in mein Heimatland Österreich mein persönliches Anliegen. Auf wen hören, sich an wem orientieren?
An den Worten Papst Benedikts, ist für mich die Richtlinie. Doch vielleicht bleibe ich ja alleine mit meiner Intention. - EIN VERSUCH!

Übrigens: "GEBITTA" ist ein Wortspiel, ein Kunstwort. Scheint aber den Nagel auf den Kopf zu treffen, weil er von meinen Kritikern hier auf GTV prompt aufgegriffen und damit weiterverbreitet wurde. Alles nicht so ernst gemeint gewesen, beruhigt Euch bitte wieder!

> www.wienerzeitung.at/…/726950_Pegida-m…
> www.nachrichten.at/oberoesterreich/Pegida-Demos-in…
> www.kleinezeitung.at/…/ANTIISLAMPROTES…
> diepresse.com/…/Pegida_Demo-in-…
> www.wienerzeitung.at/…/726812_Pegida-k…
> www.identitaere-generation.info/warum-ich-zur-pegida-fahre/

> www.zeit.de/…/dresden-pegida-…
Kathrin Oertel im O-Ton: "Am Anfang, die Entstehung von Pegida, war halt eben der Anlaß die Geschehnisse in Deutschland, die natürlich aufgrund der Islamisierung stattgefunden haben. (00:15:29) Aber natürlich muß man sehen, dass die Entwicklung der ganzen Geschichte einen anderen Verlauf genommen hat, als wir den erwartet haben." Bei Günther Jauch, ARD, am 18.1.2015

Kathrin Oertel, offensichtlich etwas ernüchtert:
> www.spiegel.de/…/kathrin-oertel-…=politik#utm_medium=medium#utm_campaign=plista&ref=plista

> www.krone.at/Oesterreich/Pegida-Aufmarsc…

> Ewald Stadler über Pegida Österreich:
Ewald Stadler über PEGIDA uvm - im Interview mit fischundfleisch

Eine Frage an alle: findet jemand anderes von Benedikt XVI., als eine versöhnliche Haltung gegenüber islamischen Mitmenschen?
> Benedikt XVI.: Ja zum Dialog mit dem Islam
> Benedikt XVI.: Interreligiöser Dialog, ein offener Weg
> www.vatican.va/…/hf_ben-xvi_spe_…
Gerti Harzl
Gerti Harzl
Was mich interessieren würde: wie kommen diese "Spaziergänge" bei den unter uns lebenden sogenannten moslemischen Gastarbeiterfamilien an? Hat darüber jemand etwas gehört oder gelesen?
One more comment from Gerti Harzl
Gerti Harzl
www.goodnews-wien.at/…/pegida-kirche-u…
Für die PEGIDA-Begeisterten mal ein Link zum Freuen!
Carlus
Sie hierzu auch die Metropole Rhein-Main die bunte Stadt Frankfurt am Main an

Anti-Pegida-Demo in FrankfurtMassiver Gegenprotest setzt Pegida in Frankfurt matt
www.fnp.de/…/Massiver-Gegenp…

Der Kampf gegen diese Bewegung ist eröffnet und alle arbeiten mit;
1. die Parteien;
2. die RPKK und EKD
3. die Gewerkschaften

und alle die modern sein wollen und angeblich die Zeichen der zeit verstehen.
More
Sie hierzu auch die Metropole Rhein-Main die bunte Stadt Frankfurt am Main an

Anti-Pegida-Demo in FrankfurtMassiver Gegenprotest setzt Pegida in Frankfurt matt
www.fnp.de/…/Massiver-Gegenp…

Der Kampf gegen diese Bewegung ist eröffnet und alle arbeiten mit;
1. die Parteien;
2. die RPKK und EKD
3. die Gewerkschaften

und alle die modern sein wollen und angeblich die Zeichen der zeit verstehen.
Es hat sich nicht geändert, ob 1933; 1946 bis jetzt. Die politische Führung (Führer ~ Merkel) ruft und die blinde Meute rennt den steilen Abhang hinunter;
Gerti Harzl
Fazit: So etwas gelingt nur, wenn der Schutz von viel verborgener Gebetsunterstützung gegeben ist.
Carlus likes this.
Gerti Harzl
Dass die polizeilich bewilligte Demonstration sich stoppen hat lassen, finde ich äußerst bedenklich. Man hätte das Demonstrationsrecht unbedingt durchsetzen müssen! Dies schreibe ich, obwohl ich kein Pegida-Fan bin. Keine Demonstration sollte durch Gegendemos verhindert werden, und in keiner Demonstration mit guten Absichten sollten Provokateure eine Chance haben, was natürlich schwer zu …More
Dass die polizeilich bewilligte Demonstration sich stoppen hat lassen, finde ich äußerst bedenklich. Man hätte das Demonstrationsrecht unbedingt durchsetzen müssen! Dies schreibe ich, obwohl ich kein Pegida-Fan bin. Keine Demonstration sollte durch Gegendemos verhindert werden, und in keiner Demonstration mit guten Absichten sollten Provokateure eine Chance haben, was natürlich schwer zu kontrollieren ist und letztlich auch nur die Polizei wird klären können.
Wenn eine geplante Demonstration gegen die Verfassung verstoßen sollte, wird sie ohnehin nicht zugelassen. Sobald sie aber zugelassen ist, muß sie auch mit Nachdruck - aber natürlich ohne Gewalt von seiten der Demonstranten! - durchgesetzt werden, allein mit Hilfe der Polizei. Wenn man darauf besteht, dann wird die Polizei dies auch tun. So war es auch beim vorjährigen Marsch für die Familie, in dem Dr. Adam darauf bestand, das Demonstrationsrecht allen Gegenaktionen zum Trotz durchzusetzen, aus demokratiepolitischem Prinzip.
diepresse.com/…/Gegendemo-zwing…
Eine ganz andere Frage ist, wie solche Märsche denn bei den mit uns hier lebenden Gastarbeitern - mit längst bestens integrierten Gastarbeitern ankommen. Ich hoffe, es wird trotz allem ein friedliches Miteinander bleiben bei uns.
4 more comments from Gerti Harzl
Gerti Harzl
Alternative für Beter:

Montag, 2. Februar, Fest der Darstellung des Herrn – MARIÄ LICHTMESS:

18.30 Uhr Feierliche heilige Messe mit Kerzenweihe und Prozession, anschl. Blasiussegen
Gerti Harzl
Übermorgen wird also in Wien marschiert werden.
www.krone.at/Oesterreich/Pegida-Aufmarsc…
Gerti Harzl
Ich freue mich übrigens jedesmal wenn das Maria Roggendorfer Gnadenbild von berts Avatar hier auftaucht, und ich denke dabei gerne an frühere Begegnungen mit Kardinal Groer zurück. Oft denke ich und spreche immer wieder über die von ihm begonnenen Monatwallfahrten vielerorts mit den Intentionen:
Festigung im Glauben,
Geistliche Berufe,
Erneuerung der Kirche,
Friede in der Welt.
www.kloster-marie…More
Ich freue mich übrigens jedesmal wenn das Maria Roggendorfer Gnadenbild von berts Avatar hier auftaucht, und ich denke dabei gerne an frühere Begegnungen mit Kardinal Groer zurück. Oft denke ich und spreche immer wieder über die von ihm begonnenen Monatwallfahrten vielerorts mit den Intentionen:
Festigung im Glauben,
Geistliche Berufe,
Erneuerung der Kirche,
Friede in der Welt.
www.kloster-marienfeld.at/templates/Frameset_marien…
Gerti Harzl
Vorbildlich!
bert
Dein "Chef" Obmann Dr. Alfons Adam war dabei, sicher auch nicht mehr so jugendlich.
Gerti Harzl likes this.
Gerti Harzl
Ich arbeite nicht bei Jugend für das Leben mit, sondern bei Pro Vita. So jung bin ich ja nun auch wieder nicht
bert
Gerti, Du hättest heute Gelegenheit gehabt, hinaus zu gehen und Zeugnis zu geben. Aber wie ich merke, hast Du hier eifrig gepostet anstatt mit der Jugend für das Leben in Wien Zeugnis für das Leben zu geben.
Gerti Harzl
Aufruf zum Kampf! rassel schepper
Anweisungen zur Ausrüstung: Brief an die Epheser, Kapitel 6, Verse 10 bis 20
Gerti gegen Goliath?
Kann sogar funktionieren, wenn Gerti die " Rüstung" anzieht, die zur ihr passt. Wie die Steinschleuder zu David...
Gerti Harzl
Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!
Evangelium nach Markus, Kapitel 16, Vers 15
Elista
Dann werden noch viel mehr Muslime, als dies bisher bekanntlich ja schon der Fall ist, eine Sehnsucht in ihren Herzen verspüren, unseren Jesus kennenzulernen

Das wär natürlich ein lohnenswertes Ziel!!!
Gerti Harzl
GEBITTA ist natürlich nur ein kleines Mückchen im Vergleich zu PEGIDA. Wie ein Schattengespenst sozusagen zum großen Elefanten
Gerti Harzl
Ebenso wie PEGIDA jetzt nach Österreich rüberschwappt, könnte ja GEBITTA dann in Österreichs Nachbarländer rüberschwappen. Dann werden noch viel mehr Muslime, als dies bisher bekanntlich ja schon der Fall ist, eine Sehnsucht in ihren Herzen verspüren, unseren Jesus kennenzulernen Ich bezweifle nämlich, ob Pegida solches bewirken könnte und überhaupt bewirken will.
Wo siehst Du denn da einen Wirbel, liebe Gerti?
Gerti Harzl
Irgend etwas dürfte wohl mißverstanden worden sein, weil dieses harmlose GEBITTA so einen Wirbel im Forum ausgelöst hat
Gerti Harzl
Ich werde um besonderen Schutz und Segen für mein Heimatland Österreich beten, das ich trotz allem sehr liebe.
@Gerti..."bis Du gefragt wirst, wofür oder wogegen Du ausgerechnet am Montag, 2.2. mit Lichterprozession marschierst";
Gerti Harzl
Im einleitenden Text bringe ich - als gesellschaftspolitisch interessierter Mensch und hier eher wertungsfrei - einige Links, aus denen ersichtlich ist, wie sich die Initiative in Österreich zu entwickeln beginnt. Meine GEBITTA-Idee richtet sich nicht gegen etwas, sondern soll eine zusätzliche Initiative werden, als Beitrag zum Frieden unseres Landes und bezieht sich ausschließlich auf Österrei…More
Im einleitenden Text bringe ich - als gesellschaftspolitisch interessierter Mensch und hier eher wertungsfrei - einige Links, aus denen ersichtlich ist, wie sich die Initiative in Österreich zu entwickeln beginnt. Meine GEBITTA-Idee richtet sich nicht gegen etwas, sondern soll eine zusätzliche Initiative werden, als Beitrag zum Frieden unseres Landes und bezieht sich ausschließlich auf Österreich. Viel mehr kann ich dazu noch nicht schreiben, weil über Pegida Österreich auch noch nicht viel mehr bekannt ist. Man wird sehen, wie es sich bei uns entwickelt. Dies hängt ja wesentlich von den Personen ab, die sich der Sache annehmen werden, und was diese dann daraus machen.
Gerti Harzl
Eine Klarstellung: Ist GEBITTA von mir als eine virtuelle Gebetsgruppe geplant? NEIN! Ich hatte nicht gemeint, dass wir hier eine virtuelle Gebetsgruppe beginnen. Von "Gruppe" war in meinem einleitenden Text nur insoferne die Rede, weil diese Form des Beitrages auf GTV eben zum Unterschied von Texte, Artikel, Album (richtig: Alben) usw. unter "Gruppen" aufgelistet ist. More
Eine Klarstellung: Ist GEBITTA von mir als eine virtuelle Gebetsgruppe geplant? NEIN! Ich hatte nicht gemeint, dass wir hier eine virtuelle Gebetsgruppe beginnen. Von "Gruppe" war in meinem einleitenden Text nur insoferne die Rede, weil diese Form des Beitrages auf GTV eben zum Unterschied von Texte, Artikel, Album (richtig: Alben) usw. unter "Gruppen" aufgelistet ist.
One more comment from Gerti Harzl
Gerti Harzl
Tipp (für Österreich) für den 2. Februar: Ein Jahreskontingent Wetterkerzen weihen lassen, Lichterprozession abhalten, das war eine sehr schöne Tradition früher in unserer österreichischen Heimat. Ich werde dieses Jahr geweihte Friedenskerzen in mein Fenster stellen. Die restlichen Kerzen hebe ich mir für die Sommerzeit mit den schweren Unwettern auf. www.salzburg.com/wiki/index.php/Maria_Licht…More
Tipp (für Österreich) für den 2. Februar: Ein Jahreskontingent Wetterkerzen weihen lassen, Lichterprozession abhalten, das war eine sehr schöne Tradition früher in unserer österreichischen Heimat. Ich werde dieses Jahr geweihte Friedenskerzen in mein Fenster stellen. Die restlichen Kerzen hebe ich mir für die Sommerzeit mit den schweren Unwettern auf. www.salzburg.com/wiki/index.php/Maria_Lichtmess
Iacobus
Weihe des Menschengeschlechtes
(von Papst Leo XIII.)

Liebster Jesus, Erlöser des Menschengeschlechtes, blicke herab auf uns! In Demut knien wir hier vor Deinem Altar. Dein sind wir, Dein wollen wir sein. Um jedoch immer inniger mit Dir verbunden zu werden, darum weiht sich heute ein jeder von uns freudig Deinem heiligsten Herzen.
Viele haben Dich niemals erkannt, viele lehnen Deine Gebote ab, …More
Weihe des Menschengeschlechtes
(von Papst Leo XIII.)

Liebster Jesus, Erlöser des Menschengeschlechtes, blicke herab auf uns! In Demut knien wir hier vor Deinem Altar. Dein sind wir, Dein wollen wir sein. Um jedoch immer inniger mit Dir verbunden zu werden, darum weiht sich heute ein jeder von uns freudig Deinem heiligsten Herzen.
Viele haben Dich niemals erkannt, viele lehnen Deine Gebote ab, weisen Dich zurück. Erbarme Dich ihrer aller, gütigster Jesus, und ziehe alle an Dein heiligstes Herz.
Sei Du, Herr, König nicht nur über die Gläubigen, die nie von Dir gewichen sind, sei es auch über die verlorenen Söhne, die Dich verlassen haben. Gib, daß sie bald ins Vaterhaus zurückkehren und nicht vor Elend und Hunger zugrunde gehen. Sei Du König auch über die, die durch falsche Lehren sich täuschen lassen oder durch Spaltungen von Dir getrennt sind. Rufe sie zur sicheren Stätte der Wahrheit und zur Einheit des Glaubens zurück, damit bald nur eine Herde und ein Hirt werde.
Sei Du König über alle, die immer noch vom alten Wahn des Heidentums oder des Islams umfangen sind; entreiße sie der Finsternis und führe sie zum Licht und Reiche Gottes. Blicke endlich voll Erbarmen auf die Kinder des Volkes, das ehedem das auserwählte war. Möge das Blut, das einst auf sie herabgerufen wurde, als Bad der Erlösung und des Lebens auch über sie fließen.
Verleihe, Herr, Deiner Kirche Wohlfahrt, Sicherheit und Freiheit; verleihe allen Völkern Ruhe und Ordnung. Gib, daß von einem Ende der Erde bis zum ändern der eine Ruf erschalle: Lob sei dem göttlichen Herzen, durch das uns Heil geworden; ihm sei Ruhm und Ehre in Ewigkeit. Amen.
Gerti Harzl likes this.
Gerti Harzl
Danke für die hier eingestellten Gebete, denen ich mich jetzt mit einem Rosenkranz anschließen möchte. Uns allen noch in Dankbarkeit ins Stammbuch geschrieben:

Hab Sonne im Herzen, ob´s stürmt oder schneit.
ob der Himmel voll Wolken, die Erde voll Streit!
Hab Sonne im Herzen, dann komme, was mag!
Das leuchtet voll Licht dir den dunkelsten Tag!

Hab ein Lied auf den Lippen mit fröhlichem Klang…
More
Danke für die hier eingestellten Gebete, denen ich mich jetzt mit einem Rosenkranz anschließen möchte. Uns allen noch in Dankbarkeit ins Stammbuch geschrieben:

Hab Sonne im Herzen, ob´s stürmt oder schneit.
ob der Himmel voll Wolken, die Erde voll Streit!
Hab Sonne im Herzen, dann komme, was mag!
Das leuchtet voll Licht dir den dunkelsten Tag!

Hab ein Lied auf den Lippen mit fröhlichem Klang,
und macht auch des Alltags Gedränge dich bang!
Hab ein Lied auf den Lippen, dann komme, was mag!
Das hilft dir verwinden den einsamsten Tag!

Hab ein Wort auch für andre in Sorg' und in Pein
und sag, was dich selber so frohgemut läßt sein:
Hab ein Lied auf den Lippen, verlier nie den Mut,
hab Sonne im Herzen und alles wird gut!
Wer ohne Gott sich will bedenken
und sich mit vielen Sorgen kränken,
der wird damit nicht mehr erwerben,
als kränken sich und daran sterben!
Gerti Harzl likes this.
Du hast getreuer Gott
uns Menschen heißen beten;
drum will ich in der Not
jetzt kindlich vor dich treten.
Ach Vater! Höre mich:
Ich bet' in Jesu Namen.
So sprech' ich freudiglich
in Geist und Wahrheit. Amen!
Gerti Harzl likes this.
4 more comments from elisabethvonthüringen
Memorare

Memorare, o piissima Virgo Maria,

non esse auditum a sæculo,

quemquam ad tua currentem præsidia,

tua implorantem auxilia,

tua petentem suffragia esse derelictum.

Ego tali animatus confidentia ad te,

Virgo Virginum, Mater, curro;

ad te venio;

coram te gemens peccator assisto.

Noli, Mater Verbi,

verba mea despicere,

sed audi propitia et exaudi.

Amen.
Gedenke, gütigste Jungfrau Maria,

von Ewigkeit ist es unerhört,

daß einer, der zu dir seine Zuflucht nahm,

der zu dir um Hilfe rief,

der um deine Fürsprache bat,

von dir verlassen wurde.

Von diesem Vertrauen beseelt,

eile ich zu dir, Jungfrau der Jungfrauen.

Mutter, zu dir komme ich,

vor dir stehe ich seufzend als Sünder.

Verschmähe nicht meine Worte,

du Mutter des Wortes,

sondern …
More
Gedenke, gütigste Jungfrau Maria,

von Ewigkeit ist es unerhört,

daß einer, der zu dir seine Zuflucht nahm,

der zu dir um Hilfe rief,

der um deine Fürsprache bat,

von dir verlassen wurde.

Von diesem Vertrauen beseelt,

eile ich zu dir, Jungfrau der Jungfrauen.

Mutter, zu dir komme ich,

vor dir stehe ich seufzend als Sünder.

Verschmähe nicht meine Worte,

du Mutter des Wortes,

sondern höre sie gnädig an

und erhöre mich.

Amen.
Zum Weltflüchtlingstag 18. Jänner 2015 schrieb Papst Franziskus bereits im Sept. 2014 folgende Gedanken nieder:

<<Die Wanderungsbewegungen haben allerdings solche Dimensionen angenommen, dass nur eine systematische und tatkräftige Zusammenarbeit, welche die Staaten und die internationalen Organisationen einbezieht, imstande sein kann, sie wirksam zu regulieren und zu leiten. Tatsächlich …More
Zum Weltflüchtlingstag 18. Jänner 2015 schrieb Papst Franziskus bereits im Sept. 2014 folgende Gedanken nieder:

<<Die Wanderungsbewegungen haben allerdings solche Dimensionen angenommen, dass nur eine systematische und tatkräftige Zusammenarbeit, welche die Staaten und die internationalen Organisationen einbezieht, imstande sein kann, sie wirksam zu regulieren und zu leiten. Tatsächlich rufen die Migrationen alle auf den Plan, nicht nur wegen des Ausmaßes des Phänomens, sondern auch »wegen der sozialen, wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und religiösen Probleme, die es aufwirft, wegen der dramatischen Herausforderungen, vor die es die Nationen und die internationale Gemeinschaft stellt« (BENEDIKT XVI., Enzyklika Caritas in veritate, 29. Juni 2009, 62).<<
@Gerti...
<<Daher meine ich in dieser konkreten Intention: Weg von den Straßen, hinein in die Kirchen!<<
Dass es nun langsam wieder so kommt, davon konnte ich mich heute überzeugen; wie schon lange nicht mehr, war die kleine Fatimakirche zur Fatimaandacht heute nachmittag voll mit rosenkranzbetenden Gläubigen.
Man hatte das Gefühl, dass die "Sehenden" es merken, wo die Wege nun -fruchtbar im …More
@Gerti...
<<Daher meine ich in dieser konkreten Intention: Weg von den Straßen, hinein in die Kirchen!<<
Dass es nun langsam wieder so kommt, davon konnte ich mich heute überzeugen; wie schon lange nicht mehr, war die kleine Fatimakirche zur Fatimaandacht heute nachmittag voll mit rosenkranzbetenden Gläubigen.
Man hatte das Gefühl, dass die "Sehenden" es merken, wo die Wege nun -fruchtbar im Gebet- zusammenführen.
Elista
@Gerti: Wer jetzt nicht beten, sondern lieber kämpfen will, ahnt wohl nichts von der Macht des Gebetes. Daher meine ich in dieser konkreten Intention: Weg von den Straßen, hinein in die Kirchen!

Königin des heiligen Rosenkranzes, Hilfe der Christen, Zuflucht des menschlichen Geschlechtes, Siegerin in allen Schlachten Gottes!
Flehend werfen wir uns vor Deinem Throne nieder. Wir kommen voll Vertra…More
@Gerti: Wer jetzt nicht beten, sondern lieber kämpfen will, ahnt wohl nichts von der Macht des Gebetes. Daher meine ich in dieser konkreten Intention: Weg von den Straßen, hinein in die Kirchen!

Königin des heiligen Rosenkranzes, Hilfe der Christen, Zuflucht des menschlichen Geschlechtes, Siegerin in allen Schlachten Gottes!
Flehend werfen wir uns vor Deinem Throne nieder. Wir kommen voll Vertrauen, dass wir Barmherzigkeit, Gnade und rechte Hilfe in unseren Bedrängnissen erlangen.
Wir vertrauen nicht auf unsere Verdienste, sondern einzig auf die unendliche Güte Deines mütterlichen Herzens.
Dir und Deinem Unbefleckten Herzen vertrauen wir uns in dieser entscheidenden Stunde der menschlichen Geschichte an.
Dabei vereinigen wir uns mit der heiligen Kirche, dem geheimnisvollen Leib Deines göttlichen Sohnes, der allenthalben leidet und blutet und so vielfach heimgesucht wird.
Wir vereinigen uns mit der ganzen Welt. Sie ist ein Opfer der eigenen Sünde von furchtbarer Zwietracht zerrissen, brennend in Feuerflammen des Hasses.
Dich, o Mutter, rühren so viele Ruinen der Seelen und so viele Schmerzen, so viele Ängste von Vätern und Müttern, von Eheleuten, Schwestern, Brüdern und unschuldigen Kindern; Dich rühren so viele gemarterte und sterbende Menschen, so viele Seelen, die in Gefahr sind, ewig verloren zu gehen.
Du, o Mutter der Barmherzigkeit, erbitte uns von Gott den Frieden! Erbitte uns vor allem jene Gnaden, die in einem Augenblick die Seelen umwandeln können; erbitte uns jene Gnaden, die den Frieden vorbereiten, herbeiführen und sichern.
Königin des Friedens, bitte für uns und gib der Welt den Frieden in der Wahrheit, in der Gerechtigkeit, in der Liebe Christi! Gib der Welt den Frieden der Waffen und den Frieden der Seelen, damit in der Ruhe der Ordnung das Reich Gottes sich ausbreite.
Gewähre Deinen Schutz den Ungläubigen und denen, die noch im Todesschatten liegen; schenke ihnen den Frieden! Lass für sie die Sonne der Wahrheit aufsteigen! Lass sie mit uns vor dem Erlöser der Welt die Worte wiederholen: „Ehre sei Gott in der Höhe, und Friede den Menschen auf Erden, die eines guten Willens sind.“
Wir bitten für die durch Irrtum und Zwietracht getrennten Völker, vornehmlich für die deutschsprachigen Länder, die wir Dir heute besonders weihen. Gib ihnen den Frieden! Führe sie zurück zu dem einen Schafstall Christi unter dem einen und wahren Hirten! Amen.
Erflehe Frieden und volle Freiheit der heiligen Kirche Gottes! Halte die wachsende Flut des Neuheidentums auf!
Vermehre in den Gläubigen die Liebe zur Reinheit, die tätige Übung des christlichen Lebens und den apostolischen Eifer!
Lass die Gemeinschaft derer, die Gott dienen, zunehmen an Verdienst und Zahl!
Dem Herzen Deines göttlichen Sohnes Jesus Christus wurde die Kirche und das ganze menschliche Geschlecht geweiht. Auf ihn sollten alle ihre ganze Hoffnung setzen!
Er sollte für sie Zeichen und Unterpfand des Sieges und der Rettung sein! So weihen wir uns auf ewig Dir und Deinem unbefleckten Herzen. O Mutter und Königin der Welt!
Deine Liebe und Dein Schutz sollen den Sieg des Reiches Gottes beschleunigen! Alle Völker, im Frieden mit sich und mit Gott, sollen Dich selig preisen!
Mit Dir sollen sie von einem Ende der Welt bis zum anderen das ewige Magnifikat der Glorie, der Liebe und Dankbarkeit zum Herzen Jesu anstimmen; in Ihm allein können sie die Wahrheit, das Leben und den Frieden finden. Amen.
(aus der Weihe Pius XII genommen)

Weihegebet für die deutschsprachigen Länder und die Welt an das unbefleckte Herz Mariens
Gerti Harzl likes this.
Gerti Harzl
Aufgrund der aktuellen Meldung - Morddrohung gegen PEGIDA in Dresden - schalte ich nun diese Gruppe frei. Wer jetzt nicht beten, sondern lieber kämpfen will, ahnt wohl nichts von der Macht des Gebetes. Daher meine ich in dieser konkreten Intention: Weg von den Straßen, hinein in die Kirchen!
Gerti Harzl
Besser: GeBittTa statt Pegida am 2.2.2015 in Wien! Treffpunkt Abendmesse, Kerzenweihe ...
www.heiligenlexikon.de/BiographienM/Maria-Lichtmess…

www.wienerzeitung.at/…/726950_Pegida-m…
One more comment from Gerti Harzl
Gerti Harzl
Möge der Abend von Mariä Lichtmeß - Darstellung des Herrn - durch Gottes Gnade allen in Österreich lebenden Menschen ein Lichtstrahl in dieser dunklen Welt sein. Versammeln wir uns in den Kirchen, dann werden auch keine Lichter ausgehen. Und vielleicht ein Friedenslicht in die Fenster stellen ... Mein Gefühl sagt mir: weg von den Straßen, hinein in die Kirchen!
Ja, auch darüber sollte/könnte man nachdenken!
<<Oettinghaus äußerte sich anlässlich der internationalen Gebetswoche der Evangelischen Allianz vom 11. bis 18. Januar. Dazu werden allein in Deutschland rund 300.000 Teilnehmer an 1.100 Orten erwartet. Die Woche steht unter dem Motto „Jesus lehrt beten – das Vaterunser“.<<
www.kath.net/news/48899
Papst Benedikt XVI. und der Islam – eine Erinnerung

‚Semina Verbi’ bedeutet nicht Religionspluralismus – Die wahre Grundlage eines zu erringenden Dialogs. Von Armin Schwibach
Rom (kath.net/as) „Wenn jemand sagt: Ich liebe Gott!, aber seinen Bruder hasst, ist er ein Lügner. Denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, kann Gott nicht lieben, den er nicht sieht. Und d...[mehr]
Gerti Harzl
Der Rosenkranz-Sühnekreuzzug zeigte einst Präsenz auf den Straßen durch Beten und Bitten. Das war bisher die österreichische Art gläubiger Katholiken. Dies war politisch gesehen ein sehr effizienter Weg.
www.rsk-ma.at/geschichte.php
Gestas
Beten und Bitten ist ja schön und gut, aber meiner Meinung nach muß man Präsenz auf den Straßen zeigen.
Deinen Versuch finde ich gut; irgendwann gab es ja mal die Weltgebetswoche im Jänner! Ist in den letzten Jahren etwas verloren gegangen; vielleicht liefert der "Knalleffekt" von gestern für 2015 den Grund, wieder vermehrt zu beten?

In meiner Umgebung bin ich schon eines "schlechteren" belehrt worden: "...aba geh' Elisabeth, übertreib' des do nit so! Die Kinder kriegen ja Angst..."

eiss hat da …More
Deinen Versuch finde ich gut; irgendwann gab es ja mal die Weltgebetswoche im Jänner! Ist in den letzten Jahren etwas verloren gegangen; vielleicht liefert der "Knalleffekt" von gestern für 2015 den Grund, wieder vermehrt zu beten?

In meiner Umgebung bin ich schon eines "schlechteren" belehrt worden: "...aba geh' Elisabeth, übertreib' des do nit so! Die Kinder kriegen ja Angst..."

eiss hat da wirklich gute Vorlagen ! Ja, wenn das was würde, wäre es natürlich schön. Vor allem in der eigenen Familie/Pfarre!!!
Gerti Harzl likes this.
eiss
Was halten Sie davon den Stuttgarter Psalter zu nehmen. Wir haben da ja eine ganze Reihe von Psalmen, die wie die "Faust" aufs Auge unserer Zeit passen. Auch die Gebetshefte wären ja für Andachten solcher Art brauchbar. Wir haben das seinerzeit mit dem Friedensgebet für Syrien so gemacht.
Gerti Harzl likes this.
eiss
Liebe Gerti Harzl, Ihr Gedanke ist gut. EISS