Clicks1.1K
KlarerStern
8

Sicher wird Franziskus für Überraschungen sorgen

Noch vor dieser Reise, eventuell am 6. Januar, wird der Papst die Namen derer bekannt geben, die er beim nächsten Konsistoriums ins Kardinalskollegium aufnimmt. Es dürften in erster Linie Bischöfe großer Diözesen sein. Von der Kurie soll nur der bisherige Außenminister Dominique Mamberti dazugehören. Sicher wird Franziskus dabei wieder für Überraschungen sorgen; denn beim letzten Konsistorium gingen manche "gesetzte" Kandidaten von traditionellen Kardinalssitzen leer aus. Volltext
Gestas
@Eugenia-pia
Das sind sehr gute und fromme Wünsche. Bei Franziskus ohne Chance.
Boni
Eugenia,
dringlich, vielleicht noch dringlicher (weil den rettenden Glauben zu retten noch dringlicher ist, als das rettende Opfer zu retten) wäre auch eine Verdammung der modernen Irrtümer wie Liberalismus, Evolutionismus und Sentimentalismus.

Galahad,
auch Ihnen ein gnadenreiches neues Jahr.
Eugenia-pia
Wunschliste an Fr: Zelebration des alten Ritus an jedem Tag,zuerst im Petersdom.
Tragen der Tiara
Sitzen auf der Sedes gestatoria( richtig geschrieben?)
Versuch der Kniebeugen
Wiedereinführung des Antimodernisteneides
Einführung der Theologie des Hl.Thomas
DJP likes this.
Galahad
Der Hammer wäre es, wenn sich Franz zum Glauben der Kirche bekehrte.
Man ist allerdings geneigt zu zweifeln, ob ein solches Wunder zu vollbringen, in der Allmacht Gottes stünde


Werter Boni,

in der Allmacht Gottes steht alles. Darum heißt es ja ALLmacht Gottes und nicht TEILkompetenz. So wie sich der atheistische Jude Ratisbone, bekehren konnte, mit der Gnade Gottes, auf die Fürbitte der …More
Der Hammer wäre es, wenn sich Franz zum Glauben der Kirche bekehrte.
Man ist allerdings geneigt zu zweifeln, ob ein solches Wunder zu vollbringen, in der Allmacht Gottes stünde


Werter Boni,

in der Allmacht Gottes steht alles. Darum heißt es ja ALLmacht Gottes und nicht TEILkompetenz. So wie sich der atheistische Jude Ratisbone, bekehren konnte, mit der Gnade Gottes, auf die Fürbitte der allerheiligsten Jungfrau Maria und die missionarischen Bemühungen des hl. Maximilian Kolbe, so wird es auch theoretisch möglich sein, daß ein Franziskus I./"Bischof von Rom - Bergoglio" eine Bekehrung durchmacht, davon Abstand nimmt, die lebende Verkörperung gesammelter V2.Irrtümer zu sein und endlich den wahren katholischen Glauben annimmt und lehrt.

Obwohl: Ich habe Sorge, daß das aus zwei Gründen nicht so schnell geschieht.

1. Gehört dazu auch ein freier Akt des Willens. Bisher kam es mir vor, als sähe sich Papst Franziskus I. eher der Meinung von Rotary, von jüdischen Freimaurerlogen, den Massenmedien, der Mohammedaner, Protestanten, etc. verpflichte, als der Wahrheit Jesu Christi und der wahren Kirche.

2. Vllt. läßt Gott ja absichtlich diesen Menschen mit seinem unmöglichen Irrglauben zu, damit endlich einmal alle aufwachen und merken, was der Modernismus wirklich ist, warum er immer verurteilt wurde und warum V2. ein Irrlicht ist. Damit endlich einmal alle merken, daß Se. Ex. Erzbischof Lefebvre u.a. keine Schismatiker und Häretiker sind, und das Kadavergehorsam und das Sichleitenlassen durch gewisse massenpsychologische bzw. "gruppendynamische" Gesinnungsindoktritationen nicht aus der Glaubenskrise und daher schon gar nicht zur ewigen Seligkeit führen.

Einen gesegneten Start ins neue Jahr und alle guten Wünsche,

Galahad



Galahad
Franziskus I. wird für Überraschungen sorgen? Wie darf man das verstehen? Gibts Informationen, daß er gedenkt den katholischen Glauben anzunehmen?
Gestas likes this.
Iacobus
Vielleicht ernennt er ja Fellay zum Kardinal?
Boni
Stefan4711,
Der Hammer wäre es, wenn sich Franz zum Glauben der Kirche bekehrte.
Man ist allerdings geneigt zu zweifeln, ob ein solches Wunder zu vollbringen, in der Allmacht Gottes stünde
KlarerStern
Was genau mein katholisch.de mit: Franziskus wird für Überraschungen sorgen?