Klicks138

>Glaubensmanifest< von Gerhard Kardinal Müller


Glaubensmanifest
von Gerhard Kardinal Müller

"Euer Herz lasse sich nicht verwirren!"
(Joh 14,1)

Angesichts sich ausbreitender Verwirrung in der Lehre des Glaubens, haben viele Bischöfe, Priester, Ordensleute und Laien der katholischen Kirche mich um ein öffentliches Zeugnis für die Wahrheit der Offenbarung gebeten. Es ist die ureigene Aufgabe der Hirten, die ihnen Anvertrauten auf den Weg des Heils zu führen. Dies kann nur gelingen, wenn dieser Weg bekannt ist und sie ihn selber vorangehen. Dabei gilt das Wort des Apostels: „Denn vor allem habe ich euch überliefert, was auch ich empfangen habe“ (1 Kor 15,3).
Heute sind vielen Christen selbst die grundlegenden Lehren des Glaubens nicht mehr bekannt, so dass die Gefahr wächst, den Weg zum Ewigen Leben zu verfehlen. Es bleibt aber die ureigene Aufgabe der Kirche, die Menschen zu Jesus Christus, dem Licht der Völker, zu führen (vgl. LG 1).
In dieser Lage stellt sich die Frage nach Orientierung. Nach Johannes Paul II. stellt der Katechismus der Katholischen Kirche eine „sichere Norm für die Lehre des Glaubens“ (Fidei Depositum IV) dar. Er wurde mit dem Ziel verfasst, die Brüder und Schwestern im Glauben zu stärken, deren Glaube durch die „Diktatur des Relativismus“ massiv in Frage gestellt wird.


Sehr Wichtige Punkte aus dem Schreiben:

- Der eine und dreifaltige Gott, offenbart in Jesus Christus

- Die Kirche

- Sakramentale Ordnung

- Das sittliche Gesetz

- Das Ewige Leben

- Aufruf


Alles nachzulesen auf: (auch als Download PDF)
jesuherzwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/das-manifest-de…
ľubica
DEO GRATIAS 100000000000000 x Kardinal Múller !!! Gottes and Marias Segen!!!
geringstes Rädchen gefällt das.
ľubica gefällt das.