Sprache
Libertas Ecclesiae 17

Münster: Hat der Bischof den Pfingstmontag als gebotenen Feiertag abgeschafft?

Eines der fünf Kirchengebote lautet, daß die Gläubigen an allen Sonntagen und gebotenen Feiertagen an der hl. Messe teilnehmen sollen (sofern es ihnen möglich ist) ... Umso verwunderlicher ist es, daß der Pfingstmontag im Bistum Münster schon lange von oberster Stelle liturgisch praktisch ausgehebelt wird.

Ein Beitrag von Felizitas Küble:

www.kathnews.de/muenster-hat-de…

Kommentieren
DrMartinBachmaier
@Plaisch & @Theresia Katharina: Ich hatte zuvor den allerersten Kommentar hier von Eugenia-Sarto geliked, weil er sich auf den richtigen Kalender bezieht, und dann ergänzt, wie es heute (nach dem neuen Kalender aussieht), und das hat Wikipedia doch sehr richtig gesagt. Es ist im Prinzip eine Besonderheit, dass in Deutschland noch der Pfingstmontag gebotener Feiertag ist.

Den meinerseits vermu… Mehr
Libertas Ecclesiae
@Nujaa

Frau Küble hat ja nicht behauptet, dass am Pfingstmontag keine hl. Messen im Dom zu Münster stattfinden würden. Ihre Kritik bezog sich darauf, dass wegen des ökumenischen Festgottesdienstes in den meisten Pfarreien von Münster die Vormittagsmessen ausfallen. Wenn sich das so verhält, ist ihre Kritik durchaus berechtigt.
Theresia Katharina gefällt das. 
PaulK gefällt das. 
Nujaa
Ich verstehe nicht, weshalb Frau Küble diesen Unfug in die Welt setzt. Zu Gunsten des ökumenischen Gottesdienstes fiel eine Messe im Dom aus, vier blieben und eine Vesper gab es auch noch. www.paulusdom.de/aktuelles/gottesdienstordnung/
Man muß sich die Katastrophen nicht auch noch selbst erfinden.
Bibiana
Für mich ist der Pfingstmontag immer ein grosser Festtag, bin ich doch an einem Pfingstmontag zur ersten heiligen Kommunion gegangen.
alfredus
Die katholische Kirche mit der Mehrzahl ihrer Bischöfe beschreitet einen destruktiven Weg. Gerade auch das Bistum Münster war früher ein Stützpunkt der Kirche in Deutschland. Alles ist am Abbröckeln und Auflösen im Begriff. Gerade die Vorbild sein sollten, die Bischöfe, gebärden sich wie toll und meinen mit übertriebener Ökumene Gott und dem Kirchenvolk zu dienen. Nein, sie haben den Wert einer … Mehr
Plaisch gefällt das. 
Sunamis 46
Würden alle am pfingstmontag zur hl messe gehen
Wäre mehr berstand auf der welt
Theresia Katharina gefällt das. 
alfredus gefällt das. 
Plaisch
@caeli64
DAs meint die Muttergottes in La Salette: Rom wird den Glauben verlieren = die Messe abschaffen.

Nicht als Ritus, aber das Geheimnis im Kalender, welches das Geheimnis Gottes kreuz und quer beinhaltet. Den Kalender abschaffen oder ändern ist wie das Umschreiben der Bibel.
alfredus gefällt das. 
Sunamis 46 gefällt das. 
Libertas Ecclesiae
@Tradition und Kontinuität
In Deutschland ist der Pfingstmontag durch eine Partikularnorm der Deutschen Bischofskonferenz gebotener Feiertag. Das heißt, jeder Katholik ist zum Besuch der hl. Messe verpflichtet. Im Umkehrschluss heißt das natürlich, dass in jeder Pfarrei/Seelsorgeeinheit auch mindestens eine hl. Messe angeboten werden muss.
Eugenia-Sarto gefällt das. 
Insulaner
@Ursula Wegmann Vielleicht sollte das so sein, bei uns, die wir zum Bistum Münster gehören, ist es regelmäßig nicht so.
Es gibt doch überhaupt keine Messpflicht für den Pfingstmontag!
Eremitin gefällt das. 
Plaisch gefällt das. 
Eremitin
Der Pfingstmontag ist nur in einigen Ländern Feiertag- in vielen Gemeinden werden an diesem Tag ökumenische Gottesdienste gefeiert, aber auch hl. Messen( meist vorher).
Bibiana gefällt das. 
Theresia Katharina
@Plaisch Es stimmt, was @DrMartinBachmaier sagt, der Pfingstmontag zählt nicht mehr zur Osterzeit, diese endet am Pfingstsonntag um 18 h. Allerdings ist der Pfingstmontag der letzte Rest der alten Pfingstoktav.
PaulK gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Plaisch
@DrMartinBachmaier
Warum zitieren Sie einen solchen Blödsinn?

Der Pfingstmontag gehört wie die ganze Woche zur Osterzeit.

Katholische Tradition kennt nur den Sonntag als Tag des Hern, im katholischen Wallis arbeitet man an diesem Tag, auch am Karfreitag.
Ursula Wegmann
Am Pfingstmontag war in jeder Gemeinde des Bistums Münster eine hl. Messe als Feiertagsmesse!
DrMartinBachmaier
Laut Wikipedia:
Der Pfingstmontag wurde in einigen Ländern als zweiter Feiertag und Tag der früheren Pfingstoktav beibehalten, zählt aber formal eigentlich nicht mehr zur Osterzeit, sondern bereits zur Zeit im Jahreskreis.

Ja, so sieht's auf nach der Liturgiereform: Ein einziges Sonntäglein ist dem Pfingstfest noch vergönnt.
alfredus gefällt das. 
Eugenia-Sarto
Sehr traurig dieser ökumenische Zirkus. Die Festmesse am Pfingstmontag ist ein Geschenk. Und die ganze Pfingstwoche nach Pfingsten ist Oktav mit erster Klasse Festen. Das ist vielleicht nicht mehr bekannt und nur noch in der Tradition üblich.
Tochter des Johannes gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.