Clicks3.1K
de.news
5

Vatikanische Homosex- und Drogenparty? „Alles falsch”

Die Berichte vom Juni 2017, wonach es eine Homosex- und Drogenparty in der Wohnung von Prälat Luigi Capozzi, dem damaligen Sekretär von Kardinal Francesco Coccopalmerio (80) gab, sind [angeblich] „falsch“. Das sagte Coccopalmerio vor InfoVaticana.com (25. Februar).

„Alles”, was berichtet wurde, sei falsch: „Das Erstaunliche ist, dass sie alles erfunden haben.”

Coccopalmerio behauptete, dass er in der mutmaßlichen Tatnacht nicht in der Wohnung war und dass Capozzi „nichts Ernsthaftes getan” habe: „Alles ist falsch, alles ist erfunden.”

Laut Coccopalmerio wurde die Meldung frei erfunden, um ihm und Papst Franziskus zu schaden.

Die Frage bleibt, warum Coccopalmerio so lange brauchte, um die Meldung zu dementieren.

Bild: Francesco Coccopalmerio © InfoVaticana.com, #newsEuyidggtvq
Magee
Ist das da oben nicht ein Schnuckelchen!? Ich mache mal den Schönborn und glaube ihm aufs Wort!
Gestas likes this.
Endlich kommt die Wahrheit ans Licht. Es gab wirklich keine "Vatikanische Homosex- und Drogenparty"! Das würden die nie tun. Was wirklich stattfand war eine "Drogen- und Homosexparty". Bitte nicht verwechseln.
jeremiajohnsen and 3 more users like this.
jeremiajohnsen likes this.
a.t.m likes this.
Feanor likes this.
Samariterin likes this.
Nicolaus
Dieser Kardinal sieht aus wie grenzdebil, für das Gesicht braucht man einen Waffenschein.
Das Grinsen dieses Konzilskirchenpotentaten hat für mich etwas Dämonisches an sich!
Samariterin and one more user like this.
Samariterin likes this.
Nicolaus likes this.
Ich dachte, die Konzilsbande hat feierlich versprochen, dem Lügen und Vertuschen ein Ende zu bereiten? Scheinbar hat auch die italienische und vatikanische Polizei alles frei erfunden, gewiss doch! Dann müßte man allerdings diese Herren auf üble Nachrede klagen, und ich könnte mir vorstellen, daß diese dann u. U. den Wahrheitsbeweis antreten!
Gestas likes this.