flix
flix

Kein Erstkommunionunterricht für Jungen mit Down-Syndrom

Wie ging unser HErr Jesus Christus eigentlich mit Kranken oder Versehrten oder Behinderten oder Besessenen um?
flix

Gloria Global am 20. Januar

@cyp

wie verkommen muss diese Katholische Kirche sein, wenn sie solche Leute weiht? Diese Kirche ist nicht besser, als der Typ selbst.
flix

Gloria Global am 20. Januar

@atm

>Wann endlich erwacht der Vatikan aus seinen Dämmerschlaf und hilft endlich den wahren Katholiken in ihren Kampf für Gott dem Herrn und seiner einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche???????<

Der Vatikan ist seit Vaticanum II ein Teil des Problems, - nicht die Lösung. Und deshalb verludert diese Kirche von Tag zu Tag mehr.
flix

Kardinal Meisner zu Kirchensteuer und Exkommunikation

@evt So hoch würde ich das nicht hängen. Bevor es "so dramatisch" wird, kann man hier noch viel tun.
flix

Kardinal Meisner zu Kirchensteuer und Exkommunikation

@evt

und worin siehst Du die Lösung?
flix

Kardinal Meisner zu Kirchensteuer und Exkommunikation

@evt

Bei meiner Antwort an evt auf Details klicken
flix

Kardinal Meisner zu Kirchensteuer und Exkommunikation

@evt

Die bislang bei mir auf Facebook intensiv diskutierteste Passage, es wird nicht die einzige bleiben, ist diese hier:

>> Frage: Trotz eines „Befreiungsschlages“ in den letzten Jahren – nicht zuletzt auch bewirkt durch die Möglichkeiten der Vernetzung im Internet mittels der sozialen Medien, dessen Sie sich in breitem Maße bedienen – kann eine Unfähigkeit zu organisiertem und gemeinsamem …
More
@evt

Die bislang bei mir auf Facebook intensiv diskutierteste Passage, es wird nicht die einzige bleiben, ist diese hier:

>> Frage: Trotz eines „Befreiungsschlages“ in den letzten Jahren – nicht zuletzt auch bewirkt durch die Möglichkeiten der Vernetzung im Internet mittels der sozialen Medien, dessen Sie sich in breitem Maße bedienen – kann eine Unfähigkeit zu organisiertem und gemeinsamem Widerstand auf „konservativer“ Seite festgestellt werden: ein mangelnder „Kampfwille“, den auch Sie immer wieder hervorheben und der bis heute andauert.
Worin sehen Sie die Ursachen für diese Situation? Warum scheint es so schwer zu sein, dem Modernismus auf rationaler, philosophischer und theologischer Ebene zu begegnen?

de Mattei: Meines Erachtens besteht die Hauptursache der Niederlage der Konservativen und die Wurzel der Schwäche der Kirche in der heutigen Zeit im Verlust jener theologischen, für das christliche Denken charakteristischen Sicht, die die Geschichte bis zum Ende der Zeiten als unaufhörlichen Kampf zwischen den beiden „Städten“ im Sinne des heiligen Augustinus interpretiert: der Stadt Gottes und der Stadt Satans. <<

😲 elsalaska.twoday.net/stories/64954879 « Details »

Ja, da ist 'was dran.

Ich denke - de Matteis Gedanken erweiternd - , aber, dass man die Konservativen und "die Kirche" nicht in einem Boot sehen sollte, denn obwohl "die Konservativen" und "die Kirche" von außen als identisch vom Gegner gesehen werden, stehen sie in vielem kontrovers zueinander.

Wir z.B. nehmen die Kath.Kirche in Deutschland überhaupt nicht ernst. Wir nehmen die FSSP und die FSSPX ernst, deshalb unterstützen wir letztere ja auch.

Darüber hinaus denke ich, dass der Leidensdruck einfach noch nicht groß genug ist, um auf die Barrikaden zu gehen. Bei der Masse der von der Kirche enttäuschten.

Wir persönlich sind aber hoffnungsvoll, weil wir nach dem Motto:" an den Früchten sollt ihr sie erkennen" verfahren. Und da ist es so, dass bei uns Kirchen gebaut werden, während sie bei der "offiziellen Kirche Roms" eben geschlossen werden.

Früher oder später schliessen sich die Konservativen, die die Nase voll haben, sowieso der FSSPX an.
flix

Kardinal Meisner zu Kirchensteuer und Exkommunikation

Meine Frau und ich spenden regelmäßig der Piusbruderschaft. Wir zahlen doch keine Kirchensteuer um eine Kirche zu finanzieren, die wir für zutiefst unkatholisch halten. Wäre ja lachhaft.
flix

Bischof verbietet Pfarrer Mitarbeit in der «Jungen Freiheit»

Bischof Algermissen schickt Dompfarrer ins „Sabbatjahr“
Veröffentlicht: 19. Januar 2012 | Autor: Felizitas Küble | Einsortiert unter: KIRCHE aktuell | Tags: bischof, Fulda, fuldaer zeitung, martin schmidt |Schreibe einen Kommentar »
Solidaritätsadresse in der „Fuldaer Zeitung“ verteidigt Pfarrer Schmidt
Bischof Heinz-Josef Algermissen von Fulda hat dem - unter konservativen Gläubigen belie…More
Bischof Algermissen schickt Dompfarrer ins „Sabbatjahr“
Veröffentlicht: 19. Januar 2012 | Autor: Felizitas Küble | Einsortiert unter: KIRCHE aktuell | Tags: bischof, Fulda, fuldaer zeitung, martin schmidt |Schreibe einen Kommentar »
Solidaritätsadresse in der „Fuldaer Zeitung“ verteidigt Pfarrer Schmidt
Bischof Heinz-Josef Algermissen von Fulda hat dem - unter konservativen Gläubigen beliebten - Dompfarrer und früheren Generalvikar Peter-Martin Schmidt eine halbjährliche „Auszeit“ zu seiner Ruhe und „Orientierung“ verordnet.
Eine derartige Maßnahme – gern in kirchlichen Kreisen auch als „Sabbatjahr“ bezeichnet - ist in vielen Fällen eine Vorstufe zur Amtsenthebung.
Die bischöfliche Entscheidung hat unter kirchentreuen Gläubigen für herbe Kritik und Enttäuschung gesorgt.
Dompfarrer Schmidt war zu Lebzeiten von Erzbischof Johannes Dyba dessen Sekretär; er gilt als gemäßigt-konservativ. Offenbar gab es wachsende Schwierigkeiten zwischen seinem Pfarrgemeinderat und ihm.
Nicht wenige Priester sind zermürbt über ein gewisses Mobbing durch modernistisch geprägten Gremien und Laienräte, die mitunter wie eine „Rätediktatur“ agieren und keine konstruktive MITarbeit bieten, sondern den Pfarrer und seine Arbeit blockieren und sabotieren.
Die bischöflichen Ordinariate stellen sich in solchen Fällen fast immer auf die Seite des Rätesystems und gegen den Priester – teils mit der vordergründigen Erklärung, man könne wohl einen Pfarrer versetzen, nicht jedoch eine ganze Pfarrgemeinde.
Allerdings werden die betroffenen Geistlichen oftmals nicht „nur“ versetzt, sondern de facto abgesetzt, sei es durch eine direkte Amtsenthebung oder gar Suspendierung (Verbot der Ausübung priesterlicher Vollmachten) oder indirekt durch längere „Auszeit“, Zwangsurlaub, Verbannung in eine „kirchliche“ Psychotherapie (Recollectio) oder vorzeitigen Ruhestand etc.
Im Falle der Auszeit für Dompfarrer Schmidt in Fulda stellen sich viele Katholiken schützend vor diesen glaubenstreuen Priester, zumal sie vor allem dessen klare Predigten und seine korrekte Zelebration der hl. Messe (durchaus heutzutage nicht selbstverständlich) zu schätzen wissen.
In der „Fuldaer Zeitung“ wurde heute (19.1.2012) eine Zuschrift von Stephan Näder aus Fulda veröffentlicht, die sich klar mit dem gemobbten Geistlichen solidarisiert. In der Stellungnahme heißt es unter dem Titel „Lanze brechen für den Dompfarrer“:
„Ich bin mir sicher, dass es eine nicht geringe Zahl von Gläubigen im Fuldaer Land gibt, die gerade wegen der deutlichen Verkündigung der Frohen Botschaft durch Dompfarrer Peter-Martin Schmidt die Gottesdienste in der Dompfarrei geschätzt und auch als Auswärtige gern daran teilgenommen haben.
Die katholische Theologie - gerade auch die Theologie des 2. Vatikanischen Konzils (…) - spricht zudem nicht nur von dem auf dem Weg seienden Gottesvolk, sondern auch vom Charakter der Kirche als mystischer Leib Christi und von der hierarchisch verfassten Kirche.
Als Kandidat der Pfarrgemeinderatswahlen für die Dompfarrei im Oktober 2011 möchte ich gerne eine Lanze für den jetzigen Dompfarrer und für alle Pfarrer brechen, die jeden Tag treu und in der Verkündigung mutig den Dienst in ihren Gemeinden verrichten.“
flix

Bischof verbietet Pfarrer Mitarbeit in der «Jungen Freiheit»

@Landpfarrer

Gut Landpfarrer sie bleiben also verborgen. Wie nannten Sie das gleich:
"kryptisch"?
flix

Bischof verbietet Pfarrer Mitarbeit in der «Jungen Freiheit»

@Landpfarrer

wen meinten Sie?
flix

Bischof verbietet Pfarrer Mitarbeit in der «Jungen Freiheit»

@evt

?
flix

Bischof verbietet Pfarrer Mitarbeit in der «Jungen Freiheit»

@Landpfarrer

Wen sprechen Sie an?
flix

Bischof verbietet Pfarrer Mitarbeit in der «Jungen Freiheit»

@Shuca

>"Muss man in so einer Kirche eigentlich sein?"
Das ist der Rätselabend. "Die zum Herrn gehören". Ist das so schwierig zu verstehen das diese Frage für einen Katholiken Warnstufe "Rot" ist. Was heißt "in so einer". Welchen Zusammenhang stellen sie her?
Per Mariam ad Christum.<

1.)>Ist das so schwierig zu verstehen das diese Frage für einen Katholiken Warnstufe "Rot" ist.<


Ja natürlic…More
@Shuca

>"Muss man in so einer Kirche eigentlich sein?"
Das ist der Rätselabend. "Die zum Herrn gehören". Ist das so schwierig zu verstehen das diese Frage für einen Katholiken Warnstufe "Rot" ist. Was heißt "in so einer". Welchen Zusammenhang stellen sie her?
Per Mariam ad Christum.<

1.)>Ist das so schwierig zu verstehen das diese Frage für einen Katholiken Warnstufe "Rot" ist.<


Ja natürlich ist das die Warnstufe Rot. Warnstufe "Rot" ist ausgelöst, wenn in der Kirche Dinge, wie z.B. der Umgang des Bischofs mit seinem Priester, passieren, wo man sich fragt, was das soll.

Darf man das nicht fragen? Und wenn nein, warum nicht.

2.)>Was heißt "in so einer"

In so einer Kirche, wo das möglich ist.

3.)>Welchen Zusammenhang stellen sie her<

Den zwischen dem Thema und meiner Empörung über das Verhalten des Bischofs.
flix

Bischof verbietet Pfarrer Mitarbeit in der «Jungen Freiheit»

@Shuca

Was heißt "dann"; welchen Zusammenhang stellen Sie her?
flix

Bischof verbietet Pfarrer Mitarbeit in der «Jungen Freiheit»

@Shuca

Machen wir jetzt einen Rätselabend?
flix

Bischof verbietet Pfarrer Mitarbeit in der «Jungen Freiheit»

@Shuca

ich habe Sie nicht verstanden.
flix

Bischof verbietet Pfarrer Mitarbeit in der «Jungen Freiheit»

@Shuca

>Ich mag es nicht wenn ich Äußerungen machen soll die ein anderer will.<

???????????????