Join Gloria’s Christmas Campaign. Donate now!
Clicks2.8K

Weihnachten im Jahr 1950

De Profundis
29
Weihnachten in Großbritannien, USA, den Niederlanden, Frankreich, Schweden, der Schweiz, Griechenland, Japan, Kanada, Mexiko und im Heiligen Land.
Lenka13 and 4 more users like this.
Lenka13 likes this.
Dr. Hany likes this.
Phroggal likes this.
Melchiades likes this.
alex j likes this.
Eremitin
ja liebe Theresia Katharina, so wars und es war sehr schön....bei uns gab es der böhmischen Tradition entsprechend am Heiligabend Karpfen mit Kartoffelsalat, Oma und Opa saßen mit am festlich geschmückten Tisch, der Weihnachtsbaum hatte Lametta und ich freute mich soooo über die schönen( nicht vielen) Geschenke, die das Christkind brachte. In die Kirche gingen wir am 1. Feiertag, da wir im Ort …More
ja liebe Theresia Katharina, so wars und es war sehr schön....bei uns gab es der böhmischen Tradition entsprechend am Heiligabend Karpfen mit Kartoffelsalat, Oma und Opa saßen mit am festlich geschmückten Tisch, der Weihnachtsbaum hatte Lametta und ich freute mich soooo über die schönen( nicht vielen) Geschenke, die das Christkind brachte. In die Kirche gingen wir am 1. Feiertag, da wir im Ort selber keine katholische hatten. Natürlich gabs auch zuhause ein Kripperl( mit Vati selbstgebastelt) und Mutti hatte "Neunerlei" gebacken. Am ersten Feiertag dann Ente. Und es kamen die Verwandten.
Eremitin likes this.
Weihnachten war früher inniger und schöner als heute, weil die Leute noch gläubig waren! Das Essen war festlich, aber bodenständig und Geschenke gab es in Maßen, meistens jeder nur ein Geschenk ! Am Heiligabend gab es grundsätzlich kein Festessen wie heute, sondern nur Kartoffelsalat mit Würstchen, da letzter Tag der weihnachtlichen Bußzeit, das Festessen, meistens Gans (aus dem eigenen …More
Weihnachten war früher inniger und schöner als heute, weil die Leute noch gläubig waren! Das Essen war festlich, aber bodenständig und Geschenke gab es in Maßen, meistens jeder nur ein Geschenk ! Am Heiligabend gab es grundsätzlich kein Festessen wie heute, sondern nur Kartoffelsalat mit Würstchen, da letzter Tag der weihnachtlichen Bußzeit, das Festessen, meistens Gans (aus dem eigenen Hausgarten oder vom Nachbar) oder "Hase" (aus dem eigenen Kaninchenstall) gab es erst am 1. Weihnachtstag. Man ist auch um Mitternacht in die Christmette gegangen, da Christus um Mitternacht geboren worden ist, ich erinnere mich noch, wie der Schnee unter unseren Füßen geknirscht hat! Ich weiß noch, wie ich mich gefreut habe, als ich das erste Mal mitdurfte! Vor der ersten heiligen Kommunion durfte man nicht mit, ich war damals schon ein Jahr älter, da meine Oma meinte, das wäre zuviel für mich!
Eugenia-Sarto and 2 more users like this.
Eugenia-Sarto likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Eremitin likes this.
Tina 13 and 2 more users like this.
Tina 13 likes this.
lanternedslenoir likes this.
Bibiana likes this.