Clicks14.9K

Opfergang einer Nonne

Heroisch widerstehen die Karmeliterinnen den brandschatzenden Horden der Französischen Revolution. Opfergang einer Nonne basiert auf der Novelle "Die Letzte am Schafott" von Gertrud von le Fort.More
Heroisch widerstehen die Karmeliterinnen den brandschatzenden Horden der Französischen Revolution.

Opfergang einer Nonne basiert auf der Novelle "Die Letzte am Schafott" von Gertrud von le Fort.
Anna Elisabeth and one more user like this.
Anna Elisabeth likes this.
bert likes this.
Sankt Michael
Immer wieder sehenswert!
Heinrich Hoffmann likes this.
Marie M.
Wie ist es nur möglich, dass heute führende Kirchenmänner die Französische Revolution und die sogenannte Aufklärung hoch preisen?
Die unsäglichen Früchte dieser Abkehr von Gott, ernten wir heute.
Eremitin
Sankt Michael likes this.
Gregorius
Die 16 Märtyrerinnen von Compiègne wurden durch den heiligen Papst Pius X im Jahre 1906 selig gesprochen. Ihr Fest wird am 17. Juli gefeiert.
Gregorius
Die Novelle "Die letzte am Schafott" habe ich schon einmal gelesen und sie ist wirklich sehr schön geschrieben. Getrud von le Fort war ja aus einer protestantischen Familie gekommen und ist zur katholischen Kirche konvertiert. Sie schrieb auch "Hymnen an die Kirche".
Nur schade, dass solche Themen nicht mehr als "zeitgemäß" betrachtet werden. Aber wer den Hass, der in der heutigen Zeit der hl. …More
Die Novelle "Die letzte am Schafott" habe ich schon einmal gelesen und sie ist wirklich sehr schön geschrieben. Getrud von le Fort war ja aus einer protestantischen Familie gekommen und ist zur katholischen Kirche konvertiert. Sie schrieb auch "Hymnen an die Kirche".
Nur schade, dass solche Themen nicht mehr als "zeitgemäß" betrachtet werden. Aber wer den Hass, der in der heutigen Zeit der hl. Kirche entgegenschlägt spürt; sieht diese Romanverfilmung auch aus einer anderen Sicht.
marthe2010
Gerade vorige Woche habe ich die Erzählung von Gertrud von le Fort gelesen, auf der der Film basiert. Die Figuren haben eine große Tiefe, Schwester Blanche von der Todesangst Jesu, deren Angst sich auf ihrem Gesicht immer tiefer eingräbt; Schwester Marie, mit ihrer königlichen Abstammung, die immer mehr in einen Antagonismus zur Mutter Oberin gerät etc.
Wir haben überhaupt wunderbare katholische…More
Gerade vorige Woche habe ich die Erzählung von Gertrud von le Fort gelesen, auf der der Film basiert. Die Figuren haben eine große Tiefe, Schwester Blanche von der Todesangst Jesu, deren Angst sich auf ihrem Gesicht immer tiefer eingräbt; Schwester Marie, mit ihrer königlichen Abstammung, die immer mehr in einen Antagonismus zur Mutter Oberin gerät etc.
Wir haben überhaupt wunderbare katholische deutschsprachige Autoren, auch z. B. Werner Bergengruen und Reinhold Schneider.
Wer sich für die französische Revolution interessiert, den könnte auch The Tale of Two Cities von Charles Dickens interessieren (Film gibt es auf youtube; die Rolle der Kirche ist nicht das Thema, aber dargestellt wird der Opfergang eines liebenden Menschen für einen anderen), oder 93 von Victor Hugo (konterrevolutionärer Aufstand in der Vendee, es ist schon lange her, dass ich es gelesen habe, ich weiß nicht mehr ob die Darstellung der katholischen Seite gerecht wird).
Klaus
einfach wunderbar ... einer meiner Lieblingsfilme!
holger
Euthymia
Die verstorbenen Karmelitinnen ruhen auf den Friedhof in der Rue de Picpus 35 in Paris. Möge Gott in ihrem Anliegen unser Fürsprecher sein.
Wolfgang e.
Gertrud von le Forts Novelle beruht auf einem wahren Sachverhalt. Die 16 hingerichteten Karmelitinnen von Compiègne wurden 1906 seliggesprochen. (Gedenktag: 17. Juni)

Georges Bernanos hat die Novelle zu einem Drehbuch verarbeitet, der dann zu einem Theaterstück umgearbeitet wurde.

Francis Poulenc machte daraus die sehr beeindruckende Oper „Les Dialogues des Carmélites“ (uraufgeführt 1957), die …More
Gertrud von le Forts Novelle beruht auf einem wahren Sachverhalt. Die 16 hingerichteten Karmelitinnen von Compiègne wurden 1906 seliggesprochen. (Gedenktag: 17. Juni)

Georges Bernanos hat die Novelle zu einem Drehbuch verarbeitet, der dann zu einem Theaterstück umgearbeitet wurde.

Francis Poulenc machte daraus die sehr beeindruckende Oper „Les Dialogues des Carmélites“ (uraufgeführt 1957), die zu einer der erfolgreichsten Opern des 20. Jahrhunderts wurde. In Wien wurde diese Oper z.B. in den letzten 3 Jahren 2x hervorragend inszeniert im Theater an der Wien gezeigt.

Für Opernfreunde eine absolute Empfehung! (Und am besten viele kulturinteressierte Freunde minehmen, damit das wahre Gesicht der französischen Revolution bekannter wird.)
ursula
Ein sehr schöner wenn auch trauriger Film
CSc
Erzbischof Lefebvre predigte am 19. November 1989 in Paris:

"Wie unsere Vorfahren in der Vendée, die ihr Blut für ihren Glauben vergossen haben, werden wir sagen: 'Wir haben keine andere Ehre, als die Ehre Jesu Christi. Wir haben nur eine Furcht auf dieser Welt: Jesus Christus zu beleidigen.' Unsere Vorfahren haben das gesungen, als sie in den Tod gegangen sind, um ihren Gott zu verteidigen. …More
Erzbischof Lefebvre predigte am 19. November 1989 in Paris:

"Wie unsere Vorfahren in der Vendée, die ihr Blut für ihren Glauben vergossen haben, werden wir sagen: 'Wir haben keine andere Ehre, als die Ehre Jesu Christi. Wir haben nur eine Furcht auf dieser Welt: Jesus Christus zu beleidigen.' Unsere Vorfahren haben das gesungen, als sie in den Tod gegangen sind, um ihren Gott zu verteidigen. Auch wir werden das mutig und von Herzen singen: Wir haben nur eine Liebe, Unseren Herrn Jesus Christus. Wir haben nur eine Furcht, Ihn zu beleidigen."
Marie M. likes this.
Conde_Barroco
Vielen Dank für diesen Film. Die Märtyrer der französischen Revolution werden gerne in die hinterste Ecke gekehrt, wie als hätte es keine gegeben. Hoch leben die heiligen Märtyrer dieser Zeit.
tarcis
Vielen Dank und Gratulation, endlich ist dieser Film auch in deutscher Sprache im Internet zu sehen. Sehr eindrucksvoll. Auch besonders zu empfehlen denjenigen, die sich für die Zeit der französischen Revolution interessieren. Für uns ist wichtig zu erkennen, mit welchem Glaubensmut die Karmelitinnen in den Tod gegangen sind: gestorben für Gott.