언어
simeon f.

Theologe will Priesterweihe für Frauen - aber mit Zölibat | domradio.de

Hunde und Kakerlaken werden nur "aufgrund ihrer Art, die sie sich nicht selbst ausgesucht haben, vom ordinierten Amt ausgeschlossen."
simeon f.

Du musst verstehen warum wir gegen die Muslime aufgehetzt werden!

Ganser ist im Grunde auch nur eine Variante des Gutmenschentums. Als ich ihn zum ersten mal sah, fand ich ihn super. Aber mittlerweile sehe ich, auch er kocht nur mit Wasser, hält sich aber ein wenig zu sehr für unfehlbar. Sehr smarter, gutausehender Mann ... und er weiß das.
simeon f.

Gala-Boxkampf mit einem Priester

Priester sollen sich der Welt nicht gleichförmig machen. Dort wo sie es tun, wird das Salz schal. Wenn es m Frustabbau ginge, könnte er voller Inbrunst die Fluchpsalmen beten, oder von mir aus im Keller Sandsäcke verdreschen. Hier aber geht es ums Rampenlicht. "Schaut her, wir sind genauso normale Menschen wie ihr."

Ein Priester beweist seinen Mut nicht im Ring, sondern wenn er im Angesicht seiner Feinde standhaft bleibt. Mutig war Erzbischof Lefebvre, als er sich weigerte, sich der Welt anzupassen. Das hier ist billiges Beifallsgeheische.
simeon f.

Papst Franziskus benutzt hässliche Monstranz...

Das siebenköpfige, apokalyptische Ungeheuer?

>>> Ein anderes Zeichen erschien am Himmel: ein Drache, groß und feuerrot, mit sieben Köpfen und zehn Hörnern und mit sieben Diademen auf seinen Köpfen.

Sein Schwanz fegte ein Drittel der Sterne vom Himmel und warf sie auf die Erde herab. Der Drache stand vor der Frau, die gebären sollte; er wollte ihr Kind verschlingen, sobald es geboren war.
<<< Offenbarung 12, 3 + 4 [더보기]
simeon f.

Lichterprozession in Fatima mit Franziskus

@Fantasticmax Auch Sie werfen hier mit Steinen. Oder wie soll ich den Satz verstehen: >>> " Ihr seid schlimmer als Luther, alle miteinander." <<<
Inhaltlich gebe ich Ihnen recht: Es ist nicht angebracht, dem Hl. Vater erfurchtslos zu begegnen. Er ist immerhin der oberste Repräsentant Christi auf Erden. Das Problem besteht aber darin, dass aus meiner Sicht Bergoglio in keiner Weise Christus repräsentiert. Was ich sehe, ist lediglich ein weiß gekleideter Jorge Mario Bergoglio. Er benimmt sich … [더보기]
simeon f.

Papst verbeugt sich nur - trotz Kniebank

@Fantasticmax Sie scheinen da was zu verwechseln. Wenn es heißt, dass man nicht richten soll, bedeutet das, man soll keinen engültigen, richterlichen Urteilsspruch über den Seelenzustand von jemandem (z. B. über Bergoglio) fällen. Das bedeutet aber keinesfalls, dass es uns verboten ist, uns ein Urteil zu bilden. Dazu werden wir von Paulus sogar ermahnt:

"Wenn aber auch wir oder ein Engel aus dem Himmel euch etwas als Evangelium entgegen dem verkündigten, was wir euch als Evangelium verkündigt … [더보기]
simeon f.

Papst resümiert Fátima: "Sünder vor der Hölle retten"

Wahrheit zu verkündigen ist eine grundlegende Aufgabe des Papstes, - nur Wahrheit und ausschließlich die Wahrheit. Wenn er neben dieser Aufgabe auch Irrtümmer verkündigt, ist er seiner Aufgabe untreu. Wenn er aber neben vielen Irrtümmern nur hin und wieder Wahrheit einstreut, muss ich annehmen, dass es ihm in erster Hinsicht um die Verbreitung von Irrtümmern geht und dass die Wahrheit nur eine Beschwichtigungstaktik darstellt, um die Rechtgläubigen in der Illussion zu wiegen, er sei nach wie vor an der Wahrheit orientiert.
simeon f.

Papst resümiert Fátima: "Sünder vor der Hölle retten"

@Fantasticmax @Zurigo84 Wenn @provivoe unten schrieb: >>>" Sünder, die ewig verlorengehen, haben selber dafür gewählt, und wollen nicht gerettet werden."<<<, meinte er ja nicht alle Sünder, sondern eben nur diejenigen, welche ewig verloren gehen.
simeon f.

Satans freies Spiel in der Kirche

Kennt jemand von euch die Einstellung, die Pater Werenfried gegenüber dem NOM und bezüglich des Pastoralkonzils hatte?
simeon f.

Französische Pius-Obere: Rebellion gegen die Einigung

Ich finde es nicht schlecht, dass einige Priester der Bruderschaft sich ein wenig auf die Hinterbeine stellen. Für die Wölfe im Schafspelz sollte der Raubzug nicht allzu leicht gemacht werden. Sie würden die Beute gerne unzerkaut verschlingen. Es wäre aber m.E. durchaus begrüßenswert, wenn noch einige Knochen im Halse stecken blieben.
2 명 더 보기
simeon f.

Der letzte Satz des Syllabus

@Eugenia-Sarto . Nachtrag zu meiner Bemerkung unten. Ich hatte folgendes geschrieben:

>>>Die Erwiederung auf den Irrtum: "Karl lügt immer" muss eben nicht lauten: "Karl sagt immer die Wahrheit", sie wird weitaus realistischer lauten: "Karl lügt nicht immer!" <<<

Laut Brandmüller hat die Kirche die Verurteilung von Sätzen deshalb in dieser negativen Form vorgenommen, weil eben nur dieser Satz verurteilt werden sollte. Im dem von mir gebrachten Beispiel konnte der Satz: "Karl sagt immer die … [더보기]
simeon f.

Der letzte Satz des Syllabus

@Eugenia-Sarto , der unten genannte Autor des Buches über den Syllabus, kommt übrigens bezüglich der 80sten These zu einem anderen Schluss, als den, welchen ich aufgezeigt habe. Er sieht die Gegenposition tatsächlich darin, zu sagen:

>>>"Der römische Papst kann und darf sich nicht mit dem Fortschritt, dem Liberalismus und der modernen Zivilisation versöhnen und abfinden." <<<

Es zeigt sich dann aber sogleich das Problem, dass er sagen muss, dass es dabei natürlich nicht darum gehe, dass die … [더보기]
simeon f.

Der letzte Satz des Syllabus

@Eugenia-Sarto : Die Methode, wie man die Gegenposition eines verurteilten Satzes herleitet, habe ich bei Kardinal Brandmüller kennengelernt. Und zwar war das ein Vortrag, der wenn ich mich nicht irre hier auf Gloria-TV zu sehen war.

Eine Weile davor hatte ich ein Gespräch mit einem Theologen über den Syllabus. Dabei meinte dieser, dass einige der verurteilten Sätze so haarsträubend seien, dass man unmöglich davon ausgehen darf, dass so etwas heute noch ernstgenommen werden könne. Ich war … [더보기]
simeon f.

Der letzte Satz des Syllabus

@Eugenia-Sarto , ich habe ein ganzes, dickes Buch über den Syllabus. da stehen alle drin und sind auch noch kommentiert. Mit dem Zusammenhang meine ich aber nicht die Einordnung in den Zusamenhang der 80 verurteilten Sätze, sondern den Ursprung, des Satzes selbst. Die verurteilten Sätze hat ja nicht Pius IX selbst erfunden, sondern er reagiert auf Sätze, die irgendwo, irgendwann aufgetaucht sind und jetzt als Anspruch im Raum stehen. Sie stammen z. T. von modernistischen Theologen oder aus Freimaurekreisen. Und jetzt sagt er eben, dass diese Sätze nicht katholisch sind.
simeon f.

Der letzte Satz des Syllabus

Die Sätze aus dem Syllabus müssen immer im Zusammenhang des Kontexts gelesen werden. In diesem Fall kenne ich den Zusammenhang nicht, in welchem der Satz steht. Zumeist sind es Forderungen, die von irgendeinem Theologen oder einer populären Zeitgeistströmung stammen, und bringen dessen These in eine kurze, griffige Formel. Außerdem muss man die Gegenposition vorsichtig erarbeiten. Der unbedarfte Leser, der mit der scholastischen Logik nicht vertraut ist, meint sofort, dass die geforderte … [더보기]
simeon f.

Papst Pius XII Vatikan PIVS PP XII _PACELLI_Pope Pius XII Doku zdf

@Eugenia-Sarto : Das ist merkwürdig, weil ich schon häufig über diese Beobachtung gestolpert bin. Bekannt ist, dass er fast alles selber gemacht hat. Hier kopiere ich mal schnell einen Ausschnitt aus Wikipedia rein aus dem das auch hervorgeht.

>>> Pius XII. schnitt seine Amtsführung im Vatikan in den Nachkriegsjahren so sehr auf seine Person zu, dass er für die Zeitgenossen zum Inbegriff des Papsttums überhaupt wurde. Nach dem Tode Luigi Magliones 1944 ernannte er keinen Kardinalstaatssekretär… [더보기]
simeon f.

Papst Pius XII Vatikan PIVS PP XII _PACELLI_Pope Pius XII Doku zdf

@Bethlehem 2014 Ihr Zitat: >>>"... DDr. Hesse war hier alles andere als neutral! Und: wer ihn je hat zelebrieren sehen, weiß, daß er von der ars celebrandi nicht viel Ahnung hatte...!!!"<<<

Bezüglich des Themas kann man ja überhaupt nicht neutral sein. Man muss Stellung beziehen und das tut Hw. Hesse leidenschaftlich. Hw. Hesse hat zudem nie behauptet, ein Heiliger zu sein, im Gegenteil. Ich habe zwar keine Gelegenheit gehabt, an einer von ihm zelbrierten Messe teilzunehmen, aber ich kann mir … [더보기]
simeon f.

Papst Pius XII Vatikan PIVS PP XII _PACELLI_Pope Pius XII Doku zdf

@Eugenia-Sarto: Ich glaube keinesfalls, dass Pius XII dem NOM jemals seine Zustimmung gegeben hätte. Ebensowenig hätte er die Tatsache hingenommen, dass Paul VI sich auf die unten zitierten Absätze aus 'mediator dei' berufen konnte. Er hat aber dem Papst eine Autorität und Machtfülle zugestanden, die so nicht vom Vatikanum I vorgesehen war. Es mangelte ihm an der nötigen Vorsicht, gegenüber einem möglichen Missbrauch seiner Aussagen. Das entspricht eben auch der autorativen Auffassung, die er … [더보기]
simeon f.

Papst Pius XII Vatikan PIVS PP XII _PACELLI_Pope Pius XII Doku zdf

@Eugenia-Sarto Ich meinte nicht, dass Pius XI selbst eine Häresie verbreitet hätte. Er hat lediglich konstatiert, dass es dem Papst obliegt in Fragen des Ritus, hinzuzufügen und zu streichen, was er für richtig hält. Die Bindungen, die ihm von Seiten seiner Vorgänger und der Tradition, insbesondere von Pius V , auferlegt sind, finden dabei keine Erwähnung.

>>> 258. Deshalb steht nur dem Papst das Recht zu, eine gottesdienstliche Praxis anzuerkennen oder festzulegen, neue Riten einzuführen … [더보기]
simeon f.

Papst Pius XII Vatikan PIVS PP XII _PACELLI_Pope Pius XII Doku zdf

Pius XII ist natürlich im Gegensatz zu seinem tollpatschigen Nachfolger eine äußerst aristokratische Erscheinung. Auf den ersten Blick scheint er sogar das genaue Gegenteil von Bergoglio zu sein. Es gibt allerdings eine Gemeinsamkeit, die wir gerne ausblenden. Um es mit den Worten von Hw. DDr, Gregorius Hesse zu sagen, war Pius XII nämlich einem 'Caesareopapismus' verfallen, wie er erst wieder bei Bergoglio zum Durchbruch kam. Pius XII überhöhte das Papstamt so sehr, dass wir noch heute und … [더보기]
simeon f.

Altritus-Benediktiner von Nursia kommen nicht in die Stadt zurück

Der moderne Zeitgeist, der stets in Ablehnung zu seiner eigenen Vergangenheit steht, sägt fröhlich weiter am Ast, auf dem er selber sitzt.
3 명 더 보기
simeon f.

Risus pascalis - das Osterlachen...

@provivoe: Man darf da nicht den Platituden von Umberto Ecco folgen. Das Lachen war nicht prinzipiell verboten. Wenn das Lachen Ausdruck von keuscher Freude war, galt es durchaus als in Ordnung. Nur das hämische Lachen, die Schadenfreude und das ausufernde Lachen galten als unschicklich und des Christen nicht würdig. Manche "Moralapostel" waren diesbezüglich natürlich besonders streng und überdehnten diese Regel. Man befürchtete halt, dass das unkontrollierte Lachen den Dämonen ein Einschlupfloch bietet. Und so falsch ist diese Befürchtung ja wirklich nicht. Unsere "we had so much fun"-(un)Kultur legt dafür ja ein deutliches Zeugnis ab.
simeon f.

Webseite der Erzdiözese Wien meint, 6. Gebot nicht pauschal gegen Masturbation, Pornographie, …

"In seinem ursprünglichen Wortlaut intendiert das 1. Gebot weder eine generelle Abwertung des Weltlichen, noch begründet es ein pauschales Verbot von Handlungen wie Götzendienst, Satansanbetung, Menschenopfer, etc. Es eignet sich nicht einmal ohne weiteres zur Begründung der Annahme, dass Gott überhaupt existiert, sondern setzt vielmehr vorraus, dass die Welt schon seit jeher exisitert hat, was man ja auch in Israel immer schon geglaubt hat."

Immer wenn du denkst, jetzt geht nichts mehr, kommt von irgendwo noch was Dümmeres daher.
4 명 더 보기
simeon f.

Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki rechnet mit der AfD ab

DBK = Dünnbrett-Bohrer Kompetenz. Lasst uns den Atztekenkult reaktivieren und im Namen der Religionsfreiheit dem Huizlipochtli menschliche, bei lebendigem Leib entnommene, noch schlagende Herzen opfern.
2 명 더 보기
simeon f.

Papst-Vertrauter Sorondo, eine häretische Ethik und eine neue Bevölkerungspolitik des Vatikans? › …

So geht Bergoglionismus! Haaaarsträubende Verkehrung des Katholischen. Man kann mir erzählen was man will. Man kann mir vielleicht weismachen, dass die Erde flach sei. Man kann mir erzählen, dass auf der anderen Seite der Sonne eine Kopie der Erde sein soll. Aber niemand kann mir erzählen, dass Bergoglio Papst sei. Das ist so unmöglich, wie die Quadratur des Kreises.
2 명 더 보기
simeon f.

Dubia-Kardinäle verzichten auf Korrektur

Meines Erachtens ist diese Entscheidung klug. Man muss sich ja darüber im Klaren sein, dass aus einer Korrektur (fast) unweigerlich ein Schisma entstehen wird. Man kann ja schlecht sagen: "Okay, der Papst ist zwar häretisch, aber er bleibt denoch Papst." Wenn hier aber der Rückhalt fehlt, dann würde so ein Schisma ins Leere laufen. Ich glaube, dass sich die Situation noch weiter zuspitzen muss, dass auch ein Blinder die Häresien von Bergoglio erkennen kann. Dann erst wird es nämlich eine echte … [더보기]
simeon f.

Papstfreundliche Kardinäle fordern den Rücktritt von Franziskus

Ich vermute, dass die genannten liberalen Kardinäle im Grunde nur schlau sind. Würde man jetzt einen neuen Papst wählen, würde man sich wohl auf einen Kompromiskandidaten einigen können, der die Wogen wieder ein wenig glättet. Nach einer gewissen Zeit der Konsolidierung könnte dann die Zerstörungsarbeit an der Kirche wieder an Fahrt aufnehmen.

Wenn aber Bergoglio so weiter macht wie bisher, wird er immer mehr spalten. Es würde vermutlich tatsächlich zu einem Schisma kommen, in dem die Spreu … [더보기]
simeon f.

Greetings from Franciscan Friars of Austria

Leider sind die Franziskaner weitgehend zur Wohlfühlreligion degeneriert. Sie sind Agenten der Neuen Weltordnung (New Order = Novus Ordus). In diesem Filmchen wird die Mönchskutte zum Kultobjekt ( Boa - was sind die cool!) der Renault R4 als Ausdruck des Armutsgelübdes ist der Hippie-Ideologie geschuldet und die Klampfenmusik sorgt für Lagerfeuerstimmung. Der Heilige Franzískus würde sich die Augen ausweinen bei diesen Bildern. Die Horizontale steht eindeutig im Mittelpunkt, während die Vertikale nur noch als Requisite dient, um von der Inhaltslosigkeit abzulenken.
4 명 더 보기
simeon f.

Eine Rede, die womöglich in die Geschichte eingehen wird Garo Paylan, Vertre...

Wir sind in Deutschland ja auch nicht mehr weit von diesem totaliären Gehabe entfernt. Wenn hier jemand mal Tacheles reden will, wird er auch plattgewalzt. Bei uns wird es zumeist noch ein wenig besser getarnt.
simeon f.

Päpstliche Gebetsmeinung Feburar 2017 – Heißt die Bedürftigen Willkommen

Darin könnte ich wirklich einen Sinn erkennen: Diesen Menschen hier das zu geben, was sie in ihren Heimatländern nicht bekommen könnten. Das Wasser des Lebens. Doch wir stopfen sie nur mit Konsumgütern voll. Das Proselytenmachen hat Bergoglio uns ja untersagt. Als Papst, der er behauptet zu sein, müsste er uns auffordern, ihnen Christus zu bringen. Und er beschränkt sich damit, dass wir sie nicht ausgrenzen sollen.

Ich grenze mich aber ab von Nichtchristen. Ich möchte sie gerne einladen, diese… [더보기]
simeon f.

Erzdiözese Wien: "Medjugorje anerkannt"

@Eremitin, In Zeiten des neomodernistischen Relativismus ist es auch möglich die Lüge zur Wahrheit zu erklären. Aus pastoralen Gründen und um der Ökumene Willen würde man nicht einmal davor zurückschrecken, den Teufel heiligzusprechen.
simeon f.

Flüchtlingsboot setzt seine Reise durch das Erzbistum Köln fort

Irgendwann wird mal das Smartphone von Bergoglio als Reliquie gehandelt werden. Früher nannte man solche Aktionen unumwunden "Götzendienst"
2 명 더 보기
simeon f.

„Jedes Leben ist heilig“ – ZENIT – Deutsch

Was sind das für Zeiten, in denen man einen "Papst" dafür loben muss, dass er mal was Erhellendes von sich gibt? Doch wenn man mal genauer hinschaut, handelt es sich im Grunde um banale Weisheiten, wie sie in jedem drittklassigen Abreißkalender nachzulesen sind. Kein Ton aber von der Möglichkeit, dass auch das Leben gründlich scheitern kann. Nichts davon, dass lediglich ein Leben als "heilig" bezeichnet werden kann, welches letzlich in die Herrlichkeit Gottes einmündet,

In dieser Welt ist die … [더보기]
2 명 더 보기
simeon f.

Beziehungen zu Rom: Keine baldige Einigung

@stefan4711 Kurz nach der "Liturgiereform" wurden ja selbst die offenen Rubriken des NOM ganz im "Geiste des Konzils" über Bord geworfen. Kein Bischof traute sich, seine Priester zur Ordnung zu rufen. Verbieten war ja verboten. Man argumentierte, dass es halt ein Zeichen der Überschwänglichkiet sei, nachdem früher alles so starr und festgefahren war, müsse man jetzt die Zügel etwas lockerer lassen. Mit der Zeit würde sich schon wieder ein gesundes Verhältnis zur Liturgei einstellen. (Als ob … [더보기]
2 명 더 보기
simeon f.

Die postfaktische Angst vor Mauern

Jemand der unerlaubt eine klösterliche Klausur betritt, ist m.W. automatisch exkommuniziert!
simeon f.

Pontifexismus a la Franziskus

Ja, er baut Brücken. Ich habe nur so meine Zweifel, ob diese in den Himmel führen.
2 명 더 보기
simeon f.

Benedikt XVI.: "Betet für mich, dass ich nicht furchtsam vor den Wölfen fliehe."

Wenn in dieser Zeit ein Konklave wäre, würde möglicherweise ein etwas konservativerer Kompromiskandidat gewählt werden. Das wäre für die Kirche der Todesstoß. Ich denke, dass es gut ist, wenn Bergoglio noch ein wenig wütet, damit wirklich vielen klar wird, dass die Konzilskirche ihre eigene Existenz vergiftet.

Schauen wir auf unsere Lieblingsbischöfe wie Athanasius Schneider oder Kardinal Burke, so habe ich meine Zweifel, ob diese wirklich radikal durchgreifen würden. Sie würden vermutlich … [더보기]
simeon f.

,Gloria Global am 25. Januar 2017

@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV In Zukunft wird darüber befunden werden, ob wir zur Zeit eine Sedisvakanz haben, oder ob wir in Benedikt doch noch einen gültigen Papst haben. Bergoglio hingegen kann nicht Papst sein. Dazu muss ich weder das Kirchenrecht bemühen, noch die Theologie. Ein Papst würde vom Heiligen Geist daran gehindert werden, die Kirche in solch einem entscheidenden Ausmaß und mit solch großer Geschwindigkeit zu zerstören. Ergo: Bergoglio kann nicht Papst sein.

In einem … [더보기]
3 명 더 보기
simeon f.

,Gloria Global am 25. Januar 2017

Neuer Wein in alten Gefäßen. Das soll heißen, dass das alte Gefäß (Kirche) mit einem neuen Geist erfüllt werden soll. Der alte Geist, also der Heilige Geist ist nicht mehr gut genug. Christus selbst hat uns ein neues Gefäß gestiftet, - die Kirche, - und er hat sie mit dem neuen Wein - dem Heiligen Geist gefüllt. Für die Bergoglio-Kirche hingegen ist dieser Heilige Geist offensichtlich nicht mehr zeitgemäß genug. Das mittlerweile in die Jahre gekommene Gefäß wird mit etwas anderem gefüllt, … [더보기]
3 명 더 보기
simeon f.

Syrisch-orthodoxes Patriarchat distanziert sich von der “Schwester-Hatune-Stiftung”

Ich halte Sr. Hatune für eine geltungssüchtige Modernistin. Sicherlich tut sie Gutes in humanistischer Hinsicht. Aber als Ordensschwester hätte sie die Aufgabe, Gott zu den Menschen zu bringen. Sie faselt aber immer nur von irgenwelchen schwammigen Gottesvorstellungen. Ihr Auftreten ähnelt ein wenig den 'Schwestern', die (neulich hier auf Gloria.TV gepostet) mit Klampfe und Schlagzeug auf großer Bühne "Freude schöner Götterfunken" vortrugen. Von mir aus soll sie weiter machen, aber es ist eben … [더보기]
simeon f.

CURSILLO - Glauben macht stark

Das Wort "ganzheitlich" hat gefehlt. Ansonsten war alles drin, was mir die Nackenhaare zu Berge stehen läßt.
simeon f.

Des bouquetins en pleine escalade

"Mama, war mein Papa auch ein Steinbock?" - "Ja mein Kind" - "Und der Opa, war der auch einer?" - "Ja, natürlich." - "Aber Mama, der Urgroßvater - war der auch ein Steinbock?" - "Kind, wir alle sind Steinböcke, die ganze Familie. Aber wieso fragst du denn?" - "Mir ist schwindlig!"
2 명 더 보기
simeon f.

Johannes Hartl 2007: "Jesus als Mensch gewordener, einst richtender Gott" ist naiv

@augustinus 4 , ihre Ausführungen sind sehr plausibel, wenn man sie im Kontext der nachkonzilaren Theologie betrachtet. Leider ist diese Theologie, wenn man sie mit den Kriterien der Tradition beurteilt eben nicht katholisch. Die nachkonzilare Theologie und die, ihr zugrunde liegende Philosophie ist eben relativistisch und subjektivistisch. Daher bezeichnet sie sich auch gerne als pastoral, das heißt dass sie die Lehre der Praxis unterzuordnen hat. Die Tradition hingegen sieht die eindeutige … [더보기]
simeon f.

,Gloria Global am 20. Januar 2017

Mit Franz auf Streife.

"Ihr Name?" - "Martin Luther." - "Warum haben Sie den Hund erschossen?" - "Ich wollte den Hund nicht erschießen, ich wollte ihn nur füttern." - "Dann sind Sie also ein Tierfreund?" - "Das kann man wohl sagen. Ja ich mag Hunde. Vor allem junge Hunde in Erdnusssoße auf Duftreis." - "Na dann guten Appetit und buon giorno mein lieber Freund. Ach - warten Sie! Hätten Sie nicht vielleicht noch einen Platz frei an Ihrem Tisch?"
simeon f.

Kirche mit Weitblick - burgenland.ORF.at

Der Blick geweitet und der Weg frei zu einem grenzenlosen Panentheismus. Die Schöpfung wird gefeiert - laudato si. Hier mal ein Schmetterling, dort eine Katze im Gras, zwei Reiter, die ihren morgentlichen Ausritt machen. Was es dort nicht alles zu sehen gibt?

Auch sind Neugierige herzlich eingeladen, von außen ihre Nasen an den Fenstern platt zu drücken. So dürfen auch sie teilhaben an der besinnlichen Atmosphäre. Allerdings bekommen sie nur den Rücken des Priesters zu sehen. Buuhhh-iggittt, wie vorkonzilar!
3 명 더 보기