de.news
572.7K

Die Vatikanzeitung preist den Talmud

Die vatikanische Tageszeitung L’Osservatore Romano (29. Dezember) hat eine neue italienische Ausgabe des Talmud unkritisch gewürdigt. Es handle sich um eine „Lehre der Meister Israels“. Der Talmud …More
Die vatikanische Tageszeitung L’Osservatore Romano (29. Dezember) hat eine neue italienische Ausgabe des Talmud unkritisch gewürdigt. Es handle sich um eine „Lehre der Meister Israels“.
Der Talmud ist eine Sammlung von häufig legalistischen jüdischen Texten aus der christlichen Zeit. Er behauptet beispielsweise, dass Jesus Christus „Magie“ und „Zauberei“ praktiziert habe. Unsere Liebe Frau war „ihrem Ehemann untreu“. Christus sei in der Hölle und „kocht in Exkrementen“.
Bild: © Chajm Guski, CC BY-SA, #newsYomukutinn
CrimsonKing
Das habe ich getan, das Ergebnis verwundert mich leider nicht.
Gerti Harzl
@CrimsonKing Geben Sie doch bitte mal diesen Suchbegriff "Horst Mahler" auf GTV ein ...
CrimsonKing
@Gerti Harzl Das stimmt zwar, aber es ist schon genug offenbart, dass für jeden erkennbar sein muss, wes Geistes Kind Irenäus ist. Mich wundert gar nicht, dass es auch solche Meinungen immer noch gibt, mich schockiert nur, wie wenig Widerspruch sie auslösen.
Gerti Harzl
@CrimsonKing Nur wenn man mit ihnen diskutiert, werden die Gedanken offenbar.
CrimsonKing
@Gerti Harzl irenäus verbreitet hier wiederholt antisemitische Hetze der übelsten Sorte, auch das Buch des Neonazis und Holocaustleugners Horst Mahler. Es hat keinen Sinn, mit solchen Leuten zu diskutieren.
Gerti Harzl
Zitat: "Ich persönlich kenne keinen Juden, der nicht von Luzifer inspiriert ist."
---
Kurze Zwischenfrage, @Irenäus Wieviele Juden sind es denn, die Sie persönlich kennen? Damit man versteht, wovon Sie sprechen. Von Einzelfällen? In jeder Religion und in jedem Volk gibt es schwarze Schafe.
Armer.Sünder
@Irenäus
Sie Vollpfosten sind zu blöde meine Antwort zu verstehen, wenn ich Sie auf den Psalm 35,10 und Zohar Pinhas 218 als Erklärung zur Bewegung hinweise. Sie sind der Letzte, der mir etwas über das Judentum erzählen müsste. Wie "viel" Sie wissen, konnte ich mich mehr als deutlich überzeugen. Da Sie meine Fragen nicht beantworten, hat es sich für mich erledigt.
Armer.Sünder
@Irenäus
Wenn Sie glauben, dass der Gott der Juden mit dem Gott der Christen identisch sein soll, dann gehen Sie doch mal nach Jerusalem an die sog. Klagemauer (die in Wirklichkeit eine Restmauer der römischen Festung "Antonia" ist) und beobachten Sie dort wie die Juden beten und wie sie ihr Gesäss rhythmisch nach vorne und nach hinten bewegen, weil sie glauben sich auf sinnliche Art und Weise mit …More
@Irenäus

Wenn Sie glauben, dass der Gott der Juden mit dem Gott der Christen identisch sein soll, dann gehen Sie doch mal nach Jerusalem an die sog. Klagemauer (die in Wirklichkeit eine Restmauer der römischen Festung "Antonia" ist) und beobachten Sie dort wie die Juden beten und wie sie ihr Gesäss rhythmisch nach vorne und nach hinten bewegen, weil sie glauben sich auf sinnliche Art und Weise mit Shekinah (dem weiblichen Teil Jahwehs!) zu vereinigen bzw. mit ihm sinnlich zu kopulieren, wodurch die Juden dann eine "göttliche" Emanation hervorrufen können.

Woher stammt diese Behauptung? Aus dem Dritten Reich oder von den Mohammedanern? Was Juden diesbezüglich sagen (Psalm 35,10 und Zohar Pinhas 218) ist Ihnen ganz sicher egal.

Der christliche Gott hat mit diesem Gott der Juden nichts zu tun. Darum hat Jesus gesagt, Ihr habt Satan als euren Vater.

In einem anderen Thread hatten Sie behauptet JHWH = Satan gemäß Ihnen und das Christus auch behaupten würde, was Sie behaupten. Wenn Sie mal vor JHWH stehen werden, können Sie mit Ihm noch einmal darüber verhandeln.

Ihr glaubt, dass die Torah wörtliche Gottesoffenbarung an Moses sei. Ob nun Moses aus mehreren Schreibern bestanden hat (was am wahrscheinlichsten ist, denn kein einzelner Mensch kann in seinem Leben mehrmals seinen Schreibstil komplett ändern) oder ob Moses sehr alt geworden ist (ca. 1'000 Jahre alt) bleibe mal dahingestellt. Aber dass der wahre unendliche weise Gott alles wörtlich direkt an Moses diktiert haben soll, glauben Sie selber ja wohl auch nicht.

Joh 5,46 Denn wenn ihr Mose glauben würdet, so würdet ihr auch mir glauben; denn von mir hat er geschrieben.

Lk 24,44 Er aber sagte ihnen: Das sind die Worte, die ich zu euch geredet habe, als ich noch bei euch war, dass alles erfüllt werden muss, was im Gesetz Moses und in den Propheten und den Psalmen von mir geschrieben steht.


Denn wie kann der unendlich weise Gott zuerst das Licht erschaffen (am 1. Tag der Schöpfung) und erst später die Sonne (am 3. Tag der Schöpfung).

Nicht meine Schuld, wenn Sie es nicht verstehen!

Und zum "Geschichtchen" von Adam und Eva, das ja heute unbestritten als ein Sumerisches Plagiat bekannt ist, möchte ich nicht weiter eingehen. Glauben sie ruhig, dass NUR die Eva die Erbschuld auf sich gezogen hat und dass der Adam sozusagen unschuldig war, denn die Schlange hat ja NUR Eva verführt und NICHT Adam. Das ist doch theologisch nicht schlüssig.

Nicht meine Sache, wenn Sie entweder den hl. Paulus für einen Lügner halten oder die Schrift nicht kennen.

1Mose 3 ...und sie [Eva] nahm von seiner [Satan] Frucht und aß, und sie gab davon auch ihrem Mann, der bei ihr war, und er aß.

1Tim 2,14 Und Adam wurde nicht verführt, die Frau aber wurde verführt und geriet in Übertretung;


Diese Erst- und Alleinschuld von Eva war im Judentum der Grund, dass man Ehebrecherinnen gesteinigt hat.

3Mo 20,10 Wenn ein Mann mit einer Frau Ehebruch treibt, wenn er Ehebruch treibt mit der Frau seines Nächsten, so sollen beide, der Ehebrecher und die Ehebrecherin, unbedingt getötet werden.

Dieser Gott hat mit dem Vater von Jesus Christus NICHTS zu tun. Der Gott der Juden und des Islams ist der gleiche Alttestamentliche brutale rächende unpersönliche Gott.

Röm 12,19 Rächt euch nicht selbst, Geliebte, sondern gebt Raum dem Zorn [Gottes]; denn es steht geschrieben: »Mein ist die Rache; ich will vergelten, spricht der HERR«.

Hebr 10,30 Denn wir kennen ja den, der sagt: »Die Rache ist mein; ich will vergelten!, spricht der HERR«

Da Sie auch nach mehrfacher Nachfrage mir nicht antworten wollen, beende ich den Monolog. Ferner haben Sie keine Kompetenz zu einem Gespräch in dieser Sache.
Gerti Harzl
@Irenäus Da Sie unterwegs sind, wünsche ich Ihnen gute Heimkehr! Danke für die Antwort. Mir ist dies zu schwierig, aber ich will lernen. Deswegen freue ich mich auf die Antworten anderer Leser, und wie diese Ihren Kommentar beurteilen werden.
Gerti Harzl
Ich will es etwas anders ausdrücken, liebe @Nujaa Nicht, ob dieser User ein Häretiker sei, sondern ob er eine häretische Position vertritt. Denn um ein Häretiker zu sein, braucht es vermutlich andere Voraussetzungen, als bloß ein anonymer Kommentator in einem Internetforum zu sein. So groß ist die Bedeutung von uns Usern hier ja auch wieder nicht, dass man sich gleich den Häretiker-Titel im …More
Ich will es etwas anders ausdrücken, liebe @Nujaa Nicht, ob dieser User ein Häretiker sei, sondern ob er eine häretische Position vertritt. Denn um ein Häretiker zu sein, braucht es vermutlich andere Voraussetzungen, als bloß ein anonymer Kommentator in einem Internetforum zu sein. So groß ist die Bedeutung von uns Usern hier ja auch wieder nicht, dass man sich gleich den Häretiker-Titel im Vollsinn des Wortes zuziehen könnte.
One more comment from Gerti Harzl
Gerti Harzl
Zitat: "Was hat das damit zu tun, dass die Kirche alle für Häretiker hält, die nicht die ganze heilige Schrift für Gottes Offenbarung halten?"
---
@Nujaa Willst Du damit sagen, dass die Kirche diejenigen Katholiken für Häretiker hält, die das Alte Testament nicht als Teil der Heiligen Schrift anerkennen? Denn eine entsprechende Äußerung findet sich ja in einem der Kommentare dieses Threads. Ich …More
Zitat: "Was hat das damit zu tun, dass die Kirche alle für Häretiker hält, die nicht die ganze heilige Schrift für Gottes Offenbarung halten?"
---
@Nujaa Willst Du damit sagen, dass die Kirche diejenigen Katholiken für Häretiker hält, die das Alte Testament nicht als Teil der Heiligen Schrift anerkennen? Denn eine entsprechende Äußerung findet sich ja in einem der Kommentare dieses Threads. Ich zitiere @Irenäus "Das AT ist für die Juden und Mohammedaner, das NT für die Christen." Wäre demnach dieser User ein Häretiker, meintest Du es so?
Armer.Sünder
@CrimsonKing liken Sie mich mal nicht zu früh! Wenn meine Gesprächspartner sich einer Diskussion stellen, wird es einen ungeahnten Ausgang nehmen! Den werden Sie dann gerne 3-fach disliken wollen, wenn es möglich wäre.
Armer.Sünder
@Gerti Harzl
@Irenäus Wird darauf nicht antworten (können), sonst hätte er es schon längst getan.
Gerti Harzl
@Armer.Sünder Ich warte gespannt, wie Ihnen @Irenäus auf diese Frage antworten wird, die Sie ihm gestellt haben: "Was sagen Sie denn dazu, dass Christus ungläubige Nichtjuden als Hunde, also unreine Tiere, bezeichnet hat?"
---
Ich für meinen Teil könnte darauf ehrlich gesagt nicht leicht etwas Vernünftiges antworten. Denn eines ist gewiß, denke ich: Jesus Christus hat nicht bloß für die paar …More
@Armer.Sünder Ich warte gespannt, wie Ihnen @Irenäus auf diese Frage antworten wird, die Sie ihm gestellt haben: "Was sagen Sie denn dazu, dass Christus ungläubige Nichtjuden als Hunde, also unreine Tiere, bezeichnet hat?"
---
Ich für meinen Teil könnte darauf ehrlich gesagt nicht leicht etwas Vernünftiges antworten. Denn eines ist gewiß, denke ich: Jesus Christus hat nicht bloß für die paar Juden am Kreuz sein Leben gelassen! Sein Kreuzestod war ein Sühnetod für die Menschheit aller Generationen und der gesamten Welt. Wozu? Weil ER gekommen ist, zu retten! - Abgelehnt von denen allerdingst, die ihre Freiheit dafür in Anspruch nehmen wollten bzw. wollen, dem Gott, den sie klar erkannt haben, dennoch, oder gerade deswegen, ein entschiedenes NEIN entgegenzusetzen.

Dass ein solches Nein durchaus möglich ist, haben uns ja diejenigen der Engel vorexerziert, die sich gegen Gott entschieden haben, und so auch die Menschen.

Daher verstört mich manches insgeheim schon, was Jesus getan (Peitschenhiebe im Tempel) oder gesagt hat (zum Beispiel "Hunde"); aber niemals würde ich Jesus dafür kritisieren wollen.

Ich sehe es so, dass die Juden, die ja in Ihm NICHT den Messias erkannt haben, darüber in Rage geraten waren. Insoforn kann ich also das Wenige, was mir vom Talmud bisher bekannt ist, schon irgendwie nachvollziehen. Gutheißen sollte es der Vatikan natürlich nicht, aber diese Meldung wiederum glaube ich erst dann, wenn ich die mit eigenen Augen gelesen habe, denn derlei Nachrichten sind leider nicht immer korrekt.
Armer.Sünder
@Irenäus
Jesus nennt ihn so in Joh 8,44 nicht ich.
Wie ich bereits sagte, haben Sie das vollkommen falsch verstanden! Vielleicht liegt das an Ihrer antijudaistischen Grundhaltung? Oder in der Unfähigkeit die Hl. Schrift zu verstehen? Christus meint hier absolut sicher nicht JHWH als Teufel, sondern den Teufel. Abgesehen von den 5 Büchern Mose, wird im gesamten AT bezeugt, dass JHWH Gott ist und …More
@Irenäus
Jesus nennt ihn so in Joh 8,44 nicht ich.

Wie ich bereits sagte, haben Sie das vollkommen falsch verstanden! Vielleicht liegt das an Ihrer antijudaistischen Grundhaltung? Oder in der Unfähigkeit die Hl. Schrift zu verstehen? Christus meint hier absolut sicher nicht JHWH als Teufel, sondern den Teufel. Abgesehen von den 5 Büchern Mose, wird im gesamten AT bezeugt, dass JHWH Gott ist und sonst keiner!

Wie aus z.B. Hosea 1,1+1,7 hervorgeht, ist JHWH=Gott Vater & JHWH=Jesus Christus.


Hosea 1,1 | 1,7
1,1 Dies ist das Wort des JHWH(1), das an Hosea, den Sohn Beeris, erging...
1,7 Dagegen will ich (JHWH(1)) mich über das Haus Juda erbarmen und sie retten durch JHWH(2), ihren Gott...

JHWH(1) = Gott Vater
JHWH(2) = Gott Sohn


Sacharja 11,11-ff
Als er nun an jenem Tag aufgehoben wurde, da erkannten die Elenden der Herde, die auf mich achteten, dass es das Wort des JHWH war. 12 Da sprach ich zu ihnen: Wenn es gut ist in euren Augen, so gebt mir meinen Lohn; wenn aber nicht, so lasst es bleiben! Da wogen sie mir meinen Lohn ab, 30 Silberlinge. 13 Aber JHWH sprach zu mir: Wirf ihn dem Töpfer hin, den herrlichen Preis, dessen ich [!] von ihnen wertgeachtet worden bin!

Mt 26,15 Was wollt ihr mir geben, wenn ich ihn euch verrate? Und sie setzten ihm 30 Silberlinge fest.


JHWH = Jesus Christus!

Jesus hat den Juden auch gesagt, dass sie Den nicht kennen, der ihn (Jesus) gesandt hat, nämlich den Himmlischen Vater.

Richtig!
Den haben Sie im AT ja auch nicht erkannt.


Der wahre unendlich liebende Gott kann nicht an Moses den Befehl gegeben haben, dass er 3'000 Menschen (unschuldige Kinder und Frauen) abschlachten soll (Ex 32,26-29).

Legen Sie jetzt fest, was Gott kann und was nicht?
Der wahre unendlich liebende Gott konnte aber durch die Sintflut MILLIONEN - ich verwende jetzt Ihre Worte - unschuldiger Kinder und Frauen - elendig ersaufen lassen? Geben Sie mir darauf eine Antwort, wie Er das konnte? Danach sprechen wir über 3000 Götzendiener.

Und bevor ich Ihnen antworte, wie Gott 3000 Götzendiener umbringen lassen konnte, ersuche ich Sie um eine Antwort, wie Gott 23.000 (!) Israeliten an einem Tag umbringen konnte? Lügt der Apostel Paulus, wenn er darüber berichtet und uns warnt? Und wie konnte JESUS CHRISTUS die Israeliten durch Schlangen töten?


1Kor 10
1 Ich will aber nicht, meine Brüder, dass ihr außer Acht lasst, dass unsere Väter alle unter der Wolke gewesen und alle durch das Meer hindurchgegangen sind. 2 Sie wurden auch alle auf Mose getauft in der Wolke und im Meer, 3 und sie haben alle dieselbe geistliche Speise gegessen und alle denselben geistlichen Trank getrunken; 4 denn sie tranken aus einem geistlichen Felsen, der ihnen folgte. Der Fels aber war Christus. 5 Aber an der Mehrzahl von ihnen hatte Gott kein Wohlgefallen; sie wurden nämlich in der Wüste niedergestreckt. 6 Diese Dinge aber sind zum Vorbild für uns geschehen, damit wir nicht nach dem Bösen begierig werden, so wie jene begierig waren. 7 Werdet auch nicht Götzendiener, so wie etliche von ihnen, wie geschrieben steht: »Das Volk setzte sich nieder, um zu essen und zu trinken, und stand auf, um sich zu vergnügen«.1 8 Lasst uns auch nicht Unzucht treiben, so wie etliche von ihnen Unzucht trieben, und es fielen an einem Tag 23000. 9 Lasst uns auch nicht Christus versuchen, so wie auch etliche von ihnen ihn versuchten und von den Schlangen umgebracht wurden.


Erwähnen Sie diese Stelle nicht, weil es sich bei den 23.000 um Israeliten handelt und es dann in Ordnung ist? Und echauffieren Sie sich über die 3000 weil es Nichtjuden waren? Kann das sein?

Was weiter auch sehr suspekt ist, ist die Tatsache, dass Jesus selber nie etwas von Adam und Eva erwähnt hat.

Wirklich nicht?
Mt 19,4 Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Habt ihr nicht gelesen, dass der Schöpfer sie am Anfang als Mann und Frau erschuf...
Mk 10,6 Am Anfang der Schöpfung aber hat Gott sie als Mann und Frau erschaffen.


Halten Sie den Evangelisten Lukas und den Apostel Paulus für Lügner?

Lk 3,38 ...des Enosch, des Seth, des Adam, Gottes.

1Tim 2,13 Denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva.

Röm 5,14 Dennoch herrschte der Tod von Adam bis Mose auch über die, welche nicht...

1Kor 15,22 denn gleichwie in Adam alle sterben, so werden auch in Christus alle lebendig gemacht werden.

1Kor 15,45 So steht auch geschrieben: Der erste Mensch, Adam, »wurde zu einer lebendigen Seele«; der letzte Adam zu einem lebendigmachenden Geist.
Gerti Harzl
@Ratzi Habe ich "brennende Fragen"? Eigentlich bin ich schon bestens ausgestattet mit ganz ausgezeichneter einschlägiger Literatur zum Thema. Vielen Dank.
Ratzi
@Gerti Harzl Gehen Sie bitte zu diesem Link und laden das Doku runter. In diesem Doku finden Sie alle Antworten auf Ihre brennenden Fragen. tuko.ch/nextcloud/s/Zpn6csvOBXnuL3r
Gerti Harzl
Zitat: "Es ist erschreckend, daß gerade die Menschen, die das allergrößte Wunder in ihrem Land erleben durften, die schlimmsten Verfolger Christi sind." (von Usambara)
---
Das sind nur Worte! Angebliche christliche Völker hingegen begingen Taten. Nicht die Juden haben die Christen/Heiden ausgerottet, sondern die Christen/Heiden haben die Juden ausgerottet. Daher würde ich mal den Mund nicht zu …More
Zitat: "Es ist erschreckend, daß gerade die Menschen, die das allergrößte Wunder in ihrem Land erleben durften, die schlimmsten Verfolger Christi sind." (von Usambara)
---
Das sind nur Worte! Angebliche christliche Völker hingegen begingen Taten. Nicht die Juden haben die Christen/Heiden ausgerottet, sondern die Christen/Heiden haben die Juden ausgerottet. Daher würde ich mal den Mund nicht zu voll nehmen.
Armer.Sünder
@Irenäus
Was sagen Sie denn dazu, dass Christus ungläubige Nichtjuden als Hunde, also unreine Tiere, bezeichnet hat?
Armer.Sünder
@Irenäus
Die wichtigste Botschaft Jesu an die Juden ist das was in Joh 8,44 geschrieben steht.
Sie haben von den Reden Jesu nicht viele verstanden, so auch diese nicht! Aus Ihren vorherigen Kommentaren (nicht aus diesen Thread) konnte ich entnehmen, dass Sie diese Stelle so deuten, JHWH = Teufel. Das zeigt, dass Sie im Grunde nichts verstanden haben und dazu noch Gott lästern, indem Sie Ihn einen …More
@Irenäus
Die wichtigste Botschaft Jesu an die Juden ist das was in Joh 8,44 geschrieben steht.

Sie haben von den Reden Jesu nicht viele verstanden, so auch diese nicht! Aus Ihren vorherigen Kommentaren (nicht aus diesen Thread) konnte ich entnehmen, dass Sie diese Stelle so deuten, JHWH = Teufel. Das zeigt, dass Sie im Grunde nichts verstanden haben und dazu noch Gott lästern, indem Sie Ihn einen Teufel nennen.