02:50
Gloria Global am 20. August 2015 Bischof verbietet Handkommunion Bolivien. Am Sonntag verbot der polnische Missionsbischof Krzysztof Białasik Wawrowska in seiner Diözese Oruro in Bolivien die Handkommunion …More
Gloria Global am 20. August 2015
Bischof verbietet Handkommunion
Bolivien. Am Sonntag verbot der polnische Missionsbischof Krzysztof Białasik Wawrowska in seiner Diözese Oruro in Bolivien die Handkommunion. Das berichtet Adelante la Fe. Białasik reagierte, nachdem mehrfach Hostien abgeholt aber nicht konsumiert wurden. Er ist nach Kardinal Cipriani von Lima und Kardinal Ranjith von Colombo der dritte Bischof der Welt, der die Handkommunion abschafft.
Die Katholiken schlagen sich gegenseitig
Kasachstan. Die Situation der Kirche ist mit den arianischen Wirren im 4. Jahrhundert vergleichbar. Das sagte Weihbischof Athanasius Schneider in einer Stellungnahme vor Church Militant TV. Anlass der Aussage ist Schneiders Forderung, der Piusbruderschaft einen kirchenrechtlichen Status zu gewähren. Schneider bedauert, dass sich die Katholiken gegenwärtig gegenseitig bekämpfen statt gemeinsam gegen die Feinde der Kirche aufzutreten.
Abtreibung: Gesicht zerschnitten, Gehirn herausgenommen
USA. Der …More
Gestas
Es ist mir ziemlich egal, ob ich mir nach Meinung von "Dogmatiker" oder "Maria lieben" oder auch "Juan de la Cruz87 die Exkommunikation zuziehe.
Am Ende entscheidet Gott allein. Und er bewertet den ganzen Menschen und jeden für sich allein. Alle Vorteile und Nachteile die für ihn oder gegen ihn sprechen werden berücksichtigt. Nicht die Meinung der drei Nutzer ist entscheidend, gleich auf welche …More
Es ist mir ziemlich egal, ob ich mir nach Meinung von "Dogmatiker" oder "Maria lieben" oder auch "Juan de la Cruz87 die Exkommunikation zuziehe.
Am Ende entscheidet Gott allein. Und er bewertet den ganzen Menschen und jeden für sich allein. Alle Vorteile und Nachteile die für ihn oder gegen ihn sprechen werden berücksichtigt. Nicht die Meinung der drei Nutzer ist entscheidend, gleich auf welche Quellen sie sich berufen.
Dogmatiker
Vom Standpunkte der Vollkommenheit aus, ist der Zorn, wie der heilige Gregor sagt, ein großes Hindernis für den geistlichen Fortschritt. Wird er nicht unterdrückt, so verlieren wir,
a. die Klugheit und das klare Urteil;
b. die Liebenswürdigkeit, für gesellschaftliche Beziehungen unentbehrlich;
c. das Gerechtigkeitsgefühl, weil die Leidenschaft die Anerkennung der Rechte des Nächsten verhindert; …More
Vom Standpunkte der Vollkommenheit aus, ist der Zorn, wie der heilige Gregor sagt, ein großes Hindernis für den geistlichen Fortschritt. Wird er nicht unterdrückt, so verlieren wir,

a. die Klugheit und das klare Urteil;

b. die Liebenswürdigkeit, für gesellschaftliche Beziehungen unentbehrlich;

c. das Gerechtigkeitsgefühl, weil die Leidenschaft die Anerkennung der Rechte des Nächsten verhindert;

d. die zur innigen Vereinigung mit Gott, zum Frieden der Seele und für die Gefügigkeit gegen die Einsprechungen der Gnade so notwendige innere Sammlung.

Aus diesem Grunde ist es daher von Wichtigkeit, ein Gegenmittel zu suchen.

(wie wahr, wie wahr, wie wahr)
Dogmatiker
In der Tat, Johannesvom Kreuz,
unsere werten Papst-Kritiker hier sollten sich erforschen, ob sie eher Hass oder Liebe gegen den Past verspüren.
Daran können sie dann ablesen, inwiefern ihre Kritik den Vorbildern der Heiligen entspricht oder nicht...
Jeder erforsche sich selbst.
Nachhilfe dazu aus der kath. Aszetik:
Der berechtigte Zorn setzt folgende Eigenschaften voraus:
a. Er muss gerecht sein …More
In der Tat, Johannesvom Kreuz,

unsere werten Papst-Kritiker hier sollten sich erforschen, ob sie eher Hass oder Liebe gegen den Past verspüren.

Daran können sie dann ablesen, inwiefern ihre Kritik den Vorbildern der Heiligen entspricht oder nicht...

Jeder erforsche sich selbst.
Nachhilfe dazu aus der kath. Aszetik:

Der berechtigte Zorn setzt folgende Eigenschaften voraus:

a. Er muss gerecht sein dem Gegenstande nach, d.h. nur darauf zielend, den Schuldigen zu
bestrafen und zwar in dem Masse, wie er es verdient.
b. Maßvoll im Vorgehen, nicht weiter als der begangene Fehler es erfordert.
c. Liebevoll in der Absicht, sich nicht von Hassgefühlen hinreißen lassend, sondern nur die
Wiederherstellung der Ordnung und die Besserung des Schuldigen anstrebend.

Fehlt eine dieser Bedingungen, so ergeben sich tadelnswerte Ausschreitungen.

Der Zorn aber, der zu den Hauptsünden rechnet, ist ein heftiges, maßloses Verlangen, den Nächsten zu züchtigen, ohne Rücksicht auf die genannten drei Bedingungen. In seinem Geleite findet sich oft Hass, der nicht nur den Angriff abzuwehren, sondern dafür Rache zu nehmen sucht. Das ist dann ein beabsichtigtes, länger andauerndes Gefühl, das daher viel schwerere Folgen hat.

Beim Zorn gibt es mehrere Grade.

a) Anfangs ist es nur eine Regung der Ungeduld. Man zeigt Verstimmung bei der ersten Widerwärtigkeit, dem ersten Misserfolg.

b) Dann ist es Aufwallung. Man ärgert sich übermäßig und gibt durch ungeordnete Bewegungen seine Unzufriedenheit kund.

c) Manchmal steigert sich diese zur Heftigkeit (Jähzorn) und zeigt sich nicht nur in Worten, sondern auch in Schlägen.

d) Der Zorn kann zur Wut werden, zu vorübergehender Tobsucht. Der Zornige ist dann nicht mehr Herr seiner selbst, spricht unzusammenhängende Worte, handelt in solch ungeordneter Weise, dass man ihn tatsächlich für toll ansehen könnte.

e) Endlich artet der Zorn zuweilen in unerbittlichen Hass aus, der nur immer Rache schnaubt und sogar den Tod des Gegners herbeisehnt. Man muss diese Grade gut unterscheiden, um die Bosheit des Zornes richtig zu erfassen.
One more comment from Dogmatiker
Dogmatiker
An den verehrten Herrn @Tradition und Kontinuität natürlich zieht sich, wer Teile des Glaubensbekenntises explizit und wahrnehmbar leugnet, die Exkommunikation zu.
can 1364 § 1:
Der Apostat, der Häretiker oder der Schismatiker ziehen sich die Exkommunikation als Tatstrafe zu.
More
An den verehrten Herrn @Tradition und Kontinuität natürlich zieht sich, wer Teile des Glaubensbekenntises explizit und wahrnehmbar leugnet, die Exkommunikation zu.

can 1364 § 1:
Der Apostat, der Häretiker oder der Schismatiker ziehen sich die Exkommunikation als Tatstrafe zu.
Carlus
zu @ Juan de la Cruz87
13:48
@Gestas
@Carlus
Gegen Kritik ist nichts einzuwenden.
***********************************************************
1. halten Sie sich an die Absprache oder wollen wir wieder beginnen die Sau durch das Dorf zu jagen
2. stellen Sie hier Ihre Kommentare rein wie Sie wollen, die interessieren mich nicht
3. aber besitzen Sie endgültig den menschlichen Anstand und lassen Sie …More
zu @ Juan de la Cruz87

13:48

@Gestas
@Carlus
Gegen Kritik ist nichts einzuwenden.
***********************************************************

1. halten Sie sich an die Absprache oder wollen wir wieder beginnen die Sau durch das Dorf zu jagen
2. stellen Sie hier Ihre Kommentare rein wie Sie wollen, die interessieren mich nicht
3. aber besitzen Sie endgültig den menschlichen Anstand und lassen Sie mich in Ruhe,
4. bei Ihrem letztmaligen Bekehrungsversuchen habe ich Ihnen gesagt Sie können mich nicht zum Gedankengut von Besetzter Raum noch zur Denkweise des Häretikers Rotarius Franziskus bekehren.

Nun zu Ihrer Hausaufgabe;
1. Ihnen ist bekannt nach Lehre der Kirche lehrt, heiligt und führt Gott der Heilige Geist die Kirche un d benützt dazu dem Gott zugewandten Petrus, als Fels der Kirche
2. Gott der heilige Geist hat durch den Mund seiner Braut der Heiligen Mutter Kirche verkündet wer keinen Dienst im Priestertum Christie leisten darf und dies im Dekret der Kirche über die Rotarier gelehrt und verkündet, dies ist die göttliche Wahrheit an die sich die Diner der Kirche zu halten haben,
3. dieser göttlichen Wahrheit widerspricht Besetzter Raum mit den Diener der rotarischen Weltgemeinschaft, die sich auf nicht ordentlichen Wegen der Kirche eingedrungen sind, und mindesten einen Raum besetzt haben, Ganoven der 68er Hausbesetzer in der Öffentlichkeit, Vor denen uns der ewige Hohepriester Kirche Jesus Christus gewarnt hat,
4. Diese Ganoven haben eine häretische Versammlung einberufen wobei aber dazu keine Berechtigung gegeben war da die Papstwürde noch besetzt ist, Papst Benedikt hat aus Gründen, die nicht offen gelegt wurden die Amtsgeschäfte niedergelegt, die Papstwürde hat er an seiner Person gebunden nicht abgelegt, um hier eine sogenannte Berechtigung für eine Räubersynode zu schaffen die sich für die Verirrung der Menschen in häretischer Weise Konklave nennt haben die Franziskusmacher Lehmann, Marx, Kasper , Schönborn an der Spitze entgegen der Wahlordnung für die Papstwahl den Titel Emeritus eingeführt, was der rechtmäßige Papst bei seinen Ergänzunfgenb zurv Wahlordnung nicht gesetzlich zugelassen hat,

Das Recht und die Ordnung der Papstwahl
MOTU PROPRIO NORMAS NONNULLAS ~ ÜBER EINIGE ÄNDERUNGEN DER NORMEN BEZÜGLICH DER WAHL DES RÖMISCHEN PAPSTES

Papst Benedikt kannte die Vorhaben der Rotarier, so wählte er diesen einmaligen Weg der Amtsniederlegung, was einer Amtshinderung bei einer langwierigen Erkrankung auch der Fall sein kann. Er behüt wie bei der Erkrankung die Papstwürde an seine Person gebunden, So daß zu seinen Lebzeiten kein rechtmäßiges Konklave abgehalten werden kann. Hätte er dies aber zulassen wollen, dann hätte er wie die 2 Päpste zuvor Cölestin und Gregor XII. neben der Amtsniederlegung auch die Papstwürde abgelegt.

5. nun kommen wir zur kirchenrechtlichen Aussage. In einem rechtmäßigen Konklave bestimmt Gott der Heilige Geist den Nachfolger auf dem Stuhl Petri,
5.1. hat Gott der heilige Geist die Erklärung über die Rotarier der Heiligen Mutter Kirche gelehrt und sie diesen Weg geführt ? Meine Antwort ist ein eindeutiges JA, das ist die Lehre von Gott dem Heikligen Geist;
5.2. kann Gott der heilige Geist sich so doppelzüngig verhalten, daß er ein von sich herausgegebenes Verbot missachtet und den Bock zum Gärtner macht? ich sage NEIN den Gott der Heilige Geist ist der Gott der göttlichen Wahrheit und in dieser gibt es keine Widerspruch!

5. nun beantworten Sie sich selbst diese Frage, hierzu habe ich Sie mehrfach aufgefordert, dieser Aufforderung kommen Sie nicht nach; Welche Sünde begehen die Menschen, die nehaupten Gott der Heilige Geist habe Bergoglio zum Papstamt bestimmt?
5.1. warum wollen Sie mich zur Lüge und zur Handlung gegen Gott den Heiligen Geist verleiten, nach Ihren Worten mich bekehren

6. was wollen Sie von mir,
6.1. hören Sie auf meine Kommentare zu lesen, Sie verstehen den Inhalt nicht! Hierzu steht Ihre Herzensbildung und Ihr Wahrheitsverständnis im Wege!
6.2. wenn Sie schreiben nehmen Sie endgültig Ihre bisschen Anstand zusammen und hören Sie auf, mich zu adressieren oder anzusprechen;
6.3. Ihnen und Besetzter Raum ist eines gemeinsam, die Missachtung der menschlichen Würde, Sie sind anstandslos wie diese Versammlung von Rotarier und Freimaurern

Wie lange wollen Sie sich selbst hier widersprechen, Ihre Zusagen brechen und andere Menschen wie mich terrorisieren ?
Gestas
Juan de la Cruz87
@Gestas
über die satanische Rockmusik ect.
www.kath-zdw.ch/maria/rock.htmlMore
@Gestas

über die satanische Rockmusik ect.

www.kath-zdw.ch/maria/rock.html
Tradition und Kontinuität
Ich habe mir das Zitat von Maria lieben angeschaut, und ich meine sie spricht vom Credo und versteht Kirche als kirchliches Lehramt. Aber selbst das zieht doch keine automatische Exkommunikation nach sich. Andernfalls gäbe es kaum noch Katholiken, nicht nur hier im Forum nicht. Zu behaupten die Kirche an sich dürfe man nicht kritisieren ist natürlich Unsinn. Es gibt aber eine Masche, die versucht …More
Ich habe mir das Zitat von Maria lieben angeschaut, und ich meine sie spricht vom Credo und versteht Kirche als kirchliches Lehramt. Aber selbst das zieht doch keine automatische Exkommunikation nach sich. Andernfalls gäbe es kaum noch Katholiken, nicht nur hier im Forum nicht. Zu behaupten die Kirche an sich dürfe man nicht kritisieren ist natürlich Unsinn. Es gibt aber eine Masche, die versucht, im Namen eines absolut verstandenen Gehorsams berechtigte Kritik zu unterbinden. Und das ist eine Falle.
Juan de la Cruz87
@Gestas
@Carlus
Gegen Kritik ist nichts einzuwenden. Der Heilige Athanasius, die Heilige Katharina von Siena und natürlich auch der ,,Athanasius des 20.Jahrhunderts'' haben den zum damaligen regierenden Papst kritisiert. Auch wenn harte Worte gefallen sind, so haben sie es immer aus Liebe und Barmherzigkeit getan. Aber nie aus Hass. Leider ist es hier anders. Hier wird der regierenden Papst, also …More
@Gestas
@Carlus

Gegen Kritik ist nichts einzuwenden. Der Heilige Athanasius, die Heilige Katharina von Siena und natürlich auch der ,,Athanasius des 20.Jahrhunderts'' haben den zum damaligen regierenden Papst kritisiert. Auch wenn harte Worte gefallen sind, so haben sie es immer aus Liebe und Barmherzigkeit getan. Aber nie aus Hass. Leider ist es hier anders. Hier wird der regierenden Papst, also Seine Heiligkeit Papst Franziskus, massiv beschimpft und verleumdet, so wie kein Katholik sprechen sollte. Man sollte bedenken: 1.) Das der Papst der Stellvertreter Christi ist 2.) Wer den jeweiligen Papst die Autorität gegeben hat. Zum Punkt Zwei kann man sagen, dass es bestimmt nicht die Kardinäle waren. Die werden ihn wohl gewählt haben, aber er kann nicht tun und lassen was er will. Schließlich hat er die Schlüssel zum Himmel erhalten. Zur Synode würde ich folgendes sagen: Wir sollten die ,,Wahrsagerei'' lassen - es wird bestimmt dies und jenes geschehen (Homoehe ect.) und lieber dafür beten, das die Synode einen guten Ausgang erlangt. Und man sollte die Hoffnung nicht aufgeben. Die Wahrheit wird sich durchsetzen!

Schließlich sind wir römisch-katholische Christen und gehören keiner protestantischen Sekte an.
Gestas
@Maria lieben
"Selbstverständlich zieht sich ein Katholik automatisch eine Exkommunikation zu, sobald er sich gegen die Kirche äußert"
Die katholische Kirche darf auch kritisiert werden. Als guter Katholik bin ich sogar verpflichtet, die Kirche und den Papst zu kritisieren, wenn sie sich gegen die ewigen Wahrheiten äußern. Es ist erstaunlich, wie viele Exkommunizierte es hier im Forum gibt, nach …More
@Maria lieben
"Selbstverständlich zieht sich ein Katholik automatisch eine Exkommunikation zu, sobald er sich gegen die Kirche äußert"
Die katholische Kirche darf auch kritisiert werden. Als guter Katholik bin ich sogar verpflichtet, die Kirche und den Papst zu kritisieren, wenn sie sich gegen die ewigen Wahrheiten äußern. Es ist erstaunlich, wie viele Exkommunizierte es hier im Forum gibt, nach ihrer Definition.
elisabethvonthüringen
<<<Obwohl er Protestant sei, sagte Trump weiter, finde er, dass der Papst «ein ziemlich guter Kerl» und «sehr politisch» sei. Er möge ihn und habe Respekt vor ihm. «Ich kenne eine Menge, wogegen er ist. Aber ich glaube nicht, dass er gegen den Kapitalismus ist.»
Eugenia-Sarto
Hier habe ich eine kurze Uebersicht des "Propheten " Jakob Lorber gefunden. Seine theologischen Ansichten sind ganz häretisch. Für Interessierte. Dank Maria liebens Kritik habe ich mich interessiert für seine Ideen. Einzelne Worte habe ich schwarz markiert.
Lehre
Lorber veröffentlichte in 25 Bänden ein umfangreiches Werk, in dem er sich u.a. an Jakob Böhme und Emanuel Swedenborg orientiert.…More
Hier habe ich eine kurze Uebersicht des "Propheten " Jakob Lorber gefunden. Seine theologischen Ansichten sind ganz häretisch. Für Interessierte. Dank Maria liebens Kritik habe ich mich interessiert für seine Ideen. Einzelne Worte habe ich schwarz markiert.

Lehre

Lorber veröffentlichte in 25 Bänden ein umfangreiches Werk, in dem er sich u.a. an Jakob Böhme und Emanuel Swedenborg orientiert.[15] Er beschreibt ein kosmologischesSystem, das von Gott nicht aus dem Nichts erschaffen, sondern im Sinne einer Emanation aus der Fülle seiner Geisteskräfte hervorgegangen sei.[16] Dessen Weltkörper (Planeten, Sonnen, Sterne, Monde usw.) entstanden durch Luzifers Fall, der sich frei gegen Gottes Ordnung entschieden habe und der Eigenliebe verfallen sei.[17] Die Himmelskörper werden dabei als organische Lebewesen verstanden: So habe die Erde einen trichterförmigen Mund am Nordpol, der durch einen Magen-Darmtrakt mit einemAusscheidungsorgan am Südpol verbunden sei.[18]

Wie die Gestirne seien auch die Menschen erlösungsbedürftig, sie könnten aber durch die Befolgung des Doppelgebots der Liebe, sowie durch Taufe und Abendmahl, welches Lorber als Gedächtnis- und Liebesmahl versteht, auf der Erde zur Vollkommenheit gelangen. Dies geschehe durch Vereinigung mit dem „Gottesgeistfunken“. Die Entwicklung des Menschen zur Vollkommenheit setze sich in einer Reihe von Reinkarnationen sowie schließlich im Jenseits fort.[19] Somit würden schließlich alle Menschen im Sinne einerAllerlösung durch diese Vollkommenheit einer auserwählten Zahl gerettet. Gott wird als unendlicher Geist, Urkraft und Urgrund allen Seins verstanden, der in seinem Urmachtzentrum wesenhaft gestaltet ist, als vollkommenster Geistes-Urmensch. Jesus Christus wird als das ins Gewand der Materie gehüllte (inkarnierte) geistmenschliche Urmachtzentrum Gottes verstanden, um alle Geister der Unendlichkeit zu belehren und um die Gefallenen aus ihrem Gericht zu erlösen und sie wieder ins Vaterhaus zurückzuführen.[20][21] Der Zeitpunkt der Wiederkunft Christi soll ungefähr 2000 Jahre nach seinem Wirken in Palästina (um 30 n.Chr.) sein;[22] an einer Stelle nennt Lorber jedoch einen früheren Zeitpunkt, nämlich um 1920; demnach sollte Christus seinerzeit Folgendes gesagt haben:

„So man nach dieser Meiner Gegenwart 1000, 800 und nahezu 90 Jahre zählen wird, da wird es beinahe keinen Krieg mehr auf dieser Erde geben, und um diese Zeit wird auch Meine persönliche Ankunft auf dieser Erde stattfinden, ...“[23]

Die Trinität Gottes und die Lehre von der Rechtfertigung aus dem Glauben lehnte Lorber ab.[24]

Lorber selbst verstand seine Neuoffenbarungen als Wort Gottes. Was er wisse, wisse er nur aus Gott durch eine besondere, unverdiente Gnade.[25] Aufgrund dieses Anspruchs war Lorber der Ansicht, im Besitz umfänglichster Erkenntnis zu sein.[26] Bei seinen Anhängern gelten Lorbers Schriften als „der Bibel ebenbürtig."[27] Nach Kurt Eggenstein sei Lorbers Neuoffenbarung eine Heilsbotschaft, welche das Evangelium erläutere und ergänze, da Jesus dem damaligen Volk nur wenig von den Geheimnissen der Schöpfung erzählen konnte und seine Apostel ihn auch nur schwer zu verstehen vermochten. In Lorbers Schriften fänden sich auch zahlreiche Aussagen und Konzepte der Quantenphysik, und Warnungen vor modernen Risiken wie Klimaveränderungen, Luftverschmutzung und Entwaldung.[28]

Rezeption
Eugenia-Sarto
Maria lieben: Bitte überprüfen und beurteilen, ob diese Mitteilung über Anna Maria Taigi besser ist. Leider kann ich kein italienisch.
Messaggi a Beata Anna Maria Taigi (Italia, 1837) - Senese, per molti anni fu un’instancabile badante di infermi e poveri, ed ebbe una tenerissima devozione per la Madonna. Il 26 dicembre 1808 abbracciò l'Ordine Secolare Trinitario. Ebbe numerosi doni mistici: …More
Maria lieben: Bitte überprüfen und beurteilen, ob diese Mitteilung über Anna Maria Taigi besser ist. Leider kann ich kein italienisch.
Messaggi a Beata Anna Maria Taigi (Italia, 1837) - Senese, per molti anni fu un’instancabile badante di infermi e poveri, ed ebbe una tenerissima devozione per la Madonna. Il 26 dicembre 1808 abbracciò l'Ordine Secolare Trinitario. Ebbe numerosi doni mistici: cadeva spesso in estasi, operava miracoli e guarigioni. Per 47 anni venne misteriosamente illuminata da un "Sole luminoso" nel quale vedeva gli avvenimenti passati, presenti e futuri del mondo, lo stato delle anime, il presente e il futuro delle persone, le vicende della Chiesa. La gente (compresi papi, cardinali e sacerdoti) iniziò a prendere sul serio questi carismi quando predisse con esattezza la morte di diversi prelati. Preannunciò numerosi eventi storici che successivamente si verificarono nei tempi e nei modi che lei aveva indicato. Predisse per esempio l’abdicazione di Carlo IV, Re di Spagna, la caduta di Napoleone, la data esatta della liberazione di Papa Pio VII. Predisse anche, con un anno di anticipo, l’elezione a Pontefice di Cardinal Mastai (Papa Pio IX). Profetizzò anche la data esatta della morte di Napoleone nell’isola di Sant’Elena.
"Dio manderà due castighi: uno sarà sotto forma di guerre, rivoluzioni e altri mali, avrà origine sulla terra; l’altro sarà mandato dal Cielo. Verrà sulla terra una oscurità immensa che durerà per tre giorni e tre notti. Non si vedrà più nulla e anche l'aria sarà nociva, e recherà danno alla salute. Durante questi tre giorni, non vi sarà luce e anche quella artificiale sarà impossibile adoperare. Soltanto le candele benedette potranno ardere e dare luce in quei terribili giorni. Durante i tre giorni i fedeli dovranno rimanere chiusi in casa, recitare con molta devozione il Santo Rosario e chiedere perdono a Dio dei peccati commessi. Tutti i nemici della Chiesa in quei giorni di tenebre periranno".
"Soltanto chi si convertirà potrà essere salvato. Una candela, se benedetta, durerà accesa per tre giorni. Solo nella casa degli empi, non rimarrà accesa. Durante questi tre giorni, i demoni appariranno nelle forme più orribili e nell'aria risuoneranno solo le loro bestemmie. Raggi e scintille entreranno nelle case, ma non riusciranno a spegnere le candele benedette. Non saranno spente né dai venti, né dai terremoti. Un nube rossa come il sangue attraverserà il cielo, e un forte rumore farà tremare tutta la terra".
"Dopo i tre giorni, la terra sarà tutta un cimitero, i cadaveri degli empi, ma anche quelli dei giusti, copriranno il suolo. Una grande desolazione regnerà, tutta la vegetazione distrutta, così sarà anche la maggior parte del genere umano. La crisi sarà per tutti e il castigo di Dio sarà su tutta la terra. Durante i tre giorni di tenebre, coloro che non si saranno convertiti periranno, i sopravvissuti saranno solo una quarta parte dell'umanità".
"Quando sentirete il rombo tremendo, dovrete chiudere porte e finestre in modo da coprire la luce che viene da fuori e non siate curiosi, perché sarete puniti. Sentirete delle voci di persone a voi care, ma non aprite la porta, perché non sono loro, ma demoni che vi ingannano per poter entrare nelle vostre case.Raccoglietevi in preghiera davanti al Crocifisso e raccomandatevi a Dio con tanta fede, senza timore, e tutte le tribolazioni di quelle terribili notti passeranno. Risplenderà nuovamente il Sole, e seguirà l'avvento nuovo del regno di Dio sulla Terra. Vigilare e pregare, aspettate con fiducia il momento di grazia. Beati voi se avrete creduto alle parole di Dio e avrete sofferto per il Suo Nome".
Gestas
@Juan de la Cruz87
Habe ich geschrieben, das Franziskus kein Marienverehrer ist? Weis es nicht mehr. Auf jeden Fall bei JPII hat man es bemerkt. Bei ihm nicht.
Tradition und Kontinuität
Was heißt hier "Kritiksucht"? Seit dem Amtsantritt von Papst Franziskus geht es in der Kirche drunter und drüber. Die Revoluzzer können sich alles erlauben, viele Gute werden aus dem Verkehr gezogen oder gar nicht erst befördert. Ein "Antichrist" ist Franziskus dennoch mit Sicherheit nicht.
Eugenia-Sarto
Ist alles nur halb so wild. Wir werden sehen, ob in dem Buch über die selige Anna Maria Taigi die Offenbarungen so stehen wie in dem link oder nicht. Und Dank für die Mitteilung über Lorbeer Habe was dazu gelernt durch Maria lieben. Und: Nicht so voreilig bitte. GrüssGott an alle!
Juan de la Cruz87
@Gestas
Hier sollen sich andere vielmehr schämen, die den Heiligen Vater unterstellen - er wäre der ,,Antichrist'' ect. i
Und das er kein Marienverehrer ist, sowie Sie es behauptet haben. Sie sollten sich etwas schämen.More
@Gestas

Hier sollen sich andere vielmehr schämen, die den Heiligen Vater unterstellen - er wäre der ,,Antichrist'' ect. i
Und das er kein Marienverehrer ist, sowie Sie es behauptet haben. Sie sollten sich etwas schämen.
Gestas
@Maria lieben
"viele sind hier der Kritiksucht verfallen"
Nein, sie sind der Kritiksucht verfallen.
Hier wird berechtigte Kritik am Zustand der jetzigen Katholischen Kirche und an einzelnen Bischöfen und Pfarrern geführt. Wie können sie sowas der werten @Eugenia-Sarto schreiben. Schämen sie sich.
Jesaja
@Maria lieben
Sie [Privatoffenbarungen] sind nicht für alle Menschen geeignet! Nicht alle Menschen können damit umgehen! Vor allem, soll man sie nicht lesen, sich mit ihnen nicht beschäftigen, wenn man nicht vorher den Katechismus gelesen hat, gut gelesen hat und mit seinem geistlichen Begleiter (Priester, Pfarrer) nicht gesprochen hat!!!

Offensichtlich haben Sie vorher auch noch niemals in einen …More
@Maria lieben
Sie [Privatoffenbarungen] sind nicht für alle Menschen geeignet! Nicht alle Menschen können damit umgehen! Vor allem, soll man sie nicht lesen, sich mit ihnen nicht beschäftigen, wenn man nicht vorher den Katechismus gelesen hat, gut gelesen hat und mit seinem geistlichen Begleiter (Priester, Pfarrer) nicht gesprochen hat!!!


Offensichtlich haben Sie vorher auch noch niemals in einen Katechismus geschaut...und in die Bibel mal gar nicht. Steht im katholischen Katechismus oder in der hl. Schrift;
- das die Welt zu Ende wäre, wenn ein Taxifahrer ein blutiges Tuch in einen Fluss werfen würde?
- das Christus die Kirche ist? Oder vielmehr das Haupt der Kirche?
- das wir am Ende der Zeit einen Glaubensabfall haben werden und keinen neuen Frühling?
- das die Gottesmutter durch die Medjugorje-Fans die Welt retten kann/wird?
- das "Seher" wie Vicka und Marija ankündigen (1981) endgültig in ein Kloster zu gehen....und dann niemals gehen?
- das die Gottesmutter völlig im Dunkel tappt und einen Bischof als schuldig anklagt, weil er für Ordnung sorgen will und einen Priester (Ivica Vego) 13 mal verteidigt und als unschuldig bezeichnet, der sich dann aber nicht als unschuldig herausstellt, sondern eine Ordensfrau schwängert und vom Papst dispensiert/laisiert werden muss....
- das alle Religionen (auch Mohammedaner und Hindus) zum wahren Gott beten?
- etc.
- etc.
- etc.


Die Kriterien der Kirche zur Unterscheidung der Geister für Privatoffenbarungen sind äußerst wichtig!!! Gerade heute!!! Wer das alles nicht berücksichtigt begibt sich in Gefahr den Flaschen Offenbarungen auf dem Leim zu gehen!

Ganz offensichtlich berücksichtigen die Medjugorje-Fans dieses nicht und fallen auf den Geist aus der Flasche herein!