klee heut
Jean pierre aussant, Das ist falsch, Der Katholizismus ist ein Universalismus, er gilt in der Wahrheit und Glauben Gottes. Universalismus hat nichts damit zu tun, das alles eins ist. Der Universalismus ist keine politische Drohung! Er ist eine Tatsache, das er für alle Völker gilt! Ja, bitte zitieren Sie hier die Bibel. Rasse und Nation ist ein quasi ewig alter Begriff, in der Form ethnos, Volk. …More
Jean pierre aussant, Das ist falsch, Der Katholizismus ist ein Universalismus, er gilt in der Wahrheit und Glauben Gottes. Universalismus hat nichts damit zu tun, das alles eins ist. Der Universalismus ist keine politische Drohung! Er ist eine Tatsache, das er für alle Völker gilt! Ja, bitte zitieren Sie hier die Bibel. Rasse und Nation ist ein quasi ewig alter Begriff, in der Form ethnos, Volk. Ihr Beispiel mit dem Judentum ist völlig falsch, verfeindet mit dem Katholizismus wurde er in erster Linie nach christlicher Zeit, aufgrund derer unbestimmter Wahrheit, und Gesetze die nur für Sie gelten. Das führt dann zu einem reinem Materialismus und einer radikalen Missionierung die politisch, und zu derem eigenen Vorteil geformt ist. Was der Universalismus des Katholizismus sagt, bedeutet, dass wir als verschiedene Rassen, eben nicht nur reine Materie zum Leben benötigen. Das kommt in Völkern zum Ausdruck, die deren verschiedenen Traditionen widerspiegeln. Ein päpstliches Dokument stellt keine Haltebedingugen von Lebewesen aus!?? Naja, Lebensweise, Traditionen und deren Schutz von verschiedenen Völkern sind von zig Mönchen dokumentiert. Ehm, afrikanische Völker leben apart, Island lebt apart, quasi südamerikanische Völker leben apart. In Südamerika waren bis in die Neuzeit indianische Sprachen keine Minderheit. China? apart, Japan? apart? Familien leben apart. Ja, so ist das einmal. Ganz korrekt religiös bedeutet es: Die Spezies Mensch benötigt den Glauben, alle Rassen so wahr sie auch sind, leben mal nicht für sich alleine sondern sollen die Wahrheit und Glauben der katholischen Kirche, Jesus Christus erhalten. Anders rum, man fängt mit dem dem amerikanischen white, black weniger an, weil er ohne! dem Wort Volk nichts verbindet.
piakatarina
@Waagerl Gott hat aber auch die Vermischung der Rassen nicht verboten :))) Denn wo steht das geschrieben? Und : Was verstehen sie unter " Gott wollte die Einheit in Vielfalt" ? Und was versteht Gott darunter?
nujaas Nachschlag
Wer mit wem Kindern zeugt, lässt sich nicht erzwingen, bei Beschränkung der Freizügigkeit oder rassistischer Ehegesetzgebung höchstens eindämmen. Wer will denn sowas?
nujaas Nachschlag
" Einheit in der Vielfalt" , diesen Ausdruck finden Sie eher in allen möglichen zeitgeistigen Positionspapieren als in Bibel und Tradition, @Waagerl
Waagerl
Gott hat die Vermischung der Rassen nicht verboten. Aber er hat sie nicht gewaltsam erzwungen, wie es die NWO will. @piakatarina
Gott wollte die Einheit in Vielfalt ist wie, wenn ein Orchester, verschiedene Instrumente spielt, aber alles zur Verherrlichung unseres Dreieinigen Gottes dient! Jeder nach seinen Talenten, in Harmonie @piakatarina @nujaas Nachschlag
Waagerl
Wer mit wem Kinder zeugt und auf welche Art und Weise, wird schon erzwungen. Siehe Genderrevolution. @nujaasNachschlag

Ich erinnere mich auch gerade an das eingestellte Video, von @Guntherus de Thuringia. Endzeitbotschaften. In dem es heißt, es wurden schon Apps erstellt, wo der Mann, seine Frau fragen muss, ob sie einverstanden ist, sich mit ihm zu paaren.
nujaas Nachschlag
Wo gibt es denn sowas?
Waagerl
@Ottaviani Sie verwechseln da etwas. Die Kirche geht vom Menschen als Ebenbild Gottes aus. Die 13 satanischen Blutlinien gehen vom Menschen als Objekt aus. Die prägten auch den Begriff Apartheid. Seit dem hetzen sie auch die Rassen gegeneinander auf. Siehe auch Black Life Matter.

Apart·heid
/Apártheid/

Substantiv, feminin [die]
Politik

politisch-gesellschaftliche Doktrin der Rassentrennung, …
More
@Ottaviani Sie verwechseln da etwas. Die Kirche geht vom Menschen als Ebenbild Gottes aus. Die 13 satanischen Blutlinien gehen vom Menschen als Objekt aus. Die prägten auch den Begriff Apartheid. Seit dem hetzen sie auch die Rassen gegeneinander auf. Siehe auch Black Life Matter.

Apart·heid
/Apártheid/

Substantiv, feminin [die]
Politik

politisch-gesellschaftliche Doktrin der Rassentrennung, nach der früher die einzelnen ethnischen Bevölkerungsgruppen in der Republik Südafrika voneinander getrennt wurden
Waagerl
One more comment from Waagerl
Waagerl
@nujaas Nachschlag auf GTV gab es mal ein schönes Video in dem ein Afrikaner sagte: Er möchte gar keine weiße Frau. Warum will man die Rassen vermischen. Er möchte eine Frau, welche aussieht wie er, welche nach seine Nationalgerichte kocht, welche so denkt wie er und er möchte dass seine Kinder aussehen wie er. Alles andere wäre für ihn Betrug!
nujaas Nachschlag
Ich bezog mich nicht darauf sondern auf:
Wer mit wem Kinder zeugt und auf welche Art und Weise, wird schon erzwungen. Siehe Genderrevolution.
Waagerl
nujaas Nachschlag
Der Afrikaner wird hoffendlich eine Frau nach seinem Geschmack finden, wie ich einen Mann zu meiner Zufriedenheit gefunden habe. Hier wird doch niemand gemischtrassig zwangsverheiratet.
Waagerl
Wer mit wem Kinder zeugt, wird schon dadurch erzwungen, indem man das natürliche Familienbild zerstört und die Patchworkfamilien, zwei oder mehre Mütter und Väter erzwingt. Indem man Begriffe, wie Mutter und Vater in Erziehendes Elternteil 1, 2, 3 oder mehr umwandelt. Indem man jene ächtet und verfolgt, welche sich gegen homosexuelle Verbindungen aussprechen Indem man schon Kleinkinder an die …More
Wer mit wem Kinder zeugt, wird schon dadurch erzwungen, indem man das natürliche Familienbild zerstört und die Patchworkfamilien, zwei oder mehre Mütter und Väter erzwingt. Indem man Begriffe, wie Mutter und Vater in Erziehendes Elternteil 1, 2, 3 oder mehr umwandelt. Indem man jene ächtet und verfolgt, welche sich gegen homosexuelle Verbindungen aussprechen Indem man schon Kleinkinder an die Masturbation und Selbstbefriedigung heranführt. Indem man Geschlechtsumwandlungen fördert. usw. usf. @nujaas Nachschlag
nujaas Nachschlag
Wer ist denn gezwungen, eine Patchworkfamilie zu gründen? Wer ist gezwungen nicht seine eigene Familie zu leben?
Waagerl
All jene, welche betrogen werden, durch die Kultur des Todes, dass durch die Elitären angeführt wird. Alle die um das christliche Gedankengut betrogen wurden. @nujaas Nachschlag

Warum gibt es zum Beispiel soviele Singelbörsen @nujaas Nachschlag

Es ist wie mit dem Salz das schaal geworden ist und zum würzen nicht mehr taugt!

Ein Beispiel: Wenn Sie ein Elexier suchen und Sie das Elexier …
More
All jene, welche betrogen werden, durch die Kultur des Todes, dass durch die Elitären angeführt wird. Alle die um das christliche Gedankengut betrogen wurden. @nujaas Nachschlag

Warum gibt es zum Beispiel soviele Singelbörsen @nujaas Nachschlag

Es ist wie mit dem Salz das schaal geworden ist und zum würzen nicht mehr taugt!

Ein Beispiel: Wenn Sie ein Elexier suchen und Sie das Elexier nicht finden, was Ihnen zur Genesung fehlt, suchen Sie da nicht Ersatz? So ist es auch mit den Verbindungen.
Es bleibt nur ein Ersatz.

In den alten Märchenbüchern, sind die Menschen über viel Hürden gelaufen um an das Elexier zu kommen. Diese Mühe, machen sich heute noch nur noch Wenige. Sie begnügen sich mit billigem Ersatz. Und Sie glauben alles was in den Medien ausgestrahlt wird. Heute ist doch in jeder 2ten Werbung eine Patchworkfamilie zu sehen.