02:30
Gloria Global am 1. Dezember 2015 Die Kopfleiste von Gloria.tv In eigener Sache. In der Kopfleiste von Gloria.tv ist rechts vom Engelkopf eine Flagge. Sie erlaubt die Auswahl anderer Sprach-Sektionen,…More
Gloria Global am 1. Dezember 2015
Die Kopfleiste von Gloria.tv
In eigener Sache. In der Kopfleiste von Gloria.tv ist rechts vom Engelkopf eine Flagge. Sie erlaubt die Auswahl anderer Sprach-Sektionen, die inhaltlich unterschiedlich sind. Rechts finden nicht angemeldete Nutzer den Knopf „Anmelden“. Sobald man ein angemeldeter Nutzer ist, zeigt die Kopfzeile sieben weitere Funktionen. Hinter dem Briefumschlag verbergen sich die privaten Nachrichten. Die Glocke informiert über Ereignisse bei Nutzern, denen man folgt. Das Herz erlaubt die Verwaltung des eigenen Folge-Milieus. Die Uhr zeigt, was man zuletzt angeschaut hat. Das Zahnrad ermöglicht die Bearbeitung des eigenen Profils. Die Tür führt zur Abmeldung. Auf der rechten Seite findet sich der blaue Knopf zum Hochladen eigener Medien.
Die Piusbruderschaft wusste von nichts
Schweiz. Die Päpstliche Anerkennung der Beichtjurisdiktion kam für die Piusbruderschaft überraschend. Das sagte der Generalobere der Bruderschaft, Bischof Bernard Fellay …More
Josef O.
In eigener Sache!
Auf meinem neuen Computer, den ich mir heute gekauft habe, kommt das neue Erscheinungsbild von Gloria.tv erst richtig gut zur Geltung. Aber auch erst, nachdem ich alles meinen persönlichen Vorlieben angepasst habe. Bei meinem neuen Monitor z.B. war die Helligkeit vom Werk her auf 100 Prozent eingestellt... ein Wahnsinn! Jetzt bin ich sowohl mit der Helligkeit als auch mit dem …More
In eigener Sache!
Auf meinem neuen Computer, den ich mir heute gekauft habe, kommt das neue Erscheinungsbild von Gloria.tv erst richtig gut zur Geltung. Aber auch erst, nachdem ich alles meinen persönlichen Vorlieben angepasst habe. Bei meinem neuen Monitor z.B. war die Helligkeit vom Werk her auf 100 Prozent eingestellt... ein Wahnsinn! Jetzt bin ich sowohl mit der Helligkeit als auch mit dem Kontrast runter... und alles ist plötzlich sehr prächtig. All jene, denen nach der Umstellung plötzlich alles zu hell war oder immer noch ist, müssten also wohl nur ihren Monitor ein bisschen nachjustieren.
Probleme hatte ich anfangs mit der Auflösung ... die optimale Auflösung für diesen Monitor liegt bei 1920x1080 ... da ist dann alles ziemlich klein, aber auch dem kann man abhelfen und mit Strg plus + das Ganze entsprechend vergrößern... bei 125 Prozent sieht alles ganz wunderbar aus.
Ich glaube, dass das bei vielen nur eine Sache der Einstellung ist.
Tradition und Kontinuität
@Carlus
Ihre Antwort strotzt nur so von Unterstellungen und falschen Behauptungen.
Wo bitte habe ich geschrieben, dass ein erster Ehebruch keine schwere Sünde sei? Das ist eine perfide Unterstellung. Natürlich ist jeder Ehebruch schwere Sünde, darum habe ich mir bei der Synode die Finger wund geschrieben, dass es nicht richig ist, wenn Ehebrecher die Kommunion empfangen. Schon vergessen? Wenn aber …More
@Carlus
Ihre Antwort strotzt nur so von Unterstellungen und falschen Behauptungen.
Wo bitte habe ich geschrieben, dass ein erster Ehebruch keine schwere Sünde sei? Das ist eine perfide Unterstellung. Natürlich ist jeder Ehebruch schwere Sünde, darum habe ich mir bei der Synode die Finger wund geschrieben, dass es nicht richig ist, wenn Ehebrecher die Kommunion empfangen. Schon vergessen? Wenn aber ein Jugendlicher oder sogar ein unverheirater Mann sich befriedigt, ist das zwar eine Sünde, aber nicht in jedem Falle eine schwere. Das wollte ich sagen.
Diese Behauptung dass das erste schuldhafte Fernbleiben ist bereits eine schwere Sünde ist schlicht falsch. Ich kenne keinen Priester der heutigen Zeit, der solches behaupten würde. Ich kenne auch keinen, der überhaupt noch zu den Jugendlichen von Sonntagspflicht spricht. Wenn das so eine große Sünde wäre, warum warnt denn niemand aber wirklich niemand vor ihr? Oder um mit Naviculum zu sprechen: wenn ein Freund mich jede Woche zu einlädt, und ich gehe einmal nicht hin, so hab ich ihm bestimmt nicht die Freundschaft gekündigt. Was sollen solch extremen Auffassungen?
speedy207
zu nr1,
ich finde gut das alles erklärt wird
zu nr2, heutzutage wissen die nachrichten schon vorher wenn jemand schnupfen hat, bevor er niesen muss
zu 3 seit einiger zeit wird recht und Ordnung abgeschafft
zu 4, ich möchte nicht tauschen mit den berufstätigen Müttern
liebe grüße an alle
Gestas
Stefanie von Berg (Grüne) freut sich über die Überfremdung Hamburgs
www.youtube.com/watch
Ich finde es nicht gut, das in immer mehr Städten in Deutschland die Ausländer bald die Mehrheit stellen werden. Wie kann man sich nur darüber freuen?
null
Gott sei Dank geht es Melchiades gut!
null
a.t.m. solange es noch gültige Heilige Messen gibt, ist die Kirche nicht zerstört.
Jesus Christus hat uns verheißen ,die Mächte der Unterwelt werden seine Kirche nie zerstören können!
Werter a.t.m. ich muß zu meiner Schande gestehen ich kenne mich mit den Konzilen nicht aus,da ich nach den zweiten Konzil aufgewachsen bin und nur dieses kenne.
Ich kenne diese Zeichen der Zeiten aber auch,wo oft …More
a.t.m. solange es noch gültige Heilige Messen gibt, ist die Kirche nicht zerstört.
Jesus Christus hat uns verheißen ,die Mächte der Unterwelt werden seine Kirche nie zerstören können!
Werter a.t.m. ich muß zu meiner Schande gestehen ich kenne mich mit den Konzilen nicht aus,da ich nach den zweiten Konzil aufgewachsen bin und nur dieses kenne.
Ich kenne diese Zeichen der Zeiten aber auch,wo oft die Liturgie der Heiligen Messe nicht in Ordnung ist ,und wenn ich das mitkriege was sich oft schlechtes in der Heiligen Messe einschleicht schmerzt es mich auch sehr!
Eugenia-Sarto
Carlus: Ja, so ist es. Und die Verwirrung zeigt wieder einmal, dass es zu einem Bruch mit der Tradition gekommen ist nach dem Konzil, wenn tatsächlich heute eine solche M
entalität bei den Gläubigen herrschen sollte und diese so von der kirchlichen Hierarchie durch die Verkündigung verursacht worden sei.( alles im Konjunktiv, weil ich es kaum fassen kann. Ich würde gern wissen, was dazu Dogmatiker …More
Carlus: Ja, so ist es. Und die Verwirrung zeigt wieder einmal, dass es zu einem Bruch mit der Tradition gekommen ist nach dem Konzil, wenn tatsächlich heute eine solche M
entalität bei den Gläubigen herrschen sollte und diese so von der kirchlichen Hierarchie durch die Verkündigung verursacht worden sei.( alles im Konjunktiv, weil ich es kaum fassen kann. Ich würde gern wissen, was dazu Dogmatiker sagt)
Carlus
Tradition und Kontinuität vor 2 Stunden
@Eugenia-Sarto
Das Problem, der vorkonziliaren Religion war, dass sie überall gleich schwere Sünden sah, auch bei Sünden, die erst durch ihre mehrfache Wiederholung zu schweren Sünden wurden, z.B. die Verletzung der Sonntagspflicht oder manche Sünden gegen das sechste Gebot, oder Lügen, die niemandem geschadet haben. Dadurch entstand vielfach ein Klima der …More
Tradition und Kontinuität vor 2 Stunden

@Eugenia-Sarto
Das Problem, der vorkonziliaren Religion war, dass sie überall gleich schwere Sünden sah, auch bei Sünden, die erst durch ihre mehrfache Wiederholung zu schweren Sünden wurden, z.B. die Verletzung der Sonntagspflicht oder manche Sünden gegen das sechste Gebot, oder Lügen, die niemandem geschadet haben. Dadurch entstand vielfach ein Klima der Angst, und viele kehrten der Kirche den Rücken oder waren unglücklich und frustriert. Ich kenne viel solcher Fälle.
**********************************************************************
1. es liegen starke Verkürzungen und Mißdeutungen vor,

2. eine Schwer Sünde liegt vor, wenn sich der Mensch bewußt im Herzen von Gott trennt und er dann Taten vollbringt die nicht der Nachfolge Christie entsprechen,

3. das schuldhafte Fernbleiben von der Heiligen Messe am Sonntag, (eine sogenannte Feier Wortgottesdienst mit Kommunionfeier erstezt nicht das Messopfer) ist eine bewußte Trennung von Jesus Christus, der angeblich Gläubige weigert sich in der Nachfolge Christus selbst zu begegnen und hat eine andere Angelegenheit als wichtiger bestätigt,
3.1. das erste schuldhafte Fernbleiben ist bereits eine schwere Sünde, duies war sie in der Zeit als die Katholiken durchdie Reichkanzler Bismarck und Hitlker verfolgt wurden, wer gibt nach Ihrer Methode vor ab wann es nuneine schwere Sünde wird? ab dem 4x, dem 6x oder wann?
3.2. auch im 6. Gebot wer den Ehepartner betrügt der begeht eine schwer Sünde, erst nach dem 1., dem 2. oder 3.x
3.3. Jesus sagt uns wer bereits lüstern eine Frau ansieht beht mit ihr schon den Ehebruch, und Christus sagte nichzt nach dem 2. oder 3.x , er sagte wer dies tut,

4. es kommt nicht auf die Häufigkeit an, sonst landen wir bei der Kinderkrankheit , so könnten Sie nach dem ersten Ehebruch auf die Idee (angeblich ich hätte dies bereits 4x gelesitet, zu sagen Carlus ist ein schwerer und verstockter Sünder der hat 4x, stellt man Sie dann zur Rede, dann könnten Sie sagen, das ist nur eine leichte Sünde gewesen, es war nur 1x,

5. der Sündenkatalog hat sich nicht geändert, dazu hat weder ein Ökumenisches Konzil, noch ein Pastoralkonzil noch ein Papst das Recht.

6. der Sündenkatalog stammt von Gott und wurde und wird uns durch die Kirche seit 2.000 Jahre unverändert gelehrt und wir müssen auf die Kirche hören die nach dem Pastoralkonzil nur im Erscheinungsbild verstellt und zugestellt wurde, durch Besetzter Raum,
a.t.m
TuK und Peregrinus Romanus: Also meines Wissens ist jede Sünde ein Verstoß gegen die Liebe Gottes unseres Herrn, also wie soll das nun gehen das eine Sünde nun keine Sünde mehr sein soll? Das eine Schwere Sünde nun keine schwere Sünde sein soll? Und wie kann eine Sünde die von der Kirche Gottes unseres Herrn als Sünde definiert wurde nun keine Sünde mehr sein? Oder habe ich nur etwas falsch …More
TuK und Peregrinus Romanus: Also meines Wissens ist jede Sünde ein Verstoß gegen die Liebe Gottes unseres Herrn, also wie soll das nun gehen das eine Sünde nun keine Sünde mehr sein soll? Das eine Schwere Sünde nun keine schwere Sünde sein soll? Und wie kann eine Sünde die von der Kirche Gottes unseres Herrn als Sünde definiert wurde nun keine Sünde mehr sein? Oder habe ich nur etwas falsch verstanden? Und seit wann soll das nicht einhalten eines der 10 Gebote KEINE Sünde mehr??
Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gestas
@Viandonta
Melchiades geht es gut. Sie hat einen bestimmten Grund, warum sie nicht zum schreiben kommt.
Eugenia-Sarto
Es ist doch so: Gott verlangt mit der Sonntagsmesse nur ein Minimum von uns. Er will ja, dass wir Ihn über alles lieben und ganz auf Ihn hingerichtet leben. Eigentlich müsste man täglich in die heilige Messe gehen, wenn möglich. Das haben vor dem Konzil auch sehr viele Menschen getan. Wenn nun sogar das Minimum auch noch vernachlässigt wird, dann kann man schon verstehen, dass Gott sehr schwer …More
Es ist doch so: Gott verlangt mit der Sonntagsmesse nur ein Minimum von uns. Er will ja, dass wir Ihn über alles lieben und ganz auf Ihn hingerichtet leben. Eigentlich müsste man täglich in die heilige Messe gehen, wenn möglich. Das haben vor dem Konzil auch sehr viele Menschen getan. Wenn nun sogar das Minimum auch noch vernachlässigt wird, dann kann man schon verstehen, dass Gott sehr schwer dadurch beleidigt wird. Dem heutigen Menschen stünde es gut an, wenn er mehr Gottesfurcht hätte und - wie die Heiligen immer wieder schreiben-, dass der Mensch ein zartes, ja ängstliches Gewissen haben solle, um nicht so leicht in Sünden zu fallen. Papst Pius XII. sagte: Es ist schwer, in den Himmel zu kommen. Das dürften die Katholiken heutzutage mehr beherzigen.
Eugenia-Sarto
TuK: Woher entnehmen Sie denn die Ansicht, dass das schuldhafte Versäumen der Sonntagsmesse nicht beim ersten Mal schon schwere Sünde sei? Ich kenne es nicht anders als schwere Sünde und bin so auch nach dem 2. Vatikanum belehrt worden. Lügen hingegen gelten normalerweise als lässliche Sünden und werden auch je nach Absicht verschieden beurteilt.
a.t.m
@null, was verstehen sie genau unter Kirche?
1. Der Teil der Kirche der sich in einer Art Selbstzerstörung den Fürsten der Welt anbiedert, und die den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn, die Glaubenslehre der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche ablehnt?
2. Den Teil der noch immer auf Gott dem Herrn und auf die Glaubenslehre der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen …More
@null, was verstehen sie genau unter Kirche?
1. Der Teil der Kirche der sich in einer Art Selbstzerstörung den Fürsten der Welt anbiedert, und die den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn, die Glaubenslehre der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche ablehnt?
2. Den Teil der noch immer auf Gott dem Herrn und auf die Glaubenslehre der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche hört?
3. Oder meinen sie die Glaubensgemeinschaften die vom Staat als Kirche anerkannt werden?
4 Oder die Häretisch - Schismatischen - Apostatischen Glaubensgemeinschaften die seit dem unsäglichen VK II auch von Rom, als Kirchen ausgegeben werden?
Ich weis das die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn nicht vernichtet werden kann, denn Gott der Herr hat es uns ja versprochen, aber in vielen Gemeinden und hier besonders im deutschsprachigen Glied der Kirche, wurde die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche Gottes unseres Herrn verjagt und die Hirten Gottes unseres Herrn durch Irrlehrer und Wölfe im Schafspelz ersetzt.
Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
null
Viele versuchten die Kirche zu zerstören, aber keinen ist es gelungen!
simeon f.
@ TuK
Ich liebe diese Kirche mit all ihren Konzilien. Mit dem letzen habe ich so meine Schwierigkeiten, weil hier keine Klarheit entstanden ist, sondern Verwirrung. Ein Konzil ist immer so gut, wie seine spätere Aufnahme in der Kirche. Und die war, wie man sieht nicht wirklich fruchtbar. Aber wer weiß, wie Gott uns führen will. Ich vertraue Ihm da mehr, als meinem kleinen Hausverstand.
Tradition und Kontinuität
Andererseits in ich auch wieder kein "normaler" Katholik, weil ich mich einfach nicht mit Papst Franziskus anfreunden kann. Am besten, man verzichtet ganz auf solche Attribute und Zuordnungen.
Tradition und Kontinuität
@simeon f.
Sorry, wenn ich die Satire nicht gleich erkannt habe. Eindeutig mein Fehler. Sie haben auch recht, das Schubladen-Denken ist etwas simplistisch. Persönlich bin ich in einigen Punkten durchaus vorkonziliar, auch wenn ich das Konzil akzeptiere. Ja, ich bin ein normaler Katholik. Sie sicher auch. Aber ich betrachte das nicht als Lob. Man sollte schon versuchen ein guter Katholik zu werden.
Peregrinus Romanus
@Tradition und Kontinuität Sie haben Recht. Wobei es nicht primär darum geht, ob eine Sünde wie die Lüge jemand schadet. Jede Sünde schadet der Liebe Gottes zu uns.
Tradition und Kontinuität
@Eugenia-Sarto
Das Problem, der vorkonziliaren Religion war, dass sie überall gleich schwere Sünden sah, auch bei Sünden, die erst durch ihre mehrfache Wiederholung zu schweren Sünden wurden, z.B. die Verletzung der Sonntagspflicht oder manche Sünden gegen das sechste Gebot, oder Lügen, die niemandem geschadet haben. Dadurch entstand vielfach ein Klima der Angst, und viele kehrten der Kirche den …More
@Eugenia-Sarto
Das Problem, der vorkonziliaren Religion war, dass sie überall gleich schwere Sünden sah, auch bei Sünden, die erst durch ihre mehrfache Wiederholung zu schweren Sünden wurden, z.B. die Verletzung der Sonntagspflicht oder manche Sünden gegen das sechste Gebot, oder Lügen, die niemandem geschadet haben. Dadurch entstand vielfach ein Klima der Angst, und viele kehrten der Kirche den Rücken oder waren unglücklich und frustriert. Ich kenne viel solcher Fälle.
wongbay
Als Brösel nur will ich meinen Beitrag anfügen. Ich bin katholisch geboren, katholisch erzogen und bin beheimatet in der katholischen Kirche. Raten Sie nun, ob ich die echte Kirche meine oder ihr Surrogat.